Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet (Telekommunikation)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 30.01.2018, 08:23 Uhr

Das Problem sind doch die Anwaltskosten. Da lohnt es einfach nicht bis zu einer Klage sich durchzukämpfen. Man bezahlt beispielsweise 45 Euro im Monat, kann nur das Internet zeitweise nicht voll nutzen. Bleibt schon mal die Frage wieviel Geld das wert ist, Telefon geht ja. Ok, großzügig berechnen wir mal 25 Euro als Streitwert. Das mal 12 Monate macht 300 Euronen. Da lacht das Herz vom Anwalt! Denn der wird garantiert teurer bezahlt für seine Leistung, dazu noch Gerichtskosten und so weiter. Letztendlich strebt der Provider einen Vergleich an und man bleibt auf seinen Kosten sitzen. Unterm Strich kommt nix raus, nur Rennerei und viel Ärger plus rausgeschmisses Geld.

Das gilt ebenso für den Kauf von Waren oder Dienstleistungen bis zu paar hundert Euro. Klage (fast) zwecklos! Es bringt einfach nix. Außer der persönlichen Befriedigung, sollte man gewinnen. Aber das ist von Beginn an nicht einmal sicher. So ist das deutsche Recht. Man braucht Geld, sonst bekommt man sein Recht nicht oder nur extrem schwer.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - Sel(R), 28.01.2018, 18:49
Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - JBE(R), 29.01.2018, 15:58
Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - gast, 29.01.2018, 17:47
Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - JBE(R), 29.01.2018, 20:09
Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - Sel(R), 30.01.2018, 08:23