Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Franz Riemer

22.11.2019,
07:52
 

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier (Elektronik)

Hallo,

ich muss mehrere Leistungstranistoren auf einem gemeinsamen Kühlkörper montieren.
Ich hasse Glimmerscheiben - ich schaffe es nie die Tranistoren tatsächlich vom Kühlkörper zu isolieren.
Neulich als ich einen alten Fernsehr auseinader nahm sah ich was neues.
Ein Material wie Papier das offenbar Wärme gut leiten kann.
Dieses war zwischen dem gemeinsamen Kühlkörper und mehreren Leistungsbauteilen montiert.

Was könnte das sein? War nach meiner Meinung kein Papier sondern etwas anderes.

Gibt es noch andere Möglichekiten Leistungstranistoren, ohne Glimmer, von einem Kühlkörper, elektrisch, zu isolieren?

Grüße
Franz

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
22.11.2019,
09:01

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Hallo,
»
» ich muss mehrere Leistungstranistoren auf einem gemeinsamen Kühlkörper
» montieren.
» Ich hasse Glimmerscheiben - ich schaffe es nie die Tranistoren tatsächlich
» vom Kühlkörper zu isolieren.
» Neulich als ich einen alten Fernsehr auseinader nahm sah ich was neues.
» Ein Material wie Papier das offenbar Wärme gut leiten kann.
» Dieses war zwischen dem gemeinsamen Kühlkörper und mehreren
» Leistungsbauteilen montiert.
»
» Was könnte das sein? War nach meiner Meinung kein Papier sondern etwas
» anderes.
»
» Gibt es noch andere Möglichekiten Leistungstranistoren, ohne Glimmer, von
» einem Kühlkörper, elektrisch, zu isolieren?

Es gibt noch was anderes an Stelle von Glimmerscheiben und Wärmeleitpasten. Es sind auch solche Scheiben, sie sind aber weich und flexibel, die man gleich montiert wie Glimmerscheiben. Sie haben eine etwa gräuliche Farbe. Da diese aber weich sind, passen die sich jeder sehr kleinen Abweichung einer planen Fläche an.

Mehr als diese Umschreibung kann ich leider nicht bieten. Ich hoffe es lesen andere mit, kennen das ebenso und wissen wie es heisst. Geduld bringt Rosen. :-D

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

bigdie(R)

22.11.2019,
09:09

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

Die Glimmerscheiben waren bei mir eigentlich nie das Problem, sondern eher die Kunststoffhülsen unter der Schraube. Wenn man die Schraube zu fest dreht, drückt es die weg.

Theo.

22.11.2019,
11:09

@ schaerer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Sie haben eine etwa gräuliche Farbe.

Oh oh oh, du hast die in rosa Farbe unterschagen! Unkenntnis wird in diesen Fällen bekanntlich nicht als Entschuldigung gewertet. Damit ist dir der Shitstorm sicher, deine berufliche Existenz ist zerstört, alle deine Beiträge hier werden gelöscht. Anhörung des Delinquenten ist in solchen Fällen zwar nicht vorgesehen (und normalerweise auch mit allen Mitteln zu verhindern), aber welche Busse wärst du bereit zu leisten?

Theo

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
22.11.2019,
12:00
(editiert von schaerer
am 22.11.2019 um 12:19)


@ Theo.

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

Oh hoch verehrter Theo!

» » Sie haben eine etwa gräuliche Farbe.
»
» Oh oh oh, du hast die in rosa Farbe unterschagen!

Nein, habe ich nicht, soll heissen ich habe mich nicht geirrt. Ich habe in einer Bastelkiste für TO220er-Gehäuse davon noch gefunden und sie haben tatsächlich eine leicht hellgraue Farbe.

Der Wärmeleitwiderstand beträgt 1.5 K/W.

Möglicherweise gibt es das auch, vielleicht für TO3, in rosa.

Siehe hier erstes Bild oben links....
https://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/Kühlkörper/E01/Wärmeleitmaterial/index.xhtml
(Link-Hinweis von Altgeselle)

» Unkenntnis wird in diesen Fällen bekanntlich nicht als Entschuldigung gewertet. Damit ist dir
» der Shitstorm sicher, deine berufliche Existenz ist zerstört, alle deine
» Beiträge hier werden gelöscht. Anhörung des Delinquenten ist in solchen
» Fällen zwar nicht vorgesehen (und normalerweise auch mit allen Mitteln zu
» verhindern), aber welche Busse wärst du bereit zu leisten?

