Einloggen | Registrieren | RSS  

230V und Verpolungsschutz (Schaltungstechnik)

verfasst von Torsten(R) E-Mail, 27.02.2012, 23:01 Uhr

» Hintergrund ist, das ich mir hier etwas zum modifizierten Blitz für
» spezielle Aufnahmesituationen nutze. Die Steuerung der Auslösung erfolgt
» über 230V und daran kann und möchte ich nichts ändern.

Was ist das denn für ein Blitz?
Da unsere 230 V bekanntlich Wechselspannung sind, kann es ja durchaus sein, dass Du das Schaltsignal zum Zünden des Blitzes schickst, aber gerade ein Nulldurchgang der Spannung vorliegt. Das zündet Dein Blitz plötzlich mehrere ms zu spät. Mit was für Verschlusszeiten wird denn dort gearbeitet und wie zeitlich präzise muss der Blitz zünden?

Ich kenne zwar einige Studioblitze, aber keiner davon arbeitet mit Netzspannung am Sync-Eingang.
(Ich kenne allerdings einige ältere Kameras, die gemein hohe Sync-Spannungen ausgeben, aber das ist eine andere Geschichte...).

Hast Du bei Deiner 5 V Lösung denn noch Platz für einen galvanisch getrennten DCDC-Wandler?

Gruß
Torsten



Gesamter Thread:

230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 22:00 (Schaltungstechnik)
230V und Verpolungsschutz - Gast aus HH, 27.02.2012, 22:13
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 22:15
230V und Verpolungsschutz - Gast aus HH, 27.02.2012, 22:21
230V und Verpolungsschutz - Torsten(R), 27.02.2012, 22:18
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 22:36
230V und Verpolungsschutz - Gast aus HH, 27.02.2012, 22:47
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 22:54
230V und Verpolungsschutz - Torsten(R), 27.02.2012, 23:01
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 23:13
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 23:14
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 23:45
230V und Verpolungsschutz - gast, 28.02.2012, 07:52
230V und Verpolungsschutz - Torsten(R), 27.02.2012, 22:53
230V und Verpolungsschutz - thommy74, 27.02.2012, 22:56
230V und Verpolungsschutz - Theo(R), 28.02.2012, 09:11