Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
13:21
(editiert von Sel
am 05.10.2019 um 13:41)
 

Heizen mit Strom (mit 24 Volt) (Elektronik)

Hallo,

um einen kleinen Schrank zum Trocknen von Farbe auf Kleinteilen zu beheizen, möchte ich die Wärmequelle bauen. Angedacht ist ein Schaltnetzteil 24V/20A
https://www.banggood.com/Switching-Power-Supply-110220V-To-24V-20A-480W-For-LED-Strip-Light-p-968311.html?rmmds=myorder&cur_warehouse=CN
als versorgende Quelle. Niederspannung muß aus Sicherheitsgründen sein, Netzspannung für die Heizung macht zuviel Aufwand beim Einbau und der Isolation. Die Geschichte soll insgesamt auch keine Unsummen kosten. Das Risiko eines Defektes der Chinaware ist akzeptabel.

An einem riesigen Aluminiumkühler sollen die Heizelemente dran. Der Kühler wird mittels Ventilator belüftet und damit der kleine Trockenraum mit warmer Luft versorgt. Minimaltemperatur 40°C, Maximaltemperatur 70°C, einstellbar. Ich baue eine Zweipunktregelung (einstellbar), die die Heizelemente nach Bedarf nur ein- oder ausschaltet. Ein Profet BTS555 ist der Schalter, dazu einfachste Elektronik.

Was nehme ich als Heizelemente? Die ganze Sache soll weder aufwändig, noch teuer werden. Also kann ich Widerstände nehmen
https://www.banggood.com/search/resistor-100w.html?from=nav
und die entsprechend in Reihe und parallel schalten. Ist ein wenig Spielerei mit den Widerstandswerten. Aber ich bekomme nur maximal 10 Stück von den Widerständen auf den Alukörper. Transistoren sind preiswerter, es passen mehr davon auf den Kühler. Würde auch funktionieren. Doch Transistoren können ausfallen, Widerstände sind wesentlich sicherer (und unempfindlicher).

Ich werde auch nicht die Leistung des Netzteiles voll ausreizen, es reichen ca. 350 Watt elektrische Leistung zum Heizen aus. Also bin ich damit auf der sicheren Seite.

Wie würdet ihr die elektrische Geschichte bauen? Wie gesagt: primitiv, einfach, preiswert.

LG Sel

Edit: Die Chinawiderstände sind, trotz Kühlkörpermontage, der Leistung nicht gewachsen (um die 40 Watt pro Widerstand). Diese Geschichte fällt also aus. Ich suche nach anderen Widerständen, auch wenns teuerer werden wird. Alternativ, weil die mechanisch und elektrisch super passen, https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-3-3-ohm-1-50w-metall-3-3-p110726.html?&trstct=pol_4 Aber diese arbeiten dann schon an der vertretbaren Grenze.

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Mikee

05.10.2019,
13:51

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

Hallo Sel,

wie wäre es mit Glühlampen als Wärmequele?
12V/50W oder so solten günstig zu beschaffen sein,
Vielleicht kommst Du auch günstig an 24V/150W (Ersatzlampe für einen Diaprojekttor).

Mikee

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
14:12

@ Mikee

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Hallo Sel,
»
» wie wäre es mit Glühlampen als Wärmequele?
» 12V/50W oder so solten günstig zu beschaffen sein,
» Vielleicht kommst Du auch günstig an 24V/150W (Ersatzlampe für einen
» Diaprojekttor).

Helles Licht ist schlecht fürn Lack. Auch wenns nur Glühobst-Licht ist. Die Wärme aus den Glühfäden geht auch mehr als schlecht auf die Umgebung über. Und Infrarotlampen sind wieder zu teuer.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Hartwig(R)

05.10.2019,
14:48

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

ich würde sowas kaufen:
https://www.xxxlutz.de/p/kompaktbackofen--004604033201?utm_id=TOs0Z8Sj.1466232215.56121115119.opid&wt_cc2=004604033201&gclid=EAIaIQobChMI8vm3rZCF5QIViOF3Ch1rtwXwEAYYCCABEgKbw_D_BwE
und dann modifizieren, also genauerer Thermostat mit tu=35° und die Heizung erbenlich drosseln, der hat wahrscheinlich auch parallel geschaltete Heizelemente, also alles in Reihe..., aber mit einer entsprechenden Regelung per PWM könnte das gehen.
Andernfalls würde ich bei dem Temperaturbereich von 40-70° an zirkulierendes Wasser mit einem Wärmeaustauscher (Cu-Rohr vom Baumarkt in enger Schlange verlötet) denken. Als Wärmequelle dann ein Heizstab im Wasser, sowas gibt es mit geringer Leistung für Montage in 1" Flanschöffnungen.
Grüße
Hartwig

xy(R)

E-Mail

05.10.2019,
14:56

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» um einen kleinen Schrank zum Trocknen von Farbe auf Kleinteilen zu
» beheizen, möchte ich die Wärmequelle bauen.

