Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sehr dünnhäutig und noch dazu arrogant...?!? (Elektronik)

verfasst von der olle Michi(R), im Norden, 26.05.2019, 02:19 Uhr
(editiert von der olle Michi am 26.05.2019 um 02:20)

» ... der war echt gut, ein Spielzeug wird empfohlen, anstatt meine Fragen
» bezüglich Kern & Isolierung zu beantworten, offensichtlich das falsche
» Forum hier. Entweder sind hier nur Kinder oder solche Überstudierte, die
» glauben allwissend zu sein - die Einen haben keine Ahnung und die Anderen
» sind zu arrogant um einfache Fragen zu beantworten.

Moin Jakob,

1. du bist genauso gut. :surprised: Wir wissen noch nicht einmal, welche Leistung sekundär herauskommen soll, grad mal die primären Daten hast du bis jetzt kurz geliefert.
2. Wenn Du deine Fragen "einfach" findest, na ja.... Ich meine, die Problemstellung ist schon recht tief in einem Spezialgebiet beheimatet.:confused:

Die Fragen nach dem Sinn und Zweck und evtl. weiteren Randbedingungen der Bastelei sind schon SEHR sinnvoll. Im Übrigen ist es (leider) eine Unart, in Foren auf Fragen der Mitleser, die dir helfen wollen, einfach nicht einzugehen (aus welchen Gründen auch immer). Denn genau diese von dir verweigerten Antworten helfen den Antwortwilligen, die Lage besser einzuschätzen, die Erfolgsaussichten deiner Idee beurteilen zu können und dir die passenden bzw. richtigen Hilfestellungen zu liefern. Das Beispiel mit dem Gang zum Arzt mit derm Hinweis "ich bin krank, finde DU mal die Ursache..." brauch ich wohl nicht weiter zu erläutern.
Auch wenn ich selbst erst recht kurz hier im Forum aktiv bin, weiß ich die Mitleser/-Schreiber UND diese Forum sehr zu schätzen, wobei ich manchen auf so einigen Gebieten nicht im Geringsten das Wasser reichen kann, weil ich kein Vollblut-Elektroniker bin, sondern Elektronik nur als Hobby betreibe.

Also, du brauchst in keiner Weise angepisst sein/reagieren. Je mehr, deutlicher und kompletter die Informationen von DIR kommen, desto besser und zielführender werden die Antworten sein. "Salami-Taktik" (d.h. Informationsfluss in kleinen Scheibchen/Häppchen) ist überhaupt nicht angebracht, kann sogar Unlust und Frust bei den Mitlesern erzeugen, die eigentllich gerne hilfreich zur Seite stehen.
OK, manchmal bekommt man zu der Problemstellung "nur" Hilfe zur Selbsthilfe, also keine fertigen Kochrezepte. Ich habe mir sagen lassen (und auch selbst erfahren), dass das einen Lerneffekt hat. :-P

Wenn du überhaupt noch mitliest, dann hilf den Fragestelllern, erläutere deine Problemstellung/Projekt so genau wie möglich. Wenn das aus Geheimhaltungsgründen nicht möglich ist, dann würde ich diese Eischränkung besser von vorn herein bekanntgeben. Es könnte ja möglich sein, dass daraus in irgendwelcher Art (z.B.) ein Tazer o.ä. gebaut werden soll.
Für mein Empfinden wärst du dann tatsächlich im falschen Forum gelandet....

Das einfach nur mal so zu nächtlicher Stunde...

Gruß Micha

--
Grüße
Michael



Gesamter Thread:

AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - Jakob, 24.05.2019, 18:39 (Elektronik)
AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - gast, 25.05.2019, 17:06
AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - Jakob, 25.05.2019, 22:29
Sehr dünnhäutig und noch dazu arrogant...?!? - der olle Michi(R), 26.05.2019, 02:19
Sehr dünnhäutig und noch dazu arrogant...?!? - Jakob, 26.05.2019, 11:44
...einfach mal 'n bissl cool bleiben... - der olle Michi(R), 26.05.2019, 11:51
Sehr dünnhäutig und noch dazu arrogant...?!? - matzi682015(R), 29.05.2019, 00:45
Sehr dünnhäutig und noch dazu arrogant...?!? - matzi682015(R), 29.05.2019, 00:52
AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - JBE(R), 25.05.2019, 23:36
AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - matzi682015(R), 26.05.2019, 15:51
AC - Hochspannungstrafo basteln (25-80kHz) ...? - Wolfgang Horejsi(R), 26.05.2019, 22:28