Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Problem mit FlipFlop (Elektronik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 20.06.2012, 13:50 Uhr

» » Deine Zusatzschaltung, die kein Monoflopp ist, liefert eine stark
» » abgflachte Risetime für einen Clock für ein schnelles FF. Das kann so
» hat
» » einfach nicht gehen.
» »
» » Warum unternimmst Du nicht erst mal den Versuch, den ich Dir angeben
» habe
» » und dann sehen wir weiter. Aber so ist eine Unterstützung nicht möglich.
»
» »
» » Hast denn keine NAND- oder NOR-gatter ICs um ein sicher funktionierende
» » Entprellimpulse zu erzeugen?
»
»
» Du hast mein Vothaben scheinbar nicht verstanden.

Doch, ich habe Dich verstanden.

» Ich habe mir diese kleinen Bauteile gekauft um ein einfaches FF zu
» realisieren. Wenn ich dazu noch großartige Entprellschaltungen und/oder
» Monoflops ringsum aufbauen muss, ist das kontraproduktiv.

Das kann durchaus die Realität sein. Nur darum geht es zunächst gar nicht. Es geht in dieser Experimentierphase auf dem Steckbrett darum mit sicheren Hilfsmittel zu testen, ob und wie dieses D-FF sauber arbeitet. Ich habe mir jetzt allerdings noch das Datenblatt genauer angeguckt. Mehr dazu weiter unten.

Dazu wäre die einfach zu realisierende und sicher funktionierende Entprellschaltung mit z.B. zwei NAND-Gattern eines 74HC00 das beste Testwerkzeug. Wenn es so funktioniert oder nicht, kommt der nächste Schritt der Fehlereinkreisung.

Wenn Dir dazu ein Umtaster fehlt, kein Problem, Du kannst das mit drei kleinen Drähten im Steckbrett realisieren. Zwei davon führen zu den kreuzgekoppelten NAND-Gatter (ein Aufbau mit NOR-Gattern ist ebenfalls möglich) und das andere geht zum GND (im Falle von NANDs im Einsatz). Pullup-Widerstände nicht vergessen. So kannst Du mit dem Draht der zum GND geht, die beiden andern kurzen Drähte nacheinander antippen. So hast Du einen sicheren prellfreien Taster als Testwerkzeug.

» Wie bereits erwähnt wäre ich mit einem 4027, Taste mit Parallelkondensator
» wesentlich bauteilärmer unterwegs.

Das mag bei dem ja zufällig funktionieren, aber sauber ist auch die Schaltung mit dem 4027 nicht. Denke, falls nötig, an die Reproduzierbarkeit.

Der ganz grosse Unterschied zwischen diesen beiden Flipflops ist die maximale Taktfrequenz. Diese liegt beim 4027 bei nur 5 MHz bei Ub=5V. Beim SN74LVC1G80 sind es jedoch 160 MHz.

Digitale Schaltungstechnik mit so extrem schnellen sequentiellen Bauteilen, ist extrem problematisch im Aufbau. Da ist es verdammt schwierig überhaupt vernünftige Resultate auf den Steckbrett hinzukriegen.

Dazu nur schon diesen Aspekt im Datenblatt:

dt/dv Input transition rise or fall rate = maximal 5 ns/V (bei Ub=5V)

Wenn Du diesen Trick mit dem Kondi beim Schalter anwendest, störst Du sofort die Funktion dieses superschnellen D-FF, weil es *verlangt*, dass die Taktflanke eine Steilheit von eben diesen 5 ns/V einhält. Es dürfen weniger als 5 ns pro Volt sein (also noch steiler), aber nicht mehr. Solche Bedingungen kannst Du alleine schon mit dem 10k-Widerstand am CLK-Eingang nicht mehr erfüllen. Eine solche Schaltung muss unter anderen Kriterien auch sehr niederohmig dimensioniert sein und alles im kleinsten Massstab, weil da spielen nur schon die Leitungsinduktivitäten von Drähten böse Streiche.

Ich hoffe, Du hast mich jetzt verstanden. Ich deute damit auch gleich an, es wäre gut wenn Du Dich mit der Komplexität der digitalen Schaltungstechnik auseinandersetzt.

Für Dein Minikiprojekt empfehle ich Dir halt schon ein JK- oder D-FF der langsamen Digital-IC-Familien und das wären natürlich die CD4xxxx oder MC14xxx. Aber vielleicht gibt es noch andere Produkte...

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 19.06.2012, 18:30 (Elektronik)
Problem mit FlipFlop - otti(R), 19.06.2012, 19:59
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 19.06.2012, 20:10
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 19.06.2012, 20:09
Problem mit FlipFlop - x y, 19.06.2012, 20:37
OT Clock-Eingang FF - olit(R), 19.06.2012, 20:47
Not-OT: Clock-Eingang FF - schaerer(R), 19.06.2012, 21:26
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 19.06.2012, 21:14
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 19.06.2012, 21:18
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 19.06.2012, 21:38
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 20.06.2012, 08:29
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 20.06.2012, 09:51
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 20.06.2012, 10:29
Problem mit FlipFlop - Vorschlag - geralds(R), 20.06.2012, 10:59
Problem mit FlipFlop - Vorschlag - schaerer(R), 20.06.2012, 13:54
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 20.06.2012, 13:50
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 20.06.2012, 14:12
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 20.06.2012, 14:18
Problem mit FlipFlop - olit(R), 20.06.2012, 14:38
Problem mit FlipFlop - x y, 20.06.2012, 16:30
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 20.06.2012, 17:26
Problem mit FlipFlop - x y, 20.06.2012, 17:31
Problem mit FlipFlop - olit(R), 20.06.2012, 17:46
Problem mit FlipFlop - Erhard(R), 20.06.2012, 18:27
Problem mit FlipFlop - olit(R), 20.06.2012, 20:20
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 20.06.2012, 19:02
Problem mit FlipFlop - olit(R), 20.06.2012, 19:30
Problem mit FlipFlop - schaerer(R), 20.06.2012, 19:42
Problem mit FlipFlop - olit(R), 20.06.2012, 19:53
PIC10F200 - Erhard(R), 21.06.2012, 14:32
PIC10F200 - x y, 21.06.2012, 15:49
PIC10F200 - und Nachtrag zur FF- Schaltung - geralds(R), 21.06.2012, 23:13
Problem mit FlipFlop (2) - Erhard(R), 20.06.2012, 13:25
Problem mit FlipFlop (2) - olit(R), 20.06.2012, 13:38
Problem mit FlipFlop (2) - schaerer(R), 20.06.2012, 14:00