Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
18.03.2009,
10:25
 

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen? (Telekommunikation)

Hi ELKO-Folks!

Ich bin gestern auf eine Webseite gestossen, die es einem möglich macht, aus PDF-Dateien Word-Dateien, auswählbat als doc-Datei und rtf-Datei, zu erzeugen. Man sendet die PDF-Datei und man meldet die Mailadresse, wo die doc- oder rtf-Datei hingesendet werden soll. Das dauert viele Stunden. Ich habe zwei Versuche gestern nachmittag gestartet und mitten in der Nacht sind die Resultate angekommen. Ich habe heute morgen das doc-Resultat getestet mit Star-Office Version 8.0 unter Unix-Solaris. Das Resultat ist halbwegs brauchbar. Alle Bilder sind vorhanden und richtig im Text platziert, aber nach einem Link hat's den weiteren Text bis zum Ende des Abschnittes abgebrochen.

Dies ist der Link:
"The Most Accurate PDF-to-Word Converter"
http://www.pdftoword.com/Default.aspx

Warum informiere ich hier zu diesem Angebot? Bisher war ich der Auffassung, dass PDF-Dateien vor Manipulationsmöglichkeiten geschützt sind. Ich selbst kann so etwas natürlich nicht beurteilen, aber man erzählte das und ich habe es auch schon in einer Computerzeitschrift gelesen.

Nun ist also klar, dass dem nicht so ist. Das bedeutet, man muss sehr auf der Hut sein, wo PDF-Dateien herumliegen, je nachdem welchen Wert sie haben. Einem Kollegen von mir wurde kürzlich ein wissenschaftliches Paper gestohlen und unter einem andern Namen publiziert. Wie es genau passierte, ist nicht mehr nachvollziehbar. Eine Webseite mit diesem Paper gibt es selbstverständlich nicht.

Natürlich ist auch dieser Link eine Gefahr, denn, was weiss man schon, was passiert, wenn man denen eine PDF-Datei schickt. Man kennt diese Organisation schliesslich nicht. Also schon da ist VORSICHT geboten!

Ich wünsche allseits einen guten Tag.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Theo(R)

E-Mail

Düsseldorf,
18.03.2009,
11:44

@ schaerer

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

Hallo

Ich habe das so verstanden, dass es darauf ankommt, mit welcher Sicherheit ich mein PDF Dokument versehe.

Wenn ich kopiergeschützt und nicht ausdruckbar wähle, ist das was die Leute da anbieten zumindest mal illegal.

Technisch möglich über Umwege ist es trotzdem. Ich brauche nur von einem beliebigen Dokument einen Bildschirmausdruck (manchmal in zwei Teilen) zu machen und habe eine Datei die ich über ein gutes OCR Programm wieder in WORD oder ähnliches umwandeln kann.

Wichtiger schein mir, dass ich meine Dateien/Schriftstücke/Bilder immer eindeutig mit einem Urhebervermerk versehe, und auch in den Textpassagen/Bildern Merkmale einbaue, die im OCR Programm mit übernommen werden, und eine eindeutige Identifizierung ermöglichen.

Es sollte klar sein, dass man eigentlich alles manipulieren kann.

Theo

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
18.03.2009,
12:08

@ schaerer

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» aus PDF-Dateien Word-Dateien ... machen ..
Seit ca 2 Jahren gibt es brauchbare Versuche, PDF Dateien "zurückzuübersetzen"
Vorher gab es die Methode, alles einzuscannen und neu "hinzubiegen"
Vor langer Zeit (ist inzwischen verjährt)hab ich auchmal einen Briefbogen "nachempfunden" und mit gefälschtem Text in Original-Schriftart versehen.

Was inzwischen "neu" ist, ist das einfache und vollständige Ergebnis auf Mausklick.

» .. sendet die PDF-Datei und man meldet die Mailadresse, wo die
» doc- oder rtf-Datei hingesendet werden soll.

Das Verfahren ist doch egal. Ich kenn Programme, die das auf deinem eigenen Rechner machen (nur nicht so komfortabel)
Herzlichen Glückwunsch, du bist soeben Betatester bei denen geworden. ;-)

» .. aber nach einem Link hat's den weiteren Text bis zum Ende des
» Abschnittes abgebrochen.
Naja, eben noch Fehler im Programm. Wie sah es denn bei Windows aus? Auch nach Jahren werden bei XP noch Fehler gefixt.

