Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Hartwig(R)

22.05.2019,
14:42

@ xy

verfluchter 317er ...

Hat Signetics da ein Patent?
ich werde mir das vWOM (virtual WOM) patentieren lassen. Angesichts der im Rahmen der "Digitalisierung" enorm anwachsenden Datenströme ist mit einem wachsenden Anteil redundanter Inhalte zu rechnen. Mitschwimmend auf dem KI-Hype sollte also eine Server-App entwickelt werden, die per KI redundante Inhalte erkennt und in ein vWOM umleitet. Aber vielleicht gibt es das schon, ist es gut gemacht, würde es keiner merken ;-)
Grüße
Hartwig

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
22.05.2019,
23:15
(editiert von matzi682015
am 22.05.2019 um 23:16)


@ schaerer

In die ewigen Jagdgründe der Elektronen... :-)

» » » » » » Der 10 Ohm-Widerstand soll ja den Strom begrenzen. Tut er aber
» » » » viiiiiel
» » » » » zu
» » » » » » zeitig. In diesem Fall bei 40mA schon. Mit 5 Ohm bekomme ich
» knapp
» » » » 100mA
» » » » » » raus.
» » » » »
» » » » » Redest du vom Kurzschlussstrom?
» » » »
» » » » Nein. Dieser Widerstand soll den Regler in den Konstantstrombetrieb
» » » » bringen. Dabei sinkt logischerweise die Ausgangsspannung. Aber der
» » Strom
» » » » ist viel zu klein, ab dem der Regler den Konstantstrom bringt. Bei
» 10
» » » Ohm
» » » » müßte der Strom ca. 120mA betragen.
» » »
» » » Das hast du falsch verstanden. Man erhöht durch den Widerstand auch
» den
» » » Ausgangswiderstand des Reglers:
» » »
» » »
» »
» » Ist doch dieselbe Schaltung, bis auf den 10 Ohm Widerstand in Sels
» » Schaltung, der 0,2 Ohm haben soll. Und der Elko am Ausgang des Reglers
» » schadet auch nicht. Und der von adjust nach Masse auch nicht.
»
» Ist toll zu wissen was alles nicht schaden kann. Aaaaaber sehr schaden kann
» die fehlende Rüchfluss-Diode, wenn am Eingang abgeschaltet wird. Am besten
» gleich so niederohmig wie möglich mit einem Schalter, dann geht der LM317
» mit 150%-iger Wahrscheinlichkeit kaputt und sein Geist entschwebt
» unsichtbar in die ewigen Jagdgründe der Elektronen. :-D :-D :-D

Ja diese Diode da gehört auch noch rein.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Purplerain

24.05.2019,
17:08

@ Sel

verfluchter 317er ...

Das da ist doch garkein Stromregler.
Einfach mal in die Applikation sehen, da steht drin wie man einen Stromregler macht.

Wenn der Strom dann immer noch eklatant zu niedrig bleibt dann kühlst du nicht richtig.
Ist der Regler zu wenig gekühlt so geht er wörtlich "ins Knie", er hat eine Sicherheitsfunktion namens Knie-Strombegrenzung, der Strom geht also bei Überhitzung nicht bis zum Punkt der Überlastung sondern ganz runter in einen sicheren Bereich (Kniestrom).

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
24.05.2019,
21:29

@ Purplerain

Das "Power-Derating Kältespray"-Spielchen

» Das da ist doch garkein Stromregler.
» Einfach mal in die Applikation sehen, da steht drin wie man einen
» Stromregler macht.
»
» Wenn der Strom dann immer noch eklatant zu niedrig bleibt dann kühlst du
» nicht richtig.
» Ist der Regler zu wenig gekühlt so geht er wörtlich "ins Knie", er hat eine
» Sicherheitsfunktion namens Knie-Strombegrenzung, der Strom geht also bei
» Überhitzung nicht bis zum Punkt der Überlastung sondern ganz runter in
» einen sicheren Bereich (Kniestrom).

Dieser Stromrückgang sorgt dafür, dass die maximale Power-Derating eingehalten wird.

Ich habe dies mal mit einem LM7805 "getestet". Eingang des LM7805 an ein Netzteil mit 12 VDC (max 3 Amp) angschlossen und der Ausgang des LM7805 kurzgeschlossen. Ohne Kühlkörper. Man kann beobachten wie der Strom runtersaust bis in den 10mA-Bereich. So richtig schön heiss wurde das IC. Dann mit Kältespray drauflos gespritzt und der Strom sauste wieder in die Höhe. :ok: :-D :cool:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch