Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Manfred Eberle

04.01.2021,
09:11
 

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das? (Elektronik)

Hallo,

ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
Dr. Google sagt dazu: nein, auch wenn die Leds gleich hell erscheienn wird eines höchstwahrscheinlich mehr strom bekommen und deshalb beschädigt.

Hintergrund: ich habe Led Streifen (10m) um Energie zu sparen wollte ich die Vorwiderstände auslöten und es an eine KSQ hängen.
Schließlich bleiben fast 2V am Vorwiderstand hängen also so um die 0,04w.

Grüße
Manfred

xy(R)

E-Mail

04.01.2021,
09:32

@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
» Dr. Google sagt dazu: nein,

Und hat da auch recht.

Offroad GTI(R)

04.01.2021,
09:34
(editiert von Offroad GTI
am 04.01.2021 um 09:40)


@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
» Dr. Google sagt dazu: nein, auch wenn die Leds gleich hell erscheienn wird
» eines höchstwahrscheinlich mehr strom bekommen und deshalb beschädigt.
So ist das.

» Hintergrund: ich habe Led Streifen (10m) um Energie zu sparen wollte ich
» die Vorwiderstände auslöten und es an eine KSQ hängen.
Der Lötkolben nimmt in der Zeit auch einiges an Energie auf...

soso

04.01.2021,
09:34

@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» Hallo,
auch hallo!
» Hintergrund: ich habe Led Streifen (10m) um Energie zu sparen wollte ich
» die Vorwiderstände auslöten und es an eine KSQ hängen.
» Schließlich bleiben fast 2V am Vorwiderstand hängen also so um die 0,04w.

Um Energie zu sparen ist es ratsam die LED Streifen nicht mit Energie zu versorgen.
Und wenn du auch noch Geld sparen willst lässt du sie am besten beim Chinesen. :rotfl:

Strippenzieher(R)

E-Mail

D-14806,
04.01.2021,
10:18

@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.

Wer Elektrik, Elektronik gelernt/studiert hat, wird antworten: geht nicht (lange gut).
Wer ein BWL-Studium erfolgreich abgebrochen hat, wird antworten: geht bestens. Millionen oder Millarden LED-Taschenlampen und Billig-Lichterketten sind der Beweis. Und der BWLer bekommt noch 'ne Prämie obendrauf, weil sie/er auf die KSQ auch verzichtet :-D

Patrick Schnabel(R)

E-Mail

04.01.2021,
10:47

@ Strippenzieher

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» » ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» » betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
»
» Wer Elektrik, Elektronik gelernt/studiert hat, wird antworten: geht nicht
» (lange gut).
» Wer ein BWL-Studium erfolgreich abgebrochen hat, wird antworten: geht
» bestens. Millionen oder Millarden LED-Taschenlampen und
» Billig-Lichterketten sind der Beweis. Und der BWLer bekommt noch 'ne Prämie
» obendrauf, weil sie/er auf die KSQ auch verzichtet :-D

Hätte der Elektroniker wirklich gelernt, würde er sagen, ja, kann funktionieren.

Lange Leitungen wirken wie ein Widerstand.

Batterien haben einen Innenwiderstand.

Beides kann wie ein Vorwiderstand wirken.

Deshalb misst und rechnet der Elektroniker den Anwendungsfall aus und trifft eine gut überlegte Entscheidung.

--
Gruß von Patrick

https://www.elektronik-kompendium.de/

Sel(R)

Radebeul,
04.01.2021,
12:35

@ Patrick Schnabel

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» » Wer ein BWL-Studium erfolgreich abgebrochen hat, wird antworten: geht
» » bestens. Millionen oder Millarden LED-Taschenlampen und
» » Billig-Lichterketten sind der Beweis. Und der BWLer bekommt noch 'ne
» Prämie
» » obendrauf, weil sie/er auf die KSQ auch verzichtet :-D
»
» Hätte der Elektroniker wirklich gelernt, würde er sagen, ja, kann
» funktionieren.

Der Manager der Firma sagt: Überlebt das Konstrukt die Garantiezeit? Dann ist es gut.
Der Produktionsleiter sagt: Gehts mit noch weniger Bauelementen? Wenn ja, dann ist es gut.
Der Finanzoberste der Firma sagt: Kann man trotzdem den Preis des Produktes erhöhen? Wenn ja, dann ist es gut.

Der Kunde sagt: Waaaas??? Noch teurer? Aber Moment... Es sind ja jetzt statt 45 ganze 50 LEDs in der Kette! Boah! Super! Kaufen!!! Wieder was gespart :-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Hartwig(R)

04.01.2021,
12:37

@ Patrick Schnabel

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

Hallo,

» Hätte der Elektroniker wirklich gelernt, würde er sagen, ja, kann
» funktionieren.
grundsätzlich ist das richtig, aber ist das in diesem Fall realistisch?

