Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Hochspannung mit variabler Frequenz (5kHz-60kHz)? (Schaltungstechnik)

verfasst von Stone(R), Leipzig, 23.01.2018, 00:04 Uhr

»
» Danke, werde ich auch mal ausprobieren, die Frage ist halt, wie viel
» Leistung die Schaltung aufbringen kann.

So wie du schreibst, benötigst du 1mA bei 5kV. Das sind 5W.
Ich habe mit dem SG3525 schon ein 1kW DC/DC Wandler gebaut, also müsste die Leistung ausreichen.

Ich persönlich würde mehrere HF-Trafos verwenden, und dann die Sekundärspulen in Reihe schalten. Das hat den
Vorteil, dass man Standard-HF-Trafos nehmen kann.

HF-Trafos können auch mit 5kHz betrieben werden, wenn die Spannung angepasst wird.

Z.B. ein Trafo mit Nennfrequenz 50kHz und Nennspannung 50v kann auch mit 5kHz und 5V problemlos betrieben
werden. (aber mit geringerer Leistung)
Zum Schutz, falls der Trafo doch einmal in die Sättigung geht, könnte in die Zuleitung eine
Strombegrenzung ( Konstantstromquelle) eingebaut werden.

Ich hoffe du bist dir deiner Sache bewusst, was du dir da vorgenommen hast!
mit 5kV ist nicht zu spaßen!



Gesamter Thread:

Hochspannung mit variabler Frequenz (5kHz-60kHz)? - Willy, 21.01.2018, 18:47
Hochspannung mit variabler Frequenz (5kHz-60kHz)? - Stone(R), 21.01.2018, 20:09
Hochspannung mit variabler Frequenz (5kHz-60kHz)? - Willy, 22.01.2018, 19:10
Hochspannung mit variabler Frequenz (5kHz-60kHz)? - Stone(R), 23.01.2018, 00:04