Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Greg

21.12.2020,
08:32
 

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)? (Elektronik)

Hallo,

habe ein einfaches Koaxialkabel 75dm verputzt in der Wand. Leider ist bei dem Kabel das Schirmgeflecht sehr fein und nur sehr wenig ist auch davon am Kabel vorhanden. Ich vermute, eventl. so nur 6-8 feine Drähtchen. Meine Frage nun, ich habe den Kabelmantel abisoliert, ca. 8mm sowie es lt. der Antennendose sein sollte, es funktioniert auch so alles, bringt es aber nun was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme und um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit eine größere Kontaktfläche schaffe? oder soll ich es lieber lassen wie es ist, da ich mir eventl. dadurch einen Widerstand schaffe oder oder?

Vielen Dank

Gruß

DIY-Basler(R)

E-Mail

21.12.2020,
09:15

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» Hallo,
»
» habe ein einfaches Koaxialkabel 75dm verputzt in der Wand. Leider ist bei
» dem Kabel das Schirmgeflecht sehr fein und nur sehr wenig ist auch davon am
» Kabel vorhanden. Ich vermute, eventl. so nur 6-8 feine Drähtchen. Meine
» Frage nun, ich habe den Kabelmantel abisoliert, ca. 8mm sowie es lt. der
» Antennendose sein sollte, es funktioniert auch so alles, bringt es aber nun
» was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme und
» um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit
» eine größere Kontaktfläche schaffe? oder soll ich es lieber lassen wie es
» ist, da ich mir eventl. dadurch einen Widerstand schaffe oder oder?
»
» Vielen Dank
»
» Gruß

Hallo TE!

Koaxkabel mauert man normal nicht ein, sondern verlegt dafür vorher ein Rohr u. zieht dieses dann erst ein!
Medien-Leitungen gehören normal immer "Austauschbar ins Rohr oder Kabelkanal" u. dazu gehört dann wie Telefon- EDV-Kabel u. ebenfalls ein Koax-Kabel.

LG.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Greg

21.12.2020,
10:21

@ DIY-Basler

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

Hi

danke für deinen Hinweis, war aber nicht meine Frage;-)

Gruß

xy(R)

E-Mail

21.12.2020,
10:29

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» bringt es aber nun
» was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme und
» um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit
» eine größere Kontaktfläche schaffe?

Nein, das bringt gar nichts.

DIY-Basler(R)

E-Mail

21.12.2020,
10:36

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» Hi
»
» danke für deinen Hinweis, war aber nicht meine Frage;-)
»
» Gruß

Wahrscheinlich wird dich das auch nicht wieder interessieren, Ignoranten sind leider so, aber man sollte sich immer normal "vorher" informieren!

Heutzutage verwendet man bereits mindestens ein 90 dB Kabel dafür, findet man normal alles im Detail, wenn man richtig googelt, aber nun ist bei einem eingemauerten falschen Kabel, Das "Kabel-Kind" in den Brunnen gefallen, der Schirm sollte über die ganze Länge okay sein, nicht nur dort, wo man das Kabel am Stecker sehen kann!

LG.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Greg

21.12.2020,
10:48

@ xy

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

Danke xy, wäre es aber ein Widerstand oder Nachteil? Also definitiv lieber so sein lassen wie ist, korrekt?

mehr kann ich da leider aus dem Kabel nicht machen, war nur so ne Idee ...

Gruß


» » bringt es aber nun
» » was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme
» und
» » um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit
» » eine größere Kontaktfläche schaffe?
»
» Nein, das bringt gar nichts.

Greg

21.12.2020,
11:04

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

mich interessiert es halt auch von der technischen Seite, würde man es mit einem Messgerät messen wollen, ob es sich z.B. auf die Signalqualität DVB-C oder etc. negativ auswirkt, da Widerstand oder nicht oder ...

Danke


» Danke xy, wäre es aber ein Widerstand oder Nachteil? Also definitiv lieber
» so sein lassen wie ist, korrekt?
»
» mehr kann ich da leider aus dem Kabel nicht machen, war nur so ne Idee ...
»
» Gruß
»
»
» » » bringt es aber nun
» » » was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas
» nehme
» » und
» » » um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und
» somit
» » » eine größere Kontaktfläche schaffe?
» »
» » Nein, das bringt gar nichts.

