Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
11.09.2021,
20:36
 

Leistung Trafo EI48/30 (Elektronik)

Habe einen Trafo zum Um- und Bewickeln. Die Abmessungen entsprechen einem Eisenkern EI48. Jedoch ist die Paketstärke nicht 19mm, sondern dicke 30mm.

Welche Leisung könnte der Kern als Netztrafo bringen? Ist meine Schätzung mit 20VA realistisch? Ich hätte gerne 25VA, aber wenns nicht ist, dann gehts eben nicht.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
26.09.2021,
21:41

@ Wolfgang Horejsi

Müffel - Stink - Qualm - Bruzel...

» Wohnst du am Südpol? Hier in Niedersachsen sind die Heizkörper zur Zeit
» kaum wärmer als 25°C. 55°C ist schon heftig.

Nö. Allerdings sieht mein Vermieter keine Notwendigkeit die knapp 30 Jahre alte Heizungsanlage mal zu modernisieren. Reparieren bis der Arzt kommt...
Solange der Schornsteinfeger das Teil nicht sperrt, wird sich daran auch nichts ändern.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

Wolfgang Horejsi(R)

23.09.2021,
15:51

@ Sel

Müffel - Stink - Qualm - Bruzel...

» Er sah schön aus, er brachte die errechneten Werte, er funktionierte mit
» voller Last, bis...
»
» Mein Testgelände ist mein Basteltisch. Meine Frau wollte mir einen Gefallen
» tun und stellte den Trafo auf die Heizung an der Wand. Danach machte sie
» meinen Tisch sauber. Und vergaß den Trafo von der Heizung zu nehmen. JA ICH
» HABE GUT ISOLIERT, da konnte nix passieren. Aufm Basteltisch schwitzte der
» Trafo bei etwa 42°C vor sich hin, seit ungefähr 20 Stunden und voll
» belastet. Jetzt kamen 55°C von der Heizung dazu. Und 20min später flog
» meine Sicherung am Bastelplatz raus. Das rauchende, sehr scharf stinkende
» und dazu überhaupt nicht mehr gut aussehende Teil verfrachtete ich sofort
» aus dem Fenster in einem gekonnten, ballistisch physiklehrbuchmäßigen
» ausgewogenen Bogen auf die Straße. Wir wohnen im Erdgeschoß, da erschlägts
» keinen beim Fenstersturz.

Wohnst du am Südpol? Hier in Niedersachsen sind die Heizkörper zur Zeit kaum wärmer als 25°C. 55°C ist schon heftig.

bigdie(R)

23.09.2021,
06:12

@ Sel

Müffel - Stink - Qualm - Bruzel...

» Er sah schön aus, er brachte die errechneten Werte, er funktionierte mit
» voller Last, bis...
»
» Mein Testgelände ist mein Basteltisch. Meine Frau wollte mir einen Gefallen
» tun und stellte den Trafo auf die Heizung an der Wand. Danach machte sie
» meinen Tisch sauber. Und vergaß den Trafo von der Heizung zu nehmen. JA ICH
» HABE GUT ISOLIERT, da konnte nix passieren. Aufm Basteltisch schwitzte der
» Trafo bei etwa 42°C vor sich hin, seit ungefähr 20 Stunden und voll
» belastet. Jetzt kamen 55°C von der Heizung dazu. Und 20min später flog
» meine Sicherung am Bastelplatz raus. Das rauchende, sehr scharf stinkende
» und dazu überhaupt nicht mehr gut aussehende Teil verfrachtete ich sofort
» aus dem Fenster in einem gekonnten, ballistisch physiklehrbuchmäßigen
» ausgewogenen Bogen auf die Straße. Wir wohnen im Erdgeschoß, da erschlägts
» keinen beim Fenstersturz.
»
» Tja und nun? Frieden seiner kleinen Seele. Immerhin konnte er beweisen, das
» er 20VA auf Dauer leisten kann. Die ausgebrannten Reste gingen nach dem
» Abkühlen ihren letzten traurigen Weg in die Tonne...
»
» LG Sel. :-(
Naja du wirst ja bestimmt noch ein paar Tage Freude am Geruch in der Wohnung haben:-D
Fliegen und Mücken sind bestimmt auch alle tot von der Wand gefallen;-)

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
23.09.2021,
00:30
(editiert von Sel
am 23.09.2021 um 00:33)


@ Sel

Müffel - Stink - Qualm - Bruzel...

Er sah schön aus, er brachte die errechneten Werte, er funktionierte mit voller Last, bis...

Mein Testgelände ist mein Basteltisch. Meine Frau wollte mir einen Gefallen tun und stellte den Trafo auf die Heizung an der Wand. Danach machte sie meinen Tisch sauber. Und vergaß den Trafo von der Heizung zu nehmen. JA ICH HABE GUT ISOLIERT, da konnte nix passieren. Aufm Basteltisch schwitzte der Trafo bei etwa 42°C vor sich hin, seit ungefähr 20 Stunden und voll belastet. Jetzt kamen 55°C von der Heizung dazu. Und 20min später flog meine Sicherung am Bastelplatz raus. Das rauchende, sehr scharf stinkende und dazu überhaupt nicht mehr gut aussehende Teil verfrachtete ich sofort aus dem Fenster in einem gekonnten, ballistisch physiklehrbuchmäßigen ausgewogenen Bogen auf die Straße. Wir wohnen im Erdgeschoß, da erschlägts keinen beim Fenstersturz.

Tja und nun? Frieden seiner kleinen Seele. Immerhin konnte er beweisen, das er 20VA auf Dauer leisten kann. Die ausgebrannten Reste gingen nach dem Abkühlen ihren letzten traurigen Weg in die Tonne...

LG Sel. :-(

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

xy(R)

E-Mail

13.09.2021,
21:22

@ Sel

Leistung Trafo EI48/30

» » Man muss den Raum nur krümmen!
»
» Dann wird der kleine Trafo zum energiefressenden Monster!
»
» Allerdings gibts eine elegantere Lösung. Man nehme ein paar Milligramm
» negative Masse in Form von paar Molekülen. Diese "erzeugen" negativen Raum.
» Also einen Raum in unserer Normalwelt, der von außen gesehen winzig ist,
» innen jedoch riesig sein kann. Und das Problem Platzmangel ist gelöst. Ich
» mache mir aber gigantische Sorgen bei der Anpassung dieser negativen Welt
» an unsere positiv veranlagte Normalwelt. Kann sein es macht nur "Blubb" und
» beide Welten sind weg :-D

Den Trafo nach Mitternacht nicht füttern!

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
13.09.2021,
20:50

@ xy

Leistung Trafo EI48/30

» Man muss den Raum nur krümmen!

Dann wird der kleine Trafo zum energiefressenden Monster!

Allerdings gibts eine elegantere Lösung. Man nehme ein paar Milligramm negative Masse in Form von paar Molekülen. Diese "erzeugen" negativen Raum. Also einen Raum in unserer Normalwelt, der von außen gesehen winzig ist, innen jedoch riesig sein kann. Und das Problem Platzmangel ist gelöst. Ich mache mir aber gigantische Sorgen bei der Anpassung dieser negativen Welt an unsere positiv veranlagte Normalwelt. Kann sein es macht nur "Blubb" und beide Welten sind weg :-D

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

xy(R)

E-Mail

13.09.2021,
14:58

@ Sel

Leistung Trafo EI48/30

» Ich nehme bei solchen Sachen immer bissel dickeren Kupferdraht. Nur
» aufpassen, dwr Wickelraum ist begrenzt! Wenn dieser Raum voll ist, dann ist
» er voll! Mehr Raum zu schaffen geht nur mit Zaubersprüchen...

Man muss den Raum nur krümmen!

xy(R)

E-Mail

13.09.2021,
11:09

@ Mikee

Leistung Trafo EI48/30

» Ok, es ist ein geschweißter Kern der Fa. M* aus Deutschland und wird mit
» 72VA angegeben.
» Das Ding wird schon im Leerlauf relativ heiß, dass man sich mehr als nur
» die Hände daran aufwärmen kann.

Evtl für Zwangskühlung spezifiziert. Das sollte aber drauf stehen.

Mikee

13.09.2021,
09:29

@ xy

Leistung Trafo EI48/30

Hallo!

» » unter der Annahme, dass das beste zur Verfügung stehende Blech
» » (0,5mm dick) aus aktueller Produktion genommen wird, was kann man
» » aus einem EI78 Kern mit 28mm Paketdicke an Leistung herausholen?
»
» Geschweißter Kern: 50VA
» Geschichteter Kern: 63VA
» Bester Kern: 80VA
»
» Alles für ta=40°C.

Ok, es ist ein geschweißter Kern der Fa. M* aus Deutschland und wird mit 72VA angegeben.
Das Ding wird schon im Leerlauf relativ heiß, dass man sich mehr als nur die Hände daran aufwärmen kann.

Mikee

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
12.09.2021,
19:58

@ Wo

Leistung Trafo EI48/30

Ich nehme bei solchen Sachen immer bissel dickeren Kupferdraht. Nur aufpassen, dwr Wickelraum ist begrenzt! Wenn dieser Raum voll ist, dann ist er voll! Mehr Raum zu schaffen geht nur mit Zaubersprüchen...

Eine Überdimensionierung in der Spannung bringt kaum was. Ich berechne primär auf 235 Volt, eben genau das, was hier aus der Steckdose kommt.

