Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
18.05.2020,
13:46
(editiert von Sel
am 18.05.2020 um 13:47)
 

Kabeltypen für höhere Temperaturen (Schaltungstechnik)

Habe da noch ein schlafendes Projekt, meinen Wärmeschrank. Da gehe ich mal dezent dran...

Eine Sache wäre jetzt wichtig: Welche Kabel soll ich in der Nähe meiner Heizung verwenden?

Eckdaten:
- Spannung 24V AC
- Strom 16A AC
- Temperaturen bis 100°C

Mir fallen da nur silikonummantelte Kabel ein. Also solche wie z.B. im Modellbau verwendet werden (feinädrige Leitung). Ich würde mich für solche Kabel mit 2,5mm² Querschnitt entscheiden. Klemmstellen sind Wago-Klemmen, Heizelemente (Widerstände) müssen aber leider verlötet werden. Oder gibts besser passende Alternativen?

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

$Gast§

18.05.2020,
14:15

@ Sel

Kabeltypen für höhere Temperaturen

» Habe da noch ein schlafendes Projekt, meinen Wärmeschrank. Da gehe ich mal
» dezent dran...
»
» Eine Sache wäre jetzt wichtig: Welche Kabel soll ich in der Nähe meiner
» Heizung verwenden?

Da gäbe es glasfaserumwickelte Drähte, wie sie bei Herden, Nachspeicher, ... verwendet wurden.
Oder "Levabrehm" isolierte Drähte. Ist eine Art Gummiisolierung.

Ob jetzt die Bezeichnung "Levabrehm" stimmt, kann ich nicht mehr sagen.
Diese Isolierungen wurden speziell bei Herden,... verwendet.

Beide Varianten sind in der Beschaffenheit äußerst robust.
Siliconltg. gerade das Gegenteil, was "mechan." Festigkeit anbelangt. Eventuell noch einen Hitzebeständigen Schlauch drüber ziehen.

ollanner(R)

18.05.2020,
18:14

@ Sel

Kabeltypen für höhere Temperaturen

Helukabel HELUTHERM® 400 1x2,5 mm² BR Art.-Nr. 50959 könnte passen. Solche Leitungen findet man auch als interne Verdrahtung von Bügeleisen und Kaffeemaschinen. Dort wird aber gecrimpt, weil Lot möglicherweise nicht für die Temperaturen oder Zyklen geeignet ist.

--
Gruß
Der Ollanner

bigdie(R)

19.05.2020,
10:15

@ Sel

Kabeltypen für höhere Temperaturen

Wenn richtig heiß, gab es früher auch noch blanke Drähte und keramikperlen zu drüber fädeln.:-D

$Gast$

19.05.2020,
10:46

@ bigdie

Kabeltypen für höhere Temperaturen

» Wenn richtig heiß, gab es früher auch noch blanke Drähte und keramikperlen
» zu drüber fädeln.:-D

Richtig.
Dazu dann Porzellanklemmen, wobei bei diesen nicht selten die Schrauben nicht zu lösen waren, bedingt durch große Hitzeeinwirkungen.

Man hatte auch in einigen Fällen die Enden mit Messingbüchsen versehen und die als Verbindung dann gequetscht.

Drähte bestanden nicht aus Einzeladern, sondern aus mehreren dünnen, die zusammengedrillt.

Sel(R)

Radebeul,
19.05.2020,
10:50

@ $Gast$

Kabeltypen für höhere Temperaturen

» » Wenn richtig heiß, gab es früher auch noch blanke Drähte und
» keramikperlen
» » zu drüber fädeln.:-D
»
» Richtig.
» Dazu dann Porzellanklemmen, wobei bei diesen nicht selten die Schrauben
» nicht zu lösen waren, bedingt durch große Hitzeeinwirkungen.
»
» Man hatte auch in einigen Fällen die Enden mit Messingbüchsen versehen und
» die als Verbindung dann gequetscht.
»
» Drähte bestanden nicht aus Einzeladern, sondern aus mehreren dünnen, die
» zusammengedrillt.

Gegen das Festsitzen der Schrauben half das vorherige Auftragen von Graphitpaste. Aber die gequetschten Messingbüchsen waren stabil wie eine Schweißnaht :-D
Übrigens, wo es allzu hart zuging hat man auch mit Hartlot die Kabel verbunden.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.