Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Relais mal von innen... (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 15.04.2017, 20:16 Uhr
(editiert von Sel am 15.04.2017 um 20:17)

» » Und das für 10 Ampere bei 250 Volt AC oder 30 Volt DC??? Der Wunsch ist
» der
» » Vater des Gedankens... :-)
» » Jedoch mal schön zu sehen, wie es drinnen aussieht. Wie gesagt, hier
» spielt
» » der Preis die Rolle. Schalten kann das Relais ja, auch bissel Strom. Und
» » für mehr ist es auch nicht gebaut.
»
» Hier müsste das Datenblatt dazu sein:
» http://www.songle.com/en/pdf/20084141716341001.pdf
» Auf Seite zwei steht Form C 7A 240VAC - etwas verwirrend. Was meinst was
» das Relais wirklich aushält?

Sind halt verschiedene Bauformen oder eben die Dicke des Kontaktmaterials was die unterschiedlichen Werte ausmacht.
Wenn ich mir mal die Justierung des Schaltkontaktes ansehe:



Da wird mir schon klar, wo da wie der Strom fließen kann. Und vor allem wann. Wechselstrom ist sicher bis paar wenige Ampere schaltbar, denke ich. Bei Netzspannung wirds fummelig. Induktive Lasten würde ich mit dem Relais gar nicht schalten. Gleichstrom macht dem Relais schnell das Licht aus (Funken!).
Also wenn es darum geht mal was zu schalten, wo man nicht unbedingt einen Mosfet benutzen möchte, ok. Einen kleinen Motor, eine LED, ein Lämpchen, Betriebsspannung zuschalten... Mag alles gehen. Aber alles über 5 Ampere (ohmsche Last) nie und nimmer!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronik-Laie, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

kleiner Hinweis bei China-Ware (Relaisplatine) - Sel(R), 14.04.2017, 19:03 (Elektronik)
kleiner Hinweis bei China-Ware (Relaisplatine) - finni(R), 14.04.2017, 20:32
Relais mal von innen... - Sel(R), 15.04.2017, 09:15
Relais mal von innen... - bastelix(R), 15.04.2017, 15:24
Relais mal von innen... - Sel(R), 15.04.2017, 20:16
Relais mal von innen... - matzi682015(R), 15.04.2017, 22:06