Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
08.01.2019,
15:08

@ Sel

Betrunken wegen ELKO-Bier...

» » » Ich weiß nicht was ich da geschrieben habe :-D irgendwie war ich ein
» » » bischen betrunken :-D
» »
» » Das Irgendwie ist ja wirklich seltsam. Könnte es sein, dass Du es schon
» » wieder vergessen hast, dass Du heute Abend schon einige Glas ELKO-Bier
» » getrunken hast? Ich denke, es wäre an der Zeit ein neues ELKO-Bier zu
» » kreiren, vielleicht ein ELKO-Weizenbier! :ok: :cool:
»
» Bäh...
»
» Weizenbier! Diese trübe Plärre kann man doch nicht runterwürgen! Ein Bier
» hat klar zu sein und eine goldene Farbe zu haben. Oder auch tiefschwarz mit
» lecker kleinem (!) Schaumkrönchen drauf. Also Pils oder Guinness. Was
» anderes kann man doch nicht trinken!
»
» LG Sel

Dem muß ich vehement widersprechen :-D So ein Hefeweizen mit Bananensaft schmeckt saulecker! Außerdem ist es auch gesund, wegen der Hefe und den darin enthaltenen Vitaminen des B-Komplexes. Der Alkohol ist jetzt nicht so gesund.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
08.01.2019,
15:10

@ xy

Betrunken wegen ELKO-Bier...

» » Was anderes kann man doch nicht trinken!
»
» Sollen sie doch Champagner trinken!

Ich habe Champagner ein mal getrunken, unddas ist nun wirklich nix besonderes, außer teuer. Aber sonst echt nix.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

xy(R)

E-Mail

08.01.2019,
15:19

@ matzi682015

Betrunken wegen ELKO-Bier...

» Ich kenne nur noch den 4016, welche CMOS der 40er- oder 45er-Reihe gibt es
» da noch?

Schau mal selber:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_4000-series_integrated_circuits


» Wieso macht Motorola eigentlich überall ne 1 davor?

Weil damals MC4xxx schon belegt war.

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
08.01.2019,
15:22

@ xy

DG441 442 versus 4066

» » das sind jeweils Analogschalter, oder Transmission-Gates, die
» » Innenschaltung ist beim 4066 total einfach gegenüber dem DG441 und
» DG442.
»
» Die ist völlig gleich. Die DGs haben lediglich auch noch eine negative
» Versorgungsspannung. Sowas gibts aber auch bei den 4000ern.
»
»
»
» » Aber gibt es neuere ICs, die relativ günstig sind? Und die dann so in
» etwa
» » an einen DG441 DG442 herankommen, was die Übertragungseigenschaften
» » betrifft?
»
» In welcher Hinsicht?

Ron, Roff, Linearität, Frequenzgang, Verzerrung, etc. was es halt so gibt an unerwünschten Begleiterscheinungen.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
08.01.2019,
17:12

@ matzi682015

Betrunken wegen ELKO-Bier...

» Dem muß ich vehement widersprechen :-D So ein Hefeweizen mit Bananensaft
» schmeckt saulecker!

Kann ich mir jetzt nicht so gut vorstellen. Aber mit Zitronenschnitz, das passt. :-D

» Außerdem ist es auch gesund, wegen der Hefe und den
» darin enthaltenen Vitaminen des B-Komplexes.

Kommt drauf an wo der Weizen gewachsen ist... :lookaround:

In Kanada sind viele Böden selenhaltig, was in Europa nicht so der Fall ist. Viel früher, so noch in den 1940/50er-Jahren, wurde noch häufig Weizen aus Kanada importiert (CH). Vor allem das daraus hergestellte dunkle Brot galt als besonders gesund.

» Der Alkohol ist jetzt nicht so gesund.

Die Dosis macht es aus.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
08.01.2019,
17:38

@ schaerer

Betrunken wegen ELKO-Bier...

» » Dem muß ich vehement widersprechen :-D So ein Hefeweizen mit Bananensaft
» » schmeckt saulecker!
»
» Kann ich mir jetzt nicht so gut vorstellen. Aber mit Zitronenschnitz, das
» passt. :-D

Zitronenscheibe dran ist immer gut, wird aber zumeist nur bei Kristallweizen gemacht. Aber probiere es ruhig mal, Hefeweizen mit Bananensaft drin, ich finde es saulecker.
»
» » Außerdem ist es auch gesund, wegen der Hefe und den
» » darin enthaltenen Vitaminen des B-Komplexes.
»
» Kommt drauf an wo der Weizen gewachsen ist... :lookaround:
»
» In Kanada sind viele Böden selenhaltig, was in Europa nicht so der Fall
» ist. Viel früher, so noch in den 1940/50er-Jahren, wurde noch häufig Weizen
» aus Kanada importiert (CH). Vor allem das daraus hergestellte dunkle Brot
» galt als besonders gesund.

