Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Altgeselle(R)

E-Mail

13.07.2020,
16:04
 

Keramikkondensatoren mit hoher Kapazität, X5R, X7R (Bauelemente)

Hallo zusammen, falls das von Interesse ist:
Heute habe ich von Mouser einige Keramik-Kondensatoren bekommen.
10µF,16V,0603,X5R
https://ds.yuden.co.jp/TYCOMPAS/ut/detail?pn=EMK107BBJ106MA-T&u=M

Die Kapazität habe ich nachgemessen: 8,3µF.
Ok, das ist noch innerhalb der Spezifikation (+-20%), zumal mein Messgerät
den Kondensator dabei auf ca. 2V aufläd und bei dieser Spannung laut Spec Sheet
schon Kapazitätsverlust auftritt.
Doch dann habe ich den Kondensator auf seine SMD-Flächen gelötet, und
nun war die Kapazität 9,8µF! Der Lötvorgang hatte den Kapazitätswert erhöht.
Ich hatte schon mal von solchen Effekten gehört, aber mir war nicht klar, wie
drastisch die sind.
Nach ca. 1 Stunde war übrigens die Kapazität schon wieder abgesunken auf 9,5µF.

Ich habe dann noch einige Tests mit unterschiedlichen Vorspannungen, Temperaturen
und Messfrequenzen gemacht.
Fazit: Die Kapazität eines X5R-Kondensators ist offensichtlich nicht genau
festgelegt und hängt so ziemlich von allem ab.
Man sollte diese "high dielectric" Teile also nur als Bypass-Kondensator nutzen
und nicht in zeitbestimmenden Gliedern.
Grüße
Altgeselle

xy(R)

E-Mail

13.07.2020,
16:11

@ Altgeselle

Keramikkondensatoren mit hoher Kapazität, X5R, X7R

https://www.johansondielectrics.com/downloads/basics-of-ceramic-chip-capacitors.pdf

Altgeselle(R)

E-Mail

13.07.2020,
18:19

@ xy

Keramikkondensatoren mit hoher Kapazität, X5R, X7R

» https://www.johansondielectrics.com/downloads/basics-of-ceramic-chip-capacitors.pdf

Vielen Dank für den Link. Steht ja alles so drin.
Selbst gemessen ist irgendwie beeindruckender als nur nachgelesen.;-)
Grüße
Altgeselle

JBE(R)

bei mir zu hause,
13.07.2020,
18:26

@ Altgeselle

Keramikkondensatoren mit hoher Kapazität, X5R, X7R

» Hallo zusammen, falls das von Interesse ist:
» Heute habe ich von Mouser einige Keramik-Kondensatoren bekommen.
» 10µF,16V,0603,X5R
» https://ds.yuden.co.jp/TYCOMPAS/ut/detail?pn=EMK107BBJ106MA-T&u=M
»
» Die Kapazität habe ich nachgemessen: 8,3µF.
» Ok, das ist noch innerhalb der Spezifikation (+-20%), zumal mein Messgerät
» den Kondensator dabei auf ca. 2V aufläd und bei dieser Spannung laut Spec
» Sheet
» schon Kapazitätsverlust auftritt.
» Doch dann habe ich den Kondensator auf seine SMD-Flächen gelötet, und
» nun war die Kapazität 9,8µF! Der Lötvorgang hatte den Kapazitätswert
» erhöht.
» Ich hatte schon mal von solchen Effekten gehört, aber mir war nicht klar,
» wie
» drastisch die sind.
» Nach ca. 1 Stunde war übrigens die Kapazität schon wieder abgesunken auf
» 9,5µF.
»
» Ich habe dann noch einige Tests mit unterschiedlichen Vorspannungen,
» Temperaturen
» und Messfrequenzen gemacht.
» Fazit: Die Kapazität eines X5R-Kondensators ist offensichtlich nicht genau
» festgelegt und hängt so ziemlich von allem ab.
» Man sollte diese "high dielectric" Teile also nur als Bypass-Kondensator
» nutzen
» und nicht in zeitbestimmenden Gliedern.
» Grüße
» Altgeselle

Werden dann wohl klasse 2 kondensatoren sein.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

Mikee

14.07.2020,
13:58

@ Altgeselle

Keramikkondensatoren mit hoher Kapazität, X5R, X7R

» Fazit: Die Kapazität eines X5R-Kondensators ist offensichtlich nicht genau
» festgelegt und hängt so ziemlich von allem ab.

Hallo!

exakt das habe ich auch feststellen können.
Bei mir sind sieben 1µF X5R übereinander gelötet um 6,8µF zu ergeben.
Im heißen Zustand (noch anfassbar) haben sie rund 20% weniger Kapazität.
Richtig heiß beträgt die Kapazität nur noch die Hälfte.

Mikee