Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
01:17
(editiert von matzi682015
am 02.05.2021 um 02:33)
 

Funktionsproblem (Elektronik)

Hallo Gemeinde, ich habe diese Schaltung aufgebaut:







Es handelt sich um einen Softstart, mit dem ich meine installierten Glühlampen ansteuere. Und nicht das erste Mal, bisher hat das immer funktioniert.

Diese Schaltung, dieser Schaltungsaufbau funktioniert auch, ABER:

1.) Beim ersten Anschließen an die Steckdose dauert es bis zu 1 Minute, bis dann die Lampe innerhalb 2s hochdimmt, wieso dauert das 1 Minute?

2.) Und sie dimmt erst dann hoch, wenn ich auf das Poti klopfe, dauert dann auch ne Minute.

3.) Der 1µF-Elko ist ok, das Poti auch, habe ich beide ausgetauscht, bringt nix.

4.) Wenn ich das Netz trenne für 1s, dann dimmt die Schaltung nach 1s langsam hoch; so soll es ja auch sein, Wenn ich 5s trenne, dimmt sie auch normal hoch. Wenn ich 10s trenne, dauert es wieder bis zu 1 Minute, bis sie dann hochdimmt. Und dann flackert die Lampe erst, bevor sie dann angeht.

Und sonst ist auch alles richtig verbunden, aber irgendwas stimmt eben doch noch nicht.

Edit: Habe jetzt intuitiv die Z-Diode gegen eine 1N4007 ersetzt, und jetzt funktioniert die Schaltung bzgl. Sanftanlauf, ich schließe an, und die Lampe geht langsam an, egal wie lange ich warte. Das ist wirklich wie verhext. Und jetzt der nächste Scheiß: Die Lampe flackert mit 50Hz, kriegt also nicht jede Halbwelle verabreicht. Es ist zum Mäuse melken.:-(

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Hartwig(R)

02.05.2021,
08:40
(editiert von Hartwig
am 02.05.2021 um 18:34)


@ matzi682015

Funktionsproblem

Hallo Matthes,

» Und sonst ist auch alles richtig verbunden, aber irgendwas stimmt eben doch
» noch nicht.
so ist es oft - aber da mit Schaltplan und zwei Ansichten Fehlersuche zu betreiben, ist ausgesprochen schwierig.
»
» Edit: Habe jetzt intuitiv die Z-Diode gegen eine 1N4007 ersetzt,
D2? wie angeschlossen? Kathode unten an "N"? andernfalls lebt das IC sehr gefährlich.

edit: ich hatte übersehen, was Ralf sagte: die Z-Diode liegt ja an AC - wenn Du die durch eine 1N400x ersetzt, riskierst du entweder eine zu hohe Versorgungsspannung am IC, oder , Kathode an "N", werden die positiven Halbellen auf 0,7V begrenzt, die nimmt sich dann die Gleichrichterdiode, ae bleibt nix für das IC. Und die negativen Ha lbwellen werden (zum Glück) gesperrt.

» und jetzt
» funktioniert die Schaltung bzgl. Sanftanlauf, ich schließe an, und die
» Lampe geht langsam an, egal wie lange ich warte. Das ist wirklich wie
» verhext. Und jetzt der nächste Scheiß: Die Lampe flackert mit 50Hz, kriegt
» also nicht jede Halbwelle verabreicht.
nach der Darstellung sieht es nach einem Problem mit der Versorgungsspannung aus. C7/R11 sind ok? Wie hoch ist die Versorgungsspannung am IC? Wie schnell baut sie sich nach dem Einschalten auf? D1 und C2 sind OK?
Grüße
Hartwig

xy(R)

E-Mail

02.05.2021,
09:14

@ matzi682015

Funktionsproblem

Wenn du das in Kleinserie aufbaust, dann wäre doch eine professionell hergestellte Leiterplatte kein Fehler.

DIY-Basler(R)