» Warum informiere ich hier zu diesem Angebot? Bisher war ich der
» Auffassung, dass PDF-Dateien vor Manipulationsmöglichkeiten geschützt
» sind.
Dann musst du das Dokument signieren. Oder verschlüsseln. Was aber auch nix nützt, wenn sich jemand anderes die Ergebnisse daraus zu eigen macht. Patent- oder Markenschutz oder Gebrauchsmuster geht meist nich, da man Algorithmen und abstrakte Verfahren nicht patentieren kann.

» der Hut sein, wo PDF-Dateien herumliegen, je nachdem welchen Wert sie
» haben. Einem Kollegen von mir wurde kürzlich ein wissenschaftliches Paper
» gestohlen und unter einem andern Namen publiziert.

PDF's rumliegenlassen ist genauso gefährlich, wie Papierkopien rumliegen lassen.
Auch bei der Veröffentlichung wird der Dieb noch einiges an Nacharbeit reingesteckt haben.

Und "geistiger Diebstahl" gabs schon vor 2 Jahrhunderten.

Siehe auch aktuelle Bemerkungen von Obama, der Erfindung des Telefons u.ä Sachen als "Amerikanische Erfindungen" ausweist, obwohl nachweisbar der deutsche P. Reis die Erfindung machte.
Erinnert mich irgendwie an die Reklame "Ricola - WER hat's erfunden?".

hws

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
18.03.2009,
13:38

@ hws

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Und "geistiger Diebstahl" gabs schon vor 2 Jahrhunderten.

Haha. Noch viel früher. Um das 12. Jahrhundert fand in den Ländern des Islams eine Aufklärungsepoche statt. In dieser Phase, auch schon vorher und danach, entwickelten sich Technik und Wissenschaft zur Hochblüte. Sehr viele Aufzeichnungen wurden später von den (Un-)Wuerdenträgern der Roemisch-Katholischen-Kirche (RKK) gestohlen und als ihre eigenen Entwcklungen unter Verschluss in den Gefilden des Vatikans gehalten. Heute sind diese wertvollen Inhalte fuer die Wissenschaft allgemein zugänglich...

Soviel, dazu wie alt der Diebstahl geistigen Eigentums ist. Und ich denke, der ist so alt, wie es menschliche Kulturen gibt. Rechnen wir daher mit 10'000 Jahren. ;-) :-D

» Siehe auch aktuelle Bemerkungen von Obama, der Erfindung des Telefons u.ä
» Sachen als "Amerikanische Erfindungen" ausweist, obwohl nachweisbar der
» deutsche P. Reis die Erfindung machte.

Dieser Propagandamechanismus ist im Grunde schon selbst Diebstahl geistigen Eingentums, denn bevor die Amis auf diese Idee gekommen sind, haben damals die Sowjets dieses Metier bestens beherrscht. Aus der Sicht sowjetischer Propaganda wurde praktisch alles von den Russen erfunden.
:clap: :ok: :clap:

Abschliessend kann ich dazu nur sagen, es muss ja niemand so naiv sein und einem Politiker etwas zu glauben. :cool: :cool: :cool:

» Erinnert mich irgendwie an die Reklame "Ricola - WER hat's erfunden?".

Waren das nicht die Chinesen? :lookaround: :lookaround: :lookaround:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

geralds(R)

Homepage E-Mail

Wien, AT,
18.03.2009,
14:07
(editiert von geralds
am 18.03.2009 um 14:09)


@ schaerer

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Hi ELKO-Folks!
»
» Ich bin gestern auf eine Webseite gestossen, die es einem möglich macht,
» aus PDF-Dateien Word-Dateien, auswählbat als doc-Datei und rtf-Datei, zu
» erzeugen. Man sendet die PDF-Datei und man meldet die Mailadresse, wo die
» doc- oder rtf-Datei hingesendet werden soll. Das dauert viele Stunden. Ich
» habe zwei Versuche gestern nachmittag gestartet und mitten in der Nacht
» sind die Resultate angekommen. Ich habe heute morgen das doc-Resultat
» getestet mit Star-Office Version 8.0 unter Unix-Solaris. Das Resultat ist
» halbwegs brauchbar. Alle Bilder sind vorhanden und richtig im Text
» platziert, aber nach einem Link hat's den weiteren Text bis zum Ende des
» Abschnittes abgebrochen.
»
» Dies ist der Link:
» "The Most Accurate PDF-to-Word Converter"
» http://www.pdftoword.com/Default.aspx
»
» Warum informiere ich hier zu diesem Angebot? Bisher war ich der
» Auffassung, dass PDF-Dateien vor Manipulationsmöglichkeiten geschützt
» sind. Ich selbst kann so etwas natürlich nicht beurteilen, aber man
» erzählte das und ich habe es auch schon in einer Computerzeitschrift
» gelesen.
»
» Nun ist also klar, dass dem nicht so ist. Das bedeutet, man muss sehr auf
» der Hut sein, wo PDF-Dateien herumliegen, je nachdem welchen Wert sie
» haben. Einem Kollegen von mir wurde kürzlich ein wissenschaftliches Paper
» gestohlen und unter einem andern Namen publiziert. Wie es genau passierte,
» ist nicht mehr nachvollziehbar. Eine Webseite mit diesem Paper gibt es
» selbstverständlich nicht.
»
» Natürlich ist auch dieser Link eine Gefahr, denn, was weiss man schon, was
» passiert, wenn man denen eine PDF-Datei schickt. Man kennt diese
» Organisation schliesslich nicht. Also schon da ist VORSICHT geboten!
»
» Ich wünsche allseits einen guten Tag.

---
Hallo Thomas,

Congratulations!

Hoffentlich ist das keine wichtige Mailadresse. Jei'e!

Wahrscheinlich hast in den nächsten paar Wochen beginnend nicht nur ein
konvertiertes Doku, sondern auch prompt gelieferte Angebote von der ganzen Welt.
- "amily"??

Ein zerrissenes Dokument als Ergebnis ist ja fast schon logisch.
Dazu noch in Star-Office. Ich brauche es in MS-Word.

Hm, Star-Office?!? Ist das nicht ein kostenfreies, opensource Programm?
Wieso kann sich der Anbieter keine Software leisten?
Dann würde er in verschiedene Office Produkt Formate anbieten können.
Und nicht, nur für MS-Word anbieten, und als Star-Office Doc ausliefern. wow.....

Toll wird es dann, wenn folgend auch eine Rechnung kommt.

Die Werbung auf dem Web erscheint mir als glatte Lüge, besonders
das mit den Headquarters und das beschriebene Clientel.
Da fehlt mir der reale "Pfiff" in den Schilderungen.
Ok, wahrscheinlich bin ich hier alleine mit meiner Meinung.
Bunte Seiten und Bilder jedoch, haben mich aber noch nie beeindruckt.
Ausser bestimmte natürlich!!!

Sowas mache ich besser lokal.
Falls solche Fehler wie eben sind, kann ichs dann einfach nochmals machen,
ohne lange warten zu müssen und ohne die Webtraffik zu strapazieren.

-- Sicher? -> ist's sowieso nicht.
"Es wird aber brav nach der Konvertierung alles weggeworfen!" - Ja,ja, klar doch!! hä,hä...
Der Klaue wird freiwillig mehr Futter gegeben.
Kannst dann auch eine Geburtsurkunde konvertieren?
Ist ja kein Unterschied; ..--//--..... technisch... ;)

Grüße
Gerald

--
...und täglich grüßt der PC:
"Drück' ENTER! :wink: Feigling!"

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
18.03.2009,
14:22

@ geralds

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Hoffentlich ist das keine wichtige Mailadresse.
»
» Jei'e!

Keine Sorge, der SpamAssasim wird auf dessen Mailserver recht gut gepflegt. :-D :-D :-D

» Wahrscheinlich hast in den nächsten paar Wochen beginnend nicht nur ein
» konvertiertes Doku, sondern auch prompt gelieferte Angebote von der ganzen
» Welt.
» - "amily"??

Kaum zu erwarten.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Zwinkerle(R)

18.03.2009,
14:24
(editiert von Zwinkerle
am 18.03.2009 um 14:32)


@ Theo

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

Dafür gibt es doch Programme, die auf dem heimischen PC laufen, warum so ein Umweg über Bild und OCR?

Nachtrag: Und dann gibs ja auch noch Programme, die das direkte editieren von PDF's zulassen, wie z.B. PDF ExPert

--
Don't feed Trolls!!!

elektrönchen

18.03.2009,
14:35

@ schaerer

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

Hallo,
wie schon geschrieben, der Umweg über das Internet ist für das Umwandeln von PDF in z.B. .doc- Dateien nicht notwendig.

