Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzteil extern oder im Gehäuse (Computertechnik)

verfasst von cmyk61(R) E-Mail, Edenkoben, Rheinland Pfalz, 28.12.2018, 20:25 Uhr
(editiert von cmyk61 am 28.12.2018 um 20:30)

https://de.wikipedia.org/wiki/Schraubensicherung

neben diesem Text hier ein Auszug:

Schraubensicherungen bei elektrischen Verbindungen
Bei elektrischen Verbindungen können konventionelle Schraubensicherungen aus dem Maschinenbau nicht eingesetzt werden. Die Aufgabe, eine elektrisch sichere Kontaktstelle zu schaffen, ist nicht mit einer konventionellen Schraubverbindung und einer Schraubensicherung über einen langen Zeitraum möglich.
Häufig sind Schutzerde-Schraubverbindungen zu kurz ausgeführt. Daher wird üblicherweise ein federndes Element vorgesehen. Es gibt sogenannte glatte und selbstsperrende Federringe für elektrische Verbindungen. Letztere besitzen hakenförmige Enden und beschädigen beim Lösen die Oberflächen. Bei elektrischen Verbindungen verkleinern sie durch Verletzung der Oxidschicht den elektrischen Kontaktwiderstand, wobei bei nicht gasdicht ausgeführten Kontaktstellen die Langzeitstabilität des Kontaktwiderstandes fraglich bleibt.

Weitere Texte
https://www.schaltschrankbau-magazin.de/rittal-schaltschrank-tipps/rittal-schaltschrank-tipp-schaltschrank-richtig-erden/
https://www.elektro.net/wp-content/uploads/pp-archiv/PP_21_2006_458850.pdf

Und da wir es mit Schaltnetzteilen zu tun haben ist auch die EMV zu betrachten
https://www.sieb-meyer.de/tl_files/media/Produkte/Downloads/EMC_EMV/Deutsch/EMV_Geraeteaufbau.pdf


Am sinnvollsten wird wohl ein angeschweisster Kupferbolzen sein. Und auch eine Messung aller nötiger Parameter.
Gruß
Ralf


» » » Es reicht aus, dass das Gehäuse des Netzteils leitfähig mit dem ITX
» » Gehäuse
» » » verschraubt wird.
» »
» » Und die Schrauben sollten nicht von aussen zu lösen sein!
»
» Und unter die Schraubenköpfe können auch Zahnringe gelegt werden. Das
» verhindert ein Lösen und gleichzeitig wird die Kontaktsicherheit erhöht.
»
» Ich für meinen Teil bevorzuge bei Geräten, die ich stationär nutze, externe
» Netzteile. Sofern die Geräte nicht zuviel Strom brauchen oder mehrere
» Spannungen, dann wäre ein internes Netzteil besser.
»
» Bei externen Netzteilen habe ich mich auf 12 Volt festgelegt und
» einheitliche Steckerverbindungen zu den Geräten. Dementsprechend baue ich
» meine Geräte in Sachen Stromversorgung. Bei wenigen Geräten habe ich eine 5
» Volt Spannungsversorgung. Dann ist aber ein anderer Stecker dran, so das
» ich nix verwechseln kann. Insgesamt spare ich mit der Vorgehensweise
» etliche Steckdosen. Sollte ich mal mehr Geräte haben, die mit 12 Volt
» versorgt werden wollen, so verteile ich die 12 Volt eben (Strombedarf
» beachten). Der Vorteil bei internen Netzteilen ist die galvanische Trennung
» der Geräte untereinander.
»
» LG Sel



Gesamter Thread:

Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 28.12.2018, 01:00
Netzteil extern oder im Gehäuse - JBE(R), 28.12.2018, 06:14
Netzteil extern oder im Gehäuse - xy(R), 28.12.2018, 09:21
Netzteil extern oder im Gehäuse - Sel(R), 28.12.2018, 12:32
Netzteil extern oder im Gehäuse - cmyk61(R), 28.12.2018, 20:25
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 00:10
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 28.12.2018, 20:19
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 02:58
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 29.12.2018, 21:18
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 29.12.2018, 23:20
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 30.12.2018, 20:35
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 02.01.2019, 03:32
Netzteil extern oder im Gehäuse - bigdie(R), 02.01.2019, 06:57
Netzteil extern oder im Gehäuse - bastelix(R), 06.01.2019, 22:51