Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

bigdie(R)

08.01.2020,
22:02
 

Ein Trauerspiel (Elektronik)

Ich habe gerade mal nach einem Tischmultimeter für mein Bastelzimmer gesucht. Geräte über 200€ fallen dabei durchs Raster:-D
Ich frage mich allerdings, ob meine Vorstellungen gar so abwegig sind. Ich möchte eins, wenn 230V eingeschaltet ist, dann ist es an, samt Hintergrundbeleuchtung und das soll dann auch nicht automatisch ausschalten nach 10min. Dann wäre es nicht schlecht, wenn man es irgendwie mit dem PC verbinden kann. Strommessung brauche ich gar nicht. Auch nicht solch Firlefanz wie Temperatur. Aber eine Funktion hat scheinbar keins. Den ESR eines Elkos messen kann keins und gerade das brauche ich häufig. Theoretisch brauche ich eigentlich nur eine kleine Box mit einem Steckernetzteil , 2 Buchsen für die Messleitungen und ein USB Anschluss, so wie es das auch für Oszis gibt, aber scheinbar bauen das nicht mal die Chinesen.
Normale Multimeter hab ich genug, habe auch ein Tischmultimeter älterer Bauart ist aber ehrlich gesagt nervig, wenn das eh am Strom hängt, das ich die Hintergrundbeleuchtung immer zusätzlich aktivieren muss. Nimmt außerdem auch noch unnötig Platz weg auf dem Tisch und das Gehäuse ist praktisch leer Das reine Messgerät ist 2cm dick oben ist ein Deckel, da kann man die messleitungen rein legen und hinten sitzt Netzteil und Batteriekasten. Das Gehäuse kann man praktisch absägen, ein Steckernetzteil anschließen und das Teil dann an die Wand schrauben. Warum gibt es das nicht gleich so oder wie gesagt noch besser auch ohne Knöpfe und Display zum Anschluss an den PC

Sel(R)

Radebeul,
09.01.2020,
15:49

@ bigdie

Ein Trauerspiel

» Normale Multimeter hab ich genug, habe auch ein Tischmultimeter älterer
» Bauart ist aber ehrlich gesagt nervig, wenn das eh am Strom hängt, das ich
» die Hintergrundbeleuchtung immer zusätzlich aktivieren muss. Nimmt außerdem
» auch noch unnötig Platz weg auf dem Tisch und das Gehäuse ist praktisch
» leer Das reine Messgerät ist 2cm dick oben ist ein Deckel, da kann man die
» messleitungen rein legen und hinten sitzt Netzteil und Batteriekasten. Das
» Gehäuse kann man praktisch absägen, ein Steckernetzteil anschließen und das
» Teil dann an die Wand schrauben. Warum gibt es das nicht gleich so oder wie
» gesagt noch besser auch ohne Knöpfe und Display zum Anschluss an den PC

Die Brotbüchse meinst du? Ja, die habe ich auch.

In das Fach sollen eigentlich die Batterien rein, sollte mal kein Strom da sein aus der Steckdose. Aber da rein kannste prima ein ESR-Meßgerät bauen, die Chinesen haben sicher ein passendes Teil im Angebot (meist als Multiprüfer für allerlei Halbleiter). Ich habe einen Signalgenerator drin. Das Deckelfach wird dann als Frontblende umgearbeitet. Funzt prächtig. Die Anzeigebeleuchtung kannst mit bissel Basteln auf Dauerstrom umlöten denk ich, habe da nocht nicht genau nachgesehen.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

09.01.2020,
19:37
(editiert von bigdie
am 09.01.2020 um 19:40)


@ Sel

Ein Trauerspiel

»
» Die Brotbüchse meinst du? Ja, die habe ich auch.
»
» In das Fach sollen eigentlich die Batterien rein, sollte mal kein Strom da
» sein aus der Steckdose.
»
» LG Sel
Das Batteriefach gibt es bei mir extra. Das ist hinten dran und da können wahlweise ein 9V Block oder 6 AA Batterien rein. Ich meine oben drauf das Fach.








