Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

ohneS

07.01.2019,
11:41
(editiert von ohneS
am 07.01.2019 um 11:43)
 

Teilbestimmung von Leiterplatte (Bauelemente)

Hallo,

ich besitze einen Schreibtisch, der sich elektronisch in der Höhe verstellen lässt.
Leider funktioniert dieser nun nicht mehr. Nach öffnen des Kastens ist mir aufgefallen das an einem Bauteil etwas schwarz geworden ist.
Dieses hab ich rausgelötet, aber Ich kann nicht Bestimmen, was es genau ist.
Der örtlichen Elektrofachmarkt, der Kondensatoren usw. anbietet, kann es mir nicht sagen.
Daher suche ich hier Hilfe bei der Bestimmung, damit ich das richtige Ersatzteil bestelle.
Das Löten ist dann wieder einfach.
Ich hoffe man kann es gut erkennen. Es ist nichts aufgedruckt oder sowas.

Ich danke schon im Vorraus für die Mühe. :)

Hartwig(R)

07.01.2019,
12:03

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

Hallo,
» Nach öffnen des Kastens ist mir
» aufgefallen das an einem Bauteil etwas schwarz geworden ist.
» Dieses hab ich rausgelötet, aber Ich kann nicht Bestimmen, was es genau
» ist.

also zumindest auf dem Bild ist kein Hinweis auf einen Defekt zu sehen (es sei denn, die Farbe hat sich total verändert, also die gegenwärtige Farbe wäre ein Verbrennungsrückstand.) Aber bei der Unschärfe kann man das nicht sagen.

Das ist wahrscheinlich ein nichtlinearer Widerstand, entweder temperaturabhängig oder spannungsabhängig. Temperaturabhängige Widerstände werden z.B. entweder als Einschaltstrombegerenzer (NTC) eingesetzt, oder als selbstrückstellende Sicherung (PTC). ich würde hier auf NTC tippen. Spannungsabhängige Widerstände dienen meist dem Überspannungsschutz, hier eher unwahrscheinlich, Bauform wäre auch nicht typisch.

ohne Beschriftung wird der Ersatz schwierig, auch wäre es wichtig, den Platz auf der Platine zu kennen (Foto), die Anordnung in der Schaltung etc. Nur so kann man auf die Dimensionierung zurückschließen. Das Teil dann zu bekommen ist dann evtl. auch nicht einfach.

Bei Beschädigung solcher Bauelemente ist zudem eine Ursachenermittlung wichtig. Es können noch andere Bauteile beschädigt sein bzw. die Ursache für den Defekt darstellen. Ob das gezeigte Bauteil überhaupt defekt ist, wäre eine weitere Frage - ich bin nicht davon überzeugt. "Etwas schwarz" kann auch andere Ursachen haben bzw. kann bei thermisch hoch belastbaren Bauteilen durchaus normal sein.

Grüße

Hartwig

ohneS

07.01.2019,
12:15

@ Hartwig

Teilbestimmung von Leiterplatte

Hallo Hartwig,

danke für die schnelle Antwort, ich habe mal noch ein Foto der Platine gemacht wo dieses Bauteil drauf saß.
Man sieht an der schwarzen Stelle wo es war.
Ich hoffe das hilft etwas weiter.

Strippenzieher(R)

E-Mail

D-14806,
07.01.2019,
13:11

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

Hast du nebst Lötkolben auch ein Messgerät für Widerstand? Falls ja, dann mal an das vermeintlich defekte Teil ranhalten und uns das Ergebnis mitteilen.
Bild von der Lötseite wäre auch gut, Seitenansicht ebenso

Hartwig(R)

07.01.2019,
13:35

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

» Hallo Hartwig,
»
» danke für die schnelle Antwort, ich habe mal noch ein Foto der Platine
» gemacht wo dieses Bauteil drauf saß.
» Man sieht an der schwarzen Stelle wo es war.
» Ich hoffe das hilft etwas weiter.
»
»

ok, das deutet darauf hin, dass der R2 sehr heiss geworden ist - wobei das bei solchen Widerständen nicht unbedingt zur Zerstörung führen muß. Wenn der R2 sich im Lastkreis befindet, kann das ein Anzeichen für einen defekten Motor oder einen nicht korrekt arbeitenden Endanschlag sein. Daher - wie von Strippenzieher geraten - den R2 einfach mal messen. Ich würde einen Widerstand so grob im Bereich zwischen einigen Ohm bis vielleicht wenigen -zig Ohm erwarten.
Grüße
Hartwig

ohneS

07.01.2019,
13:41

@ Strippenzieher

Teilbestimmung von Leiterplatte

Wiederstand zeigt 1585 an.

Die gewünschten Bilder

ohneS

07.01.2019,
13:41

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

und von der Seite

xy(R)

E-Mail

07.01.2019,
13:46

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

»

Ich tippe mal auf Vishay PTCCL-265V.

ohenS

07.01.2019,
15:27

@ xy

Teilbestimmung von Leiterplatte

» »
»
» Ich tippe mal auf Vishay PTCCL-265V.


Ich tippe äh, tappe im Dunkeln :-|

xy(R)

E-Mail

07.01.2019,
15:42

@ ohenS

Teilbestimmung von Leiterplatte

» » Ich tippe mal auf Vishay PTCCL-265V.
»
»
» Ich tippe äh, tappe im Dunkeln :-|

Das Teil wird nicht defekt sein, es ist ein PTC.

Sel(R)

Radebeul,
07.01.2019,
15:53

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

» und von der Seite
»
»

Messe mal die Diode (das ist D11) durch (ein Ohmmeter reicht dazu). Dort wars sehr heiß, die Diode könnte das übel genommen haben. Dazu eine Seite der Diode ablöten. Die Diode muß einen Widerstand von paar Ohm haben, vertauschst du die Meßstrippen, so müssen es einige MOhm sein. Wenn die Diode wirklich kaputt ist, so wird der Schaden erheblich sein.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Strippenzieher(R)

E-Mail

D-14806,
07.01.2019,
17:32
(editiert von Strippenzieher
am 07.01.2019 um 17:45)


@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

» Wiederstand zeigt 1585 an.
ohne "e"
welche Einheit? Ohm oder kOhm
Das fragliche Teil liegt in Reihe mit der Gleichrichterbrücke (~), vermute Kondensator. Hohe Spannung geplant, deshalb die Isolierfräsung in der Platine, geringer Strom geplant, deshalb die dünnen Leiterbahnen.
Sollte ich richtig liegen, ist Totalschaden möglich (Versorgung des 40106). Im günstigsten Fall ist eine Z-Diode defekt (D11 Kurzschluß in beide Richtungen).
edit
sehe grade D11 könnte eine 1N4007 sein, also keine Z-Diode

Hartwig(R)

08.01.2019,
00:29

@ ohneS

Teilbestimmung von Leiterplatte

» Wiederstand zeigt 1585 an.

Hallo,
ich gehe mal davon aus, das xy mit seiner Vermutung richtig liegt (das ist eigentlich meistens so ;-) ); dann wäre Dein Bauteil ein PTCCL-265 H150 oder H190, der Widerstandswert liegt etwas näher am H150. Die Abmessungen kämen wohl auch hin (wären in beiden Fällen gleich Durchm. 5mm und etwa 5mm dick (mit Drähten)). Das würde dann auch bedeuten, dass das Teil ok ist, der Fehler also woanders liegt und dieses Teil bei der Arbeit nur ins Schwitzen gekommen ist - aber dafür ist es da, sonst hätte es vielleicht irgendwo richtig geraucht.
Grüße
Hartwig

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
08.01.2019,
07:49
(editiert von cmyk61
am 08.01.2019 um 07:50)


@ xy

Teilbestimmung von Leiterplatte

um es zu konkretisieren:

ein PTC ist ein temperaturabhängiger Widerstand dessen Widerstand steigt, wenn er warm/heiß wird (kann sowohl als Sicherung/Strombegrenzung dienen - mutmaßlich als Überlastschutz wenn der Schreibtisch seine Endposition erreicht hat aber auch als selbst regulierende Heizung - hier eher unwahrscheinlich :-D )
So wie ich das erkennen kann ist er in Reihe zu einem Relaiskontakt.
Da der PTC offensichtlich ziemlich heiß wird, ist die Leiterplatte an dieser Stelle reichlich braun geworden. DAS alleine ist aber noch kein Indiz für einen Defekt.
Was ließ dich zu den Annahme hinreißen, dass der PTC defekt sei? Lediglich die Verfärbung?
Hast Du irgendwelche Messungen gemacht? ZB ob die Schaltung überhaupt mit Spannung versorgt wird? Ob das Relais durchschaltet und so weiter... Fehler in elektronischen Schaltungen zu suchen und zu finden bedeutet oft: denken - messen - schlußfolgern.

Gruß
Ralf


» » » Ich tippe mal auf Vishay PTCCL-265V.
» »
» »
» » Ich tippe äh, tappe im Dunkeln :-|
»
» Das Teil wird nicht defekt sein, es ist ein PTC.

bigdie(R)

08.01.2019,
17:38

@ cmyk61

Teilbestimmung von Leiterplatte

Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber dort auf der Platine sehe ich nirgends etwas netzteilähnliches. Evtl sollte man erst mal an der Stelle anfangen, wo die Spannung her kommt. Ist da noch ein Steckernetzteil dran? oder sind im Bedienpult einfach Batterieen und die sind leer?