Ich sehe, Du bemühst Dich als Pseudo-Jurist.
Weitermachen, aus Dir wird noch was! :clap: :clap: :clap:

Du sprichst von Busse? Ich denke da lieber an Anti-Busse, z.B. in Form aus einer Kiste ELKO-Bier. :-D :-P :-D

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Altgeselle(R)

E-Mail

22.11.2019,
12:11

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Gibt es noch andere Möglichekiten Leistungstranistoren, ohne Glimmer, von
» einem Kühlkörper, elektrisch, zu isolieren?
»
Hallo,
ja, z.B.:
https://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/K%C3%BChlk%C3%B6rper/E01/W%C3%A4rmeleitmaterial/index.xhtml

Grüße
Altgeselle

Franz Riemer

22.11.2019,
15:16

@ Altgeselle

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» ja, z.B.:
» https://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/K%C3%BChlk%C3%B6rper/E01/W%C3%A4rmeleitmaterial/index.xhtml
´
könnte sowas hier auch gehen:
https://www.ebay.de/itm/EC-360-BLUE-1MM-Warmeleitpad-100x100mm-5W-mK-GPU-RAM-ThermalPad/122328729394

Grüße
Franz

Strippenzieher(R)

E-Mail

D-14806,
22.11.2019,
15:40
(editiert von Strippenzieher
am 22.11.2019 um 15:42)


@ Franz Riemer

Suche dielktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Ein Material wie Papier das offenbar Wärme gut leiten kann.
Wurde in Alt-Elektronik oft verbaut, weiß aber auch nicht, wie das heißt.
Wenn ich bedenke, was schon alles mit Papier (getränkt mit ? ... PCB?) isoliert wurde,
Kondensatoren Dielektrikum, Trafo, Kabel ("masse-isoliert" - gemeint war die Tränk-Masse (ein klebriges Zeug) des Papiers) oft mit Bleimantel.
Falls du nicht irgendeine VDE-Norm beachtenn musst, versuche es mit einer Lage Backpapier, vorher erhitzen, um keine Feuchtigkeit einzuschließen.

Altgeselle(R)

E-Mail

22.11.2019,
19:48

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» » ja, z.B.:
» »
» https://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/K%C3%BChlk%C3%B6rper/E01/W%C3%A4rmeleitmaterial/index.xhtml
» ´
» könnte sowas hier auch gehen:
» https://www.ebay.de/itm/EC-360-BLUE-1MM-Warmeleitpad-100x100mm-5W-mK-GPU-RAM-ThermalPad/122328729394
»
» Grüße
» Franz

Das kann man nicht sagen, ohne die Anwendung zu kennen.
Auf den Seiten von Fischer elektronik gibt es Beispiele
zur Berechnung von Wärmewiderständen und Kühlkörpern.

Franz Riemer

23.11.2019,
02:17

@ Strippenzieher

Suche dielktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» » Ein Material wie Papier das offenbar Wärme gut leiten kann.
» Wurde in Alt-Elektronik oft verbaut, weiß aber auch nicht, wie das heißt.
» Wenn ich bedenke, was schon alles mit Papier (getränkt mit ? ... PCB?)
» isoliert wurde,
» Kondensatoren Dielektrikum, Trafo, Kabel ("masse-isoliert" - gemeint war
» die Tränk-Masse (ein klebriges Zeug) des Papiers) oft mit Bleimantel.
» Falls du nicht irgendeine VDE-Norm beachtenn musst, versuche es mit einer
» Lage Backpapier, vorher erhitzen, um keine Feuchtigkeit einzuschließen.

Backpapier? Wirklich?
Nein, muss keine VDE beachten - aber ich muss 10w von einem Leistungstransistor Tip122 ableiten.
Und das ganze gleich 5 mal. Wollte 2 bis 3 an einen fetten Kühlkörper backen.
Reich Bakcpapier um die hitze da weg zu bekommen? Geht das ohne Wärmeleitpaste?

Grüße & Danke!
Franz

Franz Riemer

23.11.2019,
02:27

@ Altgeselle

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Das kann man nicht sagen, ohne die Anwendung zu kennen.
» Auf den Seiten von Fischer elektronik gibt es Beispiele
» zur Berechnung von Wärmewiderständen und Kühlkörpern.

Zweck: Abführen von Wärme bis 20W von Leistungstranistor z.B. Tip122

Wäre mir lieber das ebay zeug zu kaufen. Bei Fischer findet man nichteinmal den Preis. Man muss ne Anfrage stellen -> hört sich teuer an. Immer wenn der Preis nicht genannt wird wird es meistens teuer.

Grüße
Franz

Waldi(R)

Bayern,
23.11.2019,
06:03

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» Wäre mir lieber das ebay zeug zu kaufen. Bei Fischer findet man nichteinmal
» den Preis. Man muss ne Anfrage stellen -> hört sich teuer an. Immer wenn
» der Preis nicht genannt wird wird es meistens teuer.
»
» Grüße
» Franz


Wenn Preise erst angefordert werden müssen, klicke ich regelmäßig weg, unintressant.
Langweilt erst einen Senf als ABM denen zukommen zu lassen!