E-Mail

02.05.2021,
09:30

@ matzi682015

Funktionsproblem

» Hallo Gemeinde, ich habe diese Schaltung aufgebaut:
»
»
»
»
»
»
»
» Es handelt sich um einen Softstart, mit dem ich meine installierten
» Glühlampen ansteuere. Und nicht das erste Mal, bisher hat das immer
» funktioniert.
»
» Diese Schaltung, dieser Schaltungsaufbau funktioniert auch, ABER:
»
» 1.) Beim ersten Anschließen an die Steckdose dauert es bis zu 1 Minute, bis
» dann die Lampe innerhalb 2s hochdimmt, wieso dauert das 1 Minute?
»
» 2.) Und sie dimmt erst dann hoch, wenn ich auf das Poti klopfe, dauert dann
» auch ne Minute.
»
» 3.) Der 1µF-Elko ist ok, das Poti auch, habe ich beide ausgetauscht, bringt
» nix.
»
» 4.) Wenn ich das Netz trenne für 1s, dann dimmt die Schaltung nach 1s
» langsam hoch; so soll es ja auch sein, Wenn ich 5s trenne, dimmt sie auch
» normal hoch. Wenn ich 10s trenne, dauert es wieder bis zu 1 Minute, bis sie
» dann hochdimmt. Und dann flackert die Lampe erst, bevor sie dann angeht.
»
» Und sonst ist auch alles richtig verbunden, aber irgendwas stimmt eben doch
» noch nicht.
»
» Edit: Habe jetzt intuitiv die Z-Diode gegen eine 1N4007 ersetzt, und jetzt
» funktioniert die Schaltung bzgl. Sanftanlauf, ich schließe an, und die
» Lampe geht langsam an, egal wie lange ich warte. Das ist wirklich wie
» verhext. Und jetzt der nächste Scheiß: Die Lampe flackert mit 50Hz, kriegt
» also nicht jede Halbwelle verabreicht. Es ist zum Mäuse melken.:-(

Hallo!

Die Platine inkl. der Schaltung ist Pfusch, bzw. wird für eine Leuchte,
bei einer Spannung von 230VAC normal der "L geschalten"!

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
02.05.2021,
11:11

@ Hartwig

Funktionsproblem

» nach der Darstellung sieht es nach einem Problem mit der
» Versorgungsspannung aus. C7/R11 sind ok? Wie hoch ist die
» Versorgungsspannung am IC? Wie schnell baut sie sich nach dem Einschalten
» auf? D1 und C2 sind OK?
» Grüße
» Hartwig

Wie schnell leuchtet LED1 und ist die Spannung an C2 wirklich stabil?
Mal probeweise vergrößern.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
02.05.2021,
18:10

@ matzi682015

Funktionsproblem

D2 schließt die negative Halbwelle kurz und begrenzt die positive Halbwelle auf 15V - erst danach wird gleichgerichtet.
Welchen Grund hattest Du dies so zu konstruieren?
Damit verbrutzelst Du überflüssigerweise die negative Halbwelle in der Diode.

Aber vielleicht hattest Du auch Deine Gründe das so zu tun?

Gruß
Ralf


» Hallo Gemeinde, ich habe diese Schaltung aufgebaut:
»
»
»
»
»
»
»
» Es handelt sich um einen Softstart, mit dem ich meine installierten
» Glühlampen ansteuere. Und nicht das erste Mal, bisher hat das immer
» funktioniert.
»
» Diese Schaltung, dieser Schaltungsaufbau funktioniert auch, ABER:
»
» 1.) Beim ersten Anschließen an die Steckdose dauert es bis zu 1 Minute, bis
» dann die Lampe innerhalb 2s hochdimmt, wieso dauert das 1 Minute?
»
» 2.) Und sie dimmt erst dann hoch, wenn ich auf das Poti klopfe, dauert dann
» auch ne Minute.
»
» 3.) Der 1µF-Elko ist ok, das Poti auch, habe ich beide ausgetauscht, bringt
» nix.
»
» 4.) Wenn ich das Netz trenne für 1s, dann dimmt die Schaltung nach 1s
» langsam hoch; so soll es ja auch sein, Wenn ich 5s trenne, dimmt sie auch
» normal hoch. Wenn ich 10s trenne, dauert es wieder bis zu 1 Minute, bis sie
» dann hochdimmt. Und dann flackert die Lampe erst, bevor sie dann angeht.
»
» Und sonst ist auch alles richtig verbunden, aber irgendwas stimmt eben doch
» noch nicht.
»
» Edit: Habe jetzt intuitiv die Z-Diode gegen eine 1N4007 ersetzt, und jetzt
» funktioniert die Schaltung bzgl. Sanftanlauf, ich schließe an, und die
» Lampe geht langsam an, egal wie lange ich warte. Das ist wirklich wie
» verhext. Und jetzt der nächste Scheiß: Die Lampe flackert mit 50Hz, kriegt
» also nicht jede Halbwelle verabreicht. Es ist zum Mäuse melken.:-(

DIY-Basler(R)

E-Mail

02.05.2021,
18:52

@ cmyk61

Funktionsproblem

» D2 schließt die negative Halbwelle kurz und begrenzt die positive Halbwelle
» auf 15V - erst danach wird gleichgerichtet.
» Welchen Grund hattest Du dies so zu konstruieren?
» Damit verbrutzelst Du überflüssigerweise die negative Halbwelle in der
» Diode.
»
» Aber vielleicht hattest Du auch Deine Gründe das so zu tun?
»
» Gruß
» Ralf

Hallo!

