Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
27.09.2020,
16:36
(editiert von Sel
am 27.09.2020 um 16:51)
 

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp) (Elektronik)

Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt Leistung hat. Dieser Motor hängt an einem Getriebe, ist daher sehr speziell. Und deswegen kann ich auch keinen anderen passenderen Motor nehmen.

Als Betriebsspannung steht eine Batteriespannung von 30 bis 40 Volt bereit (kurzzeitig max. 44 Volt). Mehr geht nicht. Und nun muß ich die beiden verheiraten.

Einen fertigen StepUp-Wandler zu bekommen schließe ich mal aus. Dann bleibt noch Selbstbau.

Wenns geht, dann würde ich auf einen Trafo am Ausgang verzichten wollen (Dimensionierungsprobleme). Als Ausgangs"material" habe ich mir verschiedene China-Wandler ausgesucht. Eigentlich müßte ich doch nur den Ausgangsspannungsteiler ändern und einige Bauelemente der hohen Spannung anpassen. Da wären also Mosfet, Ausgangskondensatoren und Schottky-Diode. Ist das richtig so? Eine konkrete Schaltung habe ich noch nicht.

LG Sel

Edit:

Vielleicht kann ich auch diese Schaltung anpassen? Oder ist die eher ungeeignet?
Der Schaltkreis ist der UC3842.

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

27.09.2020,
17:57

@ Sel

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt
» Leistung hat.

Wellennennleistung?

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
27.09.2020,
20:00

@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt
» » Leistung hat.
»
» Wellennennleistung?

In der Lehre 1987 habe ich gelernt, dass große E-Maschinen > 2kW immer die Leistungsangabe der Welle angegeben haben (oder war das bei E-Maschinen < 2kW?)

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

xy(R)

E-Mail

27.09.2020,
20:14

@ matzi682015

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » » Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt
» » » Leistung hat.
» »
» » Wellennennleistung?
»
» In der Lehre 1987 habe ich gelernt, dass große E-Maschinen > 2kW immer die
» Leistungsangabe der Welle angegeben haben (oder war das bei E-Maschinen <
» 2kW?)

Falsch gelehrt, oder falsch in Erinnerung.

Sel auf Tour

28.09.2020,
07:22

@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt
» » Leistung hat.
»
» Wellennennleistung?

Nein, elektrische Leistung.

LG Sel

xy(R)

E-Mail

28.09.2020,
09:50

@ Sel auf Tour

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » » Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50 Watt
» » » Leistung hat.
» »
» » Wellennennleistung?
»
» Nein, elektrische Leistung.

Achte auf den Anlaufstrom!

Kommt der Motor denn direkt an den Spannungswandler, oder ist da noch eine Regelelektronik vorhanden, die den Strom eh schon begrenzt?

Sel(R)

Radebeul,
28.09.2020,
12:41

@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » » » Ich habe einen Bürstenmotor, welcher mit 110V DC arbeitet und 50
» Watt
» » » » Leistung hat.
» » »
» » » Wellennennleistung?
» »
» » Nein, elektrische Leistung.
»
» Achte auf den Anlaufstrom!
»
» Kommt der Motor denn direkt an den Spannungswandler, oder ist da noch eine
» Regelelektronik vorhanden, die den Strom eh schon begrenzt?

Da ist nix dazwischen, reinste Mechanik. Ich könnte den Strom vorsorglich mittels Widerstand etwas im Zaum halten, kein Problem. Und ich wäre mit Spannungen am Motor zwischen 90 und 120 Volt einverstanden, nicht mal besonders stabil muß die Spannung sein.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

28.09.2020,
14:11
(editiert von xy
am 28.09.2020 um 14:14)


@ Sel

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» Da ist nix dazwischen, reinste Mechanik. Ich könnte den Strom vorsorglich
» mittels Widerstand etwas im Zaum halten, kein Problem. Und ich wäre mit
» Spannungen am Motor zwischen 90 und 120 Volt einverstanden, nicht mal
» besonders stabil muß die Spannung sein.

Und wie stets mit dem Anlaufdrehmoment? Gegen was muss der Motor da arbeiten?
Und gibts im Normalbetrieb Lastspitzen?

Sel(R)

Radebeul,
28.09.2020,
16:23
(editiert von Sel
am 28.09.2020 um 16:24)


@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Da ist nix dazwischen, reinste Mechanik. Ich könnte den Strom
» vorsorglich
» » mittels Widerstand etwas im Zaum halten, kein Problem. Und ich wäre mit
» » Spannungen am Motor zwischen 90 und 120 Volt einverstanden, nicht mal
» » besonders stabil muß die Spannung sein.
»
» Und wie stets mit dem Anlaufdrehmoment? Gegen was muss der Motor da
» arbeiten?
» Und gibts im Normalbetrieb Lastspitzen?

Oooch, diese Fragen... :-D

Der Motor läuft gegen Last an. Klar fließt dann ein höherer Strom für wenige Sekunden. Der Strom ist begrenzbar mittels Widerstand. Es sinkt zwar dann die verfügbare Motorspannung, doch das kommt einem Sanftanlauf gleich, was ganz gut ist. Die Untersetzung ist allerdings auch gewaltig: Motordrehzahl irgendwo um die 1000 U/min, Getriebeausgang 10 U/min. Der Motor braucht gefühlt nur etwa 20...30 Watt Leistung aufzubringen, um die Sache in Bewegung zu bringen. Könnte man mit einem Antrieb von einem Förderband oder einem Kran vergleichen. In dieser Anwendung wird auch nur eine Hebeleistung vollbracht.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

28.09.2020,
16:35

@ Sel

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» Oooch, diese Fragen... :-D

Die wären nicht nötig, wenn es sich nicht um ein Geheimprojekt handeln würde.


» Der Motor läuft gegen Last an. Klar fließt dann ein höherer Strom für
» wenige Sekunden.

Das muss der Wandler dann auch können. Ihn einfach auf 50W auszulegen reicht bei weitem nicht.

JBE

28.09.2020,
16:40

@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Oooch, diese Fragen... :-D
»
» Die wären nicht nötig, wenn es sich nicht um ein Geheimprojekt handeln
» würde.
»
»
» » Der Motor läuft gegen Last an. Klar fließt dann ein höherer Strom für
» » wenige Sekunden.
»
» Das muss der Wandler dann auch können. Ihn einfach auf 50W auszulegen
» reicht bei weitem nicht.

Was hälts du davon einen UC 3842 zu nehmen, und diesen auf 100 Watt oder auch mehr aus zu legen, so einen ganz ordinären Drosselwandler.

Habs mal Simuliert und scheint gut zu laufen.

xy(R)

E-Mail

28.09.2020,
16:46

@ JBE

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» Was hälts du davon einen UC 3842 zu nehmen, und diesen auf 100 Watt oder
» auch mehr aus zu legen, so einen ganz ordinären Drosselwandler.
»
» Habs mal Simuliert und scheint gut zu laufen.

In der Praxis siehts dann leider nicht so gut aus. Schon wenn du ESR um SRF der Drossel in der Simulation auf reale Werte setzt wirst du das sehen können.

Machbar ist es aber schon.


Ich würde bei der Leistung aber ehr zu einem Flusswandler raten, mit Spannungs- und Stromregelung.

JBE

28.09.2020,
17:19
(editiert von JBE
am 28.09.2020 um 17:20)


@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Was hälts du davon einen UC 3842 zu nehmen, und diesen auf 100 Watt oder
» » auch mehr aus zu legen, so einen ganz ordinären Drosselwandler.
» »
» » Habs mal Simuliert und scheint gut zu laufen.
»
» In der Praxis siehts dann leider nicht so gut aus. Schon wenn du ESR um SRF
» der Drossel in der Simulation auf reale Werte setzt wirst du das sehen
» können.
»
» Machbar ist es aber schon.
»
»
» Ich würde bei der Leistung aber ehr zu einem Flusswandler raten, mit
» Spannungs- und Stromregelung.

Am einfachsten so ein Gegentaktwandler wie er in diesen Autoendstufen verwendet wird.

Mit TL494, oder SG 3525 , So würde ich es machen wollen, das ganze ist dann auch Überlast und Kurzschlussfest.

Übertrager wickeln ist da auch kein Problem.

xy(R)

E-Mail

28.09.2020,
17:22
(editiert von xy
am 28.09.2020 um 17:32)


@ JBE

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» Am einfachsten so ein Gegentaktwandler wie er in diesen Autoendstufen
» verwendet wird.

Oder auch in Wechselrichtern.


» Mit TL494, oder SG 3525 , So würde ich es machen wollen, das ganze ist dann
» auch Überlast und Kurzschlussfest.
»
» Übertrager wickeln ist da auch kein Problem.

Zweifellos. Eine fertige, passende Drossel für einen einfachen Aufwärtsschaltregler wird man auch kaum bekommen.


Ich frage mich gerade, ob der Eingangsspannungsbereich von 30-44V wirklich fix ist.

Sel auf Tour

28.09.2020,
19:52

@ xy

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » Am einfachsten so ein Gegentaktwandler wie er in diesen Autoendstufen
» Ich frage mich gerade, ob der Eingangsspannungsbereich von 30-44V wirklich
» fix ist.

Ja, null Volt ist auch möglich...
Es sind drei 12V Bleibatterien in Reihe geschalten. Bei 30V greift mein Unterspannungsschutz. Ich kann das auch anders einstellen (etwa 27V, aber das ist schon echt unterste Grenze). Die hohe Spannung ist ein Extremwert kurz nach dem Laden. Diese Spannung bricht natürlich bei Last sofort ein. Nominell liegen 34...36V an.

LG Sel

Sel auf Tour

28.09.2020,
19:56

@ JBE

suche wieder mal einen speziellen Spannungswandler (StepUp)

» » » Oooch, diese Fragen... :-D
» »
» » Die wären nicht nötig, wenn es sich nicht um ein Geheimprojekt handeln
» » würde.
» »
» »
» » » Der Motor läuft gegen Last an. Klar fließt dann ein höherer Strom für
» » » wenige Sekunden.
» »
» » Das muss der Wandler dann auch können. Ihn einfach auf 50W auszulegen
» » reicht bei weitem nicht.
»
» Was hälts du davon einen UC 3842 zu nehmen, und diesen auf 100 Watt oder
» auch mehr aus zu legen, so einen ganz ordinären Drosselwandler.
»
» Habs mal Simuliert und scheint gut zu laufen.

Siehe mein erstes Posting. Meinst du eine solche Schaltung?

LG Sel