Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
15.09.2021,
22:35
(editiert von Sel
am 15.09.2021 um 22:39)
 

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen" (Elektronik)

Auch damit muß ich mich leider beschäftigen...
In absehbarer Zeit werde ich nicht mehr sein. Nun sehe ich meine riesige Bastelkiste mit kiloweise elektronischen Bauteilen drin, meinen Bastelplatz in extra Sel-Ausstattung, etliche wirklich gute Meßgeräte für verschiedenste Aufgaben, mechanische Bauteile und ein guter Berg Exoten aller Art. Meine Frau steht davor wie ich vor einem Berg Wolle (oder ähnlichem Zeugs). Was soll sie damit anfangen? Klar, Mülltonne auf, das Gerödel da rein, erledigt. Ist mir im Prinzip auch egal, ich brauchs nicht mehr. Vom Neuwert her kann ich das Zeug in der Größenordnung paar tausend Euro beziffern (ich werfe mal mit vielleicht 6000 Euro um mich), genauer geht nicht. Und als ungeordneter Haufen? Vielleicht 1300 Euro, oder nur 600 Euro oder gar weniger, kann sein die vielen Teile finden einen Käufer welcher 2500 Euro als einen geilen Preis empfindet? Wäre dann im Prinzip verschenkt, oder vielleicht auch nicht? Doch wer nimmt sowas? Ein Interessent pickt sich die Rosinen raus, sagt meiner Frau einen lachhaften Kaufpreis (den sie mangels Wissen auch glauben wird) und zieht, Tränen lachend, mit dem Schnäppchen davon, unvorstellbar aber sehr wahrscheinlich.

Ich könnte mein Zeugs vorher verkaufen. Doch noch kann ich bissel was tun, habe noch Spaß am Hobby. Keiner sägt den Ast ab auf dem er sitzt.

Wie würdet ihr das machen, was gebt ihr mir als Rat? Können auch saublöde Ideen sein, ihr könnt euch auch auf meine Kosten amüsieren, ich habe keine Probleme damit ;-)

Also, Ring frei für eine wie auch immer geartete Lösung! Sollte aber gar nix kommen... Dann packt meine Frau so vielleicht 3...5 Riesenpakete, stellt die Pakete ohne Inhaltsangabe hier ins Forum. Ihr schreibt eine Begründung warum ihr die Pakete (oder eines, zwei... ) haben wollt, meine Frau sucht sich die Leute aus und ab gehen die Pakete, nur Versandkosten sind zu erstatten. Der Inhalt der Pakete wird sauber gemischt sein.

Ein Verkauf über Ebay, Kleinanzeigen, Trödelmarkt... ist zu viel Aufwand, macht keinen Spaß und moralisch passende Käufe gibts zu selten.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
15.09.2021,
23:41
(editiert von matzi682015
am 15.09.2021 um 23:43)


@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

Hallo Sel, schade ist das alles, bedauerlich, es tut mir leid, gibt es in Deinem / Eurem Bekanntenkreis niemanden, der Elektronik-Interesse hat? Du hast bestimmt sehr sehr viele Sachen, die noch sehr gut zu gebrauchen sind. Es werden sogar Schätzchen darunter sein. Ich habe auch sehr viele Elektrosachen hier, und ich denke auch oft an mein baldiges Ende, und wer kriegt das alles was ich hier habe? Ich habe auch sehr viel, naja, alles ist relativ. Ich dachte mir in meinem Testament zu schreiben, oder eben schon vorher meine Brüder dazu zu bewegen, eine Art Flohmarkt... wie nennt man das... wo dann halt inseriert oder per Mundpropaganda Interessenten betellt werden, sich meinen ganzen Haushalt anzuglotzen, und wer etwas brauchen kann, soll er sich aussuchen, wat fott iss iss fott... aber es sind halt Schätzchen wie Frequenzzähler, Oszis, Funktionsgenerator, 177.566 Bauelemente und Bauteile (Habe die jetzt nicht alle abgezählt :-D ), Netzgeräte, Meßgeräte, Werkzeuge etc. pp. ... Fürzum auf den Müll zu schmeissen alles viel zu schade. Meine 4 Brüder sind alles andere als Elektrotechniker, vielleicht kennen die ja welche, aber sie sind alle so weit weg... loslassen ist halt schwer :-) Haushaltsauflösung, so wird nicht alles auf dem Grobmüll und Elektroschrotthaufen in Afrika landen...

