Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Nikola12

E-Mail

03.01.2021,
14:22
 

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen (Computertechnik)

» Hallo liebe Leute,

vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt. Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen hört man die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile. Es handelt sich um einen klassischen BLDC-Motor mit einem außen laufenden Läufertopf, welche die Permanentmagnete beinhaltet und den innen liegende Spulen, welche mit der Leiterkarte über Lötpads verbunden sind. Zwecks eines Reparaturversuchs würde ich gerne den äußeren Topf abnehmen, bin aber bisher daran gescheitert. Weiß jemand, welche Möglichkeiten es gibt, bzw. ob dies überhaupt möglich ist? Ich habe zwei Fotos angehängt, welche den Motor von der Ober- und Unterseite zeigen. Die Leiterkarte ist direkt mit einer metallischen Trägerplatte verschraubt. An der Unterseite scheint die Befestigung des Motors vernietet zu sein.
Eine andere Möglichkeit wäre der komplette Austausch des Moduls, bestehend aus Trägerplatte/Leiterplatte, Motor und Flachbandleitung. Leider habe ich hier keinen Anbieter gefunden. Leider muß aufgrund des beengten Bauraums das Modul in seien Abmessungen absolut identisch sein. Es handelt sich um einen DVD Brenner der Toshiba/Samsung Kooperation mit der Modellnummer SH-S223L (Siehe Foto).

Leider vermute ich, daß es hierfür keine Reparaturlösung gibt, was allerdings schade wäre, da es sich um ein rein mechanisches Problem handelt. Der Brenner wird ansonsten einwandfrei erkannt und ein Firmwareupdate sind auch ohne weiteres möglich. Er ist allerdings auch schon 10 Jahre alt.

Vielleicht weiß hier jemand einen Rat.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
03.01.2021,
15:33
(editiert von simi7
am 03.01.2021 um 15:38)


@ Nikola12

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» » Hallo liebe Leute,
»
» vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem
» DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt.
» Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen hört man
» die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile.

Das sind nicht die Lagerkügelchen.
Was du hörst sind wahrscheinlich Kügelchen die eine eventuelle Unwucht der CD ausgleichen sollen.
Ich habe auch was dazu gefunden als toter Link zu dieser Seite (http://technikwissen.rde.de/cd-dvd-unwucht.html) aber zum Glück noch in Googels Cache:

Warum es so lange gedauert hat
...... bis man das Problem erkannt hatte und dann auch lösen konnte, entzieht sich unserer Kenntnis. Irgendwann kamen Laufwerke auf den Markt, die waren gegen diese Unwucht nicht mehr so anfällig. Und so eines haben wir "geschlachtet". Da kam dann Erstaunliches auf den Tisch.
Man hatte konzentrische Kreise (eigentlich Rilen) mit einigen wenigen Kugeln bestückt, fast wie in einem Kugellager und die scheinen in genau die der Unwucht entgegengesetzte Seite zu laufen. Man nennt das auch selbst kalibrierend.

Für ca. 20 € gibts ein neues Laufwerk.

Nikola14(R)

03.01.2021,
16:24

@ simi7

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» » » Hallo liebe Leute,
» »
» » vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem
» » DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt.
» » Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen hört
» man
» » die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile.
»
» Das sind nicht die Lagerkügelchen.
» Was du hörst sind wahrscheinlich Kügelchen die eine eventuelle Unwucht der
» CD ausgleichen sollen.
» Ich habe auch was dazu gefunden als toter Link zu dieser Seite
» (http://technikwissen.rde.de/cd-dvd-unwucht.html) aber zum Glück noch in
» Googels Cache:
»
» Warum es so lange gedauert hat
» ...... bis man das Problem erkannt hatte und dann auch lösen konnte,
» entzieht sich unserer Kenntnis. Irgendwann kamen Laufwerke auf den Markt,
» die waren gegen diese Unwucht nicht mehr so anfällig. Und so eines haben
» wir "geschlachtet". Da kam dann Erstaunliches auf den Tisch.
» Man hatte konzentrische Kreise (eigentlich Rilen) mit einigen wenigen
» Kugeln bestückt, fast wie in einem Kugellager und die scheinen in genau die
» der Unwucht entgegengesetzte Seite zu laufen. Man nennt das auch selbst
» kalibrierend.
»
» Für ca. 20 € gibts ein neues Laufwerk.

Vielen Dank für die Info. Ich sehe das genauso. Es macht vom ökonomischen Standpunkt keinen Sinn den DVD-Brenner zu reparieren. Allerdngs insteressiert mich der Grund für den Ausfall.
Fakt ist, das die Spindel nicht mehr richtig hochläuft. Und zwar bei allen DVDs oder CDs. Ich habe den Brenner mit offenem Gehäuse in Betrieb genommen. Alle anderen Motoren laufen einwandfrei. Die Laserpositionierung mit Schrittmotor läuft. Die Fokussieurng mittels Galvanoantrieb läuft auch. Zumindest konnte ich mehrere Fokussierungsvorgänge erkennen, welche mit der Scharfstellung des Laserspots endeten.
Was kann das sein, wenn es nicht der Spindelantrieb selbst ist. Hat soetwas schonmal jemand gehabt?
Treiber oder Schnittstellenprobleme können ausgeschlossen werden, das der Brenner einwandfrei erkannt wird, Firmwareupdates druchgeführrt werden können und auch die Auswerfen-Funktion nutzbar ist.
Die Spindelantrieb beschleunigte mehrmals, um dann gleich wieder abzubremsen. Eingelegte Medien werden erst gar nicht erkannt. Normalerweise läuft die Spindel hoch und verbleibt bei hoher Drehzahl bis das Dateissystem eingelesen wurde.

