Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

RobertHST

02.02.2019,
10:58
 

Ersatz für einen STX616 Transistor (Bauelemente)

Hallöchen ihr lieben an diesem halbverschneiten Samstagmorgen :-D

Ich suche einen passenden Ersatz für den oben genannten Transistor der Firma STMicroelectronics. Meine Recherche in den letzten Tagen hat nichts sinnvolles in meinen Augen ergeben und da ich in diesem Forum schon seit Jahren immer die richtige Hilfe gestoßen bin, hoffe ich jetzt auf eine Lösung für mein kleines Problem.

Der Link zum Datenblatt des Problemkindes:
https://www.st.com/resource/en/datasheet/stx616.pdf

Mein Problem ist, das ich keinen Schaltplan vom Gerät habe, noch bekommen kann.

Wenn ich noch irgendetwas vergessen habe, oder ihr noch weitere Angaben braucht, verzeiht mir bitte diese noch nicht gegeben zu haben.

Beste Grüße aus Stralsund
der Robert

xy(R)

E-Mail

02.02.2019,
11:16

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Ich suche einen passenden Ersatz für den oben genannten Transistor der
» Firma STMicroelectronics. Meine Recherche in den letzten Tagen hat nichts
» sinnvolles in meinen Augen ergeben

Du hast nicht festgestellt, dass man den noch nagelneu kaufen kann?

Mit einem 1:1 Ersatztyp ist da auch nichts.

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
11:18

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

Hier noch ein Bild vom vermeintlichen Übeltäter

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
11:20
(editiert von RobertHST
am 02.02.2019 um 11:31)


@ xy

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Du hast nicht festgestellt, dass man den noch nagelneu kaufen kann?
»
» Mit einem 1:1 Ersatztyp ist da auch nichts.

Doch natürlich habe ich das festgestellt ;-)
Aber ich mag keine 4 Wochen auf einen Transistor warten, wenn es eine für mich schnellere Lösung gibt. Außerdem ist in meinen Augen die Kosten-Nutzen-Rechnung echt mies, wenn ich für den Transistor 44 Cent und die Lieferung 20/28€ zahlen soll. Meine Überlegung war halt ein äquivalentes Bauteil hierzulande zu bekommen, welches dann alles in allem nicht ganz so teuer wird.

Oder ich hab ganz einfach keinen Händler hierzulande gefunden, der dieses Ding führt. Natürlich wäre ich auch über solche Hinweise auf Händler dankbar...

xy(R)

E-Mail

02.02.2019,
11:40

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Aber ich mag keine 4 Wochen auf einen Transistor warten,

Farnell, Digikey und Mouser sind sicherlich erheblich schneller.

Wenn dir die Versandkosten zu hoch sind, dann wirds halt doch der Chinese...

xy(R)

E-Mail

02.02.2019,
12:07

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Hier noch ein Bild vom vermeintlichen Übeltäter

Du weißt nicht mal, ob er defekt ist?

Wäre da Platz für was größeres?

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
12:24

@ xy

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Du weißt nicht mal, ob er defekt ist?
»
» Wäre da Platz für was größeres?

Platz für größeres ist vorhanden, kein problem damit.

Und leider ja, ich habe nur die hohe Vermutung das der defekt ist. Er ist Teil vom Schaltnetzteil eines Sounddecks und genau dieser Transistor ist wohl für die Ansteuerung des DSP zuständig. Witziger Weise funktioniert das Sounddeck sporadisch, nach einigen Ein-Ausschaltungen. Dann wieder gar nicht oder hängt sich auch mal auf.
Andere reparierten nach gleichen Symptomen ebenfalls dieses Gerät und es ist immer dieser eine Transistor gewesen. Da habe ich natürlich die Hoffnung, dass es bei mir auch der Fall ist.

xy(R)

E-Mail

02.02.2019,
12:31

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Und leider ja, ich habe nur die hohe Vermutung das der defekt ist.

Nur aufgrund der Berichte anderer? Oder auch selbst was gemessen?


» Er ist Teil vom Schaltnetzteil eines Sounddecks

Zeig mal den Ausschnitt.

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
13:15

@ xy

Ersatz für einen STX616 Transistor

» Nur aufgrund der Berichte anderer? Oder auch selbst was gemessen?

sowohl als auch.
Vbc 307V
Vbe 3V
Vce 293V

» Zeig mal den Ausschnitt.



RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
13:15

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
13:16

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
13:40
(editiert von RobertHST
am 02.02.2019 um 13:46)


@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

Phänomen ist auch, wenn ich das Gerät einschalte und es fängt an zu fiepen, dann startet es definitiv nicht. Daher hatte ich eigentlich mit einem defekten Kondensator gerechnet. Nach ca. 2,5s hört das fiepen auf. Nach Abschalten der Spannung am Gerät dauert es etwas unter 2s bis ein leises Klickgeräusch kommt und dann fällt auch die Spannung über den Kondensatoren ab, das habe ich gemessen.
Wenn ich aber quasi in genau dem Moment des Klickgeräusches die Spannung wieder drauf gebe, startet das Gerät wie gewohnt. Es braucht zwar einige, oder manchmal auch viele Versuche, aber das ist doch kein Zustand. Und zum Wegschmeißen ist die Bose viel zu schade. Wird halt leider seitens Bose auch nicht mehr repariert...

RobertHST(R)

Stralsund,
02.02.2019,
14:00

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

Der Transistor scheint doch nicht defekt. Habe gerade die Durchgänge gecheckt und er sperrt und öffnet wie er soll.

Okay, ich stehe dann wieder am Anfang...

Mattan(R)

02.02.2019,
16:32

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

Ich habe da den BUT11AF. Der wäre auf Grund seiner Daten geeignet.
Hat allerdings ein anderes Gehäuse und Pinning. Offenbar scheint keine Kühlfläche nötig, daher ist ein Pin-verdrehter Einbau möglich.
Gruß aus Wien!

Hartwig(R)

02.02.2019,
16:55

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

»
hier in diesem Bild wäre ich mir nicht sicher, ob der Elko oben in der Bildmitte noch OK ist. Die kreuzförmige Sollbruchstelle an der Stirnseite ist ist bei vielen Exemplaren so eingeprägt, dass die Stirnfläche plan bleibt. Allerdings gibt es auch Bauformen, bei denen das Al-Blech durch die Prägung leicht aufgewölbt wird. Bei diesem Elko könnte ich nicht unterscheiden, ob die Aufwölbung fertigungsbedingt ist oder durch Überdruck entstanden ist. Den Elko würde ich genau ansehen. Ein müder Elko (zu hoher ESR) kann durchaus Anlaufprobleme verursachen. Chemicon LCQ (UCC) deutet auf hohe Spannung hin - also kann das ein Zwischenkreis-Elko sein. Bei einem alten Gerät ist zuweilen der generelle Austausch aller in Frage kommenden Elkos schneller erledigt als eine mühsame Fehlersuche mit wiederholten entlöt-Lötaktionen.
Viel Erfolg
Hartwig

JBE(R)

bei mir zu hause,
03.02.2019,
04:23

@ RobertHST

Ersatz für einen STX616 Transistor

»
Es scheint so eine Art Kondensatornetzteil zu sein, um die Elektronik herum zu versorgen.

Diese Teile könnten eine Macke haben.



--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt: