Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
31.08.2019,
18:43
 

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge (Schaltungstechnik)

Hallo,

die Säge wird einphasig betrieben, wird mittels Schukostecker ans Stromnetz angeschlossen (eben die übliche Tischkreissäge). Der Schalter am Sägetisch ist ein einfacher 3-phasiger Ein-Aus-Schalter mit zwei Knöpfen. Nur ein Kontakt ist belegt.

Ich wollte nun ein Relais einbauen in den kleinen Kasten, welches mir einen Wiederanlaufschutz garantiert. Klar könnte ich einen entsprechenden Schalter kaufen und gut. Aber ich habe ja soviel Zeugs in der Bastelkiste :-) Also die Funktion soll sein: Schalter wurde eingeschalten, Säge läuft. Strom fällt aus, Schalter bleibt aber in seiner Ein-Position. Strom kommt wieder, Säge darf nicht anlaufen, erst nachdem der Hauptschalter auf Aus steht und wieder eingeschalten wurde.

Momentan hab ich wieder mal Leere im Hirn (typisch in meinem Alter)... Ich betreibe das Relais mittels Kondensatornetzteil. Als Kontakte habe ich zwei Umschalter. Ich komme nicht auf die Schaltung, geht das überhaupt so?

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

31.08.2019,
18:58

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

Dir ist klar, dass ein fertiger Schalter keine 10€ kostet (mit Porto)?

Sel(R)

Radebeul,
31.08.2019,
19:04

@ xy

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» Dir ist klar, dass ein fertiger Schalter keine 10€ kostet (mit Porto)?

Ja klar, weiß ich.

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

31.08.2019,
19:12

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» » Dir ist klar, dass ein fertiger Schalter keine 10€ kostet (mit Porto)?
»
» Ja klar, weiß ich.

Also ist der Weg das Ziel. :-)

Relais mit Kondensatornetzteil, in Selbsthalteschaltung. Der "Aus"-Taster schließt die Relaisspule einfach kurz.

Sel(R)

Radebeul,
31.08.2019,
19:19

@ xy

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» » » Dir ist klar, dass ein fertiger Schalter keine 10€ kostet (mit Porto)?
» »
» » Ja klar, weiß ich.
» Relais mit Kondensatornetzteil, in Selbsthalteschaltung. Der "Aus"-Taster
» schließt die Relaisspule einfach kurz.

Ja, das habe ich mir auch so gedacht, der Austaster hat aber keine Kontakte, der öffnet nur den Ein-Taster.

Eine Lösung wäre dieses Teil: https://www.banggood.com/250V-16A-KJD17B-IP54-NVR-Switch-With-Emergency-Stop-4-Pin-Dustproof-Waterproof-Panel-p-1145148.html?rmmds=detail-left-hotproducts__10&cur_warehouse=CN

»
» Also ist der Weg das Ziel. :-)

Und da will ich mal weiterknobeln ;-)

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

ingo

E-Mail

31.08.2019,
21:08

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

Ich habe so etwas ähnliches Mal für einen Ventilator gebaut. Der wurde locker in einen Fenster-Rahmen gesetzt.
Dabei wurde ein Kontakt geschlossen.
Jetzt konnte man ihn einschalten.
Hat er sich losgerappelt und der Kontakt hat geöffnet, ging er aus.
Um ihn wieder einzuschalten musste man ihn komplett vom Strom trennen.
So war sichergestellt, dass man keine Finger in der Nähe hat.
Irgendwie habe ich das mit einem Relais mit 2xUmschalter gemacht.

Vielleicht hilft das beim Knobeln.

Gruß Ingo

finni(R)

31.08.2019,
21:29

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» Der Schalter am Sägetisch ist ein einfacher 3-phasiger Ein-Aus-Schalter mit zwei Knöpfen. Nur ein Kontakt ist belegt.

Kannst du den Schalter nicht durch Ein- und Austaster ersetzen? Dann wäre es simpel.

JBE(R)

bei mir zu hause,
31.08.2019,
21:52

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» » » » Dir ist klar, dass ein fertiger Schalter keine 10€ kostet (mit
» Porto)?
» » »
» » » Ja klar, weiß ich.
» » Relais mit Kondensatornetzteil, in Selbsthalteschaltung. Der
» "Aus"-Taster
» » schließt die Relaisspule einfach kurz.
»
» Ja, das habe ich mir auch so gedacht, der Austaster hat aber keine
» Kontakte, der öffnet nur den Ein-Taster.
»
» Eine Lösung wäre dieses Teil:
» https://www.banggood.com/250V-16A-KJD17B-IP54-NVR-Switch-With-Emergency-Stop-4-Pin-Dustproof-Waterproof-Panel-p-1145148.html?rmmds=detail-left-hotproducts__10&cur_warehouse=CN

Wenn es dir um Sicherheit geht würde ich wie oben , so etwas einbauen, zudem dieser Allpolig die Maschine Trennt.