Weiß jemand außerdem, wie der Spindelmotor geöffnet werden kann?

simi7(R)

D Südbrandenburg,
03.01.2021,
16:45

@ Nikola14

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» » » » Hallo liebe Leute,
» » »
» » » vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem
» » » DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt.
» » » Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen hört
» » man
» » » die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile.
» »
» » Das sind nicht die Lagerkügelchen.
» » Was du hörst sind wahrscheinlich Kügelchen die eine eventuelle Unwucht
» der
» » CD ausgleichen sollen.
» » Ich habe auch was dazu gefunden als toter Link zu dieser Seite
» » (http://technikwissen.rde.de/cd-dvd-unwucht.html) aber zum Glück noch in
» » Googels Cache:
» »
» » Warum es so lange gedauert hat
» » ...... bis man das Problem erkannt hatte und dann auch lösen konnte,
» » entzieht sich unserer Kenntnis. Irgendwann kamen Laufwerke auf den
» Markt,
» » die waren gegen diese Unwucht nicht mehr so anfällig. Und so eines haben
» » wir "geschlachtet". Da kam dann Erstaunliches auf den Tisch.
» » Man hatte konzentrische Kreise (eigentlich Rilen) mit einigen wenigen
» » Kugeln bestückt, fast wie in einem Kugellager und die scheinen in genau
» die
» » der Unwucht entgegengesetzte Seite zu laufen. Man nennt das auch selbst
» » kalibrierend.
» »
» » Für ca. 20 € gibts ein neues Laufwerk.
»
» Vielen Dank für die Info. Ich sehe das genauso. Es macht vom ökonomischen
» Standpunkt keinen Sinn den DVD-Brenner zu reparieren. Allerdngs
» insteressiert mich der Grund für den Ausfall.
» Fakt ist, das die Spindel nicht mehr richtig hochläuft. Und zwar bei allen
» DVDs oder CDs. Ich habe den Brenner mit offenem Gehäuse in Betrieb
» genommen. Alle anderen Motoren laufen einwandfrei. Die Laserpositionierung
» mit Schrittmotor läuft. Die Fokussieurng mittels Galvanoantrieb läuft auch.
» Zumindest konnte ich mehrere Fokussierungsvorgänge erkennen, welche mit der
» Scharfstellung des Laserspots endeten.
» Was kann das sein, wenn es nicht der Spindelantrieb selbst ist. Hat soetwas
» schonmal jemand gehabt?
» Treiber oder Schnittstellenprobleme können ausgeschlossen werden, das der
» Brenner einwandfrei erkannt wird, Firmwareupdates druchgeführrt werden
» können und auch die Auswerfen-Funktion nutzbar ist.
» Die Spindelantrieb beschleunigte mehrmals, um dann gleich wieder
» abzubremsen. Eingelegte Medien werden erst gar nicht erkannt. Normalerweise
» läuft die Spindel hoch und verbleibt bei hoher Drehzahl bis das
» Dateissystem eingelesen wurde.
»
» Weiß jemand außerdem, wie der Spindelmotor geöffnet werden kann?
Das kannst du dir sparen. Nach deiner Beschreibung läuft der. Da fehlt vermutlich die Ansteuerung.
Ist denn die Linse sauber?
Wenn der Laser nichts scharf sieht kann er fokussieren wie er will.

Nikola14(R)

