Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
20.08.2019,
03:01
 

AVG Antivirus free... (Computertechnik)

... wie befindet hiesige Gemeinde dieses Virenprogramm?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Waldi(R)

Bayern,
20.08.2019,
06:04

@ matzi682015

AVG Antivirus free...

» ... wie befindet hiesige Gemeinde dieses Virenprogramm?

Wenn Programme/Software nichts kostet, bekommen die meist 1a-Bewertungen.

Vor x-Jahren Kasperski gehabt, kam nicht klar mit dem Zeugs.
Mit Avira wie Malwarebytes hoch zufrieden - kostet halt, aber saugut!

--
Gruß Waldi

JBE(R)

bei mir zu hause,
20.08.2019,
07:03

@ Waldi

AVG Antivirus free...

» » ... wie befindet hiesige Gemeinde dieses Virenprogramm?
»
» Wenn Programme/Software nichts kostet, bekommen die meist 1a-Bewertungen.
»
» Vor x-Jahren Kasperski gehabt, kam nicht klar mit dem Zeugs.
» Mit Avira wie Malwarebytes hoch zufrieden - kostet halt, aber saugut!

Malwarebytes sehr gutes Programm, auch nach der Testphase voll funktionsfähig, allerdings muss man dann
selber den Suchprozess einleiten, da dann der Echtzeitschutz nach der Testphase eingestellt wird.

So viel Zeit hat man doch, einen Mausklick entfernt.

Mehr braucht es nicht.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

Wolfgang Horejsi(R)

20.08.2019,
08:20

@ matzi682015

AVG Antivirus free...

» ... wie befindet hiesige Gemeinde dieses Virenprogramm?

Die Bezahlversion ist recht günstig und bietet auch Support. Da ist es fraglich, ob die kostenlose Version immer die bessere Wahl darstellt.

ollanner(R)

20.08.2019,
11:15

@ matzi682015

AVG Antivirus free...

Alle AV-Programme kann man als Schlangenöl bezeichnen. Wirklich 100%igen Schutz bietet keines und da sie ein zusätzliches Programm im Hintergrund mit hohen Rechten im Hintergrund ausführen, bieten sie eher mehr Angriffsfläche als ohne. Regelmäßig patzen die Hersteller mit der Sicherheit der eigenen Produkte oder setzen sogar die Sicherheit des Systems herab.
Muss jeder selbst entscheiden, ob er für angebliche Premium-Features Geld zum Fenster rauswirft oder nicht.
Mittlerweile hat sich der in Windows 10 eingebaute Defender als ebenbürtige Alternative zu AV-Produkten gemausert.

--
Gruß
Der Ollanner

Wolfgang Horejsi(R)

20.08.2019,
12:58

@ ollanner

AVG Antivirus free...

» Alle AV-Programme kann man als Schlangenöl bezeichnen. Wirklich 100%igen
» Schutz bietet keines und da sie ein zusätzliches Programm im Hintergrund
» mit hohen Rechten im Hintergrund ausführen, bieten sie eher mehr
» Angriffsfläche als ohne. Regelmäßig patzen die Hersteller mit der
» Sicherheit der eigenen Produkte oder setzen sogar die Sicherheit des
» Systems herab.

Das alles gilt sicher auch für Produkte der Firma Microsoft, die uns oft bewiesen hat, dass auch ihre Produkte weder fehlerfrei noch absolut sicher sind.

» Muss jeder selbst entscheiden, ob er für angebliche Premium-Features Geld
» zum Fenster rauswirft oder nicht.

Hier ging es doch eigentlich um die free-version.

» Mittlerweile hat sich der in Windows 10 eingebaute Defender als ebenbürtige
» Alternative zu AV-Produkten gemausert.

Der Vergleich "ebenbürtiger" Produkte darf aber noch erlaubt sein?

bigdie(R)

20.08.2019,
14:29

@ Wolfgang Horejsi

AVG Antivirus free...

» » Alle AV-Programme kann man als Schlangenöl bezeichnen. Wirklich 100%igen
» » Schutz bietet keines und da sie ein zusätzliches Programm im Hintergrund
» » mit hohen Rechten im Hintergrund ausführen, bieten sie eher mehr
» » Angriffsfläche als ohne. Regelmäßig patzen die Hersteller mit der
» » Sicherheit der eigenen Produkte oder setzen sogar die Sicherheit des
» » Systems herab.
»
» Das alles gilt sicher auch für Produkte der Firma Microsoft, die uns oft
» bewiesen hat, dass auch ihre Produkte weder fehlerfrei noch absolut sicher
» sind.
»
» » Muss jeder selbst entscheiden, ob er für angebliche Premium-Features
» Geld
» » zum Fenster rauswirft oder nicht.
»
» Hier ging es doch eigentlich um die free-version.
»
» » Mittlerweile hat sich der in Windows 10 eingebaute Defender als
» ebenbürtige
» » Alternative zu AV-Produkten gemausert.
»
» Der Vergleich "ebenbürtiger" Produkte darf aber noch erlaubt sein?
Der Defender von Windows ist ebenbürtig oder besser als Avira und blendet auch keine Werbung ein wie der kostenlose Avira
Ich hab auf meinem W7 PC die Security Essentials also den Vorgänger vom Defender und das seit Jahren ohne eine andere Virensoftware. Funktioniert ohne das man ihn spürt, und genau sowas will ich haben.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Virenschutz-im-Test-Reicht-der-Windows-Defender-wirklich-4282426.html

Hartwig(R)

20.08.2019,
18:56

@ bigdie

AVG Antivirus free...

Hallo,
» Der Defender von Windows ist ebenbürtig oder besser als Avira und blendet
» auch keine Werbung ein wie der kostenlose Avira
» Ich hab auf meinem W7 PC die Security Essentials also den Vorgänger vom
» Defender und das seit Jahren ohne eine andere Virensoftware. Funktioniert
» ohne das man ihn spürt, und genau sowas will ich haben.
das sehe ich auch so, mich stört daher auch nicht, dass man das wenig konfigurieren kann.
» https://www.heise.de/newsticker/meldung/Virenschutz-im-Test-Reicht-der-Windows-Defender-wirklich-4282426.html
Das der Hersteller eines Betriebssystems durch Updates etc. potenziell Zugang zu meinem System hat, kann ich nicht verhindern. Installiere ich jetzt zusätlich anti-Malware Tools oder AV-Software, dann hat damit eine weitere Firma potenziell Zugang zu meinem System. Und jede Firma kann ungewollt selbst zur Quelle von Malware werden. Logisch gesehen vergößert sich damit für mich ein Angriffsrisiko, bestenfalls wird es sich nur verdoppeln. Also lasse ich die Finger von einem weiteren Programm. Als simpler PC-Benutzer kann ich ohnehin eine solche Schutzsoftware in Bezug auf ihre Wirksamkeit nicht beurteilen, selbst Heise bezieht sich in dem Link ja auf Daten, die wahrscheinlich mit genau festgelegten Tests im "Virenlabor" von Leuten, die sich damit auskennen, erhoben sind. Aber auch diese Aussage wird begrenzt sein. Warum sollte ich also eine Software zusätzlich installieren, an deren Wert und Wirksamkeit ich nur glauben kann - bei gleichzeitiger Vergrößerung des potenziellen Risikos?
Grüße
Hartwig

Wolfgang Horejsi(R)

20.08.2019,
19:59

@ Hartwig

AVG Antivirus free...

» Hallo,
» » Der Defender von Windows ist ebenbürtig oder besser als Avira und
» blendet
» » auch keine Werbung ein wie der kostenlose Avira
» » Ich hab auf meinem W7 PC die Security Essentials also den Vorgänger vom
» » Defender und das seit Jahren ohne eine andere Virensoftware.
» Funktioniert
» » ohne das man ihn spürt, und genau sowas will ich haben.
» das sehe ich auch so, mich stört daher auch nicht, dass man das wenig
» konfigurieren kann.
» »
» https://www.heise.de/newsticker/meldung/Virenschutz-im-Test-Reicht-der-Windows-Defender-wirklich-4282426.html
» Das der Hersteller eines Betriebssystems durch Updates etc. potenziell
» Zugang zu meinem System hat, kann ich nicht verhindern. Installiere ich
» jetzt zusätlich anti-Malware Tools oder AV-Software, dann hat damit eine
» weitere Firma potenziell Zugang zu meinem System. Und jede Firma kann
» ungewollt selbst zur Quelle von Malware werden. Logisch gesehen vergößert
» sich damit für mich ein Angriffsrisiko, bestenfalls wird es sich nur
» verdoppeln. Also lasse ich die Finger von einem weiteren Programm. Als
» simpler PC-Benutzer kann ich ohnehin eine solche Schutzsoftware in Bezug
» auf ihre Wirksamkeit nicht beurteilen, selbst Heise bezieht sich in dem
» Link ja auf Daten, die wahrscheinlich mit genau festgelegten Tests im
» "Virenlabor" von Leuten, die sich damit auskennen, erhoben sind. Aber auch
» diese Aussage wird begrenzt sein. Warum sollte ich also eine Software
» zusätzlich installieren, an deren Wert und Wirksamkeit ich nur glauben kann
» - bei gleichzeitiger Vergrößerung des potenziellen Risikos?

Wenn man ein kostenloses Antivirusprogramm von Microsoft aus dem System entfernt und ein kostenloses Antivirusprogramm eines anderen Herstellers installiert: Wieso vergrößert sich dann das Risiko? Sind die Programmierer von Microsoft so viel besser?

bigdie(R)

20.08.2019,
20:48

@ Wolfgang Horejsi

AVG Antivirus free...

»
» Wenn man ein kostenloses Antivirusprogramm von Microsoft aus dem System
» entfernt und ein kostenloses Antivirusprogramm eines anderen Herstellers
» installiert: Wieso vergrößert sich dann das Risiko? Sind die Programmierer
» von Microsoft so viel besser?
Nö, aber Microsoft hat auch ohne Defender Zugang zu deinem System. Und wenn du einen Virenscanner installierst, hast du schon die 2. Firma, die dein System unsicher macht. Dann kommt noch der Hersteller wie z.B. Lenovo oder Dell und Intel, die alle irgendwelche Dienste betreiben die potentiell unsicher sind.
Stand erst letzte Woche wieder ein Bug in der Zeitung von Kaspersky. Und vor 2 Monaten hat Windowas Update meinen Firmen Laptop außer Betrieb gesetzt, weil es sich mit der darauf installierten Virensoftware nicht verstanden hat. Mit dem Defender wird dir das garantiert nicht passieren.

ollanner(R)

20.08.2019,
23:03

@ bigdie

AVG Antivirus free...

Und weil Norton von der Firma Symantec nicht SHA-2 der Windows Updates nach Abschaffung von SHA-1 verstand, hat es kurzerhand Windows Updates komplett geblockt.
https://www.golem.de/news/sha-2-signierung-symantec-blockiert-windows-7-updates-wenn-sha-1-fehlt-1908-143204.html

--
Gruß
Der Ollanner

Hartwig(R)

21.08.2019,
00:05
(editiert von Hartwig
am 21.08.2019 um 00:06)


@ Wolfgang Horejsi

AVG Antivirus free...

»
» Wenn man ein kostenloses Antivirusprogramm von Microsoft aus dem System
» entfernt und ein kostenloses Antivirusprogramm eines anderen Herstellers
» installiert: Wieso vergrößert sich dann das Risiko? Sind die Programmierer
» von Microsoft so viel besser?
nein, darum geht es mir nicht. Auf das Betriebssystem hat MS ja allein wegen erforderlicher Sicherheitsupdates so oder so regelmäßig Zugriff - also ob mit oder ohne AV-Programm. Da AV-Programme teilweise sehr tief in das OS eingreifen können, besteht hier auch ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Somit muß ich jetzt also zusätzlich einer weiteren Firma einen sicherheitskritischen Zugang erlauben. Also habe ich 2 Zugänge bzw. mögliche Quellen für Ungemach. Klar, es kommen evtl. noch Treiber- und BIOS-Updates dazu, aber das kann man eher selektiv machen. Nur beim OS und AV-Software sind häufige Updates erforderlich. Oder mit anderen Worten: mit der Inanspruchnahme jeder Softwarequelle, die häufig Updates liefern muß, vergrößere ich das Risiko, Opfer von Fehlern oder Malware zu werden. Hinzu kommen noch die von Olanner genannten eher technischen Probleme. Ich würde also die systemeigene AV-Software nur dann ersetzen, wenn dies mit erheblichen und nachweisbaren Vorteilen verbunden wäre.
Grüße
Hartwig

Wolfgang Horejsi(R)

21.08.2019,
07:41

@ Hartwig

AVG Antivirus free...

» »
» » Wenn man ein kostenloses Antivirusprogramm von Microsoft aus dem System
» » entfernt und ein kostenloses Antivirusprogramm eines anderen Herstellers
» » installiert: Wieso vergrößert sich dann das Risiko? Sind die
» Programmierer
» » von Microsoft so viel besser?
» nein, darum geht es mir nicht. Auf das Betriebssystem hat MS ja allein
» wegen erforderlicher Sicherheitsupdates so oder so regelmäßig Zugriff -
» also ob mit oder ohne AV-Programm. Da AV-Programme teilweise sehr tief in
» das OS eingreifen können, besteht hier auch ein potenzielles
» Sicherheitsrisiko. Somit muß ich jetzt also zusätzlich einer weiteren Firma
» einen sicherheitskritischen Zugang erlauben. Also habe ich 2 Zugänge bzw.
» mögliche Quellen für Ungemach.

Ganz kann ich der Argumentation nicht folgen. Da ist die unbestreitbare Tatsache, dass Mitarbeiter, die Teil eines Teams sind, die in dem Weltkonzern MS arbeiten, das Zugriff auf Teile des Programmcodes von Win10 hat, durchaus auch schon einmal einen Fehler machen. Da ist nun ein anderes Team, das Zugriff auf andere Programmteile des Win10 hat - ich denke nicht, dass jedem Programmierer von MS der Zugriff auf den gesamten Programmcode zugegeben ist - und deren potenzielle Fehler werden nun ignoriert, da sie ja auch in dem Weltkonzern MS arbeiten?

Hartwig(R)

21.08.2019,
10:38

@ Wolfgang Horejsi

AVG Antivirus free...

» Ganz kann ich der Argumentation nicht folgen. Da ist die unbestreitbare
» Tatsache, dass Mitarbeiter, die Teil eines Teams sind, die in dem
» Weltkonzern MS arbeiten, das Zugriff auf Teile des Programmcodes von Win10
» hat, durchaus auch schon einmal einen Fehler machen. Da ist nun ein anderes
» Team, das Zugriff auf andere Programmteile des Win10 hat - ich denke nicht,
» dass jedem Programmierer von MS der Zugriff auf den gesamten Programmcode
» zugegeben ist - und deren potenzielle Fehler werden nun ignoriert, da sie
» ja auch in dem Weltkonzern MS arbeiten?
nein, nochmal - darum geht es nicht. Ob irgendwer irgendeinen Fehler macht sei hier unberücksichtigt bzw. ich gehe in erster Näherung davon aus, daß diesbezüglich zwischen 2 Unternehmen kein erheblicher Unterschied besteht. Das Risiko:
- Was Olanner beschrieb mit dem SHA1/SHA2 Problem: Hier war die Situation klar - Der Fehler lag in der "externen" AV-Software und war auch aus meiner SIcht eine typische Fehlerquelle, die Infos von MS wurden wohl übersehen oder ignoriert.
- Mit Installation von Software eines zusätzlichen Anbieters schaffe ich durch die Updates zusätzlich eine weitere Eintrittsmöglichkeit für Schadsoftware. Man kann nie ausschließen, dass durch diesen Zugang (auch ohne Wissen der FIrma) Schadsoftware (von dritter Seite) ihren Weg findet. Und 2 Wege beinhalten eben das doppelte Risiko. Das ist zwar hypothetisch; die Aussage, dass eine AV-Software "besser" ist, halte ich für ebenso hypothetisch (bis mir klare Daten aus seriöser Quelle vorliegen ;-) ).

Udo

21.08.2019,
11:57

@ Hartwig

AVG Antivirus free...

Der Windows Defender ist doch schrott.
Wer sich darauf verlässt dem ist auch nicht mehr zu helfen.
Sie haben zwar nachgebessert aber nach wie vor ist die Erkennungsrate nicht besonders hoch. Und was nützt mir
ein Virenscanner der nur einmal im Monat aktuallisiert wird.
Völliger Blödsinn.

Hartwig(R)

21.08.2019,
12:16

@ Udo

AVG Antivirus free...

» Der Windows Defender ist doch schrott.
begründe das mal
» Wer sich darauf verlässt dem ist auch nicht mehr zu helfen.
» Sie haben zwar nachgebessert aber nach wie vor ist die Erkennungsrate nicht
» besonders hoch.
siehe oben verlinkten Heise Artikel...
» Und was nützt mir
» ein Virenscanner der nur einmal im Monat aktuallisiert wird.
» Völliger Blödsinn.
Dann hast Du offenbar nicht einmal mitbekommen, das es für W10 keine "Patchdays" mehr gibt.

Wahrlich kein sachlicher Beitrag