Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

LED-Streifen + Netzteil dezent Ein-/Ausschalten (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 14.04.2017, 08:49 Uhr
(editiert von Sel am 14.04.2017 um 08:51)

Hallo,

im Datenblatt steht leider nix vom Ruhestrombedarf dieses Netzteiles. Der wird aber sehr gering sein, praktisch zu vernachlässigen. Also zählen nur Sicherheitsbedenken, die ein Ausschalten erwingen (oder der Befehl deiner Generalität).
Eine andere Variante wäre so ein Funkschalter, der zwischen Netzteil und Steckdose kommt. Der braucht zwar auch Strom, aber das ist wirklich extrem wenig. Und der Funkschalter trennt dein Netzteil vom Netz. Der "Einschalter" ist klein und wird mittels Batterie betrieben. Kannst den hinpappen wo es passt.
Außerdem gibts solche Schalter meistens im Dreierset oder mehr. Denkbar wäre dann ein zweiter Taster für die Ablufthaube, ein Taster fürs Deckenlicht in der Küche und und und. Wenn du eine Lösung gut rüberbringst, dann wird dein Ministerium vielleicht den Stempel für "genehmigt" zücken. Vielleicht mußt du auch bissel basteln, die Taster sind nicht besonders schön anzusehen.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronik-Laie, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

LED-Streifen + Netzteil dezent Ein-/Ausschalten - bastelix(R), 13.04.2017, 22:35 (Elektronik)
LED-Streifen + Netzteil dezent Ein-/Ausschalten - Sel(R), 14.04.2017, 08:49