Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Peter123

16.11.2023,
19:31

@ xy

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » Das Sinus-Signal kommt
» » von einem Frequenzgenerator, ist aber viel zu schwach, daher der
» » Verstärker.
»
» Viel zu schwach wofür?

Um damit einen Transformator zu speisen, da benötige ich nämlich ca. 12 Volt und 10 Ampere.

lg

xy(R)

E-Mail

16.11.2023,
20:12

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » » Das Sinus-Signal kommt
» » » von einem Frequenzgenerator, ist aber viel zu schwach, daher der
» » » Verstärker.
» »
» » Viel zu schwach wofür?
»
» Um damit einen Transformator zu speisen, da benötige ich nämlich ca. 12
» Volt und 10 Ampere.

Salamitaktik.

Offroad GTI(R)

16.11.2023,
21:03

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Um damit einen Transformator zu speisen, da benötige ich nämlich ca. 12
» Volt und 10 Ampere.
Der freut sich über den DC-Anteil ;-)

Eierschale(R)

16.11.2023,
22:14

@ Offroad GTI

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » Um damit einen Transformator zu speisen, da benötige ich nämlich ca. 12
» » Volt und 10 Ampere.
» Der freut sich über den DC-Anteil ;-)

Mich würde allmählich interessieren um was für ein Projekt es geht, bei dem ein Verstärker Gleichstromanteil für einen Transformator erzeugen soll.

Peter123

16.11.2023,
23:33

@ Eierschale

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » » Um damit einen Transformator zu speisen, da benötige ich nämlich ca.
» 12
» » » Volt und 10 Ampere.
» » Der freut sich über den DC-Anteil ;-)
»
» Mich würde allmählich interessieren um was für ein Projekt es geht, bei dem
» ein Verstärker Gleichstromanteil für einen Transformator erzeugen soll.


Ein Trafo mit einer hohen Spannung am Ausgang, aber halt kein klassischer AC-Sinus (wie sonst üblich) sondern ein DC-Sinus.

Mit sehr kleinen Spannungen und "mini-trafos" hab ich das schon ausprobiert, die konnten einen DC-Sinus schon transformieren in höhere Spannungen. Nur wenn ich damit größere Trafos ansteuern möchte für hohe Spannungen, benötige ich etwas mehr Leistung. Meine Idee war deswegen zuerst mal der alte Audio-Verstärker, weil der grade zufällig herumgelegen ist und ich dachte, der verstärkt ja "eh alle" Signale von 20-20kHz was da rein kommt xD.

xy(R)

E-Mail

16.11.2023,
23:44
(editiert von xy
am 16.11.2023 um 23:47)


@ Peter123

Crackpotdetektor spricht heftig an!

» Ein Trafo mit einer hohen Spannung am Ausgang, aber halt kein klassischer
» AC-Sinus (wie sonst üblich) sondern ein DC-Sinus.
»
» Mit sehr kleinen Spannungen und "mini-trafos" hab ich das schon
» ausprobiert, die konnten einen DC-Sinus schon transformieren in höhere
» Spannungen.

Der Physik-Nobelpreis ist dir sicher!


Jeden Tag ein neuer Crank...

Eierschale(R)

17.11.2023,
07:32

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Ein Trafo mit einer hohen Spannung am Ausgang, aber halt kein klassischer
» AC-Sinus (wie sonst üblich) sondern ein DC-Sinus.
»
» Mit sehr kleinen Spannungen und "mini-trafos" hab ich das schon
» ausprobiert, die konnten einen DC-Sinus schon transformieren in höhere
» Spannungen. Nur wenn ich damit größere Trafos ansteuern möchte für hohe
» Spannungen, benötige ich etwas mehr Leistung. Meine Idee war deswegen
» zuerst mal der alte Audio-Verstärker, weil der grade zufällig herumgelegen
» ist und ich dachte, der verstärkt ja "eh alle" Signale von 20-20kHz was da
» rein kommt xD.

Sekundär wird im Trafo eine Spannung induziert, wenn sich das Magnetfeld ÄNDERT. Wie im Dynamo, der auch keinen Strom erzeugt, wenn er sich nicht dreht. Der Gleichstromanteil erzeugt keine Änderung des Magnetfeldes, deswegen KANN er nicht in die Sekundärwicklung übertragen werden. Er heizt nur den gesamten Trafo auf.

Peter123

17.11.2023,
10:12

@ Eierschale

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Sekundär wird im Trafo eine Spannung induziert, wenn sich das Magnetfeld
» ÄNDERT. Wie im Dynamo, der auch keinen Strom erzeugt, wenn er sich nicht
» dreht. Der Gleichstromanteil erzeugt keine Änderung des Magnetfeldes,
» deswegen KANN er nicht in die Sekundärwicklung übertragen werden. Er heizt
» nur den gesamten Trafo auf.


Das verstehe ich nicht ... durch den "DC-Sinus" baut sich das Magnetfeld ständig auf und wieder ab auf "Null", somit ändert es sich doch ständig auf-und-ab. Einzige Unterschied zum "normalen" Trafobetrieb ist, dass es sich nicht umpolt das Magnetfeld.

Ich werde versuchen das nochmal mit dem Oszi zu messen und Bilder davon zu machen, aber es dürfte letztens funktioniert haben, weil am Ausgang vom Trafo schon eine Sinunsspannung angezeigt wurde, sofern ich mich nicht vermessen habe?

lg

xy(R)

E-Mail

17.11.2023,
10:22

@ Peter123

Der Nobelpreis ist nahe...

» aber es dürfte letztens funktioniert haben

Dann brauchst du bald ein Flugticket nach Stockholm...

Offroad GTI(R)

17.11.2023,
10:59

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Das verstehe ich nicht ...
Dagegen gibt es Bücher.

» Einzige Unterschied zum "normalen" Trafobetrieb ist, dass es
» sich nicht umpolt das Magnetfeld.
Und genau das (der DC-Anteil) ist das Problem.

» Ich werde versuchen das nochmal mit dem Oszi zu messen und Bilder davon zu
» machen,
Brauchst du nicht.

» aber es dürfte letztens funktioniert haben, weil am Ausgang vom
» Trafo schon eine Sinunsspannung angezeigt wurde
Ja, irgendeine Spannung kommt schon raus, aber miss mal den Primärstrom des Trafos, und vergleiche ihn mit einer "normalen" Wechselspannung.

Wie kommst du nur auf diese Idee?!
Niemand betreibt einen Trafo (oder einen Lautsprecher im Falle des Zugrunde liegenden Verstärkers) so.

Eierschale(R)

17.11.2023,
11:52

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Das verstehe ich nicht ... durch den "DC-Sinus" baut sich das Magnetfeld
» ständig auf und wieder ab auf "Null", somit ändert es sich doch ständig
» auf-und-ab. Einzige Unterschied zum "normalen" Trafobetrieb ist, dass es
» sich nicht umpolt das Magnetfeld.
»
» Ich werde versuchen das nochmal mit dem Oszi zu messen und Bilder davon zu
» machen, aber es dürfte letztens funktioniert haben, weil am Ausgang vom
» Trafo schon eine Sinunsspannung angezeigt wurde, sofern ich mich nicht
» vermessen habe?

Miss die Stromaufnahme, berechne die Eingangsleistung. Berechne die Leistungsabgabe deiner Schaltung. Nun berechne den Wirkungsgrad. Merk ihn dir.
Nun nutze den selben Trafo mit reiner Wechselspannung, OHNE Gleichspannungsanteil. Berechne auch hier den Wirkungsgrad und vergleiche mit dem vorherigen Ergebnis. Solltest du eine deutliche Verschlechterung feststellen, poste deine Ergebnisse. Bermerkst du keine Verschlechterung - miss nochmal!

Peter123

17.11.2023,
12:10

@ Eierschale

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » Das verstehe ich nicht ... durch den "DC-Sinus" baut sich das Magnetfeld
» » ständig auf und wieder ab auf "Null", somit ändert es sich doch ständig
» » auf-und-ab. Einzige Unterschied zum "normalen" Trafobetrieb ist, dass es
» » sich nicht umpolt das Magnetfeld.
» »
» » Ich werde versuchen das nochmal mit dem Oszi zu messen und Bilder davon
» zu
» » machen, aber es dürfte letztens funktioniert haben, weil am Ausgang vom
» » Trafo schon eine Sinunsspannung angezeigt wurde, sofern ich mich nicht
» » vermessen habe?
»
» Miss die Stromaufnahme, berechne die Eingangsleistung. Berechne die
» Leistungsabgabe deiner Schaltung. Nun berechne den Wirkungsgrad. Merk ihn
» dir.
» Nun nutze den selben Trafo mit reiner Wechselspannung, OHNE
» Gleichspannungsanteil. Berechne auch hier den Wirkungsgrad und vergleiche
» mit dem vorherigen Ergebnis. Solltest du eine deutliche Verschlechterung
» feststellen, poste deine Ergebnisse. Bermerkst du keine Verschlechterung -
» miss nochmal!

Ok, ja stimmt. Ich hab mich wohl etwas "vermessen" ... also am Eingang (primär) habe ich zwar schon diesen DC-Sinus, jeodoch am Ausgang wieder den normalen AC-Sinus, nur halt mit sehr viel Verlust an Leistung. Somit bringt es sich nicht wirklich etwas den Trafo so zu betreiben.

Aber immerhin hab ich herausgefunden, dass man den Trafo sehr wohl mit einer reinen DC-Schwingung ansteuern KANN ... hab sogar extra ne Diode eingebaut, damit er ja keinen AC-Anteil abbekommt ... und es funktioniert ja (wenn auch mit extrem viel Leistungsverlust) am Ausgang habe ich den gleichen Sinus wie am Eingang, nur halt wieder in der klassischen AC-Wellenform.

Das hättet ihr mir ja gleich sagen können xD ... nein, passt eh - danke für die Infos hat ja eh alles gestimmt!

Offroad GTI(R)

17.11.2023,
12:17
(editiert von Offroad GTI
am 17.11.2023 um 12:18)


@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Ok, ja stimmt. Ich hab mich wohl etwas "vermessen" ... also am Eingang
» (primär) habe ich zwar schon diesen DC-Sinus, jeodoch am Ausgang wieder den
» normalen AC-Sinus, nur halt mit sehr viel Verlust an Leistung.
Klar, der Trafo kann den DC-Anteil nicht übertragen.

» Somit bringt
» es sich nicht wirklich etwas den Trafo so zu betreiben.
Halleluja, da haben wir ja Glück gehabt, und nicht seit hundert Jahren Trafos falsch betrieben ;-)

» Aber immerhin hab ich herausgefunden, dass man den Trafo sehr wohl mit
» einer reinen DC-Schwingung ansteuern KANN ...
Ja, weil es auch da einen WechselANTEIL gibt.

» hab sogar extra ne Diode
» eingebaut, damit er ja keinen AC-Anteil abbekommt
Wird ja immer besser. :no:
Die Diode bring in dem Fall gar nichts. Dein "DC-Sinus" kommt genau so aus der Diode wieder raus (abzüglich des Vorwärtsspannungsfalls).

Peter123

17.11.2023,
12:31

@ Offroad GTI

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» » hab sogar extra ne Diode
» » eingebaut, damit er ja keinen AC-Anteil abbekommt
» Wird ja immer besser. :no:
» Die Diode bring in dem Fall gar nichts. Dein "DC-Sinus" kommt genau so aus
» der Diode wieder raus (abzüglich des Vorwärtsspannungsfalls).

... nicht ganz, weil mein "DC-Sinus" etwas ins negative (unter die Nulllinie) gelaufen ist - ich konnte es nicht so perfekt einstellen - mithilfe der Dioden habe ich das Problem dann behoben und er ging exakt auf "Null" runter, also kein AC-Anteil mehr da. Das alles Andere exakt so wieder raus kommt ist mir schon klar ;)

Eierschale(R)

17.11.2023,
13:26

@ Peter123

Audio-Verstärker macht aus einem DC-Signal ein AC-Signal?

» Aber immerhin hab ich herausgefunden, dass man den Trafo sehr wohl mit
» einer reinen DC-Schwingung ansteuern KANN ... hab sogar extra ne Diode
» eingebaut, damit er ja keinen AC-Anteil abbekommt ... und es funktioniert
» ja (wenn auch mit extrem viel Leistungsverlust) am Ausgang habe ich den
» gleichen Sinus wie am Eingang, nur halt wieder in der klassischen
» AC-Wellenform.

Wenn du 10V DC mit 5V AC überlagerst und das auf den Trafo gibst, überträgt er die 5V und die 10V setzt er in Wärme um. Das könnte er sogar überleben, falls die Isolation nicht schmilzt.

Allerdings kann es auch passieren, dass der DC-Anteil den Eisenkern in die magnetische Sättigung treibt und er dann den AC-Anteil auch nicht mehr übertragen kann.

Man stellt sich das dann so vor, als wären die Eisenatome lauter winzig kleine Magnete. Umso stärker das Magnetfeld, desto mehr Minimagnete drehen sich in Richtung des äusseren Magnetfeldes. Irgendwann sind alle Minimagneten gedreht, mehr als alle geht nicht. Das nennt man dann: Der Eisenkern ist gesättigt.

Zusammengefasst: DC am Trafo ist Riesengroßer Murks. VERGISS es!