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

bastelix(R)

15.09.2021,
23:51

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Wie würdet ihr das machen, was gebt ihr mir als Rat?
Ob das eine saublöde Idee ist musst du entscheiden, aber ich mach mal den Vorschlag: Auf das gute Werkzeug/Messgeräte einen Preis drauf pappen. Dann weiß deine Frau welche Größenordnung dabei rauskommen sollte.
Bei den Bauteilen kommt es drauf an, wie du die organisiert hast. Ich hab fast alles ins so Koffer-Sortierboxen grob getrennt nach Widerstände, Kondensatoren, ICs, etc. Da würde ich auf jede Box einen Komplettpreis drauf pappen, auch wider so als Richtwert.
Bei nicht fertig gestellten Projekten stelle ich mir das verkaufen am schwierigsten vor. Da steckt ja unter Umständen doch viel Geld (und Herzblut) drin, aber man wird es in den meisten Fällen wohl nur für einen Bruchteil der Materialkosten verkauft bekommen.

Irgendwie müssen die möglichen Käufer auch informiert werden. Ob das hier im Forum reicht glaub ich weniger. Ohne eBay-Kleinanzeige oder etwas in der Zeitung wird das, meiner Meinung nach, nicht so schnell gehen. Vielleicht habt ihr ja jemanden in der Verwandtschaft der da hilft.
Es gibt da nämlich noch einen Punkt, den du berücksichtigen musst. Das soll ja dann, wenn ich das richtig verstanden habe, deine Frau abwickeln und eventuell ist das dann doch eine größere emotionale Belastung für sie als ihr beide grade denkt.

Bevor das ganze im Restmüll/Sondermüll landet könnte man auch noch immer alles einem Hackerspace, Makerspace, Amateurfunkverein oder Repair-Cafe spenden.

Steffen

15.09.2021,
23:52

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Auch damit muß ich mich leider beschäftigen...
» In absehbarer Zeit werde ich nicht mehr sein. Nun sehe ich meine riesige
» Bastelkiste mit kiloweise elektronischen Bauteilen drin, meinen Bastelplatz
» in extra Sel-Ausstattung, etliche wirklich gute Meßgeräte für
» verschiedenste Aufgaben, mechanische Bauteile und ein guter Berg Exoten
» aller Art. Meine Frau steht davor wie ich vor einem Berg Wolle (oder
» ähnlichem Zeugs). Was soll sie damit anfangen? Klar, Mülltonne auf, das
» Gerödel da rein, erledigt. Ist mir im Prinzip auch egal, ich brauchs nicht
» mehr. Vom Neuwert her kann ich das Zeug in der Größenordnung paar tausend
» Euro beziffern (ich werfe mal mit vielleicht 6000 Euro um mich), genauer
» geht nicht. Und als ungeordneter Haufen? Vielleicht 1300 Euro, oder nur 600
» Euro oder gar weniger, kann sein die vielen Teile finden einen Käufer
» welcher 2500 Euro als einen geilen Preis empfindet? Wäre dann im Prinzip
» verschenkt, oder vielleicht auch nicht? Doch wer nimmt sowas? Ein
» Interessent pickt sich die Rosinen raus, sagt meiner Frau einen lachhaften
» Kaufpreis (den sie mangels Wissen auch glauben wird) und zieht, Tränen
» lachend, mit dem Schnäppchen davon, unvorstellbar aber sehr
» wahrscheinlich.
»
» Ich könnte mein Zeugs vorher verkaufen. Doch noch kann ich bissel was tun,
» habe noch Spaß am Hobby. Keiner sägt den Ast ab auf dem er sitzt.
»
» Wie würdet ihr das machen, was gebt ihr mir als Rat? Können auch saublöde
» Ideen sein, ihr könnt euch auch auf meine Kosten amüsieren, ich habe keine
» Probleme damit ;-)
»
» Also, Ring frei für eine wie auch immer geartete Lösung! Sollte aber gar
» nix kommen... Dann packt meine Frau so vielleicht 3...5 Riesenpakete,
» stellt die Pakete ohne Inhaltsangabe hier ins Forum. Ihr schreibt eine
» Begründung warum ihr die Pakete (oder eines, zwei... ) haben wollt, meine
» Frau sucht sich die Leute aus und ab gehen die Pakete, nur Versandkosten
» sind zu erstatten. Der Inhalt der Pakete wird sauber gemischt sein.
»
» Ein Verkauf über Ebay, Kleinanzeigen, Trödelmarkt... ist zu viel Aufwand,
» macht keinen Spaß und moralisch passende Käufe gibts zu selten.
»
» LG Sel

Ebay- Kleinanzeigen kann ich nur empfehlen.
Und du kommst auch automatisch in Gespräche, die du hier führst.
Selbstabholung und du musst fast nix mehr machen.
Den Rest halt als Versand plus Kosten anbieten.

