Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Pius

E-Mail

12.08.2018,
11:03
 

Widerstands Code (Bauelemente)

Hallo
Kann mir jemand weiterhelfen und den Widerstandswert bestimmen (siehe Bilder). Ich würde sagen, dass es sich hier um einen 110MOhm Widerstand handelt. Bin mir aber nicht sicher, da ich nicht sicher bin ob der "linke" Ring" die Farbe gold hat und somit als letzter Ring den Toleranzwert angibt.

Der Widerstand stammt aus einer AC Spannungsreglerschaltung.



xy(R)

E-Mail

12.08.2018,
13:10

@ Pius

Widerstands Code

» AC Spannungsreglerschaltung.

Zeig mal.

Hartwig(R)

12.08.2018,
13:26
(editiert von Hartwig
am 12.08.2018 um 13:31)


@ Pius

Widerstands Code

Der Widerstand ist offensichtlich durchgebrannt. Bei 110M bräuchte es für thermische überlast >60kV. Käme noch Schaden durch Überschlag in Frage.
Sieht nach Metallfilm-R aus, die haben 1%. Dann wäre der braune Ring der letzte. Mit orange statt Gold dann vielleicht 3k6 Ohm? Man sollte genau wissen, wo der sitzt. Da wird wohl mehr defekt sein.....
Grüsse
Hartwig

xy(R)

E-Mail

12.08.2018,
13:56

@ Hartwig

Widerstands Code

» Mit orange statt Gold dann vielleicht 3k6 Ohm?

Mit gelb statt gold sinds 4k7.

Pius

E-Mail

12.08.2018,
18:54

@ xy

Widerstands Code

» » AC Spannungsreglerschaltung.
»
» Zeig mal.

Kann leider keinen Link einfügen, aber hier ein Bild vom Bauteil.

xy(R)

E-Mail

12.08.2018,
19:04
(editiert von xy
am 12.08.2018 um 19:07)


@ Pius

Widerstands Code

»

Endeutig 4,7kOhm.

Aber wenn der durchgebrannt ist, dann ist da mit Sicherheit noch mehr kaputt.


Und das ist kein Spannungsregler, sondern ein Phasenanschnittdimmer.

Pius

E-Mail

12.08.2018,
19:05

@ Hartwig

Widerstands Code

» Der Widerstand ist offensichtlich durchgebrannt. Bei 110M bräuchte es für
» thermische überlast >60kV. Käme noch Schaden durch Überschlag in Frage.
» Sieht nach Metallfilm-R aus, die haben 1%. Dann wäre der braune Ring der
» letzte. Mit orange statt Gold dann vielleicht 3k6 Ohm? Man sollte genau
» wissen, wo der sitzt. Da wird wohl mehr defekt sein.....
» Grüsse
» Hartwig


Vielen Dank für die Info. Habe eben ein Bild vom Bauteil hochgeladen. Hatte das Ding an einen Ventilator mit 550W angeschlossen. Dieser lief dann etwa 1h. Habe noch einen bei einem anderen Gerät montiert und dieser funktioniert noch einwandfrei.

Gruss
Pius

Pius

E-Mail

12.08.2018,
19:07

@ xy

Widerstands Code

» »
»
» Endeutig 4,7kOhm.
»
» Aber wenn der durchgebrannt ist, dann ist da mit Sicherheit noch mehr
» kaputt.

Vielen Dank

Gruss
Pius

xy(R)

E-Mail

12.08.2018,
19:11
(editiert von xy
am 12.08.2018 um 19:14)


@ Pius

Widerstands Code

» Ventilator mit 550W

Ist der Motor denn für Dimmerbetrieb geeignet?


Dieser Dimmer ist jedenfalls nicht für induktive Lasten geeignet.

Sel(R)

Radebeul,
13.08.2018,
10:18

@ xy

Widerstands Code

» » Ventilator mit 550W
»
» Ist der Motor denn für Dimmerbetrieb geeignet?
»
»
» Dieser Dimmer ist jedenfalls nicht für induktive Lasten geeignet.

Eben. Und der Dimmer wird ohne Ende Störungen im Stromnetz erzeugen. Die Nachbarn werdens sicher verstehen...

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

13.08.2018,
10:20

@ Sel

Widerstands Code

» Und der Dimmer wird ohne Ende Störungen im Stromnetz erzeugen. Die
» Nachbarn werdens sicher verstehen...

