Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netztrafo (Theorie) (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 03.01.2018, 17:29 Uhr
(editiert von Sel am 03.01.2018 um 17:35)

Hallo,

betreibe ich einen Netztrafo im Leerlauf, so ist der ja im Prinzip nichts weiter als eine kräftige Induktivität mit Eisenkern bei 50Hz AC-Spannung. Wenn ich mich richtig an Physik in der Schule erinnere (ist ja Jahrzehnte her!), so ist der entstehende Primärstrom eine Folge der Verluste des Eisenkerns (also dessen Ummagnetisierungen). Belaste ich den Trafo sekundärseitig, so sinken die Eisenverluste. Der nun ansteigende Primärstrom ist eine direkte Folge der Leistungsentnahme aus der Sekundärspule, zzgl. der Kupferverluste. Alles natürlich innerhalb der Betriebsparameter des Trafos.

Bei meinem großen Trafo (knapp 800VA, LL-Eisenblechkern) machen sich im Leerlauf diese Eisenverluste durch Wärme bemerkbar. Ab 200V etwa erwärmt sich der Trafokern fast unmerklich, ab 220V wird der Kern deutlich wärmer. Höhere Spannungen kann ich nur testweise kurz anlegen, ich will den Trafo nicht zerstören. Ausgelegt ist der Trafo für 220V Netzspannung. Ja, er ist ein betagtes Modell.

Ich habe mal meine Meßwerte grafisch dargestellt:

Sieht schon richtig lehrbuchmäßig aus diese Kurve. Wenn ich die Kurve betrachte, so schließe ich daraus, das der Trafokern im Leerlauf bereits in die Sättigung getrieben wird. Also ab dem Punkt, wo der Strom deutlich nichtlinear nach oben geht. Sehe ich das richtig?

Mir fehlts noch an einer guten Last (schließlich kann der Trafo 16A liefern), bin da immer noch am Bauen. Mir stellt sich nämlich eine Frage. Wenn ich den Trafo mit konstantem Strom sekundärseitig belaste, wird dann der Primärstromanstieg ein wenig linearer (natürlich mit wesentlich höheren Strömen als beim Diagramm)?

Ist ein wenig theoretisches Rumdenken, aber so ganz unnütz stelle ich mir das nicht vor. Auch wenn man heute mit Netztrafos eher weniger zu tun hat, seitdem es Schaltnetzteile für fast jede Anwendung gibt.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 03.01.2018, 17:29
Netztrafo (Theorie) - xy(R), 03.01.2018, 17:46
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 03.01.2018, 18:16
Netztrafo (Theorie) - xy not at home, 03.01.2018, 18:49
Netztrafo (Theorie) - JBE(R), 03.01.2018, 18:06
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 03.01.2018, 19:26
Netztrafo (Theorie) - JBE(R), 03.01.2018, 19:49
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 04.01.2018, 17:24
Netztrafo (Theorie) - xy(R), 04.01.2018, 17:47
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 04.01.2018, 18:14
Netztrafo (Theorie) - xy(R), 04.01.2018, 18:26
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 04.01.2018, 18:45
Netztrafo (Theorie) - JBE(R), 04.01.2018, 21:17
Netztrafo (Theorie) - xy(R), 04.01.2018, 21:22
Netztrafo (Theorie) - JBE(R), 04.01.2018, 21:45
Netztrafo (Theorie) - xy(R), 04.01.2018, 22:06
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 05.01.2018, 09:46
Netztrafo (Theorie) - Sel(R), 05.01.2018, 10:03