Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
28.11.2019,
19:46
(editiert von Sel
am 28.11.2019 um 20:07)
 

Gleichstromgenerator anschließen (Schaltungstechnik)

Hallo,

habe einen Gleichstromgenerator, meines Wissens für 12V/33A bei 4500U/min (nähere Daten unbekannt). Anschluß ist mir klar, doch eine Frage. Wozu ist die Feldwicklung da? Und kann ich den Generator auch ohne den Anschluß der Feldwicklung betreiben und nutzen? Und der Anschluß (Kabel orange), wozu ist der?



Was ich gefunden habe, ohne Feldwicklung kein Magnetfeld, damit kein Strom...
Kann ich den Generator auch als Motor verwenden und wie ist dann der Anschluß?

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Offroad GTI(R)

28.11.2019,
20:25

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» Wozu ist die Feldwicklung da?

Na genau dazu:
» ohne Feldwicklung kein Magnetfeld, damit kein Strom...

» Kann ich den Generator auch als Motor verwenden
Ja.

» und wie ist dann der
» Anschluß?
Genauso.

Sel(R)

Radebeul,
02.12.2019,
17:00

@ Offroad GTI

Gleichstromgenerator anschließen

» » Wozu ist die Feldwicklung da?
»
» Na genau dazu:
» » ohne Feldwicklung kein Magnetfeld, damit kein Strom...
»
» » Kann ich den Generator auch als Motor verwenden
» Ja.
»
» » und wie ist dann der
» » Anschluß?
» Genauso.

Leider ist mir nicht bekannt wie hoch der Strom durch die Feldwicklung sein muß oder darf. Werde wohl experimentieren müssen :-(

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

02.12.2019,
17:29

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» Leider ist mir nicht bekannt wie hoch der Strom durch die Feldwicklung sein
» muß oder darf. Werde wohl experimentieren müssen :-(

Nicht erkennbar wie dick der Draht ist? Und wie groß ist der Generator?

Wolfgang Horejsi(R)

02.12.2019,
19:03

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» » » Wozu ist die Feldwicklung da?
» »
» » Na genau dazu:
» » » ohne Feldwicklung kein Magnetfeld, damit kein Strom...
» »
» » » Kann ich den Generator auch als Motor verwenden
» » Ja.
» »
» » » und wie ist dann der
» » » Anschluß?
» » Genauso.
»
» Leider ist mir nicht bekannt wie hoch der Strom durch die Feldwicklung sein
» muß oder darf. Werde wohl experimentieren müssen :-(

Bei einem Drehstromgenerator im PKW wird es so gemacht, dass ein Regler den Erregerstrom einspeist. Der Erregerstrom wird dabei auf einen Wert geregelt, der dann am Ende die gewünschten ca. 14V Batterieladespannung hinter dem Drehstromgleichrichter ergibt. Bei hoher Drehzahl und geringer Last ist der Erregerstrom minimal, bei geringer Drehzahl und hohem Strombedarf steigt die Erregerspannung und damit der -Strom.

Schaltpläne für Lichtmaschinenregler samt Funktionsbeschreibung findet man reichlich im Netz.
Der AC-Anschluss könnte für einen Drehzahlmesser sein.

Sel(R)

Radebeul,
02.12.2019,
19:28
(editiert von Sel
am 02.12.2019 um 19:36)


@ xy

Gleichstromgenerator anschließen

» » Leider ist mir nicht bekannt wie hoch der Strom durch die Feldwicklung
» sein
» » muß oder darf. Werde wohl experimentieren müssen :-(
»
» Nicht erkennbar wie dick der Draht ist? Und wie groß ist der Generator?

Mehr als den Schaltplan habe ich nicht. Der Generator ist im Durchmesser ca. 12cm, in der Höhe ca. 10cm. Alles ohne Flansch, Achse, Anschlüsse und Gedöhns ringsrum gemessen.





Edit: Habe als Bezeichnung/Typ das gefunden: Mando 0017-00009-0814
Demnach ist es doch ein Wechselstromgenerator (einphasig), 12V/35A

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

03.12.2019,
15:06

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» Demnach ist es doch ein Wechselstromgenerator (einphasig), 12V/35A

Sieht nach Klauenpolgenerator mit eingebautem Gleichrichter aus, wie Autolichtmaschine.

