Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

MOS Zähler, freie Eingänge immer auf Minus legen? (Elektronik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 01.10.2011, 08:50 Uhr
(editiert von schaerer am 01.10.2011 um 09:37)

Ich empfehle Dir zu diesem Themenkomplex folgender Elektronik-Minikurs:

"Pullup-, Pulldown-Widerstand und Entstörungsmassnahmen"
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/pullr.htm

Wenn nach dem Lesen in Zusammenhang mit Deiner Schaltung noch etwas unklar sein sollte, frage einfach wieder.

NACHTRAG: Falls Dich die Taster und Schalter mit den Pulldown- und Pullupwiderstände irritieren, es gilt die fast selbe Regel. Fast, weil der einzige Unterschied besteht darin, dass man die jeweiligen offenen CMOS-Eingänge direkt, ohne Widerstand, mit +Ub oder GND oder im Falle einer symmetrischen Speisung (was auch bei digitalen ICs möglich ist) mit +Ub oder -Ub verbindet.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

MOS Zähler, freie Eingänge immer auf Minus legen? - HDT(R), 01.10.2011, 08:22 (Elektronik)
MOS Zähler, freie Eingänge immer auf Minus legen? - schaerer(R), 01.10.2011, 08:50