Der TE wirds an der Lebensdauer seiner Geräte mit Kondensatornetzteil merken.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
13.08.2018,
11:54

@ Sel

Dimmer-Störung

» » » Ventilator mit 550W
» »
» » Ist der Motor denn für Dimmerbetrieb geeignet?
» »
» »
» » Dieser Dimmer ist jedenfalls nicht für induktive Lasten geeignet.
»
» Eben. Und der Dimmer wird ohne Ende Störungen im Stromnetz erzeugen. Die
» Nachbarn werdens sicher verstehen...

Setzt aber voraus, dass der Dimmer kein LC-Filter eingebaut hat, das die steilen Störflanken schön brav im Dimmer-Kreislauf zurückhält, wie diese Schaltung es nicht zeigt:

( Quelle: http://www.ferromel.de/tronic_31.htm )

Das passive Tiefpassfilter aus Dr und C macht nach aussen zum 230VAC-Netz die Schaltflanken weniger steil, wodurch die Frequenzbandbreite deutlich reduziert wird.

Ein solches Filter wirkt echt gut wie ich mal getestet habe. Aber auch ohne, massiv gestört wird Lang-, Mittel- und Kurzwelle bis zu den höheren Frequenzbereichen. Europawelle 49 mBand, war noch betroffen. UKW (FM) nicht.

War und nicht ist, weil es ausser in Italien, Spanien, wenig in Frankkreisch, in den Ostblockländern und Nordafrika (Radio Algier 531 kHz) kaum noch AM-Sender gibt.

Wie ist das eigentlich in den USA? Weiss das jemand. Haben oder hatten die dort auch einen AM-Abschaltwahn? :lookaround:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

xy(R)

E-Mail

13.08.2018,
11:58

@ schaerer

Dimmer-Störung

» Wie ist das eigentlich in den USA? Weiss das jemand. Haben oder hatten die
» dort auch einen AM-Abschaltwahn? :lookaround:

Abschaltwahn? Ende der Energieverschwendung!

Bei den Amis siehts anders aus, die haben ein paar km² mehr Pampa zu versorgen.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
13.08.2018,
12:26

@ xy

Dimmer-Störung

» » Wie ist das eigentlich in den USA? Weiss das jemand. Haben oder hatten
» die
» » dort auch einen AM-Abschaltwahn? :lookaround:
»
» Abschaltwahn? Ende der Energieverschwendung!

Das stimmt natürlich schon auch. Ich nenne man ein Beispiel, wie das nur schon bei einem MW-Sender aussehen kann.

Als der CH-Sender Beromünster begann, so um die 1930er-Jahre (ich gucke jetzt nicht extra nach für die genauen Daten), konnte man mit weniger als 100 kW Sendeleistung die ganze Deutschschweiz abdecken. Weil im Laufe der Zeit die technisch umweltbdingten Störungen ständig zunahmen, wurde die Sendeleistung bis auf 600 kW erhöht. Aber nicht nur das...

Dies hatte zur Folge, dass man den CH-Sender in Algerien in der Nacht höre konnte, was zur Folge hatte, dass die Algerier die Sendeleistung ihres MW-Senders erhöhten. So ist das gerade ein Beispiel des Hochschaukelns.

Übrigens wurde mal berechnet wie stark das Hintergrundrauschen in Funktion des Hochschaukelns zunahm. Dies löste natürlich auch einen positiven Feedback weltweit aus.

Interessant ist nämlich, jetzt wo es in Europa im grossen Stil keine MW-Sender mehr gibt, kann man in der Nacht die MW-Sender aus Spanien und Nordafrika oft ungestört gut empfangen. Der Signal/Rauschabstand hat sich deutlich verbessert.

Nach der grossflächigen UKW-Abschaltung (um 2024) würde mich gelegentlich interessieren, wieviel Energie, falls überhaupt, gespart wird mit dem alternativen DAB+. Der Vergleich wird wohl nicht so einfach sein, nehme ich mal an...

» Bei den Amis siehts anders aus, die haben ein paar km² mehr Pampa zu
» versorgen.

Das leuchtet ein. Ebenso in den andern Superstaaten, wie Russland und China.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

soso

13.08.2018,
13:20

@ schaerer

Dimmer-Störung

» Wie ist das eigentlich in den USA? Weiss das jemand. Haben oder hatten die
» dort auch einen AM-Abschaltwahn? :lookaround:

Kannst ja mal reinhören via Web SDR http://na5b.ddns.net:8901/

schöne Grüße in die Schweitz

soso

13.08.2018,
13:25

@ soso

Dimmer-Störung

Schweitz -t sry. *haumaminhammaaufnschädel*