Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
03.06.2021,
20:48
(editiert von cmyk61
am 03.06.2021 um 20:49)
 

peha AP Steckdose Entwässerungsloch (Bauelemente)

Hallo zusammen,

ich habe hier ein paar alte, ungebrauchte wassergeschützte Aufputzsteckdosen (6632 WAB) von Peha die ich nun verbauen möchte. Innen im Gehäuseboden ist eingeprägt: "unteres Entwässerungsloch öffnen".
Ist dieses Entwässerungsloch diese kleine verschlossene Sollbruchstelle am unteren Rand des Unterteils 4cm von rechts?
Gruß
Ralf

Sel(R)

Radebeul,
03.06.2021,
22:05

@ cmyk61

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

Laß das Loch zu. Macht nur Ärger bei der Außensteckdose. Da krabbelt dir Kleingetier rein in Erwartung einer Rammelhöhle. Ein Kurzer ist meist die Folge, den suchst du aber lange! Aber auch irgendwelches Grünzeug könnte durch das Loch wachsen.

Kondenswasser ist zuwenig drin in der Dose, als das es stören würde. Und läßt du den (richtig dichtenden) Stecker drin, dann mußt die Dose schon fluten, damit die absäuft. Und soviel Unter- oder Überdruck ensteht in der Dose nicht, das du ein Entlüftungsloch bräuchtest.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
03.06.2021,
22:40
(editiert von matzi682015
am 03.06.2021 um 22:41)


@ Sel

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Laß das Loch zu. Macht nur Ärger bei der Außensteckdose. Da krabbelt dir
» Kleingetier rein in Erwartung einer Rammelhöhle. Ein Kurzer ist meist die
» Folge, den suchst du aber lange! Aber auch irgendwelches Grünzeug könnte
» durch das Loch wachsen.

Hahahaha... Rammelhöhle :clap: :lol: :rotfl:
»
» Kondenswasser ist zuwenig drin in der Dose, als das es stören würde. Und
» läßt du den (richtig dichtenden) Stecker drin, dann mußt die Dose schon
» fluten, damit die absäuft. Und soviel Unter- oder Überdruck ensteht in der
» Dose nicht, das du ein Entlüftungsloch bräuchtest.
»
» LG Sel

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Sel(R)

Radebeul,
03.06.2021,
23:05

@ matzi682015

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Hahahaha... Rammelhöhle :clap: :lol: :rotfl:
» »

Heißt bei einigen Käferarten wirklich offiziell so! Da wären ganz besonders die Borkenkäfer zu nennen. Aber ne Steckdose wird eher von Spinnengetier gerne bewohnt. Und wenn die frisch gezüchteten Jungspinnen im Übereifer ihres begonnenen Lebens in der Höhle unterwegs sind... Eine wird weggebrutzelt, die zweite und dritte Spinne auch. Dann kommt Mama und pfeifft die Bagage zusammen, kommt dabei mit einem ihrer acht Beinchen an den Kontakt der Steckdose - pffffft....

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

04.06.2021,
05:40

@ Sel

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» » Hahahaha... Rammelhöhle :clap: :lol: :rotfl:
» » »
»
» Heißt bei einigen Käferarten wirklich offiziell so! Da wären ganz besonders
» die Borkenkäfer zu nennen. Aber ne Steckdose wird eher von Spinnengetier
» gerne bewohnt. Und wenn die frisch gezüchteten Jungspinnen im Übereifer
» ihres begonnenen Lebens in der Höhle unterwegs sind... Eine wird
» weggebrutzelt, die zweite und dritte Spinne auch. Dann kommt Mama und
» pfeifft die Bagage zusammen, kommt dabei mit einem ihrer acht Beinchen an
» den Kontakt der Steckdose - pffffft....
»
» LG Sel
Ich öffne die immer. Hab schon genug abgesoffene Dosen getauscht in meinem Leben, weil irgendwer nicht lesen kann. :-D

Lupus

04.06.2021,
05:59

@ bigdie

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Ich öffne die immer. Hab schon genug abgesoffene Dosen getauscht in meinem
» Leben, weil irgendwer nicht lesen kann. :-D

.....haben schon etliche "geöffnete"! Steckdosen getauscht, wo sich Krabbelgetier nebst Feuchtigkeit angesammelt hat, die gerne den FI auslösten.

