Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Suche Verstärker bis 100 kHz Frequenzgang mit 500 Watt ... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 19.05.2019, 11:31 Uhr

» » Letztendlich solltest du dir eine Funklizenz besorgen. Nur damit du auf
» der sicheren Seite bist.
»
» Nein, das stimmt so nicht. Man bekommt die Amateur-Funklizenz. Was also
» ist, wenn die Oberwellen die Bereiche ausserhalb des Amateur-Frequenz
» stören? Und, aber auch innerhalb, darf man nicht stören.

Dann kann er rechtlich härter zur Verantwortung gezogen werden ;-)

» Jaja, ich weiss schon, das sagt gerade einer der in den 1960er-Jahren mit
» einem breitbandigen Funkeninduktor und einer langen Drahtantenne zwischen
» zwei Mansarden und einer Dachlucke, einen lästig singenden und Radio
» hörenden Nachbar störte und die Störung in einer Entfernung von etwa 1 km
» noch immer schwach zu empfangen war. :-P :-D :-P

Habe ich damals anders gemacht. Habe einen Reflex-Empfänger für Kurzwelle gebaut (2 Germaniumtransis reichten glaube ich) und die Rückkopplung kräftig angezogen. Das störte mit wenig Aufwand (Drahtantenne von 3 Meter reichte) den Empfang in ausreichendem Umfang. Und das war ein herrlicher Pfeiffton!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Suche Verstärker bis 100 kHz Frequenzgang mit 500 Watt ... - Gernot, 18.05.2019, 18:37 (Elektronik)
Suche Verstärker bis 100 kHz Frequenzgang mit 500 Watt ... - Gernot, 19.05.2019, 10:51