Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
28.03.2020,
04:59
 

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier (Elektronik)

Hallo Gemeinde,

einen Schaltplan vom TV-Bildschirm abzuphotographieren, geht ja easy, nur wie läßt sich die Qualität verbessern? Klar, bei "nur" (weil es ist ja schon recht viel) 250kB, die die jpg- oder was weiß ich - Datei haben darf. .png - Dateien sind vielleicht besser, oder nicht? Kommt ja immer drauf an wie das Original aussieht. .bmp geht ja schonmal gar nicht weil viiiieeellll zu groß.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Sel(R)

Radebeul,
28.03.2020,
08:46
(editiert von Sel
am 28.03.2020 um 09:28)


@ matzi682015

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

» Hallo Gemeinde,
»
» einen Schaltplan vom TV-Bildschirm abzuphotographieren, geht ja easy, nur
» wie läßt sich die Qualität verbessern? Klar, bei "nur" (weil es ist ja
» schon recht viel) 250kB, die die jpg- oder was weiß ich - Datei haben darf.
» .png - Dateien sind vielleicht besser, oder nicht? Kommt ja immer drauf an
» wie das Original aussieht. .bmp geht ja schonmal gar nicht weil
» viiiieeellll zu groß.

Das Dateiformat "jpg" reicht für eine Bildschirmdarstellung vollkommen aus. Stelle eine Pixeldichte von 72dpi im Grafikprogramm ein, maximal 256 Farben und eine Bildgröße von maximal 1024 Pixel pro Bildseite (waagerecht, senkrecht). Das berechnete Bild kannst du problemlos mit einer Kompressionsrate von 60% in dem jpg-Format abspeichern. Auch bei Bildern mit sehr vielen Detais im Bild bleibst du damit meistens weit unter 100kB Dateigröße. Schaltpläne kannst zum Beispiel auch mit 16 Farben gut darstellen oder gleich nur in s/w oder Grautönen.

Ich benutze ein supereinfaches Programm für sowas, nennt sich IrfanView und ist sogar in Deutsch und Freeware ( https://www.irfanview.com/ ). Das Programm ist auch in einer Portable-Version verfügbar. Winzig in der Göße, das Programm belegt auf der Festplatte nur 3,3MB, mit allen PlugIns rund 58MB. Aber die PlugIns brauchst nicht zwingend.

Aus einem schlechten Bild als Vorlage kannst du aber mit keinem Programm dieser Welt ein gestochen scharfes Bild machen. Gewisse Veränderungen verbessern zwar den optischen Eindruck, aber unscharf oder verwackelt bleibt unscharf und verwackelt. Aus einem Bild mit 300x300 Pixeln kannst kein Bild mit 800x800 Pixeln machen ohne Qualitätsverlust. Pixel "aufblasen" bringt nix. Umgedreht geht das schon besser, Pixel runterrechnen ist immer möglich. Trotzdem wird die Qualität des Bildes nicht besser. Das ist nunmal ein physikalisches Gesetz...

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
28.03.2020,
08:48

@ matzi682015

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

» Hallo Gemeinde,
»
» einen Schaltplan vom TV-Bildschirm abzuphotographieren, geht ja easy, nur
» wie läßt sich die Qualität verbessern? Klar, bei "nur" (weil es ist ja
» schon recht viel) 250kB, die die jpg- oder was weiß ich - Datei haben darf.
» .png - Dateien sind vielleicht besser, oder nicht? Kommt ja immer drauf an
» wie das Original aussieht.

» .bmp geht ja schonmal gar nicht weil viiiieeellll zu groß.

Kleiner Trost, noch grösser geht (leider) auch nicht mehr, weil *.bmp ist die Abkürzung von Bitmap und das bedeutet, dass das Bild unkomprimiert alles zeigt. Dafür hat ein solches Bild aber auch die maximal mögliche Bildschärfe. Schärfer als scharf geht also nicht. :-P :-D :-P

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
28.03.2020,
10:12

@ matzi682015

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

Hallo Matze,

Vorschlag: lass uns mal exakt auseinanderdröseln wie DU vorgehst.
Dazu brauchen wir ein paar Grunddaten von Dir:

» einen Schaltplan vom TV-Bildschirm abzuphotographieren, geht ja easy, nur
» wie läßt sich die Qualität verbessern?