Mikee

21.12.2020,
11:21

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» mich interessiert es halt auch von der technischen Seite, würde man es mit
» einem Messgerät messen wollen, ob es sich z.B. auf die Signalqualität DVB-C
» oder etc. negativ auswirkt, da Widerstand oder nicht oder ...
»
» Danke

Hallo,

das hatte DIY-Bastler versucht Dir bereits zu erklären, Austauschbarkeit im Rohr, 90dB etc.

Dein Kabel entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, insb. der Schirm ist viel zu schwach,
heute schirmt man doppelt und dreifach.
Logisch, dass dann auch die Messwerte, sofern man sie fachgerecht macht, schlecht sind.
Praktisch funktioniert es natürlich, aber eben mit den o.g. Einschränkungen.

Mikee

Greg

21.12.2020,
11:30

@ Mikee

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

ich habe das Gefühl, wir schreiben aneinander vorbei, nochmal, wie ein Koaxialkabel verlegt wird und was für eins, ist nicht die Frage. Dieses Kabel, einfaches 75db, habe ich in einer Mietwohnung und will bzw. muss das Beste daraus machen, also mit ca. 15cm Kabel und einer vernüftigen Antennendose.

Es wäre nett, wenn Ihr einfach nur auf meine Frage eingeht und die auch beantwortet, nicht mehr und nicht weniger

» » » bringt es aber nun
» » » was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas
» nehme
» » und
» » » um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und
» somit
» » » eine größere Kontaktfläche schaffe?
» »
» » Nein, das bringt gar nichts.

OK, es bringt gar nichts, gut! Daher lieber Thema zu und Rest spare ich mir.

Danke

-closed-





» » mich interessiert es halt auch von der technischen Seite, würde man es
» mit
» » einem Messgerät messen wollen, ob es sich z.B. auf die Signalqualität
» DVB-C
» » oder etc. negativ auswirkt, da Widerstand oder nicht oder ...
» »
» » Danke
»
» Hallo,
»
» das hatte DIY-Bastler versucht Dir bereits zu erklären, Austauschbarkeit im
» Rohr, 90dB etc.
»
» Dein Kabel entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, insb. der
» Schirm ist viel zu schwach,
» heute schirmt man doppelt und dreifach.
» Logisch, dass dann auch die Messwerte, sofern man sie fachgerecht macht,
» schlecht sind.
» Praktisch funktioniert es natürlich, aber eben mit den o.g.
» Einschränkungen.
»
» Mikee

JBE&M(R)

21.12.2020,
11:33
(editiert von JBE&M
am 21.12.2020 um 11:36)


@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» Hallo,
»
» habe ein einfaches Koaxialkabel 75dm verputzt in der Wand. Leider ist bei
» dem Kabel das Schirmgeflecht sehr fein und nur sehr wenig ist auch davon am
» Kabel vorhanden. Ich vermute, eventl. so nur 6-8 feine Drähtchen. Meine
» Frage nun, ich habe den Kabelmantel abisoliert, ca. 8mm sowie es lt. der
» Antennendose sein sollte, es funktioniert auch so alles, bringt es aber nun
» was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme und
» um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit
» eine größere Kontaktfläche schaffe? oder soll ich es lieber lassen wie es
» ist, da ich mir eventl. dadurch einen Widerstand schaffe oder oder?
»
» Vielen Dank
»
» Gruß

xy hatte es bereits geschrieben , es bringt nichts, wenn muss das ganze Kabel durchgehend geschirmt werden,

und auch damit wird es mehr schlecht als recht funktionieren.

Dann kann man aber gleich ein neues Kabel legen.

Das alte Kabel wird die heutigen Voraussetzungen nicht mehr erfüllen, sodass es vorkommen kann, das vereinzelt doch Störungen zu erwarten sind.

Kurzum das was du vor hast ist eine Verschlimmbesserung.

