Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
18.06.2021,
22:02
(editiert von matzi682015
am 18.06.2021 um 22:17)
 

Softstart (Elektronik)

Hallo Gemeinde, ich habe folgende Schaltung einige Male schon gebaut, immer funktionierten sie. Jetzt habe ich von den U2008 20 neue geliefert bekommen (Chinaware) und in die Sockel eingesteckt. Ein früherer U2008 funktioniert auf beiden Layouts. Die Schaltung ist dieselbe, aber beim Einstecken der neuen jetzt gelieferten ist das reindrücken fast widerstandslos (gefühlsmäßig). Der alte IC funktioniert auf beiden Platinen, also der IC und das Layout sind ok. Jetzt die neuen U2008, beim Einstecken spüre ich weniger mechanischen Widerstand beim einsetzen, ich habe auch den Eindruck daß die Pinneken der neuen etwas winzig weniger dick sind. Ich dachte an einen kaputten Sockel. Ausgetauscht. Mit meinem alten U2008 funktionieren beide Platinen, aber mit den neuen eben nicht. Zuerst dachte ich, daß die neuen alle KO sind; sind sie aber nicht!!! Bei den nun eben angekommenen ICs habe ich jetzt mal an alle 8 Beinchen einen kurzen Draht Durchmesser 0,7mm angelötet; und siehe da!!! Die Schaltung funktioniert!!! Wie kann das sein???





--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Hartwig(R)

18.06.2021,
22:24
(editiert von Hartwig
am 19.06.2021 um 10:56)


@ matzi682015

Softstart

Das Problem kenne ich - wenn ich denn Deine Beschreibung verstanden habe. Ursache sind wahrscheinlich die IC-Fassungen. Die waren zuerst von den “alten“ ICs mit den etwas dickeren Pins besetzt. Dabei wurden die Kontakte in der Fassung geweitet. Das reduziert die Kontaktandruckkraft und bei den neuen ICs mit etwas dünneren Pins gibt es dann Kontaktdstörunge. Dazu kann es übrigens auch kommen, wenn einmal gelötete Pins in Fassungen gesetzt werden. Reste vom Flußmittel führen zu Kontaktstörungen . Abgesehen davon würde ich Schaltregler ICs immer direkt einlöten - aber mit denen mag es noch so gehen.
Edit: ich sehe gerade, das ist ja kein Schaltregler - aber trotzdem: keine Fassung ist oft besser als no-name Produkte.
Grüße
Hartwig

Itzlbritzl(R)

18.06.2021,
22:31

@ matzi682015

Softstart

» und das Layout sind ok. Jetzt die neuen U2008, beim Einstecken spüre ich
» weniger mechanischen Widerstand beim einsetzen, ich habe auch den Eindruck
» daß die Pinneken der neuen etwas winzig weniger dick sind.

Vermutlich ein Kontaktproblem. Diese Art von Sockel ist auch ein Glückspiel. Besser wären die mit Federkontakt.

Sel(R)

Radebeul,
18.06.2021,
22:32

@ Hartwig

Softstart

Neben deiner Lösung gibts noch eine andere Variante. Die ist zwar weniger wahrscheinlich, aber ich schreibs einfach mal dazu.

Manche ICs (besonders russische oder welche aus der DDR, heute auch immer öfter bei Chinaware) haben nicht das übliche 2,54mm- Raster, sondern exakt das 2,5mm-Raster. Besonders bei sehr vielen Beinchen in einer Reihe treibt das den Bastler fast in den Wahnsinn! Und bei Lochrasterplatten ist das 2,5mm-Raster mehr verbreitet als das 2,54mm-Raster. Es ist zum Mäuse melken!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Lupus