»
» »
» » Also ist der Weg das Ziel. :-)
»
» Und da will ich mal weiterknobeln ;-)

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
01.09.2019,
00:02

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» Hallo,
»
» die Säge wird einphasig betrieben, wird mittels Schukostecker ans Stromnetz
» angeschlossen (eben die übliche Tischkreissäge). Der Schalter am Sägetisch
» ist ein einfacher 3-phasiger Ein-Aus-Schalter mit zwei Knöpfen. Nur ein
» Kontakt ist belegt.
»
» Ich wollte nun ein Relais einbauen in den kleinen Kasten, welches mir einen
» Wiederanlaufschutz garantiert. Klar könnte ich einen entsprechenden
» Schalter kaufen und gut. Aber ich habe ja soviel Zeugs in der Bastelkiste
» :-) Also die Funktion soll sein: Schalter wurde eingeschalten, Säge läuft.
» Strom fällt aus, Schalter bleibt aber in seiner Ein-Position. Strom kommt
» wieder, Säge darf nicht anlaufen, erst nachdem der Hauptschalter auf Aus
» steht und wieder eingeschalten wurde.
»
» Momentan hab ich wieder mal Leere im Hirn (typisch in meinem Alter)... Ich
» betreibe das Relais mittels Kondensatornetzteil. Als Kontakte habe ich zwei
» Umschalter. Ich komme nicht auf die Schaltung, geht das überhaupt so?
»
» LG Sel

Vielleicht 2 Taster-Schließer in Reihe, sodass für das einschalten beide Hände nötig sind; parallel zu den beiden ein Schließer des Relais für die Selbsthaltung; und dann noch in Reihe einen Aus-Taster-Öffner, und das geht auf einen Anschluß der Spule des Relais.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Waldi(R)

Bayern,
01.09.2019,
08:55

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

.
»
» Momentan hab ich wieder mal Leere im Hirn (typisch in meinem Alter)... Ich
» betreibe das Relais mittels Kondensatornetzteil. Als Kontakte habe ich zwei
» Umschalter. Ich komme nicht auf die Schaltung, geht das überhaupt so?
»
» LG Sel

Ein Nullspannungsschalter gehörte da eingebaut.
"Basteleien" in jeglicher Form interessieren Versicherungen/Staatsanwaltschaft im Schadensfall nicht die Bohne!

--
Gruß Waldi

bigdie(R)

01.09.2019,
10:12

@ Waldi

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» .
» »
» » Momentan hab ich wieder mal Leere im Hirn (typisch in meinem Alter)...
» Ich
» » betreibe das Relais mittels Kondensatornetzteil. Als Kontakte habe ich
» zwei
» » Umschalter. Ich komme nicht auf die Schaltung, geht das überhaupt so?
» »
» » LG Sel
»
» Ein Nullspannungsschalter gehörte da eingebaut.
» "Basteleien" in jeglicher Form interessieren
» Versicherungen/Staatsanwaltschaft im Schadensfall nicht die Bohne!
Unsinn, du darfst eine Maschine, die zu der Zeit, wo sie gebaut wurde Normkonform war auch heute noch betreiben. Es gibt ganz wenig Sachen wo es Nachrüstforderungen gab.

bigdie(R)

01.09.2019,
10:26

@ Sel

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

So sollte das gehen. Evtl gibt es aber für den Schalter (Motorschutzschalter) auch beim Hersteller eine Unterspannungsauslösespule zu kaufen. Die könnte man einfach aufrasten.




Waldi(R)

Bayern,
01.09.2019,
11:14

@ bigdie

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» (Motorschutzschalter) auch beim Hersteller eine Unterspannungsauslösespule

Ein Nullspannungsschalter ist nichts anderes als ein Unterspannungsauslöser/spule

--
Gruß Waldi

bigdie(R)

01.09.2019,
11:50

@ Waldi

Wiederanlaufschutz nachrüsten an Säge

» » (Motorschutzschalter) auch beim Hersteller eine
» Unterspannungsauslösespule
»
» Ein Nullspannungsschalter ist nichts anderes als ein
» Unterspannungsauslöser/spule
Hat auch keiner anderes behauptet, es geht nur darum, das nicht zwangsläufig jede Maschine sowas haben muss.