Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Erhaltungsladung Blei-Gel-Akku mit Solarzellen (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 16.08.2019, 18:23 Uhr

» Kauf dir zwei PB137, da ist alles drin.

Für ernsthafte Anwendungen ist die Ausgangsspannung dieses Festspannungsreglers viel zu toleranzbehaftet. Lt. Datenblatt können da (gerundet) 13,5...13,9 Volt anliegen. Dann lieber einen 317 verwurschteln und zwei Widerstände zusätzlich "opfern".

Für ein Billigstladegerät ist der Schaltkreis ok.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Erhaltungsladung Blei-Gel-Akku mit Solarzellen - ArndM, 16.08.2019, 13:11 (Elektronik)
Erhaltungsladung Blei-Gel-Akku mit Solarzellen - xy(R), 16.08.2019, 14:14
Erhaltungsladung Blei-Gel-Akku mit Solarzellen - Sel(R), 16.08.2019, 18:23