Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Katermerlin(R)

05.08.2020,
11:53
(editiert von Katermerlin
am 05.08.2020 um 11:54)
 

Phasendreher für Schukostecker (Elektronik)

Hallo zusammen,
da bin ich weidermal. :waving:

Heute mit einer Frage.

Kennt jemand eine Schaltung, mit der man die Phase eines Schuko-Steckers immer auf eine bestimme Ader legen kann, egal wie herum der Stecker in der Dose steckt...?

Vielleicht mit einem Relais? Wie müßte die Schaltung aussehen, die die Phase erkennt und umschaltet, bevor der Strom auf die falsche Ader geht...?

Hintergrund:
Ich habe mir einen Verstärker gebaut, alles funzt, das Netzteil verlangt aber den richtigen Anschluß von PE, L und N

Theoretisch könnte ich eine CEE Campingsteckdose einbauen, aber die Einbaudosen kosten ein Schweinegeld (zw. 60 und 90€, dazu noch der klobige Stecker)
Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte ich...

Oder hat jemand noch eine andere Idee...

Vielen Dank schon mal im vorraus für Beiträge

Gruß,
Wolfgang

Lupus

05.08.2020,
12:26

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

» Hallo zusammen,
» da bin ich weidermal. :waving:
»
» Heute mit einer Frage.
»
» Kennt jemand eine Schaltung, mit der man die Phase eines Schuko-Steckers
» immer auf eine bestimme Ader legen kann, egal wie herum der Stecker in der
» Dose steckt...?
»
» Vielleicht mit einem Relais? Wie müßte die Schaltung aussehen, die die
» Phase erkennt und umschaltet, bevor der Strom auf die falsche Ader
» geht...?
»
» Hintergrund:
» Ich habe mir einen Verstärker gebaut, alles funzt, das Netzteil verlangt
» aber den richtigen Anschluß von PE, L und N
»
» Theoretisch könnte ich eine CEE Campingsteckdose einbauen, aber die
» Einbaudosen kosten ein Schweinegeld (zw. 60 und 90€, dazu noch der klobige
» Stecker)
» Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte ich...
»
» Oder hat jemand noch eine andere Idee...
»
» Vielen Dank schon mal im vorraus für Beiträge
»
» Gruß,
» Wolfgang

Offroad GTI(R)

05.08.2020,
12:27

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

» das Netzteil verlangt
» aber den richtigen Anschluß von PE, L und N
Was soll das für ein Netzteil sein?
Hast du mal ein Datenblatt?

Lupus

05.08.2020,
12:28

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

» Hallo zusammen,
» da bin ich weidermal. :waving:
»
» Heute mit einer Frage.
»
» Kennt jemand eine Schaltung, mit der man die Phase eines Schuko-Steckers
» immer auf eine bestimme Ader legen kann, egal wie herum der Stecker in der
» Dose steckt...?
»
» Vielleicht mit einem Relais? Wie müßte die Schaltung aussehen, die die
» Phase erkennt und umschaltet, bevor der Strom auf die falsche Ader
» geht...?
»
» Hintergrund:
» Ich habe mir einen Verstärker gebaut, alles funzt, das Netzteil verlangt
» aber den richtigen Anschluß von PE, L und N
»
» Theoretisch könnte ich eine CEE Campingsteckdose einbauen, aber die
» Einbaudosen kosten ein Schweinegeld (zw. 60 und 90€, dazu noch der klobige
» Stecker)
» Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte ich...
»
» Oder hat jemand noch eine andere Idee...
»
» Vielen Dank schon mal im vorraus für Beiträge
»
» Gruß,
» Wolfgang


Wenn der AMP seinen festen Platz hat, bzw. in eigenen Gefilden sich ausbreiten darf, dann könnte man Steckdosen - Typ E wie zugegörigen Stecker verwenden.

Theo.

05.08.2020,
12:32

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

Hallo

Üblicherweise gehen L und N auf die Primärwicklung des Netztrafos. Dem ist es egal was wo liegt. Ist das bei dir anders?