Fabr. PEHA ist da speziell mit zu "öffnenden" Steckdosen ap.

bigdie(R)

04.06.2021,
08:23

@ Lupus

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» » Ich öffne die immer. Hab schon genug abgesoffene Dosen getauscht in
» meinem
» » Leben, weil irgendwer nicht lesen kann. :-D
»
» .....haben schon etliche "geöffnete"! Steckdosen getauscht, wo sich
» Krabbelgetier nebst Feuchtigkeit angesammelt hat, die gerne den FI
» auslösten.
»
» Fabr. PEHA ist da speziell mit zu "öffnenden" Steckdosen ap.
Die Ausbrechöffnung gibt es auch bei Busch Jäger und Anderen. Die wird nur oft ignoriert und dann hat man den Salat. Bei mir im Hof hängen einige Busch Jäger Steckdosen und Schalter mit offenem Loch seit fast 20 Jahren. Einziger Schaden bzw FI-Auslösung durch Tiere war mal in einer Pollerleuchte, die sich Ameisen als Burg oder Wehrturm ausgesucht haben. Das Rohr der Leuchte war bis 20cm über Grund voll Erde Die Anschlussklemme war gut abgedichtet, aber die Pollerleuchte hat in 20cm Höhe eine Einbausteckdose mit hinten zugänglichen Klemmen. Diese waren dann in der Erde. Dem Angriff von hinten konnte die Steckdose nicht abwehren:-D

Pit1509(R)

04.06.2021,
08:23

@ Sel

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Heißt bei einigen Käferarten wirklich offiziell so! Da wären ganz besonders
» die Borkenkäfer zu nennen.


Herrlich, wie es die Borkenkäfer krachen lassen! :-)




Dann kommt Mama und
» pfeifft die Bagage zusammen, kommt dabei mit einem ihrer acht Beinchen an
» den Kontakt der Steckdose - pffffft....

Wenn es eine Elektrikerin ist, weiß sie, dass sie nur nicht zweipolig kontaktieren darf (also mit zwei Beinchen) ;-)

DIY-Basler(R)

E-Mail

04.06.2021,
09:08

@ cmyk61

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

Hallo!

Es kommt ganz drauf an, wo die Steckdosen wirklich montiert werden?
Bei einer IP44, dann auch nur im geschlossenen Zustand des Deckels.

Im Immenbereich gibt es ja kaum Temperatur-Unterschiede,
im Aussenbereich würde ich dass schon machen,
wegen dem Kondenswasser, aber nur ein 1 Millimeter-Loch,
Wasser hat ein "Kleines Köpferl", das findet immer einen Weg nach unten.

Und dort wo es wirklich ständig "nass ist", da gibt es normal dann
auch kein Ungeziefer, die wollen es auch eher,
"Lieber/n in der trockenen Hütte"!

LG.



» Hallo zusammen,
»
» ich habe hier ein paar alte, ungebrauchte wassergeschützte
» Aufputzsteckdosen (6632 WAB) von Peha die ich nun verbauen möchte. Innen im
» Gehäuseboden ist eingeprägt: "unteres Entwässerungsloch öffnen".
» Ist dieses Entwässerungsloch diese kleine verschlossene Sollbruchstelle am
» unteren Rand des Unterteils 4cm von rechts?
» Gruß
» Ralf

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Pitsch

04.06.2021,
09:10

@ bigdie

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» » » Ich öffne die immer. Hab schon genug abgesoffene Dosen getauscht in
» » meinem
» » » Leben, weil irgendwer nicht lesen kann. :-D
» »
» » .....haben schon etliche "geöffnete"! Steckdosen getauscht, wo sich
» » Krabbelgetier nebst Feuchtigkeit angesammelt hat, die gerne den FI
» » auslösten.
» »
» » Fabr. PEHA ist da speziell mit zu "öffnenden" Steckdosen ap.
» Die Ausbrechöffnung gibt es auch bei Busch Jäger und Anderen. Die wird nur
» oft ignoriert und dann hat man den Salat. Bei mir im Hof hängen einige
» Busch Jäger Steckdosen und Schalter mit offenem Loch seit fast 20 Jahren.
» Einziger Schaden bzw FI-Auslösung durch Tiere war mal in einer
» Pollerleuchte, die sich Ameisen als Burg oder Wehrturm ausgesucht haben.
» Das Rohr der Leuchte war bis 20cm über Grund voll Erde Die Anschlussklemme
» war gut abgedichtet, aber die Pollerleuchte hat in 20cm Höhe eine
» Einbausteckdose mit hinten zugänglichen Klemmen. Diese waren dann in der
» Erde. Dem Angriff von hinten konnte die Steckdose nicht abwehren:-D

