Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
27.04.2020,
18:24
 

Kondensator in schönster Blüte... (Bauelemente)

Habe ein Schaltnetzteil auf dem Basteltisch zur Reparatur. Da drin ein Kondensator in wirklich schönster Blüte. Sieht man selten heutzutage, meistens blähen die Dinger sich ja nur mächtig auf (oder platzen). Der Kondensator daneben fängt schon an dicke Backen zu machen...



Den Anblick wollte ich euch nicht vorenthalten. :-D

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

27.04.2020,
19:05

@ Sel

Kondensator in schönster Blüte...

» Habe ein Schaltnetzteil auf dem Basteltisch zur Reparatur. Da drin ein
» Kondensator in wirklich schönster Blüte. Sieht man selten heutzutage,
» meistens blähen die Dinger sich ja nur mächtig auf (oder platzen). Der
» Kondensator daneben fängt schon an dicke Backen zu machen...
»
»
»
» Den Anblick wollte ich euch nicht vorenthalten. :-D
»
» LG Sel
Ich wechsel ja relativ oft die Teile, aber die Zeiten, wo man defekte am Buckel erkannt hat, sind glaube ich vorbei. Hab in den letzten 2 Jahren sicher 100 oder mehr getauscht, weil ein Gerät nicht mehr ging. Die hab ich aber alle mit dem ESR Messgerät gefunden, einen Buckel hatten die alle nicht. Der Letzte im März in meiner 25 Jahre alten Heizkesselsteuerung.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
27.04.2020,
21:40

@ Sel

Kondensator in schönster Blüte...

» Habe ein Schaltnetzteil auf dem Basteltisch zur Reparatur. Da drin ein
» Kondensator in wirklich schönster Blüte. Sieht man selten heutzutage,
» meistens blähen die Dinger sich ja nur mächtig auf (oder platzen). Der
» Kondensator daneben fängt schon an dicke Backen zu machen...
»
»
»
» Den Anblick wollte ich euch nicht vorenthalten. :-D
»
» LG Sel

Ist das ein Kühlblech was da ringsum verläuft?
Wenn ja, dann hat der Entwickler geschlampt. :-(
Den Wärmekontakt hätte man noch besser machen können, damit sich die Elkos nicht so lange quälen müssen.:-D

Wolfgang Horejsi(R)

27.04.2020,
22:50

@ simi7

Kondensator in schönster Blüte...

» » Habe ein Schaltnetzteil auf dem Basteltisch zur Reparatur. Da drin ein
» » Kondensator in wirklich schönster Blüte. Sieht man selten heutzutage,
» » meistens blähen die Dinger sich ja nur mächtig auf (oder platzen). Der
» » Kondensator daneben fängt schon an dicke Backen zu machen...
» »
» »
» »
» » Den Anblick wollte ich euch nicht vorenthalten. :-D
» »
» » LG Sel
»
» Ist das ein Kühlblech was da ringsum verläuft?
» Wenn ja, dann hat der Entwickler geschlampt. :-(

So ein Kühlblech hat ja eigentlich die Aufgabe, die Wärme abzuführen, damit sich die Bauteile NICHT stark erwärmen. So ein Kühlblech muss also nicht zwangsweise sonderlich heiss sein.

Gast aus Winsen/Luhe

27.04.2020,
22:54

@ Wolfgang Horejsi

Kondensator in schönster Blüte...

»
» So ein Kühlblech hat ja eigentlich die Aufgabe, die Wärme abzuführen, damit
» sich die Bauteile NICHT stark erwärmen. So ein Kühlblech muss also nicht
» zwangsweise sonderlich heiss sein.

Es ist aber keine Wärmepumpe ;-)

Gast aus Winsen/Luhe

27.04.2020,
22:59

@ Wolfgang Horejsi

Kondensator in schönster Blüte...

» So ein Kühlblech hat ja eigentlich die Aufgabe, die Wärme abzuführen, damit
» sich die Bauteile NICHT stark erwärmen. So ein Kühlblech muss also nicht
» zwangsweise sonderlich heiss sein.


Kurz ernst......
Stell dir vo Du hast ein Leistungsbauteil in dem viel Wärme erzeugt wird. Der Kühlkörper "kühlt" dieses Bauteil indem er Wärme abführt.... der Kühlkörper ist dann wärmer als die Umgebung. Der arme Kondensator wird dadurch eben nicht gekühlt

Hartwig(R)

28.04.2020,
00:52

@ Gast aus Winsen/Luhe

Kondensator in schönster Blüte...

» » So ein Kühlblech hat ja eigentlich die Aufgabe, die Wärme abzuführen,
» damit
» » sich die Bauteile NICHT stark erwärmen. So ein Kühlblech muss also nicht
» » zwangsweise sonderlich heiss sein.
»
»
» Kurz ernst......
» Stell dir vo Du hast ein Leistungsbauteil in dem viel Wärme erzeugt wird.
» Der Kühlkörper "kühlt" dieses Bauteil indem er Wärme abführt.... der
» Kühlkörper ist dann wärmer als die Umgebung. Der arme Kondensator wird
» dadurch eben nicht gekühlt

wer war jetzt noch Ernst Kurz? ("https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Kurz" - ???)
egal, Ich stelle mir das so vor:
die dem Kühlkörper nahe Außenseite des Kondensators wird erwärmt. Im Inneren des Kondensators verdampft an dieser Fläche jetzt der Elektrolyt und es entsteht Verdunstungskälte. Der Dampf steigt derweil in Schwaden im Kondensatorbecher auf und kondensiert innen oben an der dem Kühlkörper abgewandten Seite. Das Kondensat rinnt nach unten. Von unten steigt dann das Kondensat im Papierwickel hoch und rekonstituiert sich wieder mit dem Elektrolyten usw. - Daher also der Name Elektrolytkondensator ;-)).