Gruß Steffen

Pauli

16.09.2021,
01:14

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Auch damit muß ich mich leider beschäftigen...
» In absehbarer Zeit werde ich nicht mehr sein. ...

Hallo Sel,
auch wenn wir uns nicht kennen, tut mir das sehr leid!
Dir und Deiner Frau viel Kraft und noch ein paar schöne Momente!
Alles Gute,
Paul

Mikee

16.09.2021,
09:28

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

Hallo Sel,

Du wirst Dich damit abfinden müssen dass > 90% auf dem Müll landet.
Wer so wie ich heutzutage noch Elektronik bastelt, der hat eigentlich alles.
BRAUCHEN tue ich rein gar nichts, es ist das Basteln an sich, das Spaß macht.
Und das Probieren, ob man's hinkriegt.
Auch ich habe schon mal darüber nachgedacht, was mit meinen Sachen geschieht.

Nichts. Müll. Mein Oszi für damals 1200 DM gekauft, bekomme ich heute bei Ebay
in gutem Zustand für 80 Euro hinterhergeworfen. Das ist eines der wenigen Objekte,
die man wirklich noch verkaufen kann.
Mein Multimeter, damals für 179DM gekauft, habe ich bei Ebay für 1 Euro ersteigert.
Jetzt habe ich zwei dieser geilen Geräte. (0,1-0,5 % Genauigkeit, true RMS, 20mV, 20µA, 20 Ohm-Bereich)
Aber wer außer mir weiß um diese Qualität?
Keiner. Es interessiert heute auch keinen mehr.

Bietest du 10kg elektronische Bauteile bei ebay an, kauft es einer für 1 Euro.
Bietest Du aber gezielt ein IC an und dieses wird gesucht, dann kannst Du durchaus
10 Euro für diese eine IC bekommen. Nur: Wer will sich die Arbeit machen, alles
zu fotografieren, zu beschreiben und einzustellen oder zumindest eine Tabelle mit
allen Teilen zu erstellen?

Nutze die verbleibende Zeit sinnvoller!

Für die großen (teuren) Brocken wirst du Käufer finden, aber erwarte keine Unsummen.
Das bei Dir angefragte Zeigerinstrument gibt es im Auktionshaus für 12,99 Euro incl.
Versand neu in Klasse 1,5 mit den Maßen 120 x 100mm und mit der richtigen Skala.
Es ist also mehr ein Liebhaberpreis, den ich zahle, um ein Gossen o.ä. zu bekommen.

Mikee

Pit1509(R)

16.09.2021,
12:31

@ bastelix

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Bevor das ganze im Restmüll/Sondermüll landet könnte man auch noch immer
» alles einem Hackerspace, Makerspace, Amateurfunkverein oder Repair-Cafe
» spenden.

Hallo,
an Repair-Cafes fände ich auch gut und vielleicht auch an Schulen, die z.B. Elektronik-AG´s anbieten.
Wer reichlich Geld hat, soll Ersatzteile und Ausrüstung bezahlen, aber für die Lehre, bzw. Ausbildung und ehrenamtliche
Reparatur-Services wäre es bestimmt eine schöne und sinnvolle Sache.
Gruß Pit

Itzlbritzl(R)