Lange Rede kurzer Sinn, bleibt trotzdem grosser Pfusch,
"nicht den Aussenleiter" über so ein Konstrukt zu schalten!

Aber anscheinend andere Länder, andere Sitten.
Das machen nicht mal die Chinesen!

LG

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Sel(R)

Radebeul,
02.05.2021,
21:10

@ DIY-Basler

Funktionsproblem

» Aber anscheinend andere Länder, andere Sitten.
» Das machen nicht mal die Chinesen!

Und sogar die Chinesen halten mittlerweile gewisse Abstände bei netzspannungsführenden Leiterbahnen ein.

Für solche Stromnetzsachen verwende ich mittlerweile nur noch kupferlose Lochrasterplatten. Oder ich fräse/kratze nachträglich die Lötaugen an besonders gefährdeten Stellen weg.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
21:13

@ Hartwig

Funktionsproblem

» Hallo Matthes,
»
» » Und sonst ist auch alles richtig verbunden, aber irgendwas stimmt eben
» doch
» » noch nicht.
» so ist es oft - aber da mit Schaltplan und zwei Ansichten Fehlersuche zu
» betreiben, ist ausgesprochen schwierig.
» »
» » Edit: Habe jetzt intuitiv die Z-Diode gegen eine 1N4007 ersetzt,
» D2? wie angeschlossen? Kathode unten an "N"? andernfalls lebt das IC sehr
» gefährlich.

Hallo Hartwig, die Z-Diode D2, ja, die habe ich ersetzt durch eine 1N4007, selbe Polarität wie die Z-Diode. Also Anode an N. In einer Halbwelle fließt der Strom durch D2, in der anderen fließt er über D1 durch das IC. Das IC hat intern eine Begrenzung der Speisespannung auf 15V, ich dachte halt, sicher ist sicher; diese Schaltung habe ich schon sehr oft aufgebaut, funktionierte immer. Im Datenblatt ist auch eine Applikation mit einem 10k/10W-Widerstand, nach der ich diese Schaltungen aufgebaut habe, und auch mit dem 820nF-Kondensator, dessen XC dann 3,9k hat, und da dachte ich, besser doppelt gemoppelt, und noch eine Leistungsfähige Z-Diode spendiert.
»
» edit: ich hatte übersehen, was Ralf sagte: die Z-Diode liegt ja an AC -
» wenn Du die durch eine 1N400x ersetzt, riskierst du entweder eine zu hohe
» Versorgungsspannung am IC, oder , Kathode an "N", werden die positiven
» Halbellen auf 0,7V begrenzt, die nimmt sich dann die Gleichrichterdiode, ae
» bleibt nix für das IC. Und die negativen Ha lbwellen werden (zum Glück)
» gesperrt.
»
» » und jetzt
» » funktioniert die Schaltung bzgl. Sanftanlauf, ich schließe an, und die
» » Lampe geht langsam an, egal wie lange ich warte. Das ist wirklich wie
» » verhext. Und jetzt der nächste Scheiß: Die Lampe flackert mit 50Hz,
» kriegt
» » also nicht jede Halbwelle verabreicht.

» nach der Darstellung sieht es nach einem Problem mit der
» Versorgungsspannung aus. C7/R11 sind ok?

Ja.

Wie hoch ist die
» Versorgungsspannung am IC?

15,8V

Wie schnell baut sie sich nach dem Einschalten
» auf?

quasi direkt.

D1 und C2 sind OK?

Ja.

» Grüße
» Hartwig

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
21:36

@ simi7

Funktionsproblem

» Wie schnell leuchtet LED1 und ist die Spannung an C2 wirklich stabil?
» Mal probeweise vergrößern.

Die LED leuchtet sofort. Und mit 470µF dasselbe, Flackern.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
21:41

@ xy

Funktionsproblem

» Wenn du das in Kleinserie aufbaust, dann wäre doch eine professionell
» hergestellte Leiterplatte kein Fehler.

Ich habe irgendwo ein Layout von einer Platine dazu im Inet gefunden. Irgendwo muß die hier rumfahren.

Wo kann ich denn sowas machen lassen, und ich habe auch keine Gerberdaten, ich weiß auch nicht ob es da mittlerweile 'was neues gibt. Ich bräuchte 10 davon, für meinen privaten Gebrauch oder wenn jemand meiner Bekannten mal so eine Schaltung braucht.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
21:53

@ cmyk61

Funktionsproblem

» D2 schließt die negative Halbwelle kurz und begrenzt die positive Halbwelle
» auf 15V - erst danach wird gleichgerichtet.