Gast aus Winsen/Luhe

28.04.2020,
01:21

@ Hartwig

Kondensator in schönster Blüte...

»
» wer war jetzt noch Ernst Kurz? ("https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Kurz"
» - ???)
» egal, Ich stelle mir das so vor:
» die dem Kühlkörper nahe Außenseite des Kondensators wird erwärmt. Im
» Inneren des Kondensators verdampft an dieser Fläche jetzt der Elektrolyt
» und es entsteht Verdunstungskälte. Der Dampf steigt derweil in Schwaden im
» Kondensatorbecher auf und kondensiert innen oben an der dem Kühlkörper
» abgewandten Seite. Das Kondensat rinnt nach unten. Von unten steigt dann
» das Kondensat im Papierwickel hoch und rekonstituiert sich wieder mit dem
» Elektrolyten usw. - Daher also der Name Elektrolytkondensator ;-)).

Schöne Theorie..... der konstruktive Aufbau des Wickel(!)elkos spricht wohl dagegen....
Ich hätte eher gedacht dass der Begriff des Elektrolytkondensators von permanent ablaufender Elektrolyse kommt. Milliarden von Elkos produzieren ständig Wasserstoff.
Alle Energeprobleme wären gelöst.

Ich habe neulich gelesen dass Wasserstoffautos in jeder Beziehung besser sind als Elektroautos. Wasserstoffautos produzieren kein Abgas!

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
28.04.2020,
01:28

@ Gast aus Winsen/Luhe

Kondensator in schönster Blüte...

» »
» » wer war jetzt noch Ernst Kurz?
» ("https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Kurz"
» » - ???)
» » egal, Ich stelle mir das so vor:
» » die dem Kühlkörper nahe Außenseite des Kondensators wird erwärmt. Im
» » Inneren des Kondensators verdampft an dieser Fläche jetzt der Elektrolyt
» » und es entsteht Verdunstungskälte. Der Dampf steigt derweil in Schwaden
» im
» » Kondensatorbecher auf und kondensiert innen oben an der dem Kühlkörper
» » abgewandten Seite. Das Kondensat rinnt nach unten. Von unten steigt dann
» » das Kondensat im Papierwickel hoch und rekonstituiert sich wieder mit
» dem
» » Elektrolyten usw. - Daher also der Name Elektrolytkondensator ;-)).
»
» Schöne Theorie..... der konstruktive Aufbau des Wickel(!)elkos spricht wohl
» dagegen....
» Ich hätte eher gedacht dass der Begriff des Elektrolytkondensators von
» permanent ablaufender Elektrolyse kommt. Milliarden von Elkos produzieren
» ständig Wasserstoff.
» Alle Energeprobleme wären gelöst.
»
» Ich habe neulich gelesen dass Wasserstoffautos in jeder Beziehung besser
» sind als Elektroautos. Wasserstoffautos produzieren kein Abgas!

Und Elektroautos werden mit Lithium-Akkus gespeist, die Herstellung von Lithium-Akkus und Förderung des Mineralischen Lithiums ist eine riesengroße Umweltsauerei... brauche ich keinem hier zu erzählen, weiß doch jeder (oder etwa nicht??)

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Wolfgang Horejsi(R)

28.04.2020,
08:19

@ Gast aus Winsen/Luhe

Kondensator in schönster Blüte...

» » So ein Kühlblech hat ja eigentlich die Aufgabe, die Wärme abzuführen,
» damit
» » sich die Bauteile NICHT stark erwärmen. So ein Kühlblech muss also nicht
» » zwangsweise sonderlich heiss sein.
»
»
» Kurz ernst......
» Stell dir vo Du hast ein Leistungsbauteil in dem viel Wärme erzeugt wird.
» Der Kühlkörper "kühlt" dieses Bauteil indem er Wärme abführt.... der
» Kühlkörper ist dann wärmer als die Umgebung. Der arme Kondensator wird
» dadurch eben nicht gekühlt

Stell dir vor: Ein Leistungstransistor in einem Schaltnetzteil der etwas Wärme produziert. Aus konstruktiven Gründen sitzt er nahe beim Elko. Aus Sicherheitsgründen ist das kleine Kunststoffgehäuse rundherum geschlossen. Aus Gründen der EMV ist es erforderlich, das Netzteil mit einer metallischen Abschirmung zu umgeben. Da ist es doch denkbar, dass die ohnehin vorhandenen Bleche gleich als Kühlblech für den Transistor arbeiten. Das Kühlblech erwärmt sich eventuell nicht wesentlich mehr, als der Rest des Netzteils innerhalb des geschlossenen Gehäuses.. Soweit eine mögliche, gut durchdachte Konstruktion.
Mögliche Szenarien, die das Netzteil trotzdem schädigen: Der Schüler/die Schülerin benutzt den Laptop auf dem Bett, das Netzteil rutscht dabei unter das Kopfkissen. Oder der Staubsaugervertreter macht Homeoffice in Garten, als der Akku leer wurde, kam das Ladegerät bei leerem Akku, aber voller Sonneinstrahlung zu Einsatz.

Nicht jeder Fehler muss zwangsläufig die Folge einer Fehlkonstruktion sein. Kann aber...