Je fetter der Trafo, desto geringer die Stromdichte durch den Draht. Bei kleinen Trafos bis etwa 25 VA gehe ich mit 3...3,5 A/qmm in die Berechnung, darüber rechne ich mit 2,5 A/qmm, ab 100 VA gehe ich sogar auf 2...2,3 A/qmm runter.
Wegen Hitze ist mir noch nie ein Trafo weggebrannt. Wenn irgendwie möglich verwende ich die Primärwicklung weiter. Es ist ja leicht möglich noch paar Windungen draufzuwickeln, um auf 230...240 Volt zu kommen. Die Leistung der Wicklung und des Trafos muß man schätzen, das ist das eigentliche Problem.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

Wo

12.09.2021,
17:41

@ JBE&M

Leistung Trafo EI48/30

» » Bin mit Wickeln fertig. Grob draufgespult, habe der Schönheit keine
» » Beachtung geschenkt. Trotzdem wird der kleine Trafo mit einer Belastung
» von
» » 20VA recht gut fertig. Der Kern wird bei 20°C um die 45°C warm. Habe
» innen
» » (Primärwicklung) einen Thermowiderstand mit eingewickelt, dieser zeigt
» » dieselbe Erwärmung an. Aufgebaut auf meinem Basteltisch, kleinen
» Pappkarton
» » als Wärmefalle drüber, gemessen nach 24 Stunden.
» »
» » Insofern wäre das ja passend. Nun muß ich "nur" nochmal sauber wickeln
» und
» » fertig ist das Prachtstück... :-(
» »
» » LG Sel
» »
» » Zusatz: An den Aussagen von XY hab ich nie gezweifelt, werde ich auch
» nie
» » tun! :-)
»
» Dann hast du eine gute Windungszahl erreicht, und nicht auf Kante gebaut.
»
» bei 30 mm Packetdicke kommt das schon gut hin mit den 20VA, Spielraum gibt
» es immer.:-)

Falls ich die Sache richtig verstanden habe, bedeutet eine höhere Windungszahl (240V statt 230V), dass die Eisenverluste geringer werden. Der Kupferdraht wird auch nicht an der untersten Grenze dimensioniert sein, sodass die Kupferverluste auch nicht so viel Wärme erzeugen.

JBE&M(R)

12.09.2021,
17:11

@ Sel

Leistung Trafo EI48/30

» Bin mit Wickeln fertig. Grob draufgespult, habe der Schönheit keine
» Beachtung geschenkt. Trotzdem wird der kleine Trafo mit einer Belastung von
» 20VA recht gut fertig. Der Kern wird bei 20°C um die 45°C warm. Habe innen
» (Primärwicklung) einen Thermowiderstand mit eingewickelt, dieser zeigt
» dieselbe Erwärmung an. Aufgebaut auf meinem Basteltisch, kleinen Pappkarton
» als Wärmefalle drüber, gemessen nach 24 Stunden.
»
» Insofern wäre das ja passend. Nun muß ich "nur" nochmal sauber wickeln und
» fertig ist das Prachtstück... :-(
»
» LG Sel
»
» Zusatz: An den Aussagen von XY hab ich nie gezweifelt, werde ich auch nie
» tun! :-)

Dann hast du eine gute Windungszahl erreicht, und nicht auf Kante gebaut.

bei 30 mm Packetdicke kommt das schon gut hin mit den 20VA, Spielraum gibt es immer.:-)

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
12.09.2021,
14:32
(editiert von Sel
am 12.09.2021 um 14:33)


@ JBE&M

Leistung Trafo EI48/30

Bin mit Wickeln fertig. Grob draufgespult, habe der Schönheit keine Beachtung geschenkt. Trotzdem wird der kleine Trafo mit einer Belastung von 20VA recht gut fertig. Der Kern wird bei 20°C um die 45°C warm. Habe innen (Primärwicklung) einen Thermowiderstand mit eingewickelt, dieser zeigt dieselbe Erwärmung an. Aufgebaut auf meinem Basteltisch, kleinen Pappkarton als Wärmefalle drüber, gemessen nach 24 Stunden.

Insofern wäre das ja passend. Nun muß ich "nur" nochmal sauber wickeln und fertig ist das Prachtstück... :-(

LG Sel

Zusatz: An den Aussagen von XY hab ich nie gezweifelt, werde ich auch nie tun! :-)

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

xy(R)

E-Mail

12.09.2021,
12:01

@ Mikee

Leistung Trafo EI48/30

» unter der Annahme, dass das beste zur Verfügung stehende Blech
» (0,5mm dick) aus aktueller Produktion genommen wird, was kann man
» aus einem EI78 Kern mit 28mm Paketdicke an Leistung herausholen?

Geschweißter Kern: 50VA
Geschichteter Kern: 63VA
Bester Kern: 80VA

Alles für ta=40°C.

Mikee

12.09.2021,
10:09

@ xy

Leistung Trafo EI48/30

Hallo,

unter der Annahme, dass das beste zur Verfügung stehende Blech
(0,5mm dick) aus aktueller Produktion genommen wird, was kann man
aus einem EI78 Kern mit 28mm Paketdicke an Leistung herausholen?

Mikee