19.06.2021,
07:12

@ matzi682015

Softstart

» Hallo Gemeinde, ich habe folgende Schaltung einige Male schon gebaut, immer
» funktionierten sie. Jetzt habe ich von den U2008 20 neue geliefert bekommen
» (Chinaware) und in die Sockel eingesteckt. Ein früherer U2008 funktioniert
» auf beiden Layouts. Die Schaltung ist dieselbe, aber beim Einstecken der
» neuen jetzt gelieferten ist das reindrücken fast widerstandslos
» (gefühlsmäßig). Der alte IC funktioniert auf beiden Platinen, also der IC
» und das Layout sind ok. Jetzt die neuen U2008, beim Einstecken spüre ich
» weniger mechanischen Widerstand beim einsetzen, ich habe auch den Eindruck
» daß die Pinneken der neuen etwas winzig weniger dick sind. Ich dachte an
» einen kaputten Sockel. Ausgetauscht. Mit meinem alten U2008 funktionieren
» beide Platinen, aber mit den neuen eben nicht. Zuerst dachte ich, daß die
» neuen alle KO sind; sind sie aber nicht!!! Bei den nun eben angekommenen
» ICs habe ich jetzt mal an alle 8 Beinchen einen kurzen Draht Durchmesser
» 0,7mm angelötet; und siehe da!!! Die Schaltung funktioniert!!! Wie kann das
» sein???
»
»
»
»
»
»


Auch ich kenne das Problem.

Bei den "Billigheimer-IC Fassungen" ist das schon fast die Normalität. Kotzte da nicht wenige Male schon richtig ab!
Verwende daher nur noch qualitativ top Fassungen bei geprüften Schaltungen... die letztendlich auf Platinen gebracht werden.

Um welche Schaltung geht`s bei Deinem Projekt?

simi7(R)

D Südbrandenburg,
19.06.2021,
09:45

@ matzi682015

Softstart

» Bei den nun eben angekommenen
» ICs habe ich jetzt mal an alle 8 Beinchen einen kurzen Draht Durchmesser
» 0,7mm angelötet; und siehe da!!! Die Schaltung funktioniert!!! Wie kann das
» sein???

Ich wundere mich dass du dich wunderst.
Die Erklärung hast du doch schon selbst gefunden.

Kann es sein, dass die ICs mit Impulsen arbeiten?
Kann es sein, dass so ein Impuls unter einem hohen Übergangswiderstand besonders leidet?

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
19.06.2021,
19:39

@ Itzlbritzl

Softstart

» » und das Layout sind ok. Jetzt die neuen U2008, beim Einstecken spüre ich
» » weniger mechanischen Widerstand beim einsetzen, ich habe auch den
» Eindruck
» » daß die Pinneken der neuen etwas winzig weniger dick sind.
»
» Vermutlich ein Kontaktproblem. Diese Art von Sockel ist auch ein
» Glückspiel. Besser wären die mit Federkontakt.

Ja, es gibt welche mit Federkontakt und Präzisionssockel, und die benutze ich immer, schon lange, und noch nie habe ich derlei Kontaktprobleme gehabt damit. Es scheint so, als ob alles immer beschissener wird.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
19.06.2021,
20:20

@ Hartwig

Softstart

» Das Problem kenne ich - wenn ich denn Deine Beschreibung verstanden habe.
» Ursache sind wahrscheinlich die IC-Fassungen. Die waren zuerst von den
» “alten“ ICs mit den etwas dickeren Pins besetzt. Dabei wurden die Kontakte
» in der Fassung geweitet. Das reduziert die Kontaktandruckkraft und bei den
» neuen ICs mit etwas dünneren Pins gibt es dann Kontaktstörungen. Dazu kann
» es übrigens auch kommen, wenn einmal gelötete Pins in Fassungen gesetzt
» werden. Reste vom Flußmittel führen zu Kontaktstörungen . Abgesehen davon
» würde ich Schaltregler ICs immer direkt einlöten - aber mit denen mag es
» noch so gehen.
» Edit: ich sehe gerade, das ist ja kein Schaltregler - aber trotzdem: keine
» Fassung ist oft besser als no-name Produkte.
» Grüße
» Hartwig

Hallo Hartwig, Du hast mein Problem richtig verstanden. Es sind 2 identische Softstart-Dimmer-Schaltungen mit jew. einem U2008 Dimmer-IC. Habe nur noch ein U2008, das ich vor 2 Jahren bestellt habe, und die neueren, wenn ich die einsetze, dann funktioniert die Schaltung nicht, an beiden Platinchen. Und ich habe Drähtchen mit 0,7mm an dieses IC drangelötet, und jetzt geht es. Diese Präzisionssockel benutze ich schon immer, nicht die einfachen mit Federkontakt, und so ein Problem hatte ich auch noch nie. Und IC-Fassungen sind mir schon sehr viel lieber als die Käfer direkt einzulöten, weil sie wieder rauszulöten... da ist Mäuse melken mit Pinzette einfacher.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Hartwig(R)

19.06.2021,
21:30

@ matzi682015

Softstart

» Und ich habe Drähtchen mit 0,7mm an dieses IC
» drangelötet,
Das ist schon grenzwertig dick für die Sockelkontakte!