Also wenn da jeder seine Abenteuer erzählen darf, ich hatte auch mal eines. Bei einer Stckdose in einem Kirchturm, wurde mal ein Loch offen gelassen, durch das sehr wahrscheilich mal ein Rohr hineingeführt hat. Da haben sich zwei Mäuse hineingezwängt. Passierte wahrscheinlich erstmal nichts, bis die Eine sich entschloss, mal in das metallene Ding da zu beissen.
Als ich den Fehler suchte (der FI flog immer raus), stieg mir sofort ein beissender Geruch in die Nase wo ich mich natürlich fragte woher das kommt. Da ich den Fehler nicht unbedingt in der Steckdose vermutete, suchte ich naturlich zuerst überall anderswo. Doch in der nähe dieser Steckdose, war immer dieser beissende Geruch. Als ich diese dann doch öffnete, blieb mir fast die Spuke weg. Die eine Maus war richtig verkohlt. Hat allem Anschein nach für einen Moment richtig warm abgekriegt. Die Andere hatte sich fest im Schwanz der verkohlten Maus verbissen. Ihre Backenmuskeln haben sich sehr wahrscheinlich durch den Strom verkrampft. Ich nehme mal an, dass sich der Stromkreis, so über beide Mäuse geschlossen und sie getötet hat.

Mit freundlichen Grüssen! Pitsch

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
04.06.2021,
22:34

@ Pitsch

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Also wenn da jeder seine Abenteuer erzählen darf, ich hatte auch mal eines.
» Bei einer Stckdose in einem Kirchturm, wurde mal ein Loch offen gelassen,
» durch das sehr wahrscheilich mal ein Rohr hineingeführt hat. Da haben sich
» zwei Mäuse hineingezwängt. Passierte wahrscheinlich erstmal nichts, bis die
» Eine sich entschloss, mal in das metallene Ding da zu beissen.
» Als ich den Fehler suchte (der FI flog immer raus), stieg mir sofort ein
» beissender Geruch in die Nase wo ich mich natürlich fragte woher das kommt.
» Da ich den Fehler nicht unbedingt in der Steckdose vermutete, suchte ich
» naturlich zuerst überall anderswo. Doch in der nähe dieser Steckdose, war
» immer dieser beissende Geruch. Als ich diese dann doch öffnete, blieb mir
» fast die Spuke weg. Die eine Maus war richtig verkohlt. Hat allem Anschein
» nach für einen Moment richtig warm abgekriegt. Die Andere hatte sich fest
» im Schwanz der verkohlten Maus verbissen. Ihre Backenmuskeln haben sich
» sehr wahrscheinlich durch den Strom verkrampft. Ich nehme mal an, dass sich
» der Stromkreis, so über beide Mäuse geschlossen und sie getötet hat.
»
» Mit freundlichen Grüssen! Pitsch

Oder so ein Fliegenfänger mit UV-Röhre und Hochspannungsgitter davor, wenn da so ein Nachtfalter verbruzelt... IIIIIiiiiiiiiiihhhhhh... wie das stinkt... verkohltes Keratin...

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

bigdie(R)

05.06.2021,
11:02

@ matzi682015

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

Die hab ich mal in einem Maschinenschaltschrank gefunden. Die waren komplett vertrocknet und haben auch keinen Fehler verursacht.

Sel(R)

Radebeul,
05.06.2021,
15:14

@ bigdie

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

»

Man krabbelt ja auch nicht mit nackten Pfoten gleich über 3 Phasen! So was tut weh! Wird das denen in der Mäuseschule nicht beigebracht?

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

05.06.2021,
16:26

@ Sel

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» Man krabbelt ja auch nicht mit nackten Pfoten gleich über 3 Phasen! So was
» tut weh! Wird das denen in der Mäuseschule nicht beigebracht?
»
» LG Sel
Vor Liebe blind:-D

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
05.06.2021,
17:10
(editiert von matzi682015
am 05.06.2021 um 22:15)


@ bigdie

peha AP Steckdose Entwässerungsloch

» » Man krabbelt ja auch nicht mit nackten Pfoten gleich über 3 Phasen! So
» was
» » tut weh! Wird das denen in der Mäuseschule nicht beigebracht?
» »
» » LG Sel
» Vor Liebe blind:-D

das war echt eine Rammelhöhle für die 2 Mäuse, die haben die Stellung 69 ausprobiert , hihihi... arme Mäuse, niedliche Viecher, aber in der Wohnung will ich die auch nicht haben. Aber sach ma, da muß es doch gestunken haben, wenn die an 400V verbruzelt wurden???!!! Röstaromen!

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry: