Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

mc_oyzo(R)

Homepage

30.01.2020,
20:56
 

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere (Elektronik)

Hallo zusammen,
ich möchte auf meiner Modellbahn einen Brand mittels Raucherzeuger simulieren, steuerbar (mehr/weniger Rauch) per vorhandener konfigurierbarer PWM welche mir ein Modellbahnbaustein liefert.
Zum testen habe ich die PWM mal so konfiguriert: -Beginn mit null, innerhalb 0,4 Sek ansteigend auf 255, innerh. 0,4 Sek zurück auf null -0,5 sek. Pause – Neubeginn. Eine LED funktioniert wunderbar.
Da der PWM-Ausgang aber max. 500mA liefern kann, müsste ich meine Last wohl direkt ans Netzteil anschließen und das PWM-Signal irgendwie weiterleiten können. Ich dachte daher an einen FET mit niedrigem RDS(on)?

Vorhanden wären z.B.:
BUZ 11 50V/30A, N-Kanal, selbssperrend, 0,04 Ohm
NDP6020P 20V/24A, P-Kanal, selbssperrend, 0,05 Ohm

Raucherzeuger: 12V DC / 1,2 A

Zur PWM:
32 Abstufungen, mehrere Ausgänge können individuell konfiguriert werden. Der Baustein schleift Plus für alle Anschlüsse durch, das erzeugte PWM-Signal wird am jeweiligen Minus-Anschluss ausgegeben.

Ich kapier das mit den FET’s einfach nicht und hoffe daher auf Eure Hilfe. Wie muss ich das ganze anschließen (gerne Schaltbild)?
Würde das dann auf einem Steckbrett testen.

Gruß Markus

--
Ich bitte Euch, Antworten so zu gestalten, dass sie für mich als Laie verständlich sind (und kein Programmieren eines Microcontrollers erfordern).
Grundlagenkenntnisse sind vorhanden z.B. einfache Schaltpläne lesen.

Sel(R)

Radebeul,
31.01.2020,
08:18

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

Das Steckbrett mit 1,2 Ampere zu belasten ist schon sehr sportlich. Da könnte auch was rauchen :-) Den Lastkreis löte daher lieber direkt an den Mosfet an.
Zur Schaltung werden die Experten dir hier sicher noch weiterhelfen.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Stone(R)

E-Mail

Leipzig,
31.01.2020,
10:24

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

So müsste es funktionieren


Offroad GTI(R)

31.01.2020,
16:56

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» NDP6020P 20V/24A, P-Kanal, selbssperrend, 0,05 Ohm
Dann nimm den.

mc_oyzo(R)

Homepage

02.02.2020,
14:36

@ Stone

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

Danke Stone, genau so braucht es der Nicht-Elektriker zum nachbauen :ok: - funktioniert ausgezeichnet (vorerst noch mit einem 12V Motor.) :-)
Widerstände am Gate habe ich durch ausprobieren ermittelt.
Gute Idee auch die Led vor dem Optokoppler, so hat man eine visuelle Kontrolle, ob ein Eingangs-Signal anliegt.

Vielen Dank !

PS: Es soll evtl. noch eine Sicherheitsabschaltung dazukommen, ich melde ich mich dann (ggf. in einem neuen Beitrag), sobald ich die Messwerte hab.

Offroad GTI(R)

03.02.2020,
07:18

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» funktioniert ausgezeichnet (vorerst noch mit einem 12V Motor.) :-)
» Widerstände am Gate habe ich durch ausprobieren ermittelt.
Welche Widerstände hast du ermittelt?

Wie schon gesagt, der P-MOSFET könnte das auch ohne "komplizierte" Beschaltung...

Stone(R)

E-Mail

Leipzig,
04.02.2020,
11:39

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» Widerstände am Gate habe ich durch ausprobieren ermittelt.
» Gute Idee auch die Led vor dem Optokoppler, so hat man eine visuelle
» Kontrolle, ob ein Eingangs-Signal anliegt.
»
» Vielen Dank !
»
» PS: Es soll evtl. noch eine Sicherheitsabschaltung dazukommen, ich melde
» ich mich dann (ggf. in einem neuen Beitrag), sobald ich die Messwerte hab.

Einen P-Mos hatte man direkt anschließen können.

Ein Optokoppler ist aus meiner Sicht die bessere Variante. Er trennt sicher
den Steuer- und den Lastteil.
Für Rx würde ich ein 470R nehmen. Für den Widerstand zwischen Gate und Source einen 10k.
Die Freilaufdiode an der Spule/Motor mind. 30V und 1A

Das Steuerteil liefert 500mA. Aber welche Spannung?
Falls da auch 12V rauskommen, sollte ein 470R Vorwiderstand für den Opto-Eingang passen.
Welchen Optokoppler hast du verwendet? Üblicherweise sind so 20mA für Ein- und Ausgang.

mc_oyzo(R)

Homepage

06.02.2020,
21:32

@ Stone

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

Vorweg: es funktioniert für meine Zwecke bestens :-)

» Das Steuerteil liefert 500mA. Aber welche Spannung?
Die 12V Eingangsspannung werden in eine PWM zerhackt, am Ausgang liegt ein ULN2803, daher die 500mA

Diode: 1N6060
Led: 3mm grün, LowCurrent 2mA, 2,2 V
PhotoMOA AQY212 mit 1K2 & EL817 mit 390; Beide funktionieren.

Ich hatte am Gate zunächst 10K und 1M, wodurch aber der untere Bereich (Fade out) nicht abgebildet wurde. Zum Glück gabs hier nochmlas einen Nachtrag zu den Widerständen :ok:
Schönes Fade In / Fade out :-)

Ich favorisiere im Moment ebenfalls die Variante mit dem Optokoppler, da ich die Last evtl. direkt an ein eigenes Netzteil anschließen werde.
Ich bin dennoch auch an der Variante mit P-Kanal-FET interessiert (kann man vielleicht mal für die Beschaltung von anderem MoBa Zubehör brauchen).
Ein Schaltplan wäre sehr hilfreich da ich als Modellbauer sonst nicht weiß, wie ich den anschließen muss :-|

Offroad GTI(R)

07.02.2020,
11:49

@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» Ein Schaltplan wäre sehr hilfreich da ich als Modellbauer sonst nicht weiß,
» wie ich den anschließen muss :-|
Dafür gibt es Google ;-) Da findest du z.B.

mc_oyzo(R)

Homepage

08.02.2020,
21:04

@ Offroad GTI

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

Getestet, funktioniert ebenfalls (mit Suchbegriff AVR hatte ich es nie versucht, aber mit FET als Schalter und das hab ich nicht so recht verstanden.)

Ich danke Euch, bestimmt kann auch der ein oder andere nichtelektriker hiervon profitieren ;-)

Die neue Herausforderung ist online unter:
http://www.elektronik-kompendium.de/forum/board_entry.php?id=277794&category=all

mc_oyzo(R)

Homepage

17.02.2020,
14:32
(editiert von mc_oyzo
am 17.02.2020 um 22:45)


@ mc_oyzo

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» Für Rx würde ich ein 470R nehmen. Für den Widerstand zwischen Gate und Source einen 10k.

Ich möchte diese ein/aus/PWM Beschaltung gerne auch z.B. für
-18 Volt bei 2 A oder
- 6 Volt bei <100mA
einsetzen. PWM ist 50 Hz.

1.) Zu welchen Gate-Widerstandswerten beim BUZ11 würdet ihr raten?
2.) Und welchen bei einer Beschaltung mit dem NDP6020P?

mc_oyzo(R)

Homepage

23.02.2020,
23:47

@ Offroad GTI

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» »

1.) Zu welchen Gate-Widerstandswerten beim BUZ11 würdet ihr raten?
2.) Und welchen bei einer Beschaltung mit dem NDP6020P?

mc_oyzo(R)

Homepage

27.02.2020,
12:49

@ Stone

PWM weiterleiten weil Verbraucher 1,2 Ampere

» Für Rx würde ich ein 470R nehmen. Für den Widerstand zwischen Gate und Source einen 10k.

Ich möchte diese ein/aus/PWM Beschaltung gerne auch z.B. für
-18 Volt bei 2 A oder
- 6 Volt bei <100mA
einsetzen. PWM ist 50 Hz.

1.) Zu welchen Gate-Widerstandswerten beim BUZ11 würdet ihr raten?
2.) Und welchen bei einer Beschaltung mit dem NDP6020P?