Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzteil extern oder im Gehäuse (Computertechnik)

verfasst von bastelix(R), 29.12.2018, 00:10 Uhr

Schonmal vielen Dank für alle Antworten.

Nach der Lektüre der Antworten, der verlinkten Texte und ein bisschen nachdenken habe ich mal das Gehäuse mit dem DMM-Durchgangsprüfer durchgeklingelt. Die lackierte Alu-Frontplatte ist *nichtleitend* mit dem Rest des ITX-Gehäuses verbunden. Ich hätte erwartet, dass durch die Befestigungsschrauben eine Verbindung hergestellt wird, aber anscheinend sind die Innengewinde für die Befestigungsschrauben auch lackiert oder haben aus anderen gründen einen zu hohen Übergangswiderstand. Ich sehe auch keine Möglichkeit um das einfach und zuverlässig zu ändern, ohne dass das hübsche Gehäuse hässlich wird.

Für die Isolationsspannung habe ich kein passendes Messgerät. Also wird das wohl eher nix mit diesem internem Netzteil. Möglich wäre wohl noch ein Netzteil mit integrierter Kaltgerätebuchse, dann müsste ich keine Netzspannung-führenden Kable im ITX-Gehäuse verlegen. In der Bauform wird das vermutlich zu teuer, falls überhaupt verfügbar, und es fehlt der Platz für andere Anschlüsse auf der Rückseite vom ITX-Gehäuse.

» Und da wir es mit Schaltnetzteilen zu tun haben ist auch die EMV zu betrachten
» https://www.sieb-meyer.de/tl_files/media/Produkte/Downloads/EMC_EMV/Deutsch/EMV_Geraeteaufbau.pdf
Danke für den interessante Link, das PDF werde ich mir nochmal in ruhe genauer durchlesen.

Wegen dem Schaltnetzteil mache ich mir EMV-Technisch eigentlich keine Sorgen, da es eine geschlossene Bauform ist - also vom Hersteller in eine passendes Gehäuse gesteckt wurde.

Auch das ITX-Gehäuse müsste an sich ausreichend geschirmt sein, da es ja als PC-Gehäuse gedacht ist. Zusammengebaut ist eigentlich alles mit mit leitenden Gehäusebauteilen umgeben die untereinander leitend verbunden sind. Wenn man das ITX-Gehäuse so verwendet wie vom Hersteller vorgesehen, ist das Gehäuse auch mit GND vom 12V-Eingang (Hohlstecker) verbunden. Von der internen Platine, zum erzeugen der andere ATX/ITX-Spannungen (-12V, 3V3, 5V), ist auch nochmal die GND/Massefläche der Platine leitend mit dem Gehäuse verbunden. Wenn ich ein externes Netzteil verwende und das Gehäuse auch auf GND lege sollte das aus EMV-Sicht auch passen. Werde ich aber nochmal nachlesen.



Gesamter Thread:

Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 28.12.2018, 01:00
Netzteil extern oder im Gehäuse - JBE(R), 28.12.2018, 06:14
Netzteil extern oder im Gehäuse - xy(R), 28.12.2018, 09:21
Netzteil extern oder im Gehäuse - Sel(R), 28.12.2018, 12:32
Netzteil extern oder im Gehäuse - cmyk61(R), 28.12.2018, 20:25
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 00:10
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 28.12.2018, 20:19
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 02:58
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 29.12.2018, 21:18
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 23:20
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 30.12.2018, 20:35
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 02.01.2019, 03:32
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 02.01.2019, 06:57
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 06.01.2019, 22:51