Da solltest du auf Explosionsschutz achten! Also auf keinen Fall direkt elektrisch heizen.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
05.10.2019,
16:03

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

Wie wäre es mit einem/mehrere 230V Heizlüfter? Am besten welche mit 3kW schlachten und die Heizelemente an 24V angeschließen. Das sollte auch funktionieren und ist u.U. sogar kostenlos.

Gruß
Ralf

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
16:24

@ Hartwig

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» ich würde sowas kaufen:
» https://www.xxxlutz.de/p/kompaktbackofen--004604033201?utm_id=TOs0Z8Sj.1466232215.56121115119.opid&wt_cc2=004604033201&gclid=EAIaIQobChMI8vm3rZCF5QIViOF3Ch1rtwXwEAYYCCABEgKbw_D_BwE

Das Ding ist einfach zu winzig. Der Schrank hat die Innenmaße von ca. 0,3 x 0,3 x 0,7 Metern. Und der ist super isoliert. Brauche eben nur die warme Luft durchzupusten.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
16:26
(editiert von Sel
am 05.10.2019 um 16:33)


@ xy

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» » um einen kleinen Schrank zum Trocknen von Farbe auf Kleinteilen zu
» » beheizen, möchte ich die Wärmequelle bauen.
»
» Da solltest du auf Explosionsschutz achten! Also auf keinen Fall direkt
» elektrisch heizen.

Definitiv. Deswegen auch die elektrische Heizung ohne irgendwelche Heizspiralen und ohne mechanische Kontakte. Sonst hätte ich ja gleich draußen einen Föhn dranbauen können und den je nach Temperatur schalten.

Habe mir paar andere China-Bomber als Widerstände bestellt und probiere es mal mit den Dingern. Das Netzteil kommt sowieso außen neben den Schrank in ein separates Gehäuse. Im Schrank (innen ca. 0,3 x 0,3 x 0,7 Meter) soll nur der Alukühler sein und die beiden Umluftventilatoren. Da reichen eigentlich schon PC-Lüfter, muß ja nicht gleich Papst sein. Die saugen ja auch nur die Außenluft an und blasen diese in den Schrank, kommen also mit den höheren Temperaturen gar nicht in Berührung. Klar stinkts, wenn die Luft wieder rauskommt, vielleicht finde ich irgendwo noch einen Filter oder leite den Gestank direkt ins Freie ...

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
16:27

@ cmyk61

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Wie wäre es mit einem/mehrere 230V Heizlüfter? Am besten welche mit 3kW
» schlachten und die Heizelemente an 24V angeschließen. Das sollte auch
» funktionieren und ist u.U. sogar kostenlos.

Siehe Antwort von XY :-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
05.10.2019,
19:49

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

Also Ex-Schutz halte ich für übertrieben.
In einer Kfz-Lackiererei wird mit einem offenen Heizstrahler eingebrannt.
Zudem muss sich ein zündfähiges Gemisch bilden. Ob die Ausdünstungen einer Lackschicht hierfür ausreichen, vage ich zu bezweifeln.
Könnt ihr mal den Nachweis führen?

Gruß
Ralf

» » Da solltest du auf Explosionsschutz achten! Also auf keinen Fall direkt
» » elektrisch heizen.
»
» Definitiv. Deswegen auch die elektrische Heizung ohne irgendwelche
» Heizspiralen und ohne mechanische Kontakte. Sonst hätte ich ja gleich
» draußen einen Föhn dranbauen können und den je nach Temperatur schalten.
»
» Habe mir paar andere China-Bomber als Widerstände bestellt und probiere es
» mal mit den Dingern. Das Netzteil kommt sowieso außen neben den Schrank in
» ein separates Gehäuse. Im Schrank (innen ca. 0,3 x 0,3 x 0,7 Meter) soll
» nur der Alukühler sein und die beiden Umluftventilatoren. Da reichen
» eigentlich schon PC-Lüfter, muß ja nicht gleich Papst sein. Die saugen ja
» auch nur die Außenluft an und blasen diese in den Schrank, kommen also mit
» den höheren Temperaturen gar nicht in Berührung. Klar stinkts, wenn die
» Luft wieder rauskommt, vielleicht finde ich irgendwo noch einen Filter oder
» leite den Gestank direkt ins Freie ...
»
» LG Sel