» Lange Leitungen wirken wie ein Widerstand.
hier soll der LED-Streifen mit KSQ betrieben werden - damit dürfte die Zuleitung ohnehin nicht relevant sein Bleibt also als relevanter vorhandener Widerstand der Leiterbahnwiderstand auf dem LED-Streifen. Gut, den kann man messen (für jede LED ab Einspeisung)
»
» Batterien haben einen Innenwiderstand.
ist hier die KSQ..
»
» Beides kann wie ein Vorwiderstand wirken.
»
» Deshalb misst und rechnet der Elektroniker den Anwendungsfall aus und
» trifft eine gut überlegte Entscheidung.
also die Durchlassspannung jeder LED messen und dann anhand der Streuung Vorwiderstände "nach Maß" einlöten? Dabei sollte man aber auch eine eventuelle Temperaturdifferenz über die Länge des Streifens berücksichtigen. Da wird die Messen und Rechnen dann schon aufwändig aber ist machbar.

Aber der Fragesteller muß noch nicht aufgeben:
Bei den 12V-Streifen die ich kenne, sind immer einige LEDs (z.B. 3, erkennbar an den Stellen, wo man den Streifen trennen kann) in Reihe geschaltet. Jetzt kann man natürlich die Vorwiderstände überbrücken und die einzelnen 3er-Gruppen wieder in Reihe an die KSQ legen - bis eben die Durchlassspannung der LEDs multipliziert mit deren Anzahl die Ausgangsspannung der KSQ überschreitet. Dafür muß die Spannung der KSQ natürlich >12V sein und auf jeden Fall <60V. Das geht wahrscheinlich nicht ohne Auftrennen von Leiterbahnen - ist also eine ziemliche Bastelei. Und man benötigt u.U. mehrere KSQs. Gibt es nicht LED-Streifen für den Betrieb an KSQs???

Steffen

04.01.2021,
13:10

@ Hartwig

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» Gibt es nicht LED-Streifen für den Betrieb
» an KSQs???

Ja gibt's, z.B. hier:
https://www.lientec-led.com/products/led-strips-mit-samsung-lm301h?variant=31142836568177

Dort sind mehrere Grupen aus Reihenschaltung, parallel geschaltet.
Und das ohne Widerstände.

Gruß Steffen

soso

04.01.2021,
14:14

@ Steffen

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» » Gibt es nicht LED-Streifen für den Betrieb
» » an KSQs???
»
» Ja gibt's, z.B. hier:
» https://www.lientec-led.com/products/led-strips-mit-samsung-lm301h?variant=31142836568177
»
» Dort sind mehrere Grupen aus Reihenschaltung, parallel geschaltet.
» Und das ohne Widerstände.
»
» Gruß Steffen

soso

04.01.2021,
14:17

@ soso

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

Wenn jemand für mein Stoffwechselprodukt zahlt, warum sollte ich ihn zurückweisen?:confused:

Itzlbritzl

04.01.2021,
15:32

@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» Hallo,
»
» ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
» Dr. Google sagt dazu: nein, auch wenn die Leds gleich hell erscheienn wird
» eines höchstwahrscheinlich mehr strom bekommen und deshalb beschädigt.
»
» Hintergrund: ich habe Led Streifen (10m) um Energie zu sparen wollte ich
» die Vorwiderstände auslöten und es an eine KSQ hängen.
» Schließlich bleiben fast 2V am Vorwiderstand hängen also so um die 0,04w.
»
» Grüße
» Manfred

Wenn Du mehrere serielle LEDs hast und die parallel hängst würde ich auf die Statistik hoffen, dass die Stränge gleichmäßig verteilt sind. Eventuell pro Strang noch einen Widerstand vorsehen.

Hast Du eine geschaltete Konstantstromquelle oder eine linear geregelte? Im letzteren Fall ist es egal, wo die Leistung verbraten wird, ob Widerstand oder KSQ. Selbst bei einer geschalteten Konstantstromquelle wirst Du keine 100% Wirkungsgrad erzielen, rechne mal mit 85%-90%. Rentiert sich das Unterfangen dann noch?

finni(R)

04.01.2021,
15:46

@ Manfred Eberle

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.

Betreff und erste Frage (ohne Fragezeichen am Satzende), sind zwei verschiedene Dinge.
Zur KSQ wurde schon was ausgesagt, damit kenne ich mich auch nicht aus.
Auch zu dem parallel schalten von LEDs im allgemeinen wurde sich geäußert. Es kann gut gehen, bei mir schon sehr lange. ;-)

Dazu habe ich bisher nichts negatives erlebt. Ich verwende fürs Lightpainting helle SMD-LEDs (siehe Link unten), 5-6 Stück parallel an nur einem Vorwiderstand. Betrieben ohne Ausfall. Das klappt aber nur, wenn die Herstellungstolleranzen innerhalb einer Charge sehr eng gesteckt sind. Bei solchen Streifen (Bild) kann man davon ausgehen.