Wie gesagt, in der Werkzeugtasche ist das praktisch, da passen verschiedene Prüfspitzen, Messleitungen Krokoklemmen und auch Ersatzbatterien rein. Zu Hause nimmt das nur Platz weg.

ollanner(R)

09.01.2020,
20:54

@ bigdie

Ein Trauerspiel

Wär das nichts?:
https://www.amazon.de/dp/B07GWYJNNJ
https://www.uni-trend.com/html/product/gongye/hdso/UT8000_Series/UT8803E.html

--
Gruß
Der Ollanner

bigdie(R)

09.01.2020,
22:02

@ ollanner

Ein Trauerspiel

» Wär das nichts?:
» https://www.amazon.de/dp/B07GWYJNNJ
» https://www.uni-trend.com/html/product/gongye/hdso/UT8000_Series/UT8803E.html
Wie gesagt, sowas ähnliches hab ich schon. Hat damals bei pollin 90€ gekostet.
Ich dachte halt nur, es gibt evtl mittlerweile eins mit ESR Messung. Mich interessiert nicht die 5. Stelle hinter dem Komma, ich brauche eine und selten mal die 2. Wenn ich ESR Messung mit bekommen könnte, dann wären 200€ die absolute Grenze. Ich wundere mich halt nur, das sowas noch keiner baut. Nur allen anderen Müll gibt es. Hab eins vom China Mann gesehen für 66€, da ist Uhr und Wecker drin und man kann es auch als Bluetooth Lautsprecher benutzen, Aber ESR kann das auch nicht:-(

bastelix(R)

10.01.2020,
00:10

@ bigdie

Ein Trauerspiel

» Ich möchte eins, wenn 230V eingeschaltet ist, dann ist es an, samt
» Hintergrundbeleuchtung und das soll dann auch nicht automatisch ausschalten
» nach 10min. Dann wäre es nicht schlecht, wenn man es irgendwie mit dem PC
» verbinden kann. Strommessung brauche ich gar nicht. Auch nicht solch
» Firlefanz wie Temperatur. Aber eine Funktion hat scheinbar keins. Den ESR
» eines Elkos messen kann keins und gerade das brauche ich häufig.
Wenn es das nicht fertig gibt, wie schwierig wäre es sowas selber zu bauen?
Ich frag weil mich sowas auch reizen würde. Ich hab vor einiger Zeit mal nach DMM-ICs gesucht die man per µC auslesen/steuern kann aber nichts brauchbares gefunden.

bigdie(R)

10.01.2020,
19:36

@ bastelix

Ein Trauerspiel

» Wenn es das nicht fertig gibt, wie schwierig wäre es sowas selber zu
» bauen?
» Ich frag weil mich sowas auch reizen würde. Ich hab vor einiger Zeit mal
» nach DMM-ICs gesucht die man per µC auslesen/steuern kann aber nichts
» brauchbares gefunden.
Naja, da hab ich auch schon dran gedacht. Gerade, weil ich jetzt am Basteltisch einen größeren Kanal an die Wand schraube und da neben Steckdosen auch so ein China Labornetzteil einbaue, Beim großen C gibt es ein Panelmeter mit einem Zusatzteil, mit welchem man die Messbereiche umjumpern kann. Das Teil, ein Umschalter dazu und schon kann man Spannung messen. Ob auch AC oder Widerstand geht, weis ich jetzt nicht. Strom messen brauche ich eher selten. Aber ESR geht da sicher auch nicht. Wenn ich Chinesisch könnte, würde ich den Netzteilbauern mal eine Mail schicken und fragen, wann das Multimeter im gleichen Design gebaut wird:-D

bastelix(R)

13.01.2020,
00:16
(editiert von bastelix
am 13.01.2020 um 00:18)


@ bigdie

Ein Trauerspiel

» Beim großen C gibt es
» ein Panelmeter mit einem Zusatzteil, mit welchem man die Messbereiche
» umjumpern kann.
Ich dachte eher an ein Display + µC + Mess-Schaltungen. Ich würde auch Strom-Messung und Durchgang brauchen, das hab ich relativ häufig. Aber DC würde mir reichen, auch wenn AC nett wäre. Drum hab ich nach nem Multimeter-IC geschaut der von nem µC gesteuert und ausgelesen werden kann, aber nicht sehr intensiv da ich das im Moment nicht unbedingt brauche und noch einige andere Bastel-Projekte auf der Liste stehen habe.