DIY-Basler(R)

E-Mail

21.12.2020,
12:20

@ Mikee

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» » mich interessiert es halt auch von der technischen Seite, würde man es
» mit
» » einem Messgerät messen wollen, ob es sich z.B. auf die Signalqualität
» DVB-C
» » oder etc. negativ auswirkt, da Widerstand oder nicht oder ...
» »
» » Danke
»
» Hallo,
»
» das hatte DIY-Bastler versucht Dir bereits zu erklären, Austauschbarkeit im
» Rohr, 90dB etc.
»
» Dein Kabel entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, insb. der
» Schirm ist viel zu schwach,
» heute schirmt man doppelt und dreifach.
» Logisch, dass dann auch die Messwerte, sofern man sie fachgerecht macht,
» schlecht sind.
» Praktisch funktioniert es natürlich, aber eben mit den o.g.
» Einschränkungen.
»
» Mikee

Hallo Mikee!

Das mit "DIY-Basler" ist kein Schreibfehler, das hängt mit einer alten Versicherung aus CH zusammen.
Für diese sitze ich hin u. wieder als SV bei Streitigkeiten, für Klienten beim Kadi, genau wegen solcher Miet-Vertrags-Uneinigkeiten zwischen Vermieter u. Mieter dabei.

p.s.: Um was es im Detail genau geht, weiss ich nicht kann nur vermuten, für ein Solo-TV-Signal wird das alte Kabel vermutlich reichen, nur wenn dann noch die EDV bis zum Router alias Splitter darüber funktionieren soll u. muss, scheitern sich dann die Geister, bzw. die Technik versagt dann am falschen eingemauertem Koax-Kabel kläglich!

LG.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

bigdie(R)

21.12.2020,
13:51

@ Greg

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

» mich interessiert es halt auch von der technischen Seite, würde man es mit
» einem Messgerät messen wollen, ob es sich z.B. auf die Signalqualität DVB-C
» oder etc. negativ auswirkt, da Widerstand oder nicht oder ...
»
Nö bringt auch messtechn. nix. Der Wellenwiderstand des Kabels also die 75 Ohm ergeben sich aus der dicke des innenleiters, und dem Anstand zum Schirm und natürlich dem Dielektrikum dazwischen. Und da nützt ein Schirm 1mm weiter draußen nichts selbst wenn der auf der ganzen länge wäre.
Die paar Drähte die du siehst sind bestimmt auch nicht der ganze Schirm. da ist sicher noch eine Folie drin.

Greg

21.12.2020,
14:25

@ JBE&M

Koaxialkabel, wenig Schirmgeflecht (Außenleiter)?

OK, Danke euch Allen

Gruß

» » Hallo,
» »
» » habe ein einfaches Koaxialkabel 75dm verputzt in der Wand. Leider ist
» bei
» » dem Kabel das Schirmgeflecht sehr fein und nur sehr wenig ist auch davon
» am
» » Kabel vorhanden. Ich vermute, eventl. so nur 6-8 feine Drähtchen. Meine
» » Frage nun, ich habe den Kabelmantel abisoliert, ca. 8mm sowie es lt. der
» » Antennendose sein sollte, es funktioniert auch so alles, bringt es aber
» nun
» » was, wenn ich von einem anderen Kabel von dem Drahtgeflecht etwas nehme
» und
» » um das Kabel wickle, also so das Geflecht sozusagen verstärke und somit
» » eine größere Kontaktfläche schaffe? oder soll ich es lieber lassen wie
» es
» » ist, da ich mir eventl. dadurch einen Widerstand schaffe oder oder?
» »
» » Vielen Dank
» »
» » Gruß
»
» xy hatte es bereits geschrieben , es bringt nichts, wenn muss das ganze
» Kabel durchgehend geschirmt werden,
»
» und auch damit wird es mehr schlecht als recht funktionieren.
»
» Dann kann man aber gleich ein neues Kabel legen.
»
» Das alte Kabel wird die heutigen Voraussetzungen nicht mehr erfüllen,
» sodass es vorkommen kann, das vereinzelt doch Störungen zu erwarten sind.
»
» Kurzum das was du vor hast ist eine Verschlimmbesserung.