Theo

wolfi

05.08.2020,
12:39

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

» Ich habe mir einen Verstärker gebaut, alles funzt, das Netzteil verlangt
» aber den richtigen Anschluß von PE, L und N

Brummschleife, wenn Netzstecker mit vertauschen L und N eingesteckt ist?

JBE(R)

bei mir zu hause,
05.08.2020,
14:53

@ Katermerlin

Phasendreher für Schukostecker

» Hallo zusammen,
» da bin ich weidermal. :waving:
»
» Heute mit einer Frage.
»
» Kennt jemand eine Schaltung, mit der man die Phase eines Schuko-Steckers
» immer auf eine bestimme Ader legen kann, egal wie herum der Stecker in der
» Dose steckt...?
»
» Vielleicht mit einem Relais? Wie müßte die Schaltung aussehen, die die
» Phase erkennt und umschaltet, bevor der Strom auf die falsche Ader
» geht...?
»
» Hintergrund:
» Ich habe mir einen Verstärker gebaut, alles funzt, das Netzteil verlangt
» aber den richtigen Anschluß von PE, L und N

Ist das ein Schaltnetzteil ? oder doch ein Trafo Netzteil mit Schirmwicklung.

»
» Theoretisch könnte ich eine CEE Campingsteckdose einbauen, aber die
» Einbaudosen kosten ein Schweinegeld (zw. 60 und 90€, dazu noch der klobige
» Stecker)
» Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte ich...
»
» Oder hat jemand noch eine andere Idee...
»
» Vielen Dank schon mal im vorraus für Beiträge
»
» Gruß,
» Wolfgang

Den Verstärker einen Groundschalter spendieren, so wie es viele PA Verstärker haben.

Wenn es möglich ist würde ich Steckdosen Type E bevorzugen.

Alternative wäre, alle Steckdosen die Phase markieren und die Schukostecker markieren.

Aus diesem Grund habe ich mir im Rack für solche Fälle eine Festverdrahtung installiert.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

Strippenzieher(R)

E-Mail

D-14806,
05.08.2020,
17:08

@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

» Hallo zusammen,
» da bin ich weidermal. :waving:
weidermal? Also weider im Dext:-D

» Kennt jemand eine Schaltung, mit der man die Phase eines Schuko-Steckers
» immer auf eine bestimme Ader legen kann, egal wie herum der Stecker in der
» Dose steckt...?
Physikalisch ließe sich da was machen, aber nicht zulässig da der "Teststrom" über den Schutzleiter fließen müsste:-(

» Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte ich...
Da ist die Belegung L / N auch nicht definiert (eigene Definition schaffen?)
» Oder hat jemand noch eine andere Idee...
Neue Stecker braucht das Land (abgekupfert bei Frau Deter) oder besser die ganze Welt - aber erst, wenn wir keine anderen Sorgen haben.
Dann doch lieber das Übel an der Wurzel (Netzteil) bekämpfen.

Katermerlin(R)

05.08.2020,
17:47

@ Strippenzieher

neue Stecker braucht das Land

» » Hallo zusammen,
» » da bin ich weidermal. :waving:
» weidermal? Also weider im Dext:-D

Verzeihung... bei mir ist immer ein Finger schneller als der andere...

» Physikalisch ließe sich da was machen, aber nicht zulässig da der
» "Teststrom" über den Schutzleiter fließen müsste :-(

Ja, daran hab ich auch schon gedacht, aber das mach ich nicht.

» » Oder auch eine Steckdose Typ E, einen entsprechenden Stecker hätte
» ich...
» Da ist die Belegung L / N auch nicht definiert (eigene Definition
» schaffen?)

Die Definition ist so wie ich sie festlege beim Einbau / Anschluß. Durch den Erdstift past der Stecker nur so in die Dose und nicht andersherum. ein anderer Schukostecker paßt da eh nicht rein...
Wahrscheinlich werde ich diese Lösung wählen, wenn sonst niemand eine bessere Idee hat...

» » Oder hat jemand noch eine andere Idee...
» Neue Stecker braucht das Land (abgekupfert bei Frau Deter) oder besser die
» ganze Welt - aber erst, wenn wir keine anderen Sorgen haben.
» Dann doch lieber das Übel an der Wurzel (Netzteil) bekämpfen.

Das Netzteil ist ein MEANWELL LRS-100-24 :



Ich glaube nicht daß man bei einem Schaltnetzteil dieser Art so einfach die Polarität tauschen kann... Habs aber noch nicht probiert, wei ich fürchte, daß es raucht...

Der Verstärker dieser hier (mitTPA3116):

ingo

E-Mail

05.08.2020,
18:28

@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

Die Dinger werden Dir bei Amazon hinterher geschmissen. Ich glaube nicht, dass da die Phase eine Rolle spielt.
Die Eingänge müssen halt irgendwie beschriftet sein.
Das Ding raucht nicht, wenn man L und N vertauscht.
Gruß Ingo

Offroad GTI(R)

05.08.2020,
18:58

@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

» Ich glaube nicht daß man bei einem Schaltnetzteil dieser Art so einfach die
» Polarität tauschen kann...
Bei Wechselspannung gibt es keine Polarität

Die Eingangsspannung kannst du anlegen, wie du willst.

Intern folgen hinter der Netzklemme im wesentlichen nur ein paar Kondensatoren und Spulen (je nach Preisklasse mehr oder weniger viele) und schließlich ein Brückengleichrichter.

Katermerlin(R)

05.08.2020,
19:56

@ ingo

neue Stecker braucht das Land

» Die Dinger werden Dir bei Amazon hinterher geschmissen.
Woanders auch. Aber es macht genau das wass ich brauche...

» Ich glaube nicht, dass da die Phase eine Rolle spielt.
Glauben heißt nicht wissen, oder weißt du es?

» Die Eingänge müssen halt irgendwie beschriftet sein.
Da sollte dann ~/~ stehen, daher glaube ich (ich weiß es nicht), daß das wichtig ist, warum auch immer...

» Das Ding raucht nicht, wenn man L und N vertauscht.
Übernimmst du die Garantie dafür?

Gruß
Wolfgang

Katermerlin(R)

05.08.2020,
20:04
(editiert von Katermerlin
am 05.08.2020 um 20:11)


@ Offroad GTI

neue Stecker braucht das Land

» » Ich glaube nicht daß man bei einem Schaltnetzteil dieser Art so einfach
» die
» » Polarität tauschen kann...
» Bei Wechselspannung gibt es keine Polarität

Nein, aber eine stromleitende Ader und ein Neutralleiter. Faß mal beides an, dann merkst zu das... oder besser nicht... :surprised: :crying:

» Die Eingangsspannung kannst du anlegen, wie du willst.

Also das halte ich für ein Gerücht, besonders bei Schaltnetzteilen. Beim Trafo ist es wurscht.

» Intern folgen hinter der Netzklemme im wesentlichen nur ein paar
» Kondensatoren und Spulen (je nach Preisklasse mehr oder weniger viele) und
» schließlich ein Brückengleichrichter.

Das trifft nur für ein Trafonetzteil zu...

Lupus

05.08.2020,
20:13

@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

»
» Also das halte ich für ein Gerücht, besonders bei Schaltnetzteilen. Beim
» Trafio ist es wurscht.
.

Meinen Schaltnetzteilen ist das Schnuppe wo L und N eingangsseitig angeschloßen werden.
Noch keines abgeraucht.

Gast

05.08.2020,
20:15

@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

» Das trifft nur für ein Trafonetzteil zu...
Nein.

Offroad GTI(R)

05.08.2020,
21:32
(editiert von Offroad GTI
am 05.08.2020 um 21:35)


@ Katermerlin

neue Stecker braucht das Land

» Nein, aber eine stromleitende Ader und ein Neutralleiter.
In einem TN-Netz.
Du kannst das Netzteil auch über einen Trenntrafo betreiben, dann hat sich die Frage nach Außenleiter und Neutralleiter endgültig erledigt.
Ferner können solche Netzteile auch mit Gleichspannung betrieben werden. Der interne Brückengleichrichter sorgt dann schon für die richtige Polarität.

» Das trifft nur für ein Trafonetzteil zu...
Nein. Schau dir doch einfach mal dein Netzteil an, und verfolge die Leiterbahnen.