--
Gruß Waldi

Sel(R)

Radebeul,
23.11.2019,
10:50
(editiert von Sel
am 23.11.2019 um 10:53)


@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

» ich muss mehrere Leistungstranistoren auf einem gemeinsamen Kühlkörper
» montieren.
» Ich hasse Glimmerscheiben - ich schaffe es nie die Tranistoren tatsächlich
» vom Kühlkörper zu isolieren.

Eigentlich kein Problem. Schaue dir mal die Transistorgehäuse richtig an (Lupe). Besonders an den Befestigungslöchern (nicht nur bei TO3) ist ein kleiner Grat vom Durchstanzen. Dieser Grat ist "dicker" als die Glimmerscheibe - schon ist ein elektrischer Kontakt zum Kühlkörper.

Ich behelfe mir mittels Sandpapier diesen Grat zu entfernen. Auch sind bei manchen Gehäusen die Ränder nicht sauber gestanzt, auch dieser Grat sticht durchs Glimmerblättchen. Natürlich darf man die Schrauben in den Plastikröhrchen zur Isolation nicht übermäßig anbrummen. Das hält das bissel Plastik nicht aus.

Von diesen gummiartigen Scheiben rate ich dringend ab. Die sind zwar schön einfach zur Montage (man spart die Wärmeleitpaste), aber die leiten miserabel die Wärme ab. Kein Vergleich zum Glimmerplättchen! Diese gummiartigen Scheiben gibts in allen möglichen Grautönen, in rosa und sogar in blau habe ich die gesehen. Die Farbe hat aber nix mit der Qualität zu tun, sondern die Dicke des Materials. Und diese Scheiben sind sehr dick. Zu dick für größere Leistungen.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Hartwig(R)

23.11.2019,
17:14

@ Franz Riemer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

Hallo,
google mal nach "AN1040/D" - das ist eine Publikation von ON-Semi zu dem Thema. Da wird beschrieben, was man allesl falsch machen kann, wie man es richtig macht und welche Vor/Nachteile die jeweiligen Methoden oder Isolierstoffe haben. Bei den Folien gibt es große Unterschiede in der Wärmeleitfähigkeit und im Zeitverhalten (Fluß z.B.). Daher würde ich Folie nur aus bekannter Quelle (z. B. von Fischer, gibts bei Reichelt) beziehen. Da bekommst Du verläßliche Daten und Montagehinweise. Glimmer (Mica) ist oft ok, nur sollte man es nicht rocken einsetzen. Zudem gibt es auch bei Glimmer verschiedene Qualitäten und Dicken.
Grüße
Hartwig

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
24.11.2019,
14:43
(editiert von schaerer
am 24.11.2019 um 14:50)


@ Franz Riemer

Probieren geht über studieren, - manchmal. Aber hier schon!

Hallo Franz,

» Reicht Backpapier um die Hitze da weg zu bekommen? Geht das ohne
» Wärmeleitpaste?

Wenn der Wärmeleitwiderstand (K/W) bekannt ist, lässt sich das berechnen.

Ich denke, das wird nicht der Fall sein. So bleibt halt nur das Experiment übrig. Schaltung mit Kühlprofil/körper mit Leistungstransistor und Backpapier aufbauen. Transistor mit der erwünschten Leistung (Ic x Uce) betreiben und dabei die Erwärmung des Kühlprofil/körper und die des Transistor (Metallteil) messen. Aus dem Temperaturunterschied lässt sich dann der K/W-Wert des Backpapier berechnen.

So und jetzt, im zweiten Anlauf wieder demontieren und zusätzlich mit Wärmeleitpaste wieder montieren und erneut messen. Wenn die Wärmeleitpaste eine Verbesserung bringt, wird die Temperatur-Differenz zwischen Kühlprofil/körper und Transistor (Metallteil) kleiner sein.

Den T/K-Wert zwischen Transi-Metallteil und Chip nicht vergessen. Die maximale Chiptemperatur darf nicht überschritten werden. Steht alles im Datenblatt.

Mir ist schon klar, man braucht dazu z.B. ein Multimeter, mit dem man auch Temparaturen messen kann und mit spitzen Temperatur-Messsonden. Gibt's z.B. bei ELV, vielleicht auch bei CONRAD.

Und ja, ich weiss schon, das kostet mehr als eine Harasse ELKO-Bier!

Trotzdem Prost!

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Sel(R)

Radebeul,
26.11.2019,
19:42

@ schaerer

Suche dieelktrisches Wärmeleit"pad" sieht aus wie Papier

Hallo,

Backpapier hat die blöde Eigenschaft zu zerbröseln mit der Zeit. Je nachdem mit welchem Billigöl es getränkt wurde vom Hersteller. Außerdem sind die Öle, welche da verwendet werden (sicher irgendein Leinöl), elektrisch etwas leitend. Wenig zwar, aber mittels Luftfeuchtigkeit immer mehr. Ich denke das solch eine Lösung sicher viel Spaß machen wird nach vielleicht einem Jahr Betriebsdauer :-D :-D :-D

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.