Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Ingo

E-Mail

08.05.2019,
13:30
 

Energieverbrauch messen (Schaltungstechnik)

Hallo $Zielgrupppe$,

ich finde, dass ich in meiner Wohnung einen recht hohen Stromverbrauch habe.
Die Liste der Geräte die dabei überflüssigerweise ständig an der Steckdose hängen ist recht lang.
Bevor ich nun aber anfange und überall Schalter dazwischen hänge, würde ich gerne wissen, welche Geräte tatsächlich so viel Strom verbrauchen, dass sich das bemerkbar macht.
Dafür suche ich ein passendes Messgerät.
So ein Teil, dass man in die Steckdose steckt und einem dann die Leistung anzeigt, die benötigt wird.
Dummerweise bin ich von der Auswahl erschlagen.
Dazu kommt, dass wohl viele erst so ab 5 Watt Energieverbauch überhaupt etwas vernünftiges anzeigen.
Ich würde aber gerne die großen unter den kleinen Dauerstrmverbrauchern finden. Da sind 5 Watt vielleicht nicht genau genug.
Ich hätte eher so 0,5 Watt erwartet.
Könnt Ihr da ein Gerät empfehlen?

Gruß

Ingo

JBE(R)

bei mir zu hause,
08.05.2019,
13:56
(editiert von JBE
am 08.05.2019 um 14:04)


@ Ingo

Energieverbrauch messen

» Hallo $Zielgrupppe$,
»
» ich finde, dass ich in meiner Wohnung einen recht hohen Stromverbrauch
» habe.
» Die Liste der Geräte die dabei überflüssigerweise ständig an der Steckdose
» hängen ist recht lang.
» Bevor ich nun aber anfange und überall Schalter dazwischen hänge, würde ich
» gerne wissen, welche Geräte tatsächlich so viel Strom verbrauchen, dass
» sich das bemerkbar macht.
» Dafür suche ich ein passendes Messgerät.
» So ein Teil, dass man in die Steckdose steckt und einem dann die Leistung
» anzeigt, die benötigt wird.
» Dummerweise bin ich von der Auswahl erschlagen.
» Dazu kommt, dass wohl viele erst so ab 5 Watt Energieverbauch überhaupt
» etwas vernünftiges anzeigen.
» Ich würde aber gerne die großen unter den kleinen Dauerstrmverbrauchern
» finden. Da sind 5 Watt vielleicht nicht genau genug.
» Ich hätte eher so 0,5 Watt erwartet.
» Könnt Ihr da ein Gerät empfehlen?
»
» Gruß
»
» Ingo
https://vergleich.computerbild.de/energiemessgeraet-test/

Allenfalls beim Energieversorger nachfragen, gute Versorger verleihen auch Geräte für lau, so z.B. war das bei meinem Brötchengeber.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

gast

08.05.2019,
17:17

@ Ingo

Energieverbrauch messen

» ....Dazu kommt, dass wohl viele erst so ab 5 Watt Energieverbauch überhaupt
» etwas vernünftiges anzeigen.
» Ich würde aber gerne die großen unter den kleinen Dauerstrmverbrauchern
» finden. Da sind 5 Watt vielleicht nicht genau genug.
» Ich hätte eher so 0,5 Watt erwartet.
» Könnt Ihr da ein Gerät empfehlen?

nee
aber mal einen Link zu einem Uralt Test der das Problem beschreibt.
https://www.test.de/Strommessgeraete-Nur-eins-ist-gut-1781202-0/

Im Bild Test ist zwar der Messbereich angegeben aber die Messgenauigkeit nur mit völlig aussagelosen Balken.

Kannst ja selbst durchrechnen falls der Messbereich bis 3500W geht und das Gerät hat nur einem Messfehler von
+/- 0,1% (und das wäre ein Spitzenwert) wo du landest und zusätzlich kommt dann noch das Linearitätsproblem.

Große Leistungen UND kleine Leistungen UND genau mit einem Gerät messen schließt sich aus.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
09.05.2019,
01:04

@ Ingo

Energieverbrauch messen

» Dazu kommt, dass wohl viele erst so ab 5 Watt Energieverbauch überhaupt
» etwas vernünftiges anzeigen.

Wenn es nur darum geht den Anfangsmessbereich nach oben zu verschieben, dann schalte einfach eine bekannte Grundlast dazu. Eine Glühlampe wäre dazu ideal.

Falls du eine Fritzbox hast und eine Schaltsteckdose Fritz Dect 200 dazu dann kannst du auch Verbräuche unter 1W anzeigen und grafisch darstellen lassen.
Die Genauigkeit ist sehr gut.
Hier ein Beispiel mit 23,5kOhm an 236V:
(2,37W)

Wolfgang Horejsi(R)

09.05.2019,
22:33

@ Ingo

Energieverbrauch messen

» Ich würde aber gerne die großen unter den kleinen Dauerstrmverbrauchern
» finden. Da sind 5 Watt vielleicht nicht genau genug.
» Ich hätte eher so 0,5 Watt erwartet.
» Könnt Ihr da ein Gerät empfehlen?
»
Aber 0,5W kosten etwa 1 EUR/Jahr bei Dauerbetrieb. Da lohnt sich das Messen kaum.