Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

simi7(R)

D Südbrandenburg,
13.01.2022,
18:27
(editiert von simi7
am 13.01.2022 um 18:39)


@ matzi682015

EPSON Drucker

» » » Jedenfalls habe ich eine gründliche
» » » Reinigungsaktion durchgefüht, und jetzt funktioniert der Drucker
» wieder
» » » tadellos.
» »
» » Wie hast du das gemacht?
»
» So wie man das halt professionell macht.

Ich dachte schon hier käme eine vernünftige Antwort.
Da habe ich mich wohl getäuscht, oder auch nicht?

edit:
Ich frage manchmal so komische Sachen weil es mir irgendwann mal helfen könnte.
Wir reparieren bei uns im Geschäft auch Tintenstrahldrucker die mal 60 € gekostet haben. Gestern erst wieder: 1,5h Arbeitszeit, Materialeinsatz 0,00€, aber erfolgreich Fremdkörper aus dem Gerät gefummelt.
Wirtschaftlich totaler Quatsch, aber so bindet man Kunden. Wir bleiben dann 10 € unter der Schmerzgrenze des Kunden obwohl mindestens das doppelte fällig wäre.
Fazit: Kunde freut sich, ökologisch was gewonnen, beim nächsten ähnlichen Problem können wir mit mehr Erfahrung besser agieren.
Unter Technikern ist das (zumindest in unserer Region verbreitet) dass man sich firmenübergreifend hilft. Da gibt es kein Konkurrenzdenken, aber einen Tip kann jeder mal gebrauchen. Ich scheue mich auch nicht einen Kunden mit freundlichen Grüßen zum Mitbewerber zu schicken wenn ich nicht helfen kann.

Wenn aber jeder ein Geheimnis drum macht kommt man nicht weiter.

DIY-Basler(R)

E-Mail

13.01.2022,
18:29

@ matzi682015

EPSON Drucker

» » » Jedenfalls habe ich eine gründliche
» » » Reinigungsaktion durchgefüht, und jetzt funktioniert der Drucker
» wieder
» » » tadellos.
» »
» » Wie hast du das gemacht?
»
» So wie man das halt professionell macht.

Hallo TE!

Ehrlich gesagt, im Endeffekt ist es von Deinen vielen Anfragen an die Gemeinde,
das erste mal sogar trotz aller Widrigkeiten, noch eine Rückmeldung gekommen ist,
dass Du was selber wieder erfolgreich in Betrieb nehmen konntest.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Loetkolben(R)

Singen am Hohentwiel,
13.01.2022,
19:42
(editiert von Loetkolben
am 13.01.2022 um 19:47)


@ DedeW

EPSON Drucker

Da momentan über Drucker gesprochen wird, hätte ich auch eine Frage dazu. Mein Drucker "brother HL-1110" druckt auf der linken Seite eines Blattes immer ein Zeichen mit, das wie ein Fussel aussieht. Ich habe den Drucker soweit es ging auseinander genommen und versucht überall zu reinigen, wo ich dran kam. Auch ein Wechsel des Tonerbehälters brachte keinen Erfolg. Weis jemand vielleicht, was man noch machen könnte, um den Fussel zu beseitigen?



DedeW(R)

E-Mail

Ahlerstedt, Niedersachsen,
13.01.2022,
19:45

@ Loetkolben

EPSON Drucker

Ist da etwas auf dem Papier oder wird da vielleicht ein Sonderzeichen gedruckt? Ein Foto wäre gut.

--
Gruß
DedeW

Loetkolben(R)

Singen am Hohentwiel,
13.01.2022,
19:49

@ DedeW

EPSON Drucker

» Ist da etwas auf dem Papier oder wird da vielleicht ein Sonderzeichen
» gedruckt? Ein Foto wäre gut.

Hab das Foto oben noch mit eingestellt.

ollanner(R)

13.01.2022,
19:57
(editiert von ollanner
am 13.01.2022 um 20:08)


@ Loetkolben

EPSON Drucker

Fixiereinheit verdreckt?



--
Gruß
Der Ollanner

DIY-Basler(R)

E-Mail

13.01.2022,
19:59

@ Loetkolben

EPSON Drucker

» Da momentan über Drucker gesprochen wird, hätte ich auch eine Frage dazu.
» Mein Drucker "brother HL-1110" druckt auf der linken Seite eines Blattes
» immer ein Zeichen mit, das wie ein Fussel aussieht. Ich habe den Drucker
» soweit es ging auseinander genommen und versucht überall zu reinigen, wo
» ich dran kam. Auch ein Wechsel des Tonerbehälters brachte keinen Erfolg.
» Weis jemand vielleicht, was man noch machen könnte, um den Fussel zu
» beseitigen?
»
»
»
Hallo!

Sei mal ehrlich, warum kannst Du bitte keine eigene neue Frage in der richtigen Rubrik aufmachen,
bzw. was hat ein Brother Laser-Drucker nit einem Epson-Tintendrucker gemeisam?

Ausserdem gibt es genug Info`s im i-net, wie man Brother Geräte inkl. Tonertrommel reinigen kann.

LG.

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Loetkolben(R)

Singen am Hohentwiel,
13.01.2022,
20:07

@ DIY-Basler

EPSON Drucker

» » Da momentan über Drucker gesprochen wird, hätte ich auch eine Frage
» dazu.
» » Mein Drucker "brother HL-1110" druckt auf der linken Seite eines Blattes
» » immer ein Zeichen mit, das wie ein Fussel aussieht. Ich habe den Drucker
» » soweit es ging auseinander genommen und versucht überall zu reinigen, wo
» » ich dran kam. Auch ein Wechsel des Tonerbehälters brachte keinen Erfolg.
» » Weis jemand vielleicht, was man noch machen könnte, um den Fussel zu
» » beseitigen?
» »
» »
» »
» Hallo!
»
» Sei mal ehrlich, warum kannst Du bitte keine eigene neue Frage in der
» richtigen Rubrik aufmachen,
» bzw. was hat ein Brother Laser-Drucker nit einem Epson-Tintendrucker
» gemeisam?
»
» Ausserdem gibt es genug Info`s im i-net, wie man Brother Geräte inkl.
» Tonertrommel reinigen kann.
»
» LG.

Danke, habs kapiert. Ich nehme die Antwort von Ollanner.

DedeW(R)

E-Mail

Ahlerstedt, Niedersachsen,
13.01.2022,
20:11
(editiert von DedeW
am 13.01.2022 um 20:14)


@ Loetkolben

EPSON Drucker

:lol2: :ok:

--
Gruß
DedeW

simi7(R)

D Südbrandenburg,
13.01.2022,
21:12

@ ollanner

EPSON Drucker

» Fixiereinheit verdreckt?

Ich tippe eher auf die Bildtrommel.
Aber vorsicht bei der Reinigung, wenn es überhaupt möglich ist.

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
13.01.2022,
22:05

@ simi7

EPSON Drucker

» » immer nur alle zusammen. Schwarz
» » tauschen geht ohne Probleme.
»
» Auch hier: Welcher Typ?

Auch hier: Das ist egal. Originale Kartuschen klappen schon nicht. Und bei den Preisen kann und will ich nicht rumprobieren. Und bis zum Ende der Garantiezeit gings ja gut :-|

LG Sel

Wolfgang Horejsi(R)

13.01.2022,
22:28

@ Loetkolben

EPSON Drucker

» Da momentan über Drucker gesprochen wird, hätte ich auch eine Frage dazu.
» Mein Drucker "brother HL-1110" druckt auf der linken Seite eines Blattes
» immer ein Zeichen mit, das wie ein Fussel aussieht. Ich habe den Drucker
» soweit es ging auseinander genommen und versucht überall zu reinigen, wo
» ich dran kam. Auch ein Wechsel des Tonerbehälters brachte keinen Erfolg.
» Weis jemand vielleicht, was man noch machen könnte, um den Fussel zu
» beseitigen?
»
»
»
»

Der "Fussel" wiederholt sich. Abstand messen, durch pi teilen, dann hast du den Durchmesser der Rolle, auf der das Problem sitzt. Nachmessen, welche Rolle infrage kommt und dann darauf den Fehler suchen.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
14.01.2022,
02:38

@ simi7

EPSON Drucker

» » » » Jedenfalls habe ich eine gründliche
» » » » Reinigungsaktion durchgefüht, und jetzt funktioniert der Drucker
» » wieder
» » » » tadellos.
» » »
» » » Wie hast du das gemacht?
» »
» » So wie man das halt professionell macht.
»
» Ich dachte schon hier käme eine vernünftige Antwort.
» Da habe ich mich wohl getäuscht, oder auch nicht?
»
ok, es war jetzt kein Hexenwerk. Einfach den Druckkopfträger im utility Patronenwechsel positionieren, Drucker ausmachen. Dann eine kleine Spritze (sowas kriegt man in der Apotheke oder auch bei eBay), einen passenden Silikonschlauch oder - wie ich es auch einmal gemacht habe: 2 oder 3 unterschiedliche Schlumpfschräuche ineinander, passend zum Stutzen an der Spritze und andere Seite passend zum Stutzen im Druckkopf, wo die Patrone die Tinte reinspuckt. Dann ein Fließblatt entgegengesetzt der Ausgaberichtung soweit unter dem Druckkpf einschieben, daß es unter dem Druckkopf positioniert ist. Jetzt die Spritze mit Schläuchlein ansetzen, dann saugen und pressen ein paar mal, dann den Schlauch mit ein klein wenig bis innerhalb der Spritze Druckkopfreinigungslösung einsaugen, dann dasselbe machen wie zuerst nur mit Luft. Das Fließblatt rausziehen, nochmal an einer sauberen Ecke von unten, also entgegengesetzt der Ausgaberichtung, nochmal Reinigungslösung durchhusten... und dann nochmal. Dann fertig. Natürlich sammelt sich da viel Schmodder, also unbedingt Küchenrolle unter, neben der ganzen Prozedur griffbereit halten! Das ist oder gibt sonst eine riesen Sauerei! Mit Wattestäbchen habe ich auch hantiert, nach der Reinigungprozedur. Und dann habe ich den Druckerkopf so positioniert, daß ich an den Schaumstoff fürzum Tinte unterhalb aufzufangen, sauber trockengetupft. Unbedingt beachten: Das gibt eine riesen Sauerei, also unbedingt Küchenrollenpapier, mehrere Lagen unter dem Drucker anbringen, da sifft so einiges daneben, deshalb. Nach dem saubermachen nochmal die trockene Spritze mit trockenem Schlauch anbringen, mehrmals Luft durchhusten, Chipresetter auf die Patronenkontakte, Patrone wieder einsetzen, fertig. Es war über eine Stunde, die das brauchte.
Edit: Das Papier entgegengesetzt der Ausgaberichtung einzusetzen geht nur, wenn man den Steg, wo so kleine zackige Rädchen auf einer Drehachse zur Papierführung das Blatt leiten, etwas anhebt. Ist ziemliche Fummelei.

» edit:
» Ich frage manchmal so komische Sachen weil es mir irgendwann mal helfen
» könnte.
» Wir reparieren bei uns im Geschäft auch Tintenstrahldrucker die mal 60 €
» gekostet haben. Gestern erst wieder: 1,5h Arbeitszeit, Materialeinsatz
» 0,00€, aber erfolgreich Fremdkörper aus dem Gerät gefummelt.
» Wirtschaftlich totaler Quatsch, aber so bindet man Kunden. Wir bleiben dann
» 10 € unter der Schmerzgrenze des Kunden obwohl mindestens das doppelte
» fällig wäre.
» Fazit: Kunde freut sich, ökologisch was gewonnen, beim nächsten ähnlichen
» Problem können wir mit mehr Erfahrung besser agieren.
» Unter Technikern ist das (zumindest in unserer Region verbreitet) dass man
» sich firmenübergreifend hilft. Da gibt es kein Konkurrenzdenken, aber einen
» Tip kann jeder mal gebrauchen. Ich scheue mich auch nicht einen Kunden mit
» freundlichen Grüßen zum Mitbewerber zu schicken wenn ich nicht helfen
» kann.
»
» Wenn aber jeder ein Geheimnis drum macht kommt man nicht weiter.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
14.01.2022,
02:41

@ Loetkolben

EPSON Drucker

» Da momentan über Drucker gesprochen wird, hätte ich auch eine Frage dazu.
» Mein Drucker "brother HL-1110" druckt auf der linken Seite eines Blattes
» immer ein Zeichen mit, das wie ein Fussel aussieht. Ich habe den Drucker
» soweit es ging auseinander genommen und versucht überall zu reinigen, wo
» ich dran kam. Auch ein Wechsel des Tonerbehälters brachte keinen Erfolg.
» Weis jemand vielleicht, was man noch machen könnte, um den Fussel zu
» beseitigen?
»
»

Auch da kannst Du am besten ein Wattestäbchen mit Tintenpisser-Reinigungslösung (bloß kein Terpentin oder Aceton oder so!) benetzen und die kleinen Rollen säubern.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

bigdie(R)

14.01.2022,
05:55

@ matzi682015

EPSON Drucker

Warum nimmst du den Druckkopf nicht einfach raus. Geht doch viel einfacher in einer Schüssel oder Schale. Zumindest bei dem sind es nur 3 Schrauben
https://www.youtube.com/watch?v=cYcWTcTlB5Y