TV-Bildschirm? Oder meinst Du Computer-Monitor?

Laptop-Display? Desktop-Monitor?

Welche Bildschirmdiagonale hast Du vor Dir?
Welche Auflösung liefert Deine Grafikkarte aktuell an den Monitor?

Welches Betriebssystem nutzt Du?
WIE fotografierst Du ab?
IrgendeinScreenshot-Tool, Betriebssystemtool, tatsächlich direkt vom Monitor mit eienr Digitalkamera?


kurz mal meine Vorgehensweise:
Win7, Laptop mit 15"-Display, 1366x768 bei 32 Bit.
Screenshot: Druck auf die "DRUCK"-Taste"
Irfanview starten - "STRG" + "V"-Taste" drücken
Nun ist der Screenshot in Irfanview geöffnet und ich kann nach Belieben das Bild manipulieren - Bildgröße, Auflösung, Ausschnitt...

Gruß
Ralf

Klar, bei "nur" (weil es ist ja
» schon recht viel) 250kB, die die jpg- oder was weiß ich - Datei haben darf.
» .png - Dateien sind vielleicht besser, oder nicht? Kommt ja immer drauf an
» wie das Original aussieht. .bmp geht ja schonmal gar nicht weil
» viiiieeellll zu groß.

Sel(R)

Radebeul,
28.03.2020,
11:16

@ cmyk61

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

» kurz mal meine Vorgehensweise:
» Win7, Laptop mit 15"-Display, 1366x768 bei 32 Bit.
» Screenshot: Druck auf die "DRUCK"-Taste"
» Irfanview starten - "STRG" + "V"-Taste" drücken
» Nun ist der Screenshot in Irfanview geöffnet und ich kann nach Belieben das
» Bild manipulieren - Bildgröße, Auflösung, Ausschnitt...

Diese Tastenkombinationen kann man natürlich frei festlegen. Je nach den eigenen Vorstellungen. IrfanView gestattet das mit vielfältigen Varianten (bei aktivem Programm "C" drücken). Es gibt das Programm in einer 32-Bit und in einer 64-Bit Version. Diese unterscheiden sich etwas inm Bedienumfang und in der Einstellung!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
30.03.2020,
00:37

@ Sel

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

» Das Dateiformat "jpg" reicht für eine Bildschirmdarstellung vollkommen aus.
» Stelle eine Pixeldichte von 72dpi im Grafikprogramm ein,

Welches Graphikprogramm? Jetzt Paint oder den Flachbildschirm?

» maximal 256 Farben
» und eine Bildgröße von maximal 1024 Pixel pro Bildseite (waagerecht,
» senkrecht). Das berechnete Bild kannst du problemlos mit einer
» Kompressionsrate von 60% in dem jpg-Format abspeichern. Auch bei Bildern
» mit sehr vielen Details im Bild bleibst du damit meistens weit unter 100kB
» Dateigröße. Schaltpläne kannst zum Beispiel auch mit 16 Farben gut
» darstellen oder gleich nur in s/w oder Grautönen.


»
» Ich benutze ein supereinfaches Programm für sowas, nennt sich IrfanView und
» ist sogar in Deutsch und Freeware ( https://www.irfanview.com/ ). Das
» Programm ist auch in einer Portable-Version verfügbar. Winzig in der Göße,
» das Programm belegt auf der Festplatte nur 3,3MB, mit allen PlugIns rund
» 58MB. Aber die PlugIns brauchst nicht zwingend.

Irfan-view habe ich auch schonmal gehabt, ist das besser als Paint?
»
» Aus einem schlechten Bild als Vorlage kannst du aber mit keinem Programm
» dieser Welt ein gestochen scharfes Bild machen. Gewisse Veränderungen
» verbessern zwar den optischen Eindruck, aber unscharf oder verwackelt
» bleibt unscharf und verwackelt. Aus einem Bild mit 300x300 Pixeln kannst
» kein Bild mit 800x800 Pixeln machen ohne Qualitätsverlust. Pixel
» "aufblasen" bringt nix. Umgedreht geht das schon besser, Pixel
» runterrechnen ist immer möglich. Trotzdem wird die Qualität des Bildes
» nicht besser. Das ist nunmal ein physikalisches Gesetz...

Ja das leuchtet ja ein, aus "Schieß" Gold zu machen geht niemals :-D
»
» LG Sel

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
30.03.2020,
13:44

@ matzi682015

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

Paint ist ein einfaches Malprogramm.

IrfanView ist eine Software für einfache Bildbearbeitung und ein Grafik-Konverter, aber man kann auch damit "malen".

Meine liebsten Funktionen sind:
Batch-Konvertierung
Bilder gerade rücken
Bilder verbessern
Bilder in Größe und Ausschnitt, Farbe, Helligkeit, Kontrast, Gamma... verändern.
Bilder sortieren
Bilder mit Metadaten versehen

Und viele mehr.

Gruß
Ralf

» » Das Dateiformat "jpg" reicht für eine Bildschirmdarstellung vollkommen
» aus.
» » Stelle eine Pixeldichte von 72dpi im Grafikprogramm ein,
»
» Welches Graphikprogramm? Jetzt Paint oder den Flachbildschirm?
»
» » maximal 256 Farben
» » und eine Bildgröße von maximal 1024 Pixel pro Bildseite (waagerecht,
» » senkrecht). Das berechnete Bild kannst du problemlos mit einer
» » Kompressionsrate von 60% in dem jpg-Format abspeichern. Auch bei Bildern
» » mit sehr vielen Details im Bild bleibst du damit meistens weit unter
» 100kB
» » Dateigröße. Schaltpläne kannst zum Beispiel auch mit 16 Farben gut
» » darstellen oder gleich nur in s/w oder Grautönen.
»
»
» »
» » Ich benutze ein supereinfaches Programm für sowas, nennt sich IrfanView
» und
» » ist sogar in Deutsch und Freeware ( https://www.irfanview.com/ ). Das
» » Programm ist auch in einer Portable-Version verfügbar. Winzig in der
» Göße,
» » das Programm belegt auf der Festplatte nur 3,3MB, mit allen PlugIns rund
» » 58MB. Aber die PlugIns brauchst nicht zwingend.
»
» Irfan-view habe ich auch schonmal gehabt, ist das besser als Paint?
» »
» » Aus einem schlechten Bild als Vorlage kannst du aber mit keinem Programm
» » dieser Welt ein gestochen scharfes Bild machen. Gewisse Veränderungen
» » verbessern zwar den optischen Eindruck, aber unscharf oder verwackelt
» » bleibt unscharf und verwackelt. Aus einem Bild mit 300x300 Pixeln kannst
» » kein Bild mit 800x800 Pixeln machen ohne Qualitätsverlust. Pixel
» » "aufblasen" bringt nix. Umgedreht geht das schon besser, Pixel
» » runterrechnen ist immer möglich. Trotzdem wird die Qualität des Bildes
» » nicht besser. Das ist nunmal ein physikalisches Gesetz...
»
» Ja das leuchtet ja ein, aus "Schieß" Gold zu machen geht niemals :-D
» »
» » LG Sel

bigdie(R)

30.03.2020,
23:38

@ cmyk61

besseres abfotographieren / Bilder Darstellung hier

» Bilder in Größe und Ausschnitt, Farbe, Helligkeit, Kontrast, Gamma...
Hast noch was vergessen. Ich mache Fotos immer kleiner (800 Pixel) für die längste Seite und beim Speichern als Jpg kann man dann noch die max. Dateigröße eingeben. Das ist gut, wenn man wie hier eine max. Dateigröße vorgegeben hat:-D