Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Pauli77

30.04.2019,
22:29
 

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule? (Elektronik)

Hallo!

Ich wollte mal gerne wissen wie viele Windungen eigentlich ein älterer AC, sowie auch ein "modernerer" Diodensplitt - Zeilentrafo auf der Sekundärseite hat? Im Netz habe ich bis jetzt keine brauchbaren Infos dazu gefunden, darum frage ich hier mal nach. Wahrscheinlich gibts davon auch verschiedene Ausführungen, aber ein VON-BIS Wert wäre interessant zu wissen, vorallem die Zeilentrafos aus den Fernsehern interessieren mich da am Meisten, die sehen von der Bauform doch alle relativ gleich aus?

Grüße,
Paul

Pauli77

02.05.2019,
19:47

@ Pauli77

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

Ok, danke für die vielen Infos!

Wolfgang Horejsi(R)

02.05.2019,
08:42

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » DST ja eine Vervielfacherschaltung hat.
»
» Hat er eben nicht.

Danke, wieder etwas dazu gelernt an Wissen, das ich vermutlich nie wieder brauchen werde.

JBE(R)

bei mir zu hause,
02.05.2019,
08:26

@ matzi682015

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » » » » Hallo!
» » » » » Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
» » » » » Messanordnung:
» » » » » Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
» » » » » Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
» » » » » Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF)
» prim/sek
» » » etwa
» » » » » 73V / 290mV bei 6kHz.
» » » »
» » » » Rechne mal vor, ich komm auf Pi*Daumen 800 Wdg.
» » »
» » » Stimmt!
» » » Hab eine Zehnerpotenz vergessen
» »
» » Wo?
» »
» » Tatsächlich werden es noch einige Windungen mehr sein, man darf den
» » Einfluss der parasitären Elemente nicht unterschätzen.
»
» parasitäre Kapazitäten gibt es da auch. In den Wicklungen, all das ganze
» Gedööns.

Wie beim Transformator auch.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

xy(R)

E-Mail

02.05.2019,
01:25

@ matzi682015

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » » DST ja eine Vervielfacherschaltung hat.
» »
» » Hat er eben nicht.
»
» Erkläre Du das doch mal: Ein DST hat sekundär 4 oder 5 Wicklungen mit
» Dioden in Reihe; wieso kann dadurch eine Hochspannungskaskade entfallen?

Weil dadurch auch die parasitären Elemente aufgeteilt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeilentransformator

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2019,
01:19

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » » » Hallo!
» » » » Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
» » » » Messanordnung:
» » » » Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
» » » » Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
» » » » Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF) prim/sek
» » etwa
» » » » 73V / 290mV bei 6kHz.
» » »
» » » Rechne mal vor, ich komm auf Pi*Daumen 800 Wdg.
» »
» » Stimmt!
» » Hab eine Zehnerpotenz vergessen
»
» Wo?
»
» Tatsächlich werden es noch einige Windungen mehr sein, man darf den
» Einfluss der parasitären Elemente nicht unterschätzen.

parasitäre Kapazitäten gibt es da auch. In den Wicklungen, all das ganze Gedööns.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
02.05.2019,
01:17

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » DST ja eine Vervielfacherschaltung hat.
»
» Hat er eben nicht.

Erkläre Du das doch mal: Ein DST hat sekundär 4 oder 5 Wicklungen mit Dioden in Reihe; wieso kann dadurch eine Hochspannungskaskade entfallen?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

xy(R)

E-Mail

01.05.2019,
22:31

@ Mattan

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » » Hallo!
» » » Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
» » » Messanordnung:
» » » Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
» » » Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
» » » Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF) prim/sek
» etwa
» » » 73V / 290mV bei 6kHz.
» »
» » Rechne mal vor, ich komm auf Pi*Daumen 800 Wdg.
»
» Stimmt!
» Hab eine Zehnerpotenz vergessen

Wo?

Tatsächlich werden es noch einige Windungen mehr sein, man darf den Einfluss der parasitären Elemente nicht unterschätzen.

Mattan(R)

01.05.2019,
21:30

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » Hallo!
» » Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
» » Messanordnung:
» » Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
» » Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
» » Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF) prim/sek etwa
» » 73V / 290mV bei 6kHz.
»
» Rechne mal vor, ich komm auf Pi*Daumen 800 Wdg.

