Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Leistungsreduzierung mittels Spartrafo (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 06.08.2017, 20:14 Uhr
(editiert von Sel am 06.08.2017 um 20:17)

» Eine neue Leitung legen ist mir zu aufwändig, und einen RK-Trafo hatte ich
» noch.
» Es soll auch nur die Leistung des Heizstabes begrenzt werden.
» Die WM ist schon älter und hat keine Garantie mehr.
» Dann dauert es halt ein wenig länger beim Aufheizen.

Es kann aber sein das die nun geringere Leistung nicht ausreicht um das Wasser auf Temperatur zu bringen. Die Wärmeverluste sind dann einfach höher als die Heizleistung. Abgesehen davon, das du jetzt selbstverständlich mehr Energie brauchst für denselben Effekt (Verluste Trafo etc...). Außerdem kann eine ordentlich längere Aufheizzeit das Programm der Maschine durcheinanderbringen. Die Kontakte der Schalter danken den geringeren Strom, verdampfen aber schnell beim Einschaltstromstoß des RK. Also überlege dir deine Sache sehr gut, ist nicht ganz so einfach wie du dir das vorstellst.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronik-Laie, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - Stone(R), 06.08.2017, 16:55 (Elektronik)
Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - finni(R), 06.08.2017, 17:00
Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - Offroad GTI(R), 06.08.2017, 17:19
Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - xy(R), 06.08.2017, 17:24
Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - Stone(R), 06.08.2017, 17:46
Leistungsreduzierung mittels Spartrafo - Sel(R), 06.08.2017, 20:14