Kennzeichnung elektronischer Bauteile

Dem einen oder anderen ist bekannt, dass es eine Norm für die Kennzeichnung von elektronischen Bauteilen gibt. Das ist die DIN EN 81346-2 aus dem Jahr 2010. Davor galt die alte Norm DIN 40719-2 von 1978 bzw. DIN EN 61346-2 von 2000.

Gelegentlich werde ich angeschrieben, mit dem Hinweis, dass die Kennzeichnung elektronischer Bauteile in den Schaltungen auf Elektronik-Kompendium.de nicht der neuen Norm entsprechen und ich doch bitte die Kennzeichnungen auf die neue Norm umstellen soll. Die Begründung ist einfach. Neue Azubis, Schüler und Studenten sollen gleich die neue Norm lernen.

Nun höre ich aber auch Stimmen aus Unternehmen, die darauf spekulieren, dass irgendwann die alten Norm aus dem Jahr 1978 wieder eingeführt wird, weil die neue Norm niemand benutzt.

Jetzt kommt noch ein ganz anderer Aspekt zum Tragen. In der Lehre wird oft auf genormte Bauteilkennzeichnungen verzichtet. Insbesondere, wenn mit Formeln gearbeitet wird. Der Grund ist einfach. Neulinge tun sich leichter, wenn sich die Kennzeichnung am Bauteil orientiert. Also zum Beispiel D für Diode und nicht V oder R. Oder T für Transistor und nicht V oder K.

Die Fragestellung, die ich gerne diskutieren will ist, an welche Norm sollte man sich halten und wie eng sollte man sich in der Lehre und Ausbildung daran halten?

3 Gedanken zu „Kennzeichnung elektronischer Bauteile

  1. Ich denke, Azubis müssen den Inhalt beider Normen kennen, damit sie fähig sind, sowohl die alten als auch die neuen Schaltpläne zu lesen.
    Es macht wenig Sinn, keine oder nur die neuen oder nur die alten Normen zu kennen.
    Am Ende ihrer Ausbildung müssen Azubis eine der Fachrichtung entsprechende Sprache beherrschen. Falls nicht, dann muss der Fachmann sich diese Kenntnisse entsprechend seinem Einsatzgebiet nachträglich erwerben, was nur selten einfacher ist als bei der Ausbildung.

  2. Ich verwende die alten Norm aus dem Jahr 1978 wie auch seit 1970 in allen elektor Schaltungen diese verwendet wird.

    Das dauernde ändern von Bauteilbezeichnungen und Formelzeichen führt nur zu verwechslungen.
    Bei den Schaltsymbolen ist es das gleiche die neuen Symbole werden auch von elektor nie verwendet.

Kommentare sind geschlossen.