Was mir persönlich mehr Sorgen bereitet, ist, dass PDF- Dateien, die, was "böse" Software und Skripts angeht, bis vor einiger Zeit noch als sicher galten, es eben mittlerweile nicht mehr sind. Soll heißen: sich mit einem PDF- Dokument einen Virus einzufangen ist genauso gut möglich wie mit einem Word-, Excel-,.........Dokument :-(


Gruß elektrönchen

geralds(R)

Homepage E-Mail

Wien, AT,
18.03.2009,
14:54

@ schaerer

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

»
» » Erinnert mich irgendwie an die Reklame "Ricola - WER hat's erfunden?".
»
» Waren das nicht die Chinesen? :lookaround: :lookaround: :lookaround:
Do'lt gibts L'icola!
---

--
...und täglich grüßt der PC:
"Drück' ENTER! :wink: Feigling!"

geralds(R)

Homepage E-Mail

Wien, AT,
18.03.2009,
14:59

@ elektrönchen

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Hallo,
» wie schon geschrieben, der Umweg über das Internet ist für das Umwandeln
» von PDF in z.B. .doc- Dateien nicht notwendig.
»
» Was mir persönlich mehr Sorgen bereitet, ist, dass PDF- Dateien, die, was
» "böse" Software und Skripts angeht, bis vor einiger Zeit noch als sicher
» galten, es eben mittlerweile nicht mehr sind. Soll heißen: sich mit einem
» PDF- Dokument einen Virus einzufangen ist genauso gut möglich wie mit
» einem Word-, Excel-,.........Dokument :-(
»
»
» Gruß elektrönchen

----
ja, und noch viel mehr:
komplette codes und scripten für ein stattliches pferdchen.
um dem hacker ein breit offenes backdoor zu liefern.

---

--
...und täglich grüßt der PC:
"Drück' ENTER! :wink: Feigling!"

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
18.03.2009,
18:11

@ geralds

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Hm, Star-Office?!? Ist
» das nicht ein kostenfreies, opensource Programm?
» Wieso kann sich der Anbieter keine Software leisten?
» Dann würde er in verschiedene Office Produkt Formate anbieten können.

Die "Übersetzung" wird als *.DOC File geliefert.

Man kann es unter Vista mit MS Word ansehen (unter XP, 2000, W98 und diversen Word-Versionen vermutlich auch)
Und unter Solaris mit Open Office ebenfalls, da OpenOffice ebenfalls *.DOC Formate lesen und schreiben kann.

Aus diesem deinen Missverständnis solltest du nicht so viel Wind machen.

Ob der Abbruch nach dem Link nun auf OpenOffice zurückzuführen ist, eine nicht saubere *.DOC Implementierung des Anbieters - könnte man rausfinden, ist aber müßig. Gerade das Abstellen solcher Fehler soll ja durch diesen Test gemacht werden.

» Sowas mache ich besser lokal.
Wenn du ein passendes Programm dazu hast.
Auch diverse Sprachen Übersetzungsprogramme funktionieren auf dem Weg: hochladen - übersetzen vom Softwareanbieter - Übersetzung wieder runterladen.
Ob man das mag und welche Alternativen man dazu hat und welche Entscheidung man dann macht, ist persönliche Freiheit.

hws

geralds(R)

Homepage E-Mail

Wien, AT,
18.03.2009,
19:00

@ hws

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Man kann es unter Vista mit MS Word ansehen (unter XP, 2000, W98 und
» diversen Word-Versionen vermutlich auch)
» Und unter Solaris mit Open Office ebenfalls, da OpenOffice ebenfalls *.DOC
» Formate lesen und schreiben kann.
»
» Aus diesem deinen Missverständnis solltest du nicht so viel Wind machen.
Ich weiß, wie gut Open Office funktioniert.
Ich weiß auch, wie gut zB MS-Office funktioniert.;)

Ne, es ist kein Missverständnis. Ich kenne Open Office und mag es nicht.
Habs wieder von meinem Rechner gelöscht.


» Ob man das mag und welche Alternativen man dazu hat und
» Entscheidung man dann macht, ist persönliche Freiheit.
»
Stimmt, hast recht, war ja auch vorher lediglich meine persönliche Freiheitsäußerung.
Richtig, jeder muss da selber entscheiden.
Ich bin kein Massstab, an dem man sich zu messen hat, das fehlt mir noch.
Bitte mach es nicht. :allesgut:

Allerdings etwas Zynismus muss sein, weil sich der Software Hersteller sich da nicht richtig outet (meine Meinung). http://www.pdftoword.com/Default.aspx

Da habe ich nun mal Fragezeichen, die sich dann etwas schäl äußern.
Das ist noch kein Wind, war nur der Hauch meiner persönlichen Meinung.
Sorry, was würdest du machen, wenn du nur oberflächlich mit tollen Worten und Bilder bauchgepinselt wirst?
Da habe ich schnell, sehr schnell, Quergedanken.

Der Link des Software-Herstellers, (wirst sicher kennen, habe den link in 3 sek gefunden):
http://www.nitropdf.com/corporate/contact.asp
http://www.nitropdf.com/products.htm

99 Dollar,bzw. EUR, und die Software ist deine;
und da hast dann kein Webrisiko mit dabei.
http://www.nitropdf.com/professional/overview.htm
http://www.nitropdf.com/store/nitro_pdf_professional_deutsch.htm


Grüße
Gerald

--
...und täglich grüßt der PC:
"Drück' ENTER! :wink: Feigling!"

Björn(R)

E-Mail

Dortmund,
18.03.2009,
20:06

@ geralds

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» » Hallo,
» » wie schon geschrieben, der Umweg über das Internet ist für das
» Umwandeln
» » von PDF in z.B. .doc- Dateien nicht notwendig.
» »
» » Was mir persönlich mehr Sorgen bereitet, ist, dass PDF- Dateien, die,
» was
» » "böse" Software und Skripts angeht, bis vor einiger Zeit noch als
» sicher
» » galten, es eben mittlerweile nicht mehr sind. Soll heißen: sich mit
» einem
» » PDF- Dokument einen Virus einzufangen ist genauso gut möglich wie mit
» » einem Word-, Excel-,.........Dokument :-(
» »
» »
» » Gruß elektrönchen
»
» ----
» ja, und noch viel mehr:
» komplette codes und scripten für ein stattliches pferdchen.
» um dem hacker ein breit offenes backdoor zu liefern.
»
» ---

Hallo,

an dieser Stelle möchte ich mal wieder auf den Foxit Reader aufmerksam machen: http://www.foxitsoftware.com/

Ich schätze, Angreifer nehmen sich in erster Linie den allgegenwärtigen Acrobat Reader vor, da ist man mit Nischenprodukten wohl etwas sicherer. Und außerdem gibt es ja auch noch eine Welt jenseits von Windos. Fraglich bleibt aber trotzdem, warum PDFs auf einmal aktive Inhalte enthalten müssen.

Schöne Grüße,
Björn

ollanner(R)

18.03.2009,
20:50

@ Björn

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

Als andere Alternativen zu Adobe Acrobat Reader gibs unter Linux mit KDE-Desktop auch Kpdf als Viewer. Auch SumatraPDF bietet sich als Viewer unter Windows an. Foxit Reader hat Björn ja schon genannt. Bestimmt gibt es auch noch mehr PDF-Viewer (für alle Betriebssysteme) die nicht anfällig sind für gezielte Attacken bei Adobe Produkten.

--
Gruß
Der Ollanner

elektrönchen

18.03.2009,
22:42

@ ollanner

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

Hallo,
ja, der Adobe Reader ist da zum Glück nicht das Maß aller Dinge. Foxit Reader kann ich persönlich auch nur wärmstens empfehlen, allein deswegen: ein PDF- Doukument mit dem erst genannten zu öffnen- das ist subjektiv gesehen bestimmt um ganze Potenzen langsamer als mit dem Foxit Reader.


Gruß elektrönchen

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
19.03.2009,
01:17

@ geralds

Wie sicher sind PDF-Dateien vor Manipulationen?

» Allerdings etwas Zynismus muss sein, weil sich der Software Hersteller
» sich da nicht richtig outet (meine Meinung).

Es ging nicht um die Frage, ob der Hersteler sich outet. Nirgendwo steht geschrieben, ob der Hersteller überhaupt OpenOffice einsetzt.
Daher ist es sinnlos (egal ob echt oder zynisch gemeint) was von "hat wohl kein Geld für Microsoft Produkte" zu reden.

Wenn irgendwo was von Microsoft oder deren Produkten steht, fällt bei dir die Klappe.
In dieser Diskussion gehts aber um ganz was anderes: nämlich die Sicherheit von PDF's.

In einer Diskussion plötzlich ein ganz anderes Thema aufzubringen - ist irgendwie daneben.

hws