Stimmt!
Hab eine Zehnerpotenz vergessen

xy(R)

E-Mail

01.05.2019,
21:10

@ Mattan

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» Hallo!
» Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
» Messanordnung:
» Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
» Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
» Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF) prim/sek etwa
» 73V / 290mV bei 6kHz.

Rechne mal vor, ich komm auf Pi*Daumen 800 Wdg.

Mattan(R)

01.05.2019,
20:37

@ Pauli77

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

Hallo!
Ich messe an einem ehemaligen SW-Zeilentrafo 84 Windungen.
Messanordnung:
Eingang Tongenerator 2V an den Zeilentrafo über 1nF Kapazität.
Ausgang 3 Windungen Schaltdraht.
Resonanzspannungen (überhoht durch Resonzfrequenz mit 1nF) prim/sek etwa 73V / 290mV bei 6kHz.
Gruß!

xy(R)

E-Mail

01.05.2019,
20:19

@ Wolfgang Horejsi

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» DST ja eine Vervielfacherschaltung hat.

Hat er eben nicht.

Wolfgang Horejsi(R)

01.05.2019,
20:12

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » Ja, und dann haben die ja für die Heizspannung für den
» » Hochspannungsgleichrichter (DY802 oder GY501 bei FF) nur grad mal eine
» » nicht ganze Windung um einen freien Platz um den Ferritkern.
»
» Das waren keine DST.

Aber die Volt pro Windung dürften ähnlich groß sein.

Wolfgang Horejsi(R)

01.05.2019,
20:02

@ matzi682015

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » » Ist die Wicklungskapazität dann nicht zu hoch?
» »
» » Die ist beim DST Teil des Konzepts.
» »
» »
» » » Ich hatte mal einen
» » » Netztrafo gewickelt, der primär 220V auf 10.000V liefern sollte, die
» » neue
» » » von mir (vielleicht auch nicht richtig ) gewickelte Spule ist nach
» » einigen
» » » Sekunden durchgebrannt, Überschläge innerhalb der Spule.
» »
» » Deshalb teilt man die Wicklung.
» »
» »
» » » Und ist es nicht so, dass aufgrund der hohen Schaltfrequenz eines DST
» » die
» » » Anzahl der Windungen geringer ist, weil pro Windung dann eine viel
» » größere
» » » Spannung induziert wird?
» »
» » Ist berücksichtigt.
»
» Ja, und dann haben die ja für die Heizspannung für den
» Hochspannungsgleichrichter (DY802 oder GY501 bei FF) nur grad mal eine
» nicht ganze Windung um einen freien Platz um den Ferritkern.

Wenn die DY-Röhre 1,5V (effektiv , der Spitzenwert dürfte deutlich höher sein) aus einer Windung bekommt, dann könnte man noch bedenken, dass der DST ja eine Vervielfacherschaltung hat. Also werden es ganz bestimmt keine 10000 Windungen sein, vielleicht gar nicht mal so viel mehr als 1000.

xy(R)

E-Mail

01.05.2019,
18:06

@ matzi682015

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» Ja, und dann haben die ja für die Heizspannung für den
» Hochspannungsgleichrichter (DY802 oder GY501 bei FF) nur grad mal eine
» nicht ganze Windung um einen freien Platz um den Ferritkern.

Das waren keine DST.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
01.05.2019,
17:31

@ xy

Zeilentrafo: wie viel Windungen hat die Sekundärspule?

» » Ist die Wicklungskapazität dann nicht zu hoch?
»
» Die ist beim DST Teil des Konzepts.
»
»
» » Ich hatte mal einen
» » Netztrafo gewickelt, der primär 220V auf 10.000V liefern sollte, die
» neue
» » von mir (vielleicht auch nicht richtig ) gewickelte Spule ist nach
» einigen
» » Sekunden durchgebrannt, Überschläge innerhalb der Spule.
»
» Deshalb teilt man die Wicklung.
»
»
» » Und ist es nicht so, dass aufgrund der hohen Schaltfrequenz eines DST
» die
» » Anzahl der Windungen geringer ist, weil pro Windung dann eine viel
» größere
» » Spannung induziert wird?
»
» Ist berücksichtigt.

Ja, und dann haben die ja für die Heizspannung für den Hochspannungsgleichrichter (DY802 oder GY501 bei FF) nur grad mal eine nicht ganze Windung um einen freien Platz um den Ferritkern.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry: