Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Brummsiebung als "Rauschfilter" (Schaltungstechnik)

verfasst von Mathias100(R), 03.08.2017, 06:08 Uhr

Danke für die Tipps.
Bin vom Konzept einen DC/DC-Wandler mit über 1MHz abgekommen.
Meine, daß es ein "Zweiphasen-Spannungsvervielfacher" nach der guten Anleitung hier auch tut.
https://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/vadd2.htm
Brauche nur ca. 10mA für ein paar OPs, aber mit mindestens +/- 10V und "wenig" Störungen.
Die Eingangsspannung sind vier Mignonzellen, also 3,6 bis 6,4V.
Im Anhang das Schaltbild.
Gibt's noch etwas zu verbessern?




Gesamter Thread:

Brummsiebung als "Rauschfilter" - Mathias100(R), 02.08.2017, 00:57 (Schaltungstechnik)
Brummsiebung als "Rauschfilter" - Mikee, 02.08.2017, 07:50
Brummsiebung als "Rauschfilter" - schaerer(R), 02.08.2017, 10:39
Brummsiebung als "Rauschfilter" - Mathias100(R), 03.08.2017, 06:08
Brummsiebung als "Rauschfilter" - schaerer(R), 03.08.2017, 11:42
Brummsiebung als "Rauschfilter" - Hartwig(R), 03.08.2017, 12:44