Mein Fazit: bei heutigen Stückpreise solcher LEDs, kann man experimentieren.
https://www.pollin.de/p/smd-led-osram-duris-s8-gw-p9lms1-em-419-lm-1500-stueck-121313
Die gab es auch schon in kleineren Stückzahlen dort zu kaufen ;-)

Hartwig(R)

04.01.2021,
16:16

@ Itzlbritzl

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» » Hallo,
» »
» » ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» » betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
» » Dr. Google sagt dazu: nein, auch wenn die Leds gleich hell erscheienn
» wird
» » eines höchstwahrscheinlich mehr strom bekommen und deshalb beschädigt.
» »
» » Hintergrund: ich habe Led Streifen (10m) um Energie zu sparen wollte ich
» » die Vorwiderstände auslöten und es an eine KSQ hängen.
» » Schließlich bleiben fast 2V am Vorwiderstand hängen also so um die
» 0,04w.
» »
» » Grüße
» » Manfred
»
» Wenn Du mehrere serielle LEDs hast und die parallel hängst würde ich auf
» die Statistik hoffen, dass die Stränge gleichmäßig verteilt sind. Eventuell
» pro Strang noch einen Widerstand vorsehen.
»
» Hast Du eine geschaltete Konstantstromquelle oder eine linear geregelte? Im
» letzteren Fall ist es egal, wo die Leistung verbraten wird, ob Widerstand
» oder KSQ. Selbst bei einer geschalteten Konstantstromquelle wirst Du keine
» 100% Wirkungsgrad erzielen, rechne mal mit 85%-90%. Rentiert sich das
» Unterfangen dann noch?

kaum, habe mal schnell überschlagen, ausgehend von einem LED-Streifen weiß, 10m, 22W@12V mit Vorwiderstand, LEDs in Dreiergruppen. Das gibt (3,3V Flußspannung angenommen) etwa 3,7W Verlust (~17%) am Vorwiderstand. Brennt der Streifen jetzt jeden Tag 12h, kosten die Verluste etwa 4€. Damit sind wir aber schon im Bereich des schlechten KSQ-Schaltreglers. also spart man <4€/ Jahr. Sind Netzteil und KSQ eine Einheit, so sieht es etwas besser aus.

Hartwig(R)

04.01.2021,
16:18

@ finni

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» » ich frage mich ob man mehre Leds, ohne Vorwiderstand, an einer KSQ
» » betreiben kann ohne die Leds zu beschädigen.
»
» Betreff und erste Frage (ohne Fragezeichen am Satzende), sind zwei
» verschiedene Dinge.
» Zur KSQ wurde schon was ausgesagt, damit kenne ich mich auch nicht aus.
» Auch zu dem parallel schalten von LEDs im allgemeinen wurde sich geäußert.
» Es kann gut gehen, bei mir schon sehr lange. ;-)
»
» Dazu habe ich bisher nichts negatives erlebt. Ich verwende fürs
» Lightpainting helle SMD-LEDs (siehe Link unten), 5-6 Stück parallel an nur
» einem Vorwiderstand. Betrieben ohne Ausfall. Das klappt aber nur, wenn die
» Herstellungstolleranzen innerhalb einer Charge sehr eng gesteckt sind. Bei
» solchen Streifen (Bild) kann man davon ausgehen.
»
»
»
» Mein Fazit: bei heutigen Stückpreise solcher LEDs, kann man
» experimentieren.
» https://www.pollin.de/p/smd-led-osram-duris-s8-gw-p9lms1-em-419-lm-1500-stueck-121313
» Die gab es auch schon in kleineren Stückzahlen dort zu kaufen ;-)

er will ja den Streifen nicht selber basteln - alsovorhandenen Streifen ausmessen, ob die LEDs da mitspielen. War ja der Vortschlag von Patrick.

Sel(R)

Radebeul,
04.01.2021,
17:31

@ Hartwig

Leds parallel schalten,ohne Vorwiderstand, geht das?

» er will ja den Streifen nicht selber basteln - alsovorhandenen Streifen
» ausmessen, ob die LEDs da mitspielen. War ja der Vortschlag von Patrick.

Wenn man die LEDs weit weg von ihren jeweiligen Grenzwerten betreibt (also seeeehr viel Sicherheitsabstand), dann gibts eigentlich kaum Probleme. Vorausgesetzt die Kühlung reicht. Das Auge sieht nicht linear, das kann man nutzen. Vielleicht mal die Hälfte des Maximalstroms oder noch weniger ansetzen, optisch wird man kaum etwas bemerken (kommt natürlich auf die LEDs an).

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.