04.01.2021,
00:13

@ simi7

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» » » » » Hallo liebe Leute,
» » » »
» » » » vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem
» » » » DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt.
» » » » Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen
» hört
» » » man
» » » » die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile.
» » »
» » » Das sind nicht die Lagerkügelchen.
» » » Was du hörst sind wahrscheinlich Kügelchen die eine eventuelle Unwucht
» » der
» » » CD ausgleichen sollen.
» » » Ich habe auch was dazu gefunden als toter Link zu dieser Seite
» » » (http://technikwissen.rde.de/cd-dvd-unwucht.html) aber zum Glück noch
» in
» » » Googels Cache:
» » »
» » » Warum es so lange gedauert hat
» » » ...... bis man das Problem erkannt hatte und dann auch lösen konnte,
» » » entzieht sich unserer Kenntnis. Irgendwann kamen Laufwerke auf den
» » Markt,
» » » die waren gegen diese Unwucht nicht mehr so anfällig. Und so eines
» haben
» » » wir "geschlachtet". Da kam dann Erstaunliches auf den Tisch.
» » » Man hatte konzentrische Kreise (eigentlich Rilen) mit einigen wenigen
» » » Kugeln bestückt, fast wie in einem Kugellager und die scheinen in
» genau
» » die
» » » der Unwucht entgegengesetzte Seite zu laufen. Man nennt das auch
» selbst
» » » kalibrierend.
» » »
» » » Für ca. 20 € gibts ein neues Laufwerk.
» »
» » Vielen Dank für die Info. Ich sehe das genauso. Es macht vom
» ökonomischen
» » Standpunkt keinen Sinn den DVD-Brenner zu reparieren. Allerdngs
» » insteressiert mich der Grund für den Ausfall.
» » Fakt ist, das die Spindel nicht mehr richtig hochläuft. Und zwar bei
» allen
» » DVDs oder CDs. Ich habe den Brenner mit offenem Gehäuse in Betrieb
» » genommen. Alle anderen Motoren laufen einwandfrei. Die
» Laserpositionierung
» » mit Schrittmotor läuft. Die Fokussieurng mittels Galvanoantrieb läuft
» auch.
» » Zumindest konnte ich mehrere Fokussierungsvorgänge erkennen, welche mit
» der
» » Scharfstellung des Laserspots endeten.
» » Was kann das sein, wenn es nicht der Spindelantrieb selbst ist. Hat
» soetwas
» » schonmal jemand gehabt?
» » Treiber oder Schnittstellenprobleme können ausgeschlossen werden, das
» der
» » Brenner einwandfrei erkannt wird, Firmwareupdates druchgeführrt werden
» » können und auch die Auswerfen-Funktion nutzbar ist.
» » Die Spindelantrieb beschleunigte mehrmals, um dann gleich wieder
» » abzubremsen. Eingelegte Medien werden erst gar nicht erkannt.
» Normalerweise
» » läuft die Spindel hoch und verbleibt bei hoher Drehzahl bis das
» » Dateissystem eingelesen wurde.
» »
» » Weiß jemand außerdem, wie der Spindelmotor geöffnet werden kann?
» Das kannst du dir sparen. Nach deiner Beschreibung läuft der. Da fehlt
» vermutlich die Ansteuerung.
» Ist denn die Linse sauber?
» Wenn der Laser nichts scharf sieht kann er fokussieren wie er will.

Ja, die Linse ist sauber. Es gibt auch keinen Grund, warum Sie vor ein paar Monaten, bei noch einwandfreier Funktion, unverschmutzt gewesen sein soll und jetzt plötzlich nicht mehr. Das Gehäuse wurde auch nicht geöffnet und Schmutz ist auch nicht eingedrungen.

Steffen

04.01.2021,
13:47

@ Nikola14

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» Scharfstellung des Laserspots endeten.
» Was kann das sein, wenn es nicht der Spindelantrieb selbst ist. Hat soetwas
» schonmal jemand gehabt?

Bevor du ihn wegwirfst, kannst du versuchen, den Strom der Laserdiode etwas höher einzustellen. Falls man bei aktuellen Laufwerken noch die Möglichkeit dazu hat.

Gruß Steffen

MegaStatic(R)

93133,
04.01.2021,
14:37

@ Steffen

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» Bevor du ihn wegwirfst, kannst du versuchen, den Strom der Laserdiode etwas
» höher einzustellen. Falls man bei aktuellen Laufwerken noch die Möglichkeit
» dazu hat.

Spätestens dann ist das Laufwerk defitiniv Schrott:
https://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#H.1
Letzter Absatz!

Einen BLDC-Motor als Spindelantrieb habe ich bisher noch nie gesehen. Aber ich lerne gerne dazu . . .
Gibt's Bilder? ( < 250kB :))

Wolfgang Horejsi(R)

04.01.2021,
17:16

@ Nikola12

Läufertopf von Welle eines BLDC-Motor entfernen

» vielleicht stand jemand schon vor dem gleichen Problem. In meinem
» DVD-Brenner ist anscheinend die Lagerung des Spindelmotors defekt.
» Zumindest äuft er nicht mehr richtig an und beim Erschütterungen hört man
» die Lagerkügelchen bzw. dessen Bestandteile. Es handelt sich um einen
» klassischen BLDC-Motor mit einem außen laufenden Läufertopf, welche die
» Permanentmagnete beinhaltet und den innen liegende Spulen, welche mit der
» Leiterkarte über Lötpads verbunden sind. Zwecks eines Reparaturversuchs
» würde ich gerne den äußeren Topf abnehmen, bin aber bisher daran
» gescheitert. Weiß jemand, welche Möglichkeiten es gibt, bzw. ob dies
» überhaupt möglich ist?

Die CD-Spindelmotoren, die ich bisher zerlegt habe, waren danach zerstört. Eine Möglichkeit zum Testen sehe ich: Es gibt fast immer einen Pin am IC, der den Motor aktiviert. Wenn man den findet, kann man den Motor dauerhaft einschalten und damit den Motor testen. Leider wird das den DVD-Brenner nicht reparieren und taugt damit eher um vorhandene Neugier zu befriedigen.