Selen ist ein Spurenelement, das der menschliche Körper unbedingt braucht.
»
» » Der Alkohol ist jetzt nicht so gesund.
»
» Die Dosis macht es aus.

Paracelsus

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
08.01.2019,
18:43

@ matzi682015

OT: Selen

» Selen ist ein Spurenelement, das der menschliche Körper unbedingt braucht.

So ist es. Gemäss seriöser Arbeiten im Bereich der Orthomolekularen Medizin, die Teil der Schulmedizin ist, ist die richtige Tages-Dosierung 200 µg. Die niedrigeren Angaben der EU-Werte stimmen nicht! Wichtig es , wenn man ergänzt, dass es Selenhefe ist, die man in Tablettenform erhält. Selenhefe wird optimal resorbiert.

Wenn ich sowas hier wiedergebe und empfehle, was weil OT nur selten der Fall ist, kann ich garantieren, dass ich kein Mist verzapfe, weil ich die Infos von einem Kollegen habe der Biochemiker ist und seit Jahrzehnten auf diesem Gebiet wissenschaftlich arbeitet. Es geht dabei längst nicht nur um Selen...

Wenn jemand an einer seriösen Bezugsquelle interessiert ist, die wissenschaftlich unterstützt und beraten wird, kann mir eine Mail schreiben und ich nenne die Adresse.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Herst

09.01.2019,
09:08

@ schaerer

OT: Selen

» » Selen ist ein Spurenelement, das der menschliche Körper unbedingt
» braucht.
»
» So ist es. Gemäss seriöser Arbeiten im Bereich der Orthomolekularen
» Medizin, die Teil der Schulmedizin ist, ist die richtige Tages-Dosierung
» 200 µg. Die niedrigeren Angaben der EU-Werte stimmen nicht! Wichtig es ,
» wenn man ergänzt, dass es Selenhefe ist, die man in Tablettenform erhält.
» Selenhefe wird optimal resorbiert.
»
» Wenn ich sowas hier wiedergebe und empfehle, was weil OT nur selten der
» Fall ist, kann ich garantieren, dass ich kein Mist verzapfe, weil ich die
» Infos von einem Kollegen habe der Biochemiker ist und seit Jahrzehnten auf
» diesem Gebiet wissenschaftlich arbeitet. Es geht dabei längst nicht nur um
» Selen...
»
» Wenn jemand an einer seriösen Bezugsquelle interessiert ist, die
» wissenschaftlich unterstützt und beraten wird, kann mir eine Mail schreiben
» und ich nenne die Adresse.



Gab es da nicht auch Selengleichrichter zum Lutschen, wenn nein, dann warum nicht ?

:-|

xy(R)

E-Mail

09.01.2019,
09:34

@ schaerer

OT: Selen

» Wichtig es ,
» wenn man ergänzt, dass es Selenhefe ist, die man in Tablettenform erhält.
» Selenhefe wird optimal resorbiert.

Ich empfehle Dimethylselenid. ;-)

xy(R)

E-Mail

09.01.2019,
09:35

@ matzi682015

DG441 442 versus 4066

» Ron, Roff, Linearität, Frequenzgang, Verzerrung, etc. was es halt so gibt
» an unerwünschten Begleiterscheinungen.

Maxim hat da wahre Wunderdinge...

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
09.01.2019,
15:59

@ xy

DG441 442 versus 4066

» » Ron, Roff, Linearität, Frequenzgang, Verzerrung, etc. was es halt so
» gibt
» » an unerwünschten Begleiterscheinungen.
»
» Maxim hat da wahre Wunderdinge...

...derer es welche wären? : -
-
-
-

Die DGxyz - Analogschalter sind ja glaube ich von maxim, oder?

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
12.01.2019,
08:59

@ Herst

OT: Selen

» Gab es da nicht auch Selengleichrichter zum Lutschen, wenn nein, dann warum
» nicht ?

Man könnte es so nicht einigermassen richtig dosieren mit typisch 200 µg/Tag, weil es bei dieser Applikation nicht organisch gebunden, wie bei der Selenhefe, das die Resorbtion erst richtig unterstützt.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch