Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Lothar

E-Mail

05.01.2019,
10:26
 

Ich suche eine Schaltung (Elektronik)

Hallo an die Spezialisten hier.

Ich suche eine Schaltung die folgendes kann:
Spannung am EINGANG ----------- Impuls am AUSGANG, wenn möglich einstellbar zwischen etwa 5 bis 10 sek..
Spannung am EINGANG weg------ Impuls am AUSGANG wie oben.

Die Versorgungsspannung spielt keine Rolle.
Ich kann Schaltbilder lesen und Bauteile aller Art beschaffen und diese auch auf einer Lochrasterplatine ORDENTLICH verlöten/verdrahten.
Ich habe das Programm " LOCHRASTER " von ABACOM, wenn das jemand kennt.

Ich hoffe, da die Schaltung ja nicht enorm aufwendig ist, das man mir schnell zur Lösung hilft.

Danke

xy(R)

E-Mail

05.01.2019,
10:29

@ Lothar

Ich suche eine Schaltung

» Spannung am EINGANG ----------- Impuls am AUSGANG, wenn möglich einstellbar
» zwischen etwa 5 bis 10 sek..
» Spannung am EINGANG weg------ Impuls am AUSGANG wie oben.

Du willst ein Monoflop, das bei steigender *und* bei fallender Flanke triggert?

gast

05.01.2019,
11:38

@ Lothar

Ich suche eine Schaltung

» Hallo an die Spezialisten hier.
»
» Ich suche eine Schaltung die folgendes kann:
» Spannung am EINGANG ----------- Impuls am AUSGANG, wenn möglich einstellbar
» zwischen etwa 5 bis 10 sek..
» Spannung am EINGANG weg------ Impuls am AUSGANG wie oben.
»
» Die Versorgungsspannung spielt keine Rolle.
» Ich kann Schaltbilder lesen und Bauteile aller Art beschaffen und diese
» auch auf einer Lochrasterplatine ORDENTLICH verlöten/verdrahten.
» Ich habe das Programm " LOCHRASTER " von ABACOM, wenn das jemand kennt.
»
» Ich hoffe, da die Schaltung ja nicht enorm aufwendig ist, das man mir
» schnell zur Lösung hilft.
»
» Dank

Am einfachsten ist: mal Eltako MFZ12 Multizeitrelais goggeln, gewünschte Funktion ist dort vorhanden.

olit(R)

E-Mail

Berlin,
05.01.2019,
12:28

@ Lothar

Ich suche eine Schaltung

» Hallo an die Spezialisten hier.
»
» Ich suche eine Schaltung die folgendes kann:
» Spannung am EINGANG ----------- Impuls am AUSGANG, wenn möglich einstellbar
» zwischen etwa 5 bis 10 sek..
» Spannung am EINGANG weg------ Impuls am AUSGANG wie oben.
»


xy(R)

E-Mail

05.01.2019,
12:33

@ olit

Ich suche eine Schaltung

»

Geht natürlich noch viel einfacher, je nach Randbedingungen sogar sehr viel einfacher.

Am einfachsten: 2-Input XOR.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
05.01.2019,
13:24

@ xy

Ich suche eine Schaltung

» »
»
» Geht natürlich noch viel einfacher, je nach Randbedingungen sogar sehr viel
» einfacher.
»
» Am einfachsten: 2-Input XOR.

In der Funktion als Frequenzverdoppler. :ok:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

olit(R)

E-Mail

Berlin,
05.01.2019,
17:31

@ xy

Ich suche eine Schaltung

»
» Am einfachsten: 2-Input XOR.

Für den Fall, dass er kein EXOR hat. :-)

xy(R)

E-Mail

05.01.2019,
17:43

@ olit

Ich suche eine Schaltung

» »
» » Am einfachsten: 2-Input XOR.
»
» Für den Fall, dass er kein EXOR hat. :-)

Dann nimmt man halt einen 4093 und verschaltet ihn als XOR, Schmitttrigger ist da eh sinnvoll.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
06.01.2019,
11:28
(editiert von cmyk61
am 06.01.2019 um 11:31)


@ xy

Ich suche eine Schaltung

hochminimalistisch in Klappertechnik:



oder ganz diskret mit Transistoren




dahinter jeweils noch der Impulsgeber


» » » Am einfachsten: 2-Input XOR.
» »
» » Für den Fall, dass er kein EXOR hat. :-)
»
» Dann nimmt man halt einen 4093 und verschaltet ihn als XOR, Schmitttrigger
» ist da eh sinnvoll.

olit(R)

E-Mail

Berlin,
06.01.2019,
12:17

@ cmyk61

Ich suche eine Schaltung

»
» oder ganz diskret mit Transistoren
»
»
»
»
» dahinter jeweils noch der Impulsgeber
»
Und wo ist die zeitliche Differenz zwischen Eingang A und B?
Und wenn schon, dann kann diese Differenzbildung auch gleich die Endzeit bestimmen. Also kein 555 notwendig.


xy(R)

E-Mail

06.01.2019,
12:28

@ olit

Ich suche eine Schaltung

»

So wars gemeint.

Ob die Schaltung für den TE ausreicht wissen wir allerdings noch nicht.

olit(R)

E-Mail

Berlin,
06.01.2019,
12:37

@ xy

Ich suche eine Schaltung

» »
»
» So wars gemeint.
»
» Ob die Schaltung für den TE ausreicht wissen wir allerdings noch nicht.

Der hat ja sowieso kein Interesse mehr.
Wenn die lange Erholzeit der einfachen Schaltung eine Rolle spielt, muss die Eingangsdifferenzzeit eben auf einige µs verkürzt werden und dann doch ein Negatr mit 555 als Zeitglied angehängt werden.

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
06.01.2019,
14:06

@ olit

Ich suche eine Schaltung

Warum verwendet er keinen Raspberry Pi für diese Aufgabe?

» » »
» »
» » So wars gemeint.
» »
» » Ob die Schaltung für den TE ausreicht wissen wir allerdings noch nicht.
»
» Der hat ja sowieso kein Interesse mehr.
» Wenn die lange Erholzeit der einfachen Schaltung eine Rolle spielt, muss
» die Eingangsdifferenzzeit eben auf einige µs verkürzt werden und dann doch
» ein Negatr mit 555 als Zeitglied angehängt werden.

olit(R)

E-Mail

Berlin,
06.01.2019,
14:35
(editiert von olit
am 06.01.2019 um 14:52)


@ cmyk61

Ich suche eine Schaltung

» Warum verwendet er keinen Raspberry Pi für diese Aufgabe?
»
Du bist lustig.
Von der diskreten Transistorschaltung zum µC.
Ist wohl beides sehr übertrieben.
Aber ich habe, den von dir vorgeschlagenen 555 angehängt.


Sel(R)

E-Mail

06.01.2019,
16:56

@ cmyk61

Ich suche eine Schaltung

» hochminimalistisch in Klappertechnik:
»
»

Diese Schaltung ist am schönsten :-) Kann man ja mit hochsensiblen Mikrorelais machen (Signalrelais), damit bekommt man die Schaltung auf die Größe eines stinknormalen ICs :-) und der Stromverbrauch hält sich sehr in Grenzen.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bastelix(R)

06.01.2019,
22:55

@ olit

Ich suche eine Schaltung

» » Warum verwendet er keinen Raspberry Pi für diese Aufgabe?
» »
» Du bist lustig.
» Von der diskreten Transistorschaltung zum µC.
Öhm... Der Raspberry Pi ist eher ein PC als ein µC: 800MHz - 1,x GHz 500MB-1GB RAM, Ethernet, USB, teilweise auch Bluetooth und WLAN...

Das sind nicht mehr Kanonen auf Spatzen, das sind schon Cluster-Bomben auf einen Kolibri ;-)