Ich hab mal kurz die ESR-Messung recherchiert. Das ist nicht ohne. Machbar, aber man (zumindest ich) muss sich da doch ganz schön in das Thema einarbeiten.

» Wenn ich Chinesisch könnte, würde ich den Netzteilbauern mal eine Mail schicken und
» fragen, wann das Multimeter im gleichen Design gebaut wird:-D
Du kannst es ja mal auf englisch versuchen, das können die meisten auch (oder verwenden google translate ;-) ) Ich schreib da öfter mal nen Händler an. Manchmal kommt nix zurück, manchmal nur ein "Ich verkauf den Kram nur", manchmal ein "Muss ich mal den Hersteller fragen" (da kommt dann meistens nie wieder was) und gelegentlich kommt ein "Schau mal hier, da kannst du die Datenblätter, etwas Demo-Code und die Doku runterladen. Melde dich wenn du noch weitere Fragen hast"
Fragen kostet nix ;-)

Edit: Mich würden ein paar Fotos von deinem Kanal interessieren. Ich bin immer auf der Suche nach Verbesserungen für meine eigenen Werkstatt und ich schau mir gerne die Werkstätten von anderen Leuten an :-)

bigdie(R)

13.01.2020,
05:52

@ bastelix

Ein Trauerspiel

»
» Edit: Mich würden ein paar Fotos von deinem Kanal interessieren. Ich bin
» immer auf der Suche nach Verbesserungen für meine eigenen Werkstatt und ich
» schau mir gerne die Werkstätten von anderen Leuten an :-)

Die Fotos sind hier:
https://www.elektronik-kompendium.de/forum/board_entry.php?id=276993&da=ASC&page=0&category=all&order=last_answer&descasc=desc&be_page=1

bastelix(R)

14.01.2020,
01:35

@ bigdie

Ein Trauerspiel

» Die Fotos sind hier:
» https://www.elektronik-kompendium.de/forum/board_entry.php?id=276993&da=ASC&page=0&category=all&order=last_answer&descasc=desc&be_page=1
Danke, finde ich echt Geil :love:

bigdie(R)

18.01.2020,
14:06
(editiert von bigdie
am 18.01.2020 um 18:25)


@ bastelix

Ein Trauerspiel

Zumindest das Platzproblem auf dem Tisch ist nun gelöst. In der Firma hat mein Multimeter schon immer einen hinten aufgeklebten Magnet. Ist praktisch in Maschinenschaltschränken. Und so hab ich mein Heimisches nun auch mit einem Magnet beklebt und an die Wand einen Blechstreifen geschraubt und so steht es nicht mehr auf dem Tisch herum. Jetzt müsste nur noch einer kleine Kabelaufroller wie beim Staubsauger für Messleitungen erfinden:-D

bigdie(R)

05.02.2020,
21:08

@ bastelix

Ein Trauerspiel

Ich glaube ESR vergesse ich erst einmal, muss ich halt weiterhin mein ESR 70 von Peak benutzen.:-D
Fürs normale Multimeter habe ich aber nun eine neue Idee. Das bleibt dort hängen, wo es hängt und bekommt einen Netzanschluss. genau genommen werde ich ins Batteriefach sowas einbauen
https://www.voelkner.de/products/51184/TracoPower-TME-1209S-DC-DC-Wandler-Print-12-V-DC-9-V-DC-110mA-1W-Anzahl-Ausgaenge-1-x.html
Das bringt mir die galv. Trennung und das Teil bekommt dann die 24V vom Netzteil der Siemens Logo. Das OWON Multimeter hat Bluetooth und wenn man das einschaltet, dann ist auch die automatische Abschaltung vom Multimeter deaktiviert. Eigentlich kann das dann immer eingeschaltet bleiben, die 3 Milliwatt machen mich nicht arm. Und wenn ich dann mein altes 7" Tablet dort anbringe und die Owon App laufen lasse, habe ich auch ein großes beleuchtetes Display und könnte sogar Daten loggen. Und für die Werkzeugtasche hole ich mir dann halt noch so ein Multimeter, hat ja nur 30€ gekostet.