Sel(R)

Radebeul,
03.12.2019,
18:01

@ xy

Gleichstromgenerator anschließen

» » Demnach ist es doch ein Wechselstromgenerator (einphasig), 12V/35A
»
» Sieht nach Klauenpolgenerator mit eingebautem Gleichrichter aus, wie
» Autolichtmaschine.

Gleichrichter ist keiner dran. Die Feldspule wird direkt mittels zweier Kohlen und dazugehörigen Kupferringen nach außen geleitet.



LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

03.12.2019,
18:42

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» » » Demnach ist es doch ein Wechselstromgenerator (einphasig), 12V/35A
» »
» » Sieht nach Klauenpolgenerator mit eingebautem Gleichrichter aus, wie
» » Autolichtmaschine.
»
» Gleichrichter ist keiner dran. Die Feldspule wird direkt mittels zweier
» Kohlen und dazugehörigen Kupferringen nach außen geleitet.
»
»

Der Gleichrichter ist am Stator.

Wolfgang Horejsi(R)

03.12.2019,
19:16

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» » » Demnach ist es doch ein Wechselstromgenerator (einphasig), 12V/35A
» »
» » Sieht nach Klauenpolgenerator mit eingebautem Gleichrichter aus, wie
» » Autolichtmaschine.
»
» Gleichrichter ist keiner dran. Die Feldspule wird direkt mittels zweier
» Kohlen und dazugehörigen Kupferringen nach außen geleitet.
»
»

Es ist bei KFZ-Generatoren üblich, dass der Rotor mit Gleichstrom versorgt wird, der ein in der Feldstärke geregeltes, aber ansonsten konstantes Magnetfeld erzeugt, das durch die mechanische Drehung im Stator Wechselstrom erzeugt.

Sel(R)

Radebeul,
07.12.2019,
13:05

@ Wolfgang Horejsi

Gleichstromgenerator anschließen

» Es ist bei KFZ-Generatoren üblich, dass der Rotor mit Gleichstrom versorgt
» wird, der ein in der Feldstärke geregeltes, aber ansonsten konstantes
» Magnetfeld erzeugt, das durch die mechanische Drehung im Stator
» Wechselstrom erzeugt.

Also müßte ich die Spannung vom Generator gleichrichten und der Feldspule dezent zuführen (über Widerstand). Die Feldspule hat etwa 4 Ohm, also ein durchaus üblicher Wert. Ich gugg mir das mal weiter an, besonders wie das nun funzt das Ding zum Motor zu machen.

@XY
Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt Wechselspannung raus.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

07.12.2019,
14:12

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt Wechselspannung
» raus.

Dann ist der Anschlussplan im Anfangsposting also falsch.

bigdie(R)

07.12.2019,
17:27

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

»
» @XY
» Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt Wechselspannung
» raus.
»
» LG Sel
Genau genommen Drehstrom:-D

Sel(R)

Radebeul,
10.12.2019,
14:26

@ xy

Gleichstromgenerator anschließen

» » Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt Wechselspannung
» » raus.
»
» Dann ist der Anschlussplan im Anfangsposting also falsch.

Nee. Aber wenn, dann müssen die Dioden innen im Gehäuse verbaut sein. Ich nehme das Teil jetzt auseinander, jetzt will ich das wissen!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

10.12.2019,
14:54

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» » » Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt
» Wechselspannung
» » » raus.
» »
» » Dann ist der Anschlussplan im Anfangsposting also falsch.
»
» Nee. Aber wenn, dann müssen die Dioden innen im Gehäuse verbaut sein. Ich
» nehme das Teil jetzt auseinander, jetzt will ich das wissen!
»
» LG Sel
Der Anfangsplan ist falsch, denn da gibt es ja außen herum nur 3 Anschlüsse inklusive Gnd. Am Generator sind es aber 4 Bolzen.

Wolfgang Horejsi(R)

12.12.2019,
09:03

@ Sel

Gleichstromgenerator anschließen

» » » Am Stator ist keinerlei Gleichrichtung, da kommt direkt
» Wechselspannung
» » » raus.
» »
» » Dann ist der Anschlussplan im Anfangsposting also falsch.
»
» Nee. Aber wenn, dann müssen die Dioden innen im Gehäuse verbaut sein. Ich
» nehme das Teil jetzt auseinander, jetzt will ich das wissen!
»
» LG Sel

Messen wäre eine Alternative zum Zerlegen. Bei Wechselspannung findet man Anschlüsse, die niederohmig mit dem Ohmmeter zu messen sind, auch nach Umpolen des Ohmmeters.