» und jetzt geht es. Diese Präzisionssockel benutze ich schon
» immer, nicht die einfachen mit Federkontakt,
Die guten gedrehten haben auch Federkontakte..

» da ist Mäuse melken
» mit Pinzette einfacher.

Dann versuch halt diesen faulen Trick:
Biege die Pins etwa 1-2mm hinter der Spitze so um 5-10° um, so ist beim Einstecken Wandkontakt gegeben. Nur mehrmals stecken wird so mühsam.

Viel Erfolg
Hartwig

simi7(R)

D Südbrandenburg,
19.06.2021,
22:45
(editiert von simi7
am 19.06.2021 um 22:47)


@ matzi682015

Softstart

» Es scheint so, als ob alles immer beschissener wird.

Es scheint nicht so, es ist so.

Ich stelle auch immer wieder fest
dass die Treppen steiler werden,
dass mein Gürtel immer kürzer wird,
dass die Einkaufstaschen schwerer werden ...

Ach ja, und die Leute reden immer leiser und von Alexa höre ich nur noch dumpfes geraune.

Wolfgang Horejsi(R)

19.06.2021,
23:17

@ matzi682015

Softstart

» ... Und IC-Fassungen sind mir schon sehr viel lieber als die
» Käfer direkt einzulöten, weil sie wieder rauszulöten... da ist Mäuse melken
» mit Pinzette einfacher.

Wenn ein IC kaputt ist, kneife ich von oben alle Pins ab und löte die dann einzeln aus. Das geht ganz easy.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
20.06.2021,
00:05

@ Lupus

Softstart

Jetzt die neuen U2008, beim Einstecken spüre ich
» » weniger mechanischen Widerstand beim einsetzen, ich habe auch den
» Eindruck
» » daß die Pinneken der neuen etwas winzig weniger dick sind. Ich dachte an
» » einen kaputten Sockel. Ausgetauscht. Mit meinem alten U2008
» funktionieren
» » beide Platinen, aber mit den neuen eben nicht. Zuerst dachte ich, daß
» die
» » neuen alle KO sind; sind sie aber nicht!!! Bei den nun eben angekommenen
» » ICs habe ich jetzt mal an alle 8 Beinchen einen kurzen Draht Durchmesser
» » 0,7mm angelötet; und siehe da!!! Die Schaltung funktioniert!!! Wie kann
» das
» » sein???
» »
» »
» »
» »
» »
» »
»
»
» Auch ich kenne das Problem.
»
» Bei den "Billigheimer-IC Fassungen" ist das schon fast die Normalität.
» Kotzte da nicht wenige Male schon richtig ab!
» Verwende daher nur noch qualitativ top Fassungen bei geprüften
» Schaltungen... die letztendlich auf Platinen gebracht werden.
»
» Um welche Schaltung geht`s bei Deinem Projekt?

Das ist ein Softstarf für meine ganzen Glühbirnen, die ich damit schon über 5 Jahre betreibe, in allen Zimmern, und es sind immernoch dieselben Leuchtmittel wie damals. Diese Schaltung ist es:

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
20.06.2021,
00:11

@ Wolfgang Horejsi

Softstart

» » ... Und IC-Fassungen sind mir schon sehr viel lieber als die
» » Käfer direkt einzulöten, weil sie wieder rauszulöten... da ist Mäuse
» melken
» » mit Pinzette einfacher.
»
» Wenn ein IC kaputt ist, kneife ich von oben alle Pins ab und löte die dann
» einzeln aus. Das geht ganz easy.

Das stimmt schon, aber wenn es gar nicht das IC ist, sondern was anderes kaputtes... und nach 5 mal rein- & rauslöten ist das Lötpad dann abgeplatzt...

