Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Teil-Antwort auch gleich an Sel.... (Elektronik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 28.02.2018, 19:04 Uhr

» Wenn die Studenten es nicht kaputt gekriegt haben, war's wohl stabil
» genug.:-D

So ist es. Es gilt die Regel, dass man alles stets nach der Studenten-Norm baut, dann ist man sicher, dass es erst recht die SEV- (CH) bzw. VDE-Normen (D) erfüllt.

» Deine Erklärungen finde ich ok. Ich würde die neue D6 allerdings zwischen
» Kollektor T4 und Anschluss R6 setzen.

Exzellent! Weil so gelten die von mir gemachten Überlegungen in Zusammenhang mit (Pseudo-)Darlington (T1,T2) oder nur Einzel-BJT (T1) nicht.

» Aber der Threat dreht sich ja eigentlich um das neue Netzteil von Sel.
» Deswegen noch ein paar Gedanken dazu:

» Für größere Ausgangsspannungen muss die Basis des Längsreglers mit einer
» höheren Spannung versorgt werden, welche die meisten OPs nicht liefern können. Deswegen wird
» oft so etwas wie hier T6 eingesetzt.

» Dadurch gibt es eine Invertierung im Regelkreis und eine zusätzliche große
» Verstärkung. Die Anschlüsse des OPs müssen "vertauscht" werden, was immer zu
» Stabilitätsproblemen führt.

Kam mir grad in den Sinn: Wenn man im Emitterkreis von T6 ein Widerstand reinbringt, könnte man die verstärkende Wirkung von T6 reduzieren. Vielleicht könnte man dann C7 reduzieren, weil die Überschwinger an +Ub bei Laststrom-Umschaltung geringer sind. Diese Verstärkungs wäre vielleicht die Alternative zu Deinem N-MOSFET-Vorschlag mit z.B. BS170.

» In deiner Schaltung mussten C14, C16, R13 und der große C7 eingebaut
» werden.

C14 falls der CA3130 zur Anwendung kommt. C16 und R13 ist unabhängig von der der Wahl des Opamps, aber die Werte können abweichen.

» Mein Vorschlag:
» T6 wird ein N-MOSFET in Gate-Schaltung. Das Gate wird auf Ub (8,7V) gelegt.
» Source kommt über
» einen niederohmigen Widerstand an den Ausgang des OP.
» So gibt es keine Invertierung und viele Stabilitätsprobleme werden
» vermieden. C7 kann viel
» kleiner ausfallen, was dem Regelverhalten bei Lastwechseln zu gute kommt.
» Ich habe das mal simuliert; sieht gut aus. Allerdings habe ich keine Zeit
» für einen
» Probeaufbau.

Diesen Textteil habe ich bereits mit eibezogen.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

Netzteil für Sel - Mikee, 26.02.2018, 08:24
Netzteil für Sel - schaerer(R), 26.02.2018, 09:59
Netzteil für Sel - Altgeselle(R), 26.02.2018, 11:02
Netzteil für Sel - Mikee, 26.02.2018, 12:30
MC34071 und MC33071 nur schwierig erhältlich! - schaerer(R), 26.02.2018, 14:24
MC34071 und MC33071 nur schwierig erhältlich! - Altgeselle(R), 26.02.2018, 15:20
MC34071 und MC33071 nur schwierig erhältlich! - matzi682015(R), 26.02.2018, 15:39
Netzteil für Sel - schaerer(R), 26.02.2018, 12:33
kann erst jetzt antworten... - Sel(R), 26.02.2018, 19:08
kann erst jetzt antworten... - Altgeselle(R), 26.02.2018, 19:53
kann erst jetzt antworten... - Sel(R), 26.02.2018, 20:03
kann erst jetzt antworten... - schaerer(R), 26.02.2018, 21:24
kann erst jetzt antworten... - Altgeselle(R), 26.02.2018, 22:38
kann erst jetzt antworten... ich auch... - schaerer(R), 27.02.2018, 21:40
kann erst jetzt antworten... ich auch... - Altgeselle(R), 28.02.2018, 17:20
kann erst jetzt antworten... ich auch... - Sel(R), 28.02.2018, 17:51
@ Sel - Altgeselle(R), 28.02.2018, 18:42
@ Sel - Sel(R), 28.02.2018, 19:02
Teil-Antwort auch gleich an Sel.... - schaerer(R), 28.02.2018, 19:04
Netzteil für Sel - bigdie(R), 26.02.2018, 12:42