Genau so isses :-) :-)

» Welchen Grund hattest Du dies so zu konstruieren?

In einer Applikation und im Datenblatt des TDA1085 ist diese Schaltung aufgeführt. Mit einem Leistungswiderstand 10k/10W. Mit dem Kondensator 820nF habe ich kaum Wärmeverluste. Habe ich schon zig mal so aufgebaut, mit anderen ICs dieser Art auch.

» Damit verbrutzelst Du überflüssigerweise die negative Halbwelle in der
» Diode.

wieso? Die Diode verbrät doch hier nix!
»
» Aber vielleicht hattest Du auch Deine Gründe das so zu tun?
»
» Gruß
» Ralf

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
21:56

@ DIY-Basler

Funktionsproblem

» Hallo!
»
» Die Platine inkl. der Schaltung ist Pfusch, bzw. wird für eine Leuchte,
» bei einer Spannung von 230VAC normal der "L geschalten"!

Darauf kommt es nur unwesentlich an. Und diese Schaltung habe ich schon zig mal gebaut und funktionieren immernoch. Schon seit Jahren.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

DIY-Basler(R)

E-Mail

02.05.2021,
22:09

@ matzi682015

Funktionsproblem

» » Hallo!
» »
» » Die Platine inkl. der Schaltung ist Pfusch, bzw. wird für eine Leuchte,
» » bei einer Spannung von 230VAC normal der "L geschalten"!
»
» Darauf kommt es nur unwesentlich an. Und diese Schaltung habe ich schon zig
» mal gebaut und funktionieren immernoch. Schon seit Jahren.

Hallo!

Das bezweifle ich sehr stark, dass bei Dir was auf Anhieb funzt.
Warum tun es diese aber dzt. momentan nicht nach Deinem Wunsch?

Deine letzen Beiträge, u.a. mit den Fragen bzgl. "Kreisschneider" o. "Kontrolltaster",
sowie der "Röntgenröhre" u.v.a.m. zeigen eher von Deinem Unvermögen,
in der Allgemeinen Handwerklichen E-Technik.

Ich denke eher, Du bist ADHS-geschädigt, die fangen auch alles mögliche an,
können es aber ohne genaue Anleitung u. Kontroll-Aufsicht, dann nicht selber fertigstellen!

LG.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2021,
22:42

@ DIY-Basler

Funktionsproblem

» Hallo!
»
» Das bezweifle ich sehr stark, dass bei Dir was auf Anhieb funzt.
» Warum tun es diese aber dzt. momentan nicht nach Deinem Wunsch?
»
» Deine letzen Beiträge, u.a. mit den Fragen bzgl. "Kreisschneider" o.
» "Kontrolltaster",
» sowie der "Röntgenröhre" u.v.a.m. zeigen eher von Deinem Unvermögen,
» in der Allgemeinen Handwerklichen E-Technik.
»
» Ich denke eher, Du bist ADHS-geschädigt, die fangen auch alles mögliche
» an,
» können es aber ohne genaue Anleitung u. Kontroll-Aufsicht, dann nicht
» selber fertigstellen!
»
» LG.

Hast Du Dir zu diesem Beitrag einen von der Palme gewedelt?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

DIY-Basler(R)

E-Mail

02.05.2021,
22:55

@ matzi682015

Funktionsproblem

» » Hallo!
» »
» » Das bezweifle ich sehr stark, dass bei Dir was auf Anhieb funzt.
» » Warum tun es diese aber dzt. momentan nicht nach Deinem Wunsch?
» »
» » Deine letzen Beiträge, u.a. mit den Fragen bzgl. "Kreisschneider" o.
» » "Kontrolltaster",
» » sowie der "Röntgenröhre" u.v.a.m. zeigen eher von Deinem Unvermögen,
» » in der Allgemeinen Handwerklichen E-Technik.
» »
» » Ich denke eher, Du bist ADHS-geschädigt, die fangen auch alles mögliche
» » an,
» » können es aber ohne genaue Anleitung u. Kontroll-Aufsicht, dann nicht
» » selber fertigstellen!
» »
» » LG.
»
» Hast Du Dir zu diesem Beitrag einen von der Palme gewedelt?

Hallo!

Nochmals so eine blöde Antwort von Dir,
dann weiss auch das Forum, wer u. wo sich "M.R.",
wo genau im RL aufhält u. bei Bedarf zu finden ist!

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.