16.09.2021,
13:15

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Auch damit muß ich mich leider beschäftigen...
» In absehbarer Zeit werde ich nicht mehr sein. Nun sehe ich meine riesige
» Bastelkiste mit kiloweise elektronischen Bauteilen drin, meinen Bastelplatz
» in extra Sel-Ausstattung, etliche wirklich gute Meßgeräte für
» verschiedenste Aufgaben, mechanische Bauteile und ein guter Berg Exoten
» aller Art. Meine Frau steht davor wie ich vor einem Berg Wolle (oder
» ähnlichem Zeugs). Was soll sie damit anfangen? Klar, Mülltonne auf, das
» Gerödel da rein, erledigt. Ist mir im Prinzip auch egal, ich brauchs nicht
» mehr. Vom Neuwert her kann ich das Zeug in der Größenordnung paar tausend
» Euro beziffern (ich werfe mal mit vielleicht 6000 Euro um mich), genauer
» geht nicht. Und als ungeordneter Haufen? Vielleicht 1300 Euro, oder nur 600
» Euro oder gar weniger, kann sein die vielen Teile finden einen Käufer
» welcher 2500 Euro als einen geilen Preis empfindet? Wäre dann im Prinzip
» verschenkt, oder vielleicht auch nicht? Doch wer nimmt sowas? Ein
» Interessent pickt sich die Rosinen raus, sagt meiner Frau einen lachhaften
» Kaufpreis (den sie mangels Wissen auch glauben wird) und zieht, Tränen
» lachend, mit dem Schnäppchen davon, unvorstellbar aber sehr
» wahrscheinlich.
»
» Ich könnte mein Zeugs vorher verkaufen. Doch noch kann ich bissel was tun,
» habe noch Spaß am Hobby. Keiner sägt den Ast ab auf dem er sitzt.
»
» Wie würdet ihr das machen, was gebt ihr mir als Rat? Können auch saublöde
» Ideen sein, ihr könnt euch auch auf meine Kosten amüsieren, ich habe keine
» Probleme damit ;-)
»
» Also, Ring frei für eine wie auch immer geartete Lösung! Sollte aber gar
» nix kommen... Dann packt meine Frau so vielleicht 3...5 Riesenpakete,
» stellt die Pakete ohne Inhaltsangabe hier ins Forum. Ihr schreibt eine
» Begründung warum ihr die Pakete (oder eines, zwei... ) haben wollt, meine
» Frau sucht sich die Leute aus und ab gehen die Pakete, nur Versandkosten
» sind zu erstatten. Der Inhalt der Pakete wird sauber gemischt sein.
»
» Ein Verkauf über Ebay, Kleinanzeigen, Trödelmarkt... ist zu viel Aufwand,
» macht keinen Spaß und moralisch passende Käufe gibts zu selten.
»
» LG Sel

eBay Kleinanzeigen, mit hohem Preis einsteigen. Wenn jemand sofort anspringt war es doch zu billig und dann leider verkauft... So dann vorsichtig den Marktwert ausloten.

So haben wir ein komplettes Haus entrümpelt.

Und es ist erstaunlich, was die Leute alles brauchen können...

bigdie(R)

16.09.2021,
14:18

@ Sel

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

»
» Also, Ring frei für eine wie auch immer geartete Lösung! Sollte aber gar
» nix kommen... Dann packt meine Frau so vielleicht 3...5 Riesenpakete,
» stellt die Pakete ohne Inhaltsangabe hier ins Forum. Ihr schreibt eine
» Begründung warum ihr die Pakete (oder eines, zwei... ) haben wollt, meine
» Frau sucht sich die Leute aus und ab gehen die Pakete, nur Versandkosten
» sind zu erstatten. Der Inhalt der Pakete wird sauber gemischt sein.
Wenn ich mal von mir aus gehe, das Einzigste, was ich brauchen könnte, wäre mehr Platz:-D und mehr Zeit
Und so wird es wohl bei Anderen hier im Forum auch sein. Deshalb macht es praktisch keinen Sinn eine Kiste voll Teile zu kaufen oder auch geschenkt zu bekommen. Weil man braucht Platz und Zeit zum sortieren. Ich kaufe dann lieber die 5 Bauteile, die ich brauche für 50€ anstatt eine Kiste voll für 10.:-(

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
16.09.2021,
15:27
(editiert von matzi682015
am 16.09.2021 um 15:39)


@ Mikee

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» Es ist also mehr ein Liebhaberpreis, den ich zahle, um ein Gossen o.ä. zu
» bekommen.
»
» Mikee

Was ist ein Gossen? Der Plural von Gosse?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Lupus(R)

E-Mail

16.09.2021,
15:54

@ matzi682015

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» » Es ist also mehr ein Liebhaberpreis, den ich zahle, um ein Gossen o.ä.
» zu
» » bekommen.
» »
» » Mikee
»
» Was ist ein Gossen? Der Plural von Gosse?

Gossen ist eine sündhaft teuere Kaffemarke, die aus Nigaraqua eigens für den Export nach Europa geröstet wird.

Jüwü(R)

E-Mail

Würzburg,
16.09.2021,
16:12

@ Lupus

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» » » Es ist also mehr ein Liebhaberpreis, den ich zahle, um ein Gossen o.ä.
» » zu
» » » bekommen.
» » »
» » » Mikee
» »
» » Was ist ein Gossen? Der Plural von Gosse?
»
» Gossen ist eine sündhaft teuere Kaffemarke, die aus Nigaraqua eigens für
» den Export nach Europa geröstet wird.

https://www.gmc-instruments.de/

Sel(R)

Radebeul,
16.09.2021,
17:03
(editiert von Sel
am 16.09.2021 um 17:04)


@ Lupus

Ganz blöde Frage: Bauelemente etc. "verkaufen"

» » Was ist ein Gossen? Der Plural von Gosse?
»
» Gossen ist eine sündhaft teuere Kaffemarke, die aus Nigaraqua eigens für
» den Export nach Europa geröstet wird.

Die Marke kenne ich auch. Und die Herstellung ist ganz einfach:
Man schickt eine Horde Affen durch die Plantage, welche die ganzen Kaffeebohnen frißt. Danach warten die Einheimischen, das die Affen aufs Klo gehen. Die Affenscheiße wird nach den unverdauten Kaffeebohnen durchwühlt, diese werden gewaschen, getrocknet und geröstet. Fertig ist der sauteure Gossen-Kaffee!

LG Sel :-D

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Sel(R)

Radebeul,
16.09.2021,
17:34
(editiert von Sel
am 16.09.2021 um 17:35)


@ Sel

Danke! Und abschließende Bemerkung

Danke für eure Antworten!

Es stimmt, bei vielen Sachen wird geschenkt noch zu teuer sein. Die Idee mit dem Repairkaffee ist sehr gut. Muß nur noch eins suchen. Bei Meßgeräten und noch Sachen, welche etwas mehr Geld bringen, da den Preis draufpappen passt. Viel wirds nicht, ist auch klar. Die Teile kann ja auch mein Schwiegersohn vertickern, meine Frau wird in der Tat genug um die Ohren haben (und auch mit der Sache klarkommen müssen, für sich allein weiterleben). Und was letztendlich das Repairkaffee nicht nimmt, landet in der Tonne.

Letztendlich soll das ganze Zeugs relativ schnell weg. Ich brauchs nicht mehr, das Totenhemd hat keine Taschen. Aber auf die Art und Weise kann ich so gut es geht (liege seit 2 Tagen im Bett weil leider nix mehr geht) noch basteln. Nennt man Zeit vertreiben, Spaß, eben Freude am Hobby.

Leider gibts nur noch sehr wenige Menschen mit unserem Hobby. Es wird nicht mehr repariert, man kann fast alles kaufen (zu völlig überzogenen Preisen) und die Industrie sorgt schon dafür das die Geräte meist gradeso die Garantiezeit überstehen. Die Menschheit verblödet zunehmend. Hobbys, welche Kreativität und Wissen, gepaart mit handwerklichen Können erfordern, werden immer seltener ausgeübt. Dazu diese grauenhafte Geiz-ist-geil Philosophie...

Egal. Nochmals vielen Dank für eure Hinweise, auch die, die ich jetzt nicht beschrieben habe. Mir helfen die alle wirklich! :-)

LG Sel

Ähm...
Um es mal so zu sagen, ich habe den "Vorteil", das ich weiß das bald Schluß ist. Und kann noch einige Sachen erledigen. Das ist ja normalerweise nicht so. Ist brutal sowas zu sagen, ich weiß. Aber eine Tatsache.

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

16.09.2021,
18:23

@ Sel

Danke! Und abschließende Bemerkung

Gibt es in Dresden nicht noch so ein Jugendzentrum wie zu DDR Zeiten, wo man nach der Schule noch basteln kann?
Hier in der Kleinstadt hat man so etwas alles eliminiert, leider aber ich dachte in so großen Städten gibt es evtl noch so etwas und besser der Kram landet dort als auf dem Müll.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
16.09.2021,
18:32

@ Sel

Danke! Und abschließende Bemerkung

» Leider gibts nur noch sehr wenige Menschen mit unserem Hobby. Es wird nicht
» mehr repariert, man kann fast alles kaufen (zu völlig überzogenen Preisen)
» und die Industrie sorgt schon dafür das die Geräte meist gradeso die
» Garantiezeit überstehen. Die Menschheit verblödet zunehmend. Hobbys, welche
» Kreativität und Wissen, gepaart mit handwerklichen Können erfordern, werden
» immer seltener ausgeübt. Dazu diese grauenhafte Geiz-ist-geil
» Philosophie...

So ähnliche Gedanken mit meinem "Müllhaufen", wie meine Frau es nennt, hatte ich auch schon.
Abends beim eindösen: 'was wird aus dem Krempel, wenn ich morgen nicht mehr aufwache'... Meine arme Frau!
Dabei geht es mir noch gut, arbeite noch als Renter 6h am Tag weil es Spaß macht und ich meinen Chef nicht hängen lasse.
Es findet sich einfach kein Nachfolger. Die haben alle überzogene Vorstellungen vom Gehalt und keine technischen Grundlagen woraus man was machen könnte.

Vor langer Zeit hatte ich mal die Idee eine AG für Technik begeisterte Jugendliche zu gründen oder zu unterstützen.
Als ich dann gehört hab was da alles dran hängt ist es mir vergangen.