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
20.06.2021,
02:38
(editiert von matzi682015
am 20.06.2021 um 02:44)


@ simi7

Softstart

» » Bei den nun eben angekommenen
» » ICs habe ich jetzt mal an alle 8 Beinchen einen kurzen Draht Durchmesser
» » 0,7mm angelötet; und siehe da!!! Die Schaltung funktioniert!!! Wie kann
» das
» » sein???
»
» Ich wundere mich dass du dich wunderst.
» Die Erklärung hast du doch schon selbst gefunden.
»
» Kann es sein, dass die ICs mit Impulsen arbeiten?
» Kann es sein, dass so ein Impuls unter einem hohen Übergangswiderstand
» besonders leidet?

Mit welchen Impulsen der U2008 intern arbeitet, weiß ich nicht. 100Hz aus der Netzspannung synchronisiert den Phasenanschnitt. Das spielt hier auch keine Controllix. Es scheinen aber - jetzt in dem Thread genug herausgearbeitet - beschissene Sockel zu sein.

Wie bereits gesagt, noch nie habe ich derartige Probleme gehabt. Und ich verstehe ja gar nicht, überhaupt gar nicht, daß es - wie ein anderer User hier schrieb - mittlerweile statt 2,54mm nun 2,5mm - Raster gibt. Nachgemessen mit meiner Schieblehre (0,05mm Skalierung) (ich weiß, es heißt heute "Meßschieber" ) habe ich das jetzt noch nicht.

Alles in allem scheint es an einem zu hohen Übergangswiderstand bzw. einer Kontaktschwäche gelegen zu haben. Trotz gekaufter und namentlich angegebener Präzisions-Fassungen. Man kann sich bald auf nix mehr verlassen. Jedenfalls: Jetzt weiß ich woran ich bin und woran das gelegen hat, und es funktioniert.

Woher soll man denn wissen, ob die sog. Präzisionsfassungen tatsächlich präzise und Kontaktfreudig sind?????? Ist doch alles sowieso made in China et. al.!?!?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Lupus

20.06.2021,
08:42

@ matzi682015

Softstart

» Das ist ein Softstarf für meine ganzen Glühbirnen, die ich damit schon über
» 5 Jahre betreibe, in allen Zimmern, und es sind immernoch dieselben
» Leuchtmittel wie damals. Diese Schaltung ist es:
»
»

Merci für den S-Plan.
Habe etwa noch ca. 2100 Glühbirnen 60W auf Halde. Vor ein paar Jahren 4000 Stk. über den Handel günstigst erworben, da, wie bekannt, ein Produktionsstop für diese wie
weitere erhoben wurde.
Der Handel warf diese dann aus seinem Sortiment, stoßte diese ab.
Wenn diese verbraucht sind, dann generell nur noch LED!

In Treppenhäusern verabschieden sich regelmäßig Glühbirnen. LED werden nicht bezahlt, zu teuer.
Lieber gibt man Gelder für eine häufige Auswechselung aus - wahre Rechenkünstler am Werk!

In Neubauten wurden sündhaft teuere Leuchtenkörper in den Treppenhäusern verbaut, wo eine max. Leistung von 2x33W zugelassen ist. Also, da sind dann LED erwünscht.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
20.06.2021,
08:52

@ Lupus

Softstart

» In Treppenhäusern verabschieden sich regelmäßig Glühbirnen. LED werden
» nicht bezahlt, zu teuer.
» Lieber gibt man Gelder für eine häufige Auswechselung aus - wahre
» Rechenkünstler am Werk!

Als ich neulich wieder mal 3 Stück zur Selbstmontage abholte sagte mir mein Vermieter, wenn die alle sind gibts LEDs.
Weiß nicht, ob er gleich LEDs spendiert hätte wenn ich den Vertragselektriker bemüht hätte.

Entweder taugt das Glühobst nichts mehr oder meine Wahrnehmung täuscht mich.
Letztes Jahr gingen 3 Stück in meiner Etage im 10-Parteien Treppenaufgang drauf.
Hab dann eine alte ESL eingesetzt die sinnlos im Schubkasten rumgammelte, seit dem ist Ruhe.
Die braucht zwar einige Sekunden zum wach werden, aber es reicht die erste Treppenstufe zu finden.