Sel(R)

Radebeul,
05.10.2019,
20:48
(editiert von Sel
am 05.10.2019 um 20:51)


@ cmyk61

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Also Ex-Schutz halte ich für übertrieben.
» In einer Kfz-Lackiererei wird mit einem offenen Heizstrahler eingebrannt.
» Zudem muss sich ein zündfähiges Gemisch bilden. Ob die Ausdünstungen einer
» Lackschicht hierfür ausreichen, vage ich zu bezweifeln.
» Könnt ihr mal den Nachweis führen?

Nee, kann keinen Nachweis führen. Es stimmt sicher, zu einem zündfähigen Luft-Verdünnung-Gemisch gehört sicher etwas mehr. Aber sicher ist sicher... :-)
Außerdem stehe ich nicht daneben und gugge zu. Einbrennen der Farbe geht anders. Das soll die Kiste ja nicht machen. Daher will ich auch, das die Heizquelle nicht viel wärmer als das Innere der Kiste wird (also keine unnötig heiße Wärmestrahlung).

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
05.10.2019,
21:46

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

Hi Sel,

ich könnte mir vorstellen, dass man das recht einfach simulieren kann: einen Umzugskarton - darin eine flache Schüssel mit der Farbe innen bemalt und daneben eine Kerze gestellt. Dann alles mit einem 230V Heizlüfter beheizen. Ich mutmaße mal, dass die Farbe ruckzuck trocken wird aber von Explosion weit und breit nichts zu sehen ist.
Wenn ich meine Startversuche am Fahrzeug mit Bremsenreiniger betrachte - da hätte es heftigst knallen müssen... mutmaßlich zündfähiges Gemisch und Funken der defekten Zündkerze...

Gruß
Ralf


» » Also Ex-Schutz halte ich für übertrieben.
» » In einer Kfz-Lackiererei wird mit einem offenen Heizstrahler
» eingebrannt.
» » Zudem muss sich ein zündfähiges Gemisch bilden. Ob die Ausdünstungen
» einer
» » Lackschicht hierfür ausreichen, vage ich zu bezweifeln.
» » Könnt ihr mal den Nachweis führen?
»
» Nee, kann keinen Nachweis führen. Es stimmt sicher, zu einem zündfähigen
» Luft-Verdünnung-Gemisch gehört sicher etwas mehr. Aber sicher ist sicher...
» :-)
» Außerdem stehe ich nicht daneben und gugge zu. Einbrennen der Farbe geht
» anders. Das soll die Kiste ja nicht machen. Daher will ich auch, das die
» Heizquelle nicht viel wärmer als das Innere der Kiste wird (also keine
» unnötig heiße Wärmestrahlung).
»
» LG Sel

bastelix(R)

05.10.2019,
22:26

@ cmyk61

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Wenn ich meine Startversuche am Fahrzeug mit Bremsenreiniger betrachte - da
» hätte es heftigst knallen müssen... mutmaßlich zündfähiges Gemisch und
» Funken der defekten Zündkerze...
Du hast in einem schlecht belüfteten Raum mit einem Volumen von ca. 0,06m³ mit Bremsenreiniger und Zündkerzen gebastelt? Oder war das eher doch in einer Garage mit den früher üblicherweise nicht besonders dichten Toren und einem recht großzügigen Volumen?

Ich würde da kein Risiko eingehen. War das nicht letztes Jahr wo ein paar Spiritus-Deko-Öfen hochgegangen sind, weil der nicht ausgekühlt war, Brennstoff nachgefüllt wurde und dann eine Zündquelle eingebracht wurde?

bastelix(R)

05.10.2019,
22:32

@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Habe mir paar andere China-Bomber als Widerstände bestellt und probiere es
» mal mit den Dingern.
Nur so ein spontaner Gedanke: Wenn du ein paar Aluwellen mit Widerstandsdraht umwickelst und die dann auf den Kühlkörper anbringst? Die Wellen werden vom Widerstandsdraht beheizt und die Wärme leitet die Welle dann in den Kühlkörper.
Gut der Übergang Welle-Kühlkörper ist noch ein Knackpunkt. Aber wenn man da ein Gewinde aufdrehen kann und der Kühlkörper genügend Fleisch in der Bodenplatte hat...

Hartwig(R)

05.10.2019,
22:52
(editiert von Hartwig
am 05.10.2019 um 22:53)


@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» » ich würde sowas kaufen:
» »
» https://www.xxxlutz.de/p/kompaktbackofen--004604033201?utm_id=TOs0Z8Sj.1466232215.56121115119.opid&wt_cc2=004604033201&gclid=EAIaIQobChMI8vm3rZCF5QIViOF3Ch1rtwXwEAYYCCABEgKbw_D_BwE
»
» Das Ding ist einfach zu winzig. Der Schrank hat die Innenmaße von ca. 0,3 x
» 0,3 x 0,7 Metern.
Dann schreib doch gleich, was Du unter “klein“ verstehst...
Nimm doch Peltier-Elemente zum Heizen, dann hast du gleichzeitig einen Bierkühler gratis auf der kalten Seite.
»
» LG Sel

JBE(R)

bei mir zu hause,
05.10.2019,
22:57
(editiert von JBE
am 05.10.2019 um 23:19)


@ Sel

Heizen mit Strom (mit 24 Volt)

» Hallo,
»
» um einen kleinen Schrank zum Trocknen von Farbe auf Kleinteilen zu
» beheizen, möchte ich die Wärmequelle bauen. Angedacht ist ein
» Schaltnetzteil 24V/20A
» https://www.banggood.com/Switching-Power-Supply-110220V-To-24V-20A-480W-For-LED-Strip-Light-p-968311.html?rmmds=myorder&cur_warehouse=CN
» als versorgende Quelle. Niederspannung muß aus Sicherheitsgründen sein,
» Netzspannung für die Heizung macht zuviel Aufwand beim Einbau und der
» Isolation. Die Geschichte soll insgesamt auch keine Unsummen kosten. Das
» Risiko eines Defektes der Chinaware ist akzeptabel.
»
» An einem riesigen Aluminiumkühler sollen die Heizelemente dran. Der Kühler
» wird mittels Ventilator belüftet und damit der kleine Trockenraum mit
» warmer Luft versorgt. Minimaltemperatur 40°C, Maximaltemperatur 70°C,
» einstellbar. Ich baue eine Zweipunktregelung (einstellbar), die die
» Heizelemente nach Bedarf nur ein- oder ausschaltet. Ein Profet BTS555 ist
» der Schalter, dazu einfachste Elektronik.
»
» Was nehme ich als Heizelemente? Die ganze Sache soll weder aufwändig, noch
» teuer werden. Also kann ich Widerstände nehmen
» https://www.banggood.com/search/resistor-100w.html?from=nav
» und die entsprechend in Reihe und parallel schalten. Ist ein wenig
» Spielerei mit den Widerstandswerten. Aber ich bekomme nur maximal 10 Stück
» von den Widerständen auf den Alukörper. Transistoren sind preiswerter, es
» passen mehr davon auf den Kühler. Würde auch funktionieren. Doch
» Transistoren können ausfallen, Widerstände sind wesentlich sicherer (und
» unempfindlicher).
»
» Ich werde auch nicht die Leistung des Netzteiles voll ausreizen, es reichen
» ca. 350 Watt elektrische Leistung zum Heizen aus. Also bin ich damit auf
» der sicheren Seite.
»
» Wie würdet ihr die elektrische Geschichte bauen? Wie gesagt: primitiv,
» einfach, preiswert.
»
» LG Sel
»
» Edit: Die Chinawiderstände sind, trotz Kühlkörpermontage, der Leistung
» nicht gewachsen (um die 40 Watt pro Widerstand). Diese Geschichte fällt
» also aus. Ich suche nach anderen Widerständen, auch wenns teuerer werden
» wird. Alternativ, weil die mechanisch und elektrisch super passen,
» https://www.reichelt.de/drahtwiderstand-axial-50-w-3-3-ohm-1-50w-metall-3-3-p110726.html?&trstct=pol_4
» Aber diese arbeiten dann schon an der vertretbaren Grenze.

Was ist mit diesem

https://www.sensorshop24.de/heizpatronen/durchmesser-8mm/heizpatrone-8x60mm-mit-320watt-24v/a-99120/

Alternaive alten Lötkolben verwenden.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt: