Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Symmetrierung Heizspannung (Elektronik)

verfasst von Saitenquäler, 20.07.2019, 12:26 Uhr

Servus zusammen,

ich sitze gerade an einem Mesa "Geigenverzerrer" (Gitarrenverstärker) und wundere mich etwas über die Symmetrierung der Heizspannung.
Hier ein Schaltungsausschnitt:



Die 6,3V~ werden hier über zwei 100 Ohm Widerstände auf Masse gepackt, also das Übliche. Die Röhre im Eingang wird mit Gleichspannung beheizt, auch noch normal.
Aber: hinter dem Gleichrichter wird die Heizspannung nochmals über zwei 150 Ohm Widerstände auf Masse gelegt. Ist das nicht doppelgemoppelt? Oder gar kontraproduktiv?
Die Kiste summt nämlich recht heftig. Nehme ich die zwei 150 Ohm Widerstände (hinterm Gleichrichter) raus ist Ruhe.
Ich verstehe das nicht nicht so wirklich und würde mich über eine Erklärung freuen.

Gruß,
Noel



Gesamter Thread:

Symmetrierung Heizspannung - Saitenquäler, 20.07.2019, 12:26 (Elektronik)
Symmetrierung Heizspannung - JBE(R), 20.07.2019, 17:01
Symmetrierung Heizspannung